Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  
Menge:1
Up the Downstair ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von My_Worldwide_Market
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Schrumpffolie wurde erneuert, kein sichtbarer Schaden an der Disk oder Booklet, Jewelcase kann kleine Schoenheitsfehler haben. Aktivierungscodes für Online-Inhalt fehlen.  Postlaufzeit 8-21 Tage.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 17,60
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Hausmusik
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 10,59

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Up the Downstair
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Up the Downstair Doppel-CD

13 Kundenrezensionen

Preis: EUR 12,98 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
39 neu ab EUR 10,45 3 gebraucht ab EUR 11,36

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Up the Downstair + Sky Moves Sideways + Signify
Preis für alle drei: EUR 43,95

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (9. Oktober 2009)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Doppel-CD
  • Label: Kscope (Edel)
  • ASIN: B002NUZ93S
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 6.512 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)


Produktbeschreibungen

Up the Downstair

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
12
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 13 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

33 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Kuhn am 27. April 2005
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich hasse elektronische Drums, aber ich liebe dieses Album. Meiner Meinung nach vom Sogwriting her eines der Besten welches uns Mastermind Wilson serviert hat. Songs wie "Fadeaway", "Up The Downstair" oder "Burning Sky" gehen runter wie Sahne. Mein persönlicher Favorit ist und bleibt aber "Always Never". Leider fehlte Steven damals noch der Drummer, so das er diese gräßlichen e-Drums einsetzte.
Das nun veröffentlichte Remake wurde konsequenterweise zum Teil neu eingespielt. So hat Gavin Harrison die neuen Drumparts beigesteuert. Das alleine reicht schon zum Kauf. Als quasi kostenlosen Bonus gibts noch die schon lange vergriffene CD-EP "Staircase Infinities" dabei, für die so mancher Porcupine Tree Fan bei diversen Auktionshäusern tief in die Tasche greifen musste. Ob auch hier die Drumparts neu sind entzieht sich z. Zt. noch meiner Kenntnis. Ich werde am 23. Mai berichten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Aristoteles TOP 1000 REZENSENT am 21. November 2010
Format: Audio CD
Dass "Porcupine Tree" eine der außergewöhnlichsten Bands im Progressive Rock-Sektor sind, bewiesen sie nicht erst mit den neueren Werken wie "In Absentia" oder jüngst "The Incident". Schon vor ihrem Stilwechsel in eher härtere Gefilde haben sie herausragende Alben veröffentlicht. Ihr allererstes Studioalbum (nach der Kompilation "On The Sunday Of Life") namens "Up the Downstair" stellt dies gleich eindrucksvoll unter Beweis!

"What you are listening are musicians, performing psychedelic music under the influence of a mind-altering chemical" erfahren wir zu Beginn. Und schon geht der musikalische Trip los. Eingängige Stücke ("Synesthesia", "Always Never") wechseln sich ab mit langen, teils improvisierten Epen wie "Up the Downstair" und kurzen Zwischenspielen. Das ganze ist, wie schon gesagt, psychedelische, noch stark an Pink Floyd orientierte Musik. Was mir an "UtD" besonders gefällt, ist dass Mastermind Steven Wilson hier noch nach Lust und Laune mit Klängen experimentiert und Platz lässt für ausschweifende Improvisationen, wie man sie wohl kaum auf den neueren Alben finden würde. Gerade diese "Ecken und Kanten" üben einen großen Reiz auf den Hörer aus!
Abgeschlossen wird das ganze mit dem genialen, verträumten "Fadeaway".
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alexander Hoefer TOP 1000 REZENSENT am 6. Mai 2011
Format: Audio CD
Eine liebevoll gestaltete Neuauflage mit einer Bonus-CD im Buchformat, erwartet den Fan guter und alternativer Musik mit der Neuveröffentlichung des ersten richtigen Albums von Mastermind Steven Wilson. Hier an dieser Stelle gebührt auch einmal Lob für das Steven-Wilson-eigenen Label - kscope - aus dem ausschließlich nur uneingeschränkte Spitzenqualität kommt. Alle Fans dieses Musikgenres dürfen sich freuen, denn neben den Wilson Projekten Porcupine Tree, No-Man oder Blackfield stehen mittlerweile auch - The Pineapple Thief, Gazpacho, Anathema, Engeneers, Lunatic Soul oder nosound - bei diesem Label unter Vertrag, und derzeit wird von fast allen Gruppen der vergriffene Backkatalog neu veröffentlich, und dabei hörenswerte und wertvolle Musikschätze veröffentlicht.

Das zweite Album von Porcupine Tree, ist großteils instrumental gehalten, und trägt den lustigen Namen - Up the Downstairs - was so viel bedeutet, wie die herunterfahrende Rolltreppe hinauflaufen. Vielleicht wollte Steven Wilson damit seine Musik beschreiben, die wieder einmal besser und interessanter nicht sein könnte. Dieses Album begeisterte mich sofort mit seinen tollen sphärischen Sounds, und der exzellenten Vokalarrangements, besonders in dem Lied - Fadeaway. Das Album ist eine exzellente Klangreise, bei der man vielleicht wirklich vor Freude die herunterfahrende Rolltreppe hinauflaufen könnte oder umgekehrt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von high end TOP 1000 REZENSENT am 12. Mai 2015
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
"Up The Downstair" ist schon das zweite Album,das Steven Wilson unter dem Namen Porcupine Tree überwiegend allein einspielte.
Es erschien 1993 bei Delerium Records und wurde 2005,extrem überarbeitet und mit massig Bonusmaterial,wiederveröffentlicht.
Die (hier noch) Gastmusiker Richard Barbieri,Colin Edwin und außerdem Suzanne Barbieri spielen hier eine mehr als untergeordnete Rolle,sodaß man "Up The Downstair" eigentlich als Solo-Album ansehen kann.
Während das Debut "On A Sunday Of Life" für mich noch eine (interessante) Testphase darstellt,hat man es hier mit einem ausgereiften,abwechslungsreichen Werk zu tun,das psychedelisch-verträumten Space-Rock mit Klasse darstellt.
Wilson spielt geschickt mit simplen,monotonen Rhythmen und gefühlvollen Melodien,verpackt das Ganze in einen sphärischen Sound und schafft damit ein Album,das durchgehend zeigt,was in diesem Künstler an Kreativität und Feingefühl für Klänge,Melodik und deren inneren Zusammenhängen,steckte und daß man (wie sich dann ja bestätigte) noch Großes von ihm zu erwarten war.
Ursprünglich war "Up The Downstair" als Doppelalbum geplant gewesen,jedoch lehnte dies die Plattenfirma ab und veröffentlichte das Restmaterial als EP "Staircase Infinities".Außerdem sollte ein "Voyage 34"-Track auch mit dabei sein.
2005 wurde das Album nicht nur remastered,sondern auch noch remixed.
Wilson ließ seinen derzeitigen Drummer Gavin Harrison die Drum-Parts noch mal komplett einspielen,mit denen dann die programmierten Drum-Sounds auf dem Original ersetzt wurden.Einige Gitarrenlinien wurden auch verändert/ausgetauscht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen