Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Untouchables [Vinyl LP]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Untouchables [Vinyl LP]


Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

3f12
Sony Entertainment Shop
Mehr von Sony finden Sie im Sony Entertainment Shop unterteilt nach Filmen, Games und Musik. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Vinyl (24. Juni 2005)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Label: Sony
  • ASIN: B000068CXW
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (110 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.903.743 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Coksy ;p am 7. Dezember 2006
Format: Audio CD
Gleich mal vorweg: die schlechte Bewertung bezieht sich klarerweiße nicht auf das Album und auf die dort enthaltene Musik (die nur so nebenbei natürlich geil ist..) , sondern allein auf diese sogenannte "limited edition". was ist so besonders an der cd das sie fast das 3 fache (!) vom normalen Preis kostet? das cover? oder die Aufschrift "limited edition"? keine Bonustracks, keine Videos/Interviews, kein gar nichts...ein hoher Preis wäre ja gerade noch verständlich, handle es sich hier um ein Importprodukt, das ist es aber nicht..wenn man unbedigt eine lim. Edition von Untouchables haben will sollte man sich Untouchables (Limited Edition) [UK-Import] [Enhanced] [Import] zulegen. Darauf befinden sich zwar auch nur ein remix und eine Live-performance, aber das ist auf jeden fall mehr als bei dieser Version.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von GeN2Mo am 16. Oktober 2005
Format: Audio CD
Untouchables ist das unter Fans wohl umstrittenste Album der Band aus Bakersfield. Es setzt den Kurs von "Issues" konsequent fort und wird dabei teilweise schon etwas zu konsequent. Während in "Issues" die schwermütig tiefen Gitarren, die donnernden, tiefen Basslines und der durchdringend weinerliche Gesang noch von Synthe-Effekten verdichtet und unterstützt wurden, meint man bei einigen Liedern dieses Albums, es sei umgekehrt. Das Gitarrenspiel von "Head" und "Munky"klingt in tiefen, zähen Riffs ohne jeden Kontrast wie durch einen schweren Teppich von Effekten, fast schon dumpf. Das macht die Gesamtakustik zwar sehr dicht aber auch sehr schwerfällig. "Fieldy"'s Bass wirkt dagegen sehr dominant, dynamisch, wie eh und je aber so wenig klappernd, was man von seinem Bassspiel ja gewohnt ist, dass er etwas poppig und "gewaschen" klingt. Wie durch einen Filter gezogen, wie auch die Gitarren. Jonathan Davis singt in allen Tonlagen, die er aufbringen kann, schreit sich die Seele aus dem Leib, stottert aber auch ab und zu wieder. Jedoch ist seine Stimme so oft gedoppelt, überlagert und durch Effekte gezogen, dass sie stark an Intensität verliert. Zu alledem wirken die Texte auch seltsam unerheblich, kaum noch ein interessantes Konstrukt ist dabei. Alles folgt dem Schema: Strophe-Vorrefrain-Strophe-Vorrefrain-Refrain-Interlude-Vorrefrain-Refrain. Dennoch sind sie gewohnt gut anzuhören und passend zur instrumentellen Musik. Aber sogar David's Schlagzeug versinkt in einer gewissen Drummachine-Monotonie und wirkt recht dumpf und hallend, wie das gesamte Album. So bleibt dieses Album sehr zwiespältig.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 25. November 2002
Format: Audio CD
Korn haben mal wieder ein grandioses Werk abgeliefert! "Untouchables" lebt dabei aber nicht nur von der unbändigen Härte, für die Korn bekannt sind. "Untouchables" bringt auch immer wieder melodiöse Refrains und Züge mit sich, die diese CD aber nicht "aufweichen", wie man vermuten würde. Eher im Gegenteil: diese Melodieparts unterstützen den "Bang-Faktor" erheblich. Trotz allem holt diese CD aber jeden aus dem Tiefschlaf - spätestens dann, wenn die ersten harten Riffs bei "Here To Stay" die Boxen strapazieren!
Anspieltipps: der Opener "Here To Stay", "Hollow Life", "Thoughtless" und "Embrace". Sehr empfehlenswert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 20. Oktober 2003
Format: Audio CD
Ich bin im Besitz aller Korn-Alben und muss sagen, dass Untouchables neben Follow the Leader das am besten gelungene album ist! Jeder der Songs hat eine tolle Melodie, besonders Hollow life und Alone I break, meiner meinung nach die besten Tracks auf dem Album. Alteingesessene Fans werden an dem neuen Sound der Band vielleicht nicht so sehr Gefallen finden, aber für die, die korn erst später kennengelernt haben ist diese CD perfeckt um die Jungs kennen und lieben zu lernen!
Kaufen, kaufen, kaufen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von T-ROB VINE-PRODUKTTESTER am 7. April 2008
Format: Audio CD
über geschmack lässt sich nicht streiten!

warum alben schlechter werden wenn sie mehr dem mainstream zugeneigt sind muß ich nicht verstehen.ich finde solche entwicklungen sehr interessant!

auch rammstein wird auf diese weise verurteilt und ich wiederspreche und sage das mir die jungs immer besser gefallen.

korn hatte (für mich persönlich) das beste album hiermit abgeliefert-
warum?
weil es eben nicht nur das frust-schrei-metal thema durchzieht sondern einen faszinierenden spagat zwischen härte und melo schafft.

zu einer der kritiken hier:

"Das beste Beispiel ist hierfür "Hollow Life", was sich KoRn bei diesem Song gedacht haben, ist mir bis heute ein Rätsel und so wird er wohl als einer schlechtesten Songs den KoRn jemals aufgenommen haben in die Analen eingehen"

ich sagte es bereits..über geschmack lässt sich nicht streiten aber so ein satz geht für mich in analen der schlechtesten kritiken ein!
was Jonathan Davis in dem song performt ist der hammer und zeigt das er auch anders kann.

ich finde dieses album hat emotionen im gepäck und das ist mir mehr wert als ne sture grunz-speed-hart-härter-metal scheibe.
warum viele ein metal album nur an seiner härte bewerten ist mir ein rätzel aber gut!

ich liebe dieses album und kann es nur empfehlen ;)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen