Untreue und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 8,45 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Untreue Gebundene Ausgabe – 24. September 2014


Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,90
EUR 18,90 EUR 10,95
65 neu ab EUR 18,90 14 gebraucht ab EUR 10,95 1 Sammlerstück ab EUR 51,95

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Untreue + Von Sehnsucht, Träumen und dem großen Glück
Preis für beide: EUR 24,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
  • Verlag: Diogenes; Auflage: 1 (24. September 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3257069081
  • ISBN-13: 978-3257069082
  • Originaltitel: Adultério
  • Größe und/oder Gewicht: 11,6 x 2,7 x 19,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (75 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 322 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Paulo Coelho, geboren 1947 in Rio de Janeiro.
Alle seine Romane, insbesondere Der Alchimist, Veronika beschließt zu sterben, Elf Minuten und zuletzt Die Schriften von Accra, sind Weltbestseller, wurden in 80 Sprachen übersetzt und erreichten eine bisherige Weltauflage von über 165 Millionen Exemplaren. Seine Reflexionen und die Themen seiner Bücher regen weltweit Leser zum Nachdenken an und dazu, ihren eigenen Weg zu suchen.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Paulo Coelho, geboren 1947 in Rio de Janeiro. Alle seine Romane, insbesondere ›Der Alchimist‹, ›Veronika beschließt zu sterben‹, ›Elf Minuten‹ und zuletzt ›Die Schriften von Accra‹, sind Weltbestseller, wurden in 80 Sprachen übersetzt und erreichten eine bisherige Weltauflage von über 165 Millionen Exemplaren. Seine Reflexionen und die Themen seiner Bücher regen weltweit Leser zum Nachdenken an und dazu, ihren eigenen Weg zu suchen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Verwandte Medien


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

57 von 62 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Iris Wurth am 28. September 2014
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ein gewagtes Buch, denn der Ausgangskonflikt ist schwer vermittelbar und wird vermutlich von manchen Menschen als unspannend oder dekadent empfunden werden. Coelho versetzt sich in die Seele einer gelangweilten, gut situierten Ehefrau in Genf, der es an nichts fehlt, außer dass ihr die Leidenschaft abhanden gekommen ist. Wie kann sie apathisch sein, wenn ihr Mann sie doch liebt, sie einen guten Job, eine Haushaltshilfe hat, zwei gesunde Jungs, Null finanzielle Sorgen? Jammern auf hohem Niveau, werden viele sagen. Ich persönlich finde den Konflikt jedoch sehr spannend. Es ist quasi das Buch zu John Cougars berühmter Ballade, in der er klagt: Life Goes on... Long After the Thrill of Living is gone. Das Dilemma vieler Erwachsener der Wohlstandsgesellschaft: alles eingerichtet, alles abgesichert, die Gefühle in betonierte Flussbetten kanalisiert, so dass wirklich nichts mehr überraschendes passieren kann.

Das Buch ist ein leiser Psychothriller, in dem die Frau alles probiert, um der Monotonie zu entrinnen: Kokain, Therapie, Schamane, und schließlich ein Seitensprung. Im Grunde hat sie den Kontakt zu ihrem wahren Selbst verloren, eine Art Midlifecrisis.
Alles in allem spielt in dem Buch die Suche nach Liebe und Sinn die Hauptrolle. Habe das Buch binnen Stunden in einem Rutsch verschlungen...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazone am 7. Oktober 2014
Format: Kindle Edition
INHALT:
Coelhos Geschichte spielt in Genfs „upper class“. Er erzählt aus dem Leben von Linda. Die 31-jährige Journalistin hat scheinbar alles, was eine Frau zum Glücklichsein braucht: Sie sieht gut aus, liebt ihren Job, ist seit 10 Jahren mit einem aufmerksamen Mann verheiratet und hat mit ihm zwei wunderbare Söhne. Materiell mangelt es ihr an nichts.
Lange Zeit lebt sie ihren Alltag, der keine Überraschungen, kein Abenteuer mehr parat hält. Ihr Leben verläuft in geordneten Bahnen.

An einem Tag im Frühjahr reicht ihr das plötzlich nicht mehr. Ein Statement eines ihrer Interviewpartner veranlasst sie dazu, ihr vermeintlich perfektes Leben zu hinterfragen. Sie ist Hin- und Hergerissen zwischen der Angst vor Veränderungen und der Furcht, dass alles beim Alten bleiben könnte.

Sie begibt sich auf Sinnsuche, eine zwiespältige Reise, in der die Grenzen zwischen „Falsch“ und „Richtig“ immer mehr verschwimmen. Ihr eigenes, verzwicktes Seelenleben versucht sie in Artikeln für ihre Zeitung aufzuarbeiten. Sie konsultiert Therapeuten, trifft sich mit einem Schamanen. Doch es ist schwierig, eine Lösung zu finden, wenn sich das Problem nicht eindeutig fassen lässt. Hat Linda es mit einer beginnenden Depression zu tun oder mit einer Art „Midlife Crisis“? Oder ist es nur Jammern auf hohem Niveau? Ist sie undankbar?

Sie lebt wie paralysiert, lässt sich auf eine Affäre mit ihrer Jugendliebe Jakob ein, einem heute aufstrebenden Politiker. Sie genießt den Kick, den ihr die Liebelei gibt, hält sich sogar für verliebt. Ein gefährlicher Strudel großer Emotionen und Zweifel droht Linda zu verschlucken.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MaHa am 10. Dezember 2014
Format: Kindle Edition
In dieser Geschichte habe ich mich wiedergefunden, in jedem Kapitel, in nahezu jedem Satz. Ich bin zwar schon 47 im Gegensatz zur Protagonistin mit ihren 31 Jahren und bin bereits in meiner zweiten Ehe, aber vermutlich spielt das Alter hier nicht wirklich eine Rolle. Alltag, Unzufriedenheit und Depressionen, fehlende Leidenschaft, ja, all das kenne ich ebenfalls - würde ich meine Geschichte aufschreiben, käme sie dieser hier wohl sehr nahe, inklusive des verständnisvollen und liebevollen Ehemannes. Daher haben mir die Ansätze (und Interpretationen) von Paolo Coelho viel gegeben und ich vermute, dass die schlechteren Rezensionen lediglich daher rühren, dass die Schreiber mit diesem Thema schlichtweg nichts anfangen können, beneidenswert und daher auch verständlich! In einer Rezension wurde das unrealistische Ende bemängelt. Ich finde es überhaupt nicht unrealistisch, vielmehr kommt es einer Grenzerfahrung, einem Schlüsselerlebnis gleich. Dass es am Ende wieder um die allumfassende, göttliche Liebe geht, stimmt mich hoffnungsvoll, suche ich doch schon so lange danach und fühle mich mit diesem Buch wieder ein kleines Stückchen weiter gekommen. Von mir gibts daher fünf Sterne und eine Empfehlung an all diejenigen, die nicht in ihrer Mitte sind und die Melancholie und Depressionen kennen, obwohl sie eigentlich keinen Grund zur Klage hätten. Gerade überlege ich noch, ob Unverheiratete hiermit etwas anfangen können, ich bin mir da nicht ganz sicher. Aber Coelho lohnt sich eigentlich immer, oder ;-) ??
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
21 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Winfried Stanzick am 24. September 2014
Format: Gebundene Ausgabe
In seinem neuen Buch, dessen Originalausgabe zeitgleich in Brasilien erschienen ist, erzählt Paulo Coelho die Geschichte einer Frau aus der Schweiz. Sie lebt in Genf, einer als freudlos geschilderten Stadt, deren Geschichte nicht nur mit vielen Institutionen und Konferenzen der UNO verbunden ist, sondern auch mit dem Reformator Calvin, der in dieser Stadt ein Schreckensregime errichtete, um seinen Glauben durchzusetzen.

Beides nutzt Coelho selbstverständlich für aktuelle Reflexionen über Gut und Böse. Die Protagonisten seines Romans sind, wie schon so oft in seinen letzten Büchern absolut „upper class“. Vielleicht hängt das damit zusammen, so mein Verdacht, dass sich Coelho nur noch mit solchen Menschen umgibt, und die Lebensumstände einfacher Menschen gar nicht mehr kennt.

Erzählt wir die Gesichte von der 31-jährigen Linda. Sie ist verheiratet mit einem reichen Mann, der mit Investments sein Geld macht und erstaunlich viel Zeit für seine Frau und seine beiden Kinder hat. So wie Coelho diesen Mann schildert- er ist verständnisvoll im Umgang mit seiner Frau und seinen Kindern, und er kann gut zuhören – wünscht sich jede Frau ihren Partner.

Doch die als Journalistin bei einer großen Genfer Zeitung arbeitende Linda ist todunglücklich. Es sind die Anzeichen einer veritablen Depression, die sich bei ihr bemerkbar machen. Ihre ehemalige Begeisterung für ihr Leben, ihre Familie und ihren Beruf ist wie weggeblasen. Die Leidenschaft, auch und gerade die sexuelle ist verschwunden und die Fröhlichkeit hat sich aus ihrem ehedem sicheren und glücklichen Alltag verabschiedet.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden