Gebraucht kaufen
EUR 4,62
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Unzensiert 2011: Was die Massenmedien Ihnen verschweigen Gebundene Ausgabe – 7. Januar 2011


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 7. Januar 2011
"Bitte wiederholen"
EUR 15,95 EUR 0,99
3 neu ab EUR 15,95 15 gebraucht ab EUR 0,99

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
  • Verlag: Kopp Verlag; Auflage: 1 (7. Januar 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3942016567
  • ISBN-13: 978-3942016568
  • Größe und/oder Gewicht: 21,2 x 14,4 x 3,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 204.135 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Kundenrezensionen

3.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

30 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christian Döring HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 19. Januar 2011
". . . es ist immer wieder erstaunlich, wie wir von offizieller Seite an der Nase herumgeführt werden!" sagt der Autor dieses Buches. Und der Wissenschaftsjournalist Andreas von Retyi setzt noch eins drauf: "Die großen Medien", sagt er: "sind abhängig von Politik, Industrie, Geheimdiensten und einer diktierten Konvention. Diese Medien müssen mit den Wölfen heulen."

Der Autor beleuchtet ein äußerst breites Themenspektrum und brilliert mit detailreichen Berichten, beispielsweise über die Vorgänge im französischen Pont - Saint - Esprit. Was hatte der CIA am 16. August 1951 dort zu tun? Warum wurden die Bewohner der Ortes urplötzlich von Halluzinationen ergriffen? Von Retyi legt Informationen auf den Tisch die nicht nur verblüffen sondern vor allem wütend machen, weil sie bisher nicht veröffentlicht wurden.

Auch was es mit den weltweit größten Opiumanbaugebieten im Grenzgebiet Afghanistan - Pakistan auf sich hat und wer unter anderem davon profitiert, gehört ebenso zu den Themen die der Autor in seinem Buch aufgreift.

Selbst mit dem angeblichen Selbstmord der prominenten Berliner Jugendrichterin Kirsten Heisig beschäftigt sich der Autor. Wie viele andere hat auch er erhebliche Zweifel an einem Suizid der Berliner Richterin. Von Retyi trägt alle Fakten zusammen, macht die zahlreichen Widersprüche der Polizei sehr deutlich und kommt zu dem Schluß, egal ob Mord oder Selbstmord, an dem nun schon monatelangen Vorwürfen hat allein die aufklärende Polizei Schuld. Statt aufzuklären, bleibt sie immer wieder in ihren Widersprüchen gefesselt stecken.

Sachbuchautor von Retyi nimmt viele weitere Themen auf.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
27 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr. R. Manthey #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENT am 14. Februar 2011
Am Ende eines jeden Jahres kann man sich vor Jahres-Rückblicken nicht mehr retten. Die kostengünstige Zweitverwertung von Ereignissen der vergangenen zwölf Monate ist inzwischen auch in der Bücherwelt angekommen. Dieses Werk nun möchte einige der Geschehnisse von 2010 wahrheitsgetreuer darstellen, als das bisher in den großen deutschen Medien der Fall gewesen sein soll.

Natürlich ist dieser Anspruch lobenswert, doch wenn man nicht naiv ist, dann wird man sofort verstehen, dass man allerhöchstens einige neue und vielleicht auch interessante Aspekte vorgetragen bekommen wird. Ob dies der Leser dann auch wirklich so empfindet, hängt selbstverständlich ganz entscheidend von seinem Informationsstand ab. Ich habe jedenfalls nicht viel Neues erfahren, doch die paar wirklich interessanten Aspekte konnten am Ende meinen zeitweiligen (subjektiven) Ärger über den gelegentlich ziemlich zähen Text abmildern.

Dieses Buch ist ein Auftragswerk, und solche Texte gehen in der Regel schwer aus der Feder, zumal der Autor ganz offensichtlich nicht auf allen Gebieten, die er in seinem Buch beleuchtet, wirkliches Spezialwissen besitzt. Er stützt sich deshalb oft auf Publikationen anderer Autoren des Verlages und unterteilt sein Buch in sechs Kapitel: Geheimpolitik und Geostrategie, Skandale 2010, Was geschah wirklich im Falle..., Das schmutzige Geschäft mit der Gesundheit, Archäologie im Visier, An den Grenzen der Wissenschaft.

Im ersten Kapitel geht es zunächst um die Frage, ob die CIA nach dem letzten Weltkrieg über einem französischen Dorf LSD versprüht hat. An diesem Beispiel kann man gut die Herangehensweise des Autors verfolgen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Langguth am 23. Februar 2011
Als Normalbürger kann man den Wahrheitsgehalt der Berichterstattung nicht mal eben einfach so überprüfen. Andreas von Rètyi versteht es aber, brisante Themen schlüssig und interessant darzustellen. Für mich passen hier doch recht viele Puzzleteile glaubhaft zusammen. Ich habe das Buch in wenigen Tagen "verschlungen" und würde es mir wieder kaufen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Al am 16. Februar 2012
Verifizierter Kauf
Unzensiert 2011: Was die Massenmedien Ihnen verschweigen ~
Andreas von Réty - Einer der besten Enthüllungsjournalisten.
Unzensiert enthüllt die Fakten, die Sie nicht kennen sollen.
Unzensiert verschweigt keine sogenannten volkspädagogisch unliebsamen Wahrheiten. Unzensiert beugt sich nicht
der Bevormundung durch die Political Correctness. Unzensiert bringt die Fakten, die in den Massenmedien
vertuscht, verheimlicht oder sogar verfälscht werden.
Bild Dir Deine Meinung (natürlich habe ich nicht die "Bild-Zeitung" gemeint!)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Karly am 14. Februar 2013
Verifizierter Kauf
Das Buch das Augen öffnet. Sehr viele interessante Beiträge.
Das Buch liest sich leicht u. deckt viele Ansätze auf. Ist kein Verschwörer Buch
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen