newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More praktisch UrlaubundReise Shop Kindle Shop Kindle Artist Spotlight Autorip SummerSale

Uriah Heep -  melancholischer Heavy Sound

silbertanne4 "silbertanne"
 
Proud Words on a Dusty Shelf
Proud Words on a Dusty Shelf
"er schrieb und sang (nicht Byron) Lady in Black, sein Debüt 73 bestand aus eher ruhigen Material, der Titelsong (tolles Riff) ist in seiner besten Version auf Demons and Wizard (Bonus)"
Demons and Wizards-New Edition
Demons and Wizards-New Edition
"Der kreative und kommerzielle Höhepunkt. Dämonische Fantasy-Lyrik, the Wizard ist vielleicht ihr bester Song, viele ruhige Momente, z.B. Paradise/Spell"
Salisbury/Deluxe
Salisbury/Deluxe
"Experimentellste Scheibe mit einer gelungenen Zusammenarbeit von Klassik-Orchester und der jungen Band.  Vollblütige, stolze und traurige Klänge, laid back, nur zwei Tracks sind heavy. Cover unpassen"
Look at Yourself-New Edition
Look at Yourself-New Edition
"Das härteste Album, dominante Orgel, I wanna be free mit dem besten Riff von Box, July morning, What should be done und What is within sind die wenigen ruhigen Momente in einem schweißtreibenden Rhyt."
Magician's Birthday-Deluxe Edi
Magician's Birthday-Deluxe Edi
"Viele Vorbestellungen auf dem Höhepunkt ihrer Karriere 72. Die melancholischen Tracks klingen ausgereift und überwiegen: Rain, Sunrise, Tales, Blind Eye ode Echoes in (mit einem klagenden Synthesizer)"
Very 'eavy,Very 'umble/Deluxe
Very 'eavy,Very 'umble/Deluxe
"Ruhige und harte Komp. Walking in your shadow ist einer der ersten (und besten) Heavy-Titel, Melinda Heeps schönste Ballade. Byrons ausdrucksstarke geschmeidige Stimme sucht bis heute ihresgleichen"
The Anthology
The Anthology
"die Hammond-Orgel war in den ersten Jahren die Trademark der Gruppe. Er komponierte, schrieb die Liner-Notes zu den LPs, manchmal sang er auf Heep-LPs, wenn man dachte das sei David Byron"
The Ballads
The Ballads
"Eine schöne Zusammenstellung ihrer zeitlosen Klassiker. Bei  Footprints in the Snow, Weap in Silence und Circus handelt es sich um Perlen, die aus eher mäßigen LPs der späten Byron-Zeit gefischt"