Menge:1
Untraceable [Blu-ray] ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von blomkvist1
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand in der Regel innerhalb von zwei Werktagen im Luftpolsterumschlag mit Rechnung
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,50 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 7,80
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: RAPIDisc
In den Einkaufswagen
EUR 8,33
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: SchwanHM
In den Einkaufswagen
EUR 13,45
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Celynox
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Untraceable [Blu-ray]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Untraceable [Blu-ray]

65 Kundenrezensionen

Preis: EUR 7,49 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
15 neu ab EUR 7,48 5 gebraucht ab EUR 3,65

LOVEFiLM DVD Verleih


Universal Jubiläumsshop
Universal 100% Entertainment
Entdecken Sie den Universal Entertainment Shop bei Amazon.de: Hier finden Sie eine Auswahl der Film- und Serien-Higlights von Universal Pictures, Kinofilme zum Vorbestellen und die Bestseller auf DVD und Blu-ray.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Untraceable [Blu-ray] + Sneakers - Die Lautlosen [Blu-ray]
Preis für beide: EUR 13,48

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Diane Lane, Colin Hanks, Billy Burke, Joseph Cross, Mary Beth Hurt
  • Regisseur(e): Gregory Hoblit
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Deutsch (DTS 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1), Französisch (DTS 5.1), Spanisch (DTS 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.40:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Universal Pictures Germany GmbH
  • Erscheinungstermin: 19. Januar 2012
  • Produktionsjahr: 2007
  • Spieldauer: 101 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (65 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0062XKAQS
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 41.444 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Thriller um die Jagd nach einem technikversierten Serienkiller von Genrefachmann Gregory Hoblit.

Ein Serienmörder treibt sein Unwesen. Das Schockierende: Er begnügt sich nicht damit, seine Opfer übel zu zu richten, sondern er stellt die Videos seiner Untaten ins Internet. Die auf Internetverbrechen spezialisierte FBI-Frau Jennifer Marsh versucht ihn vor seinem nächsten Verbrechen zu stoppen, doch vorerst bleibt der Technikfreak unauffindbar.

Der Regisseur von Zwielicht, Dämon und Das perfekte Verbrechen Gregory Hoblit bleibt seinem präferierten Genre treu und legt einen Thriller vor um die Jagd nach einem Serienkiller. Er vertraute Diane Lane die Hauptrolle an und umgab sie mit aufstrebenden, männlichen Darstellern wie Colin Hanks und Billy Burke

Pressestimmen

  • Boshaft, schweißtreibend und hintergründig: einer der besten Serienkiller-Thriller der letzten Jahre! BILD
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Movieman.de

Das World Wide Web darstellend als Treffpunkt von Machern und Fans von Snuff-Filmen und die Kinozuschauer entlarvend als gierige Konsumenten und Gewaltvoyeure von "torture porn"-Werken wie "Hostel" und "Saw"– das war angeblich die Messlatte der drei Drehbuchautoren und Regisseur Gregory Hoblit. Doch das ist alles nur Theater, denn was sie anklagen, liefern sie ganz genüsslich der Quote wegen: überlange Aufnahmen von grausamen Verstümmelungen und sadistischen Tötungsarten. Kurz: "Untraceable" ist ein heuchlerischer Film, der das, was er anprangert, in vollen Zügen auskostet. Das alles wird noch mit eindimensionalen Charakteren garniert. Diane Lanes Filmfigur beispielsweise, FBI-Agentin Jennifer Marsh, ist zwar smart, lässt sich aber ständig zu ziemlich dummen Aktionen hinreißen, was ihr wohl mehr Menschlichkeit und Emotion verleihen soll. Tut es aber nicht. Natürlich ist auch die Handlung völlig vorhersehbar. Man weiß genau, wer von Marshs Kollegen den Abspann nicht mehr erleben wird – man sieht es so deutlich, als würde er rote "Star Trek"-Hemdchen tragen – und es ist auch klar, dass die Gegenstände, auf denen die Kamera dann einen Tick zu lange verweilt, sicherlich im dritten Akt noch einmal eine wichtige Rolle spielen werden. Obwohl das Script nicht gerade das Gelbe vom Ei ist, liefern Diane Lane und Colin Hanks gute Leistungen ab. Wieso sich Lane und auch Regisseur Gregory Hoblit allerdings auf den Film eingelassen haben, bleibt unverständlich, da beide sonst eigentlich besser auswählen. Letzterer bewies in zahlreichen Filmen ("Zwielicht", "Dämon", "Frequency"), dass er es wunderbar versteht, mit dem Zuschauer äußerst raffiniert Katz und Maus zu spielen. Nicht zuletzt in dem großartigen Thriller "Das perfekte Verbrechen" mit Anthony Hopkins und Ryan Gosling aus dem letzten Jahr. Fazit "Untraceable" wäre ein solider, routinierter, durchaus unterhaltsamer Durchschnittsthriller, wenn die Macher nicht ihre eigene Intention ständig ad absurdum führen würden. Dadurch ist "Untraceable" lediglich ein heuchlerischer Film mit einer doppelzüngigen Moral. 

Moviemans Kommentar zur DVD: Das farblich kühle aber die Natur gut nachzeichnende Bild kann durch gute Schärfewerte und kaum vorhandenes Rauschen punkten. Akustisch werden nicht nur deftige Signale gróß geschrieben, sondern auch dem Detail viel Aufmerksamkeit gegönnt. Die Extras sind so umfang- wie aufschlussreich.

Bild: Das recht kühl gehaltene Bild schafft gemeinsam mit den harschen Kontrasten, die es verwendet, eine recht düstere Atmosphäre, die dem Film gut steht. Die Schwarzwerte können sich aufgrund der hochgezogenen Kontraste allerdings nicht sehr breit auffächern. Positiv fällt auf, dass das Bild auch in schnelleren Kamerafahrten über Personen, die in Bewegung sind, nicht zu zittern beginnt, sondern stabil bleibt (Mutter und Tochter gehen durch Garten, 00:11:57). Auch Rauschen setzt sich nicht unangenehm im Bild fest, sondern zeigt sich nur selten in dunklen Einstellungen auf hellen Wandflächen. Die Schärfewerte können sowohl in der Totalen (Garten und Häuser, 00:12:38) als auch im Detail (Wasserhahn, 00:12:50) überzeugen.

Ton: Schon die ersten, leisen Töne auf der DVD beweisen, wie viel Mühe man sich mit der Soundausstattung gegeben hat. Bei 00:00:48 hören wir von rechts schmatzend eine Tür ins Schloss fallen und kurz darauf bei 00:01:10 rund berstende Gewitter- und Regengeräusche von hinten. Nicht nur der volumenreiche Effekt wird groß geschrieben (besonders gewaltigen Einsatz findet der Subwoofer, 01:12:50), auch die kleinen, stimmungsgebenden Geräusche setzen sich räumlich äußerst effektiv um. Sprachlich vermag vor allem das englische Original zu gefallen, da es wärmere, mit mehr Bassanteil ausgestattete Dialoge anbietet als die hell klingenden Synchronisationen.

Extras: Die hintergründigen, aus zahlreichen Interviewfeaturettes bestehenden Extras beschäftigen sich in den "Personalakten" (15:09 Min.) mit den Charakteren und in "Aufspüren von Untraceable" (15:47 Min.) mit den Motiven und der Handlung des Filmes. Weitere Featurettes beschäftigen sich mit der Technik und den Produktionsbedingungen ("Mordplan", 13:33 Min.) sowie mit den Specialeffects in "Anatomie des Mordes" (5:46 Min.). Die DVD beinhaltet außerdem einen Audiokommentar mit Regisseur Gregory Hoblit, Produzent Hawk Koch und Produktionsdesigner Paul Eads. --movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Schwalbenkönig am 28. November 2009
Format: DVD
Da ist sie wieder. Mindestens einmal pro Jahr erscheint ein Exemplar dieser Art auf DVD/im Kino. Die klassische "Polizist-auf-Serienkiller-Jagd".
Denke ich an gute Vertreter dieser Gattung, fallen mir spontan "Das Schweigen der Lämmer" und "Der Knochenjäger" ein.
Kann es auch "Untraceable" mit einem dieser 2 aufnehmen?
Leider nicht ganz. Es fehlen dazu z.B. ein Serienmörder als unverwechselbares Original oder ständige Wendungen und Überraschungen, die den Zuschauer staunend und atemlos zurück lassen (Natürlich will ich Überraschungen nicht gänzlich absprechen, es gibt sie schon.).
Der Film kann aber andere sehr gute Dinge bieten.
Da wäre die Hauptdarstellerin Diane Lane. Gekonnt und eindrucksvoll bringt sie ihre Leistung rüber.
Da wäre die passend trostlose Atmosphäre.
Und da wäre das absolut zeitgemäße Szenario, das sagenhaft (erschreckend) umgesetzt wurde.
Dazu stellt sich auch die -im Film aufgeworfene- Frage: Wird es irgendwann Hinrichtungen live im Internet geben und Leute bezahlen dafür?
Wer weiss, aber das www als anarchische Plattform schafft genug Raum für allerelei Extremes und meine Überschrift (Zitat aus dem Film als Reaktion auf eine Live-Folterung) ist bestimmt nicht sooo weit hergeholt.

Mein Fazit: Ein guter, sozialkritischer Thriller, der vielleicht etwas vorhersehbar ist, aber bis zum Finale zu unterhalten weiss.

Extras der DVD:
Audiokommentare, Aufspüren von Untraceable, Untraceable: Die Personalakten, Der Mordplan, Die Anatomie des Morde
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Timo Becker am 15. November 2009
Format: DVD
Die Polizisten Jennifer Marsh spürt für das FBI Straftaten im Internet auf. Als sie eines Tages den anonymen Hinweis auf eine Internetseite erhält, auf der man sehen kann, wie eine Katze stirbt, ahnt sie schlimmes. Ein kaltblütiger Mörder sucht sich nach der Katze nun auch Menschen als Opfer. Die Jagt auf den Unbekannten beginnt.

Selten werden die Möglichkeiten von Computern in Filmen thematisiert, der Film leistet dabei gute Arbeit. Über die Motive des Mörders ist man sich lange im unklaren. Erst gegen Ende erkennt man, dass der Film durch die Motive die Gesellschaft kritisiert - die Lust auf Gewalt und Grausamkeiten. Untraceable ist ein aussagekräftiger Film, der eineinhalb Stunden atemberaubende Spannung bietet.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. Simon TOP 500 REZENSENT am 12. September 2011
Format: DVD
Im Prinzip ist "Untraceable" ein interessanter Thriller. Eine klassische spannungsgeladene Story einen Killer zu jagen, das Ganze heutiger Zeit angepaßt, wo jeder alles möglich ins Internet stellt, wie hier der Killer seine Taten. Nur, so der Clou des Films, er kann dank technischer Cleverness vom FBI nicht ausfindig gemacht werden.
Jedem, der schonmal längere Zeit gechattet hat und z.B. und auf Menschen gestoßen ist, bei denen man das Gefühl hat, die haben vor lauter Internet keinen Plan vom realen Leben mehr, wird dieser Thriller nicht so abwegig vor kommen. Wenn hier die User zu Mittätern gemacht werden, aufgrund einer manchmal fatalen menschlichen Schwäche - Neugier. Das Thema mag für einige zwar moralisch fragwürdig sein, aber psychologisch interessant allemal und in der Wahl der Foltermethoden erinnert "Untraceable" ein wenig an die "Saw"-Filme. Nur werden sie hier nicht noch effektheischend ausgewalzt, sondern sollen einfach zeigen, dass der Killer ein völlig krankes Individuum ist.
Einzigstes Manko des Films ist, dass man schon nach 35 Minuten weiß, wer der Täter ist. Zwar bleibt der Film bis zum Finale absolut spannend, aber das Drehbuch anders angelegt, hätte man die Lösung, wer der Killer ist, locker für weiter hinten im Film aufsparen können, zu einer Szene, in der der Killer per Stimmmodulator zunächst mit weiblicher Stimme spricht und ein Opfer in eine Falle lockt. Bis dahin hätte man als Zuschauer nicht gewußt, ob es ein Mann oder eine Frau oder sogar Killer und Gehilfe sind.
Doch wem es trotz dieses Schnitzers um einen spannenden Film geht, der ist mit "Untraceable" und einer grandiosen Diane Lane gut bedient.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Leseratte am 20. Januar 2010
Format: DVD
Nach dem Cover zu urteilen, hätte ich mir den Film nie angesehn. Absolut billig gestaltet. Den Trailer musste ich nur kurz anspielen => schon wußte ich: der kann nur gut sein. Und so war es auch. Da hat sich jemand mal was Gutes und außergewöhnliches einfallen lassen. Spannung und Nervenkitzel sind garantiert!
Vom Anfang bis zum Ende fiebert man mit.
Für Thriller-Freunde ein absolutes Muss!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von BlackBolt am 6. August 2008
Format: DVD
"Untraceable - Jeder Klick kann töten" mit Diane Lane in der Hauptrolle ist ein gut gemachter, spannender Thriller.
Der grobe Filminhalt wird ja in den Rezensionen erklärt, ohne dass zu viel verraten wird.
Ähnlichkeiten zu "Hostel" oder "Saw" ergeben sich aufgrund der qualvollen Todesarten, doch bietet "Untraceable" darüber hinaus eine gute und spannend inszenierte Story.
Langweilige Passagen in der Story kommen kaum vor und sind dann recht kurz gehalten.
Nicht zu verleugnen sind ein paar holprige Lücken, welche vor allem das technisch Wissen des Täters im Film und ob dies so machbar ist betreffen.
Hier drängt sich natürlich als allererstes die Frage auf, ob und warum es denn scheinbar nicht möglich ist die Internetseite des Täters vom Netz zu nehmen.
Im Film wird dafür ein Begründung genannt. Ob und in wie weit diese Begründung stichhaltig ist, darüber können sich Experten sicherlich streiten.
Angemerkt sei noch, dass in den auf der DVD enthaltenen Extras/Features auf diese Thematik ebenfalls eingegangen wird und nach Rücksprache mit verschiedenen Experten die Darstellung im Film durchaus möglich sein soll bzw. solch eine technische Möglichkeit besteht.

Fazit: Guter, spannender Thriller mit Schockmomenten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen