Menge:1
Untitled ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Untitled

4.3 von 5 Sternen 20 Kundenrezensionen

Preis: EUR 19,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 26. Juli 2007
"Bitte wiederholen"
EUR 19,99
EUR 14,49 EUR 5,48
Nur noch 4 auf Lager
Verkauf durch Giant Entertainment und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
8 neu ab EUR 14,49 8 gebraucht ab EUR 5,48

Hinweise und Aktionen


Korn-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Untitled
  • +
  • See You on the Other Side
  • +
  • Untouchables
Gesamtpreis: EUR 35,30
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (26. Juli 2007)
  • Erscheinungsdatum: 30. Juli 2007
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Virgin Records (EMI)
  • Spieldauer: 56 Minuten
  • ASIN: B000SNUMZ2
  • Weitere Ausgaben: Audio CD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 20 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 30.574 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Intro [From "Untitled"]
  2. Starting Over
  3. Bitch We Got A Problem
  4. Evolution
  5. Hold On
  6. Kiss
  7. Do What They Say
  8. Ever Be
  9. Love And Luxury
  10. Innocent Bystander
  11. Killing
  12. Hushabye
  13. I Will Protect You

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

DISC 11. INTRO2. STARTING OVER3. BITCH WE GOT A PROBLEM4. EVOLUTION5. HOLD ON6. KISS7. DO WHAT THEY SAY8. EVER BE9. LOVE and#38; LUXURY10. INNOCENT BYSTANDER11. KILLING12. HUSHABYE13. I WILL PROTECT YOU

Amazon.de

Mit ihrem achten Studioalbum wird die Band um Sänger Jonathan Davis ihre Fangemeinde mit ziemlicher Sicherheit erneut in zwei Lager spalten. Korn setzen auf Untitled den bereits auf dem 2005 erschienen Vorgängerwerk See You On The Other Side eingeschlagenen Weg konsequent fort und setzen stärker als jemals zuvor auf Industrial- und Elektronik-Elemente. Nach dem Ausstieg von Gitarrist und Gründungsmitglied Brian Phillip Welch und dem, vorerst angeblich nur vorübergehenden, Rückzug von Schlagzeuger David Silveria, liegt die kreative Verantwortung mehr denn je bei Jonathan Davis. Eingespielt wurden die 13 neuen Songs unter der Regie von Atticus Ross, der bereits das letzte Album der Band produzierte und der auch diesmal dafür sorgt, das Korn soundtechnisch den Anschluss nicht verpassen. Vom klassischen Korn-Sound frührer Tage ist auf Untitled allerdings nicht mehr viel übriggeblieben. Was aber nicht heißt, das die Gruppe die Aggressivität frührer Tage komplett verloren hat. Der Track "Evolution" zeigt mit am besten, zwischen welchen stilistischen Polen sich die "neuen" Korn diesmal bewegen. Leider weist das Songmaterial diesmal erhebliche Schwächen auf. Stücke wie "Kiss" oder "Do What They Say" zeigen deutlich, wie groß der Substanzverlust in diesem Bereich wirklich ist. Mann muss der Band aber zugute halten, dass sie immer wieder versucht, neue Wege zu gehen, auch wenn nicht alles gelingt. Mit Songs wie "Ever" oder "Starting Over" knüpfen Korn jedenfalls mühelos an die Qualität ihrer alten Klassiker an, ohne auf der Stelle zu treten. --Norbert Schiegl


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Nu Metal war mein Anfang. Weg von Pop, Punk und all dem und hin in härtere Gefilde. 4Lyn, Linkin Park, Limp Bizkit, Papa Roach und mittendrin Korn. Heute mag ich dieses Genre nicht mehr. Vor allem die vielen Hip Hop-Einschübe bei Bands wie Linkin Park und Limp Bizkit sind alles andere als in meinem Sinne. Doch es gibt Bands, die einfach anders sind und ich habe Korn eigentlich immer als eine der besten Nu Metal-Bands angesehen. Es gibt viele ihrer Songs, die mir auch heute immer noch gut gefallen. Nach dem letzten Album "See You On The Other Side", das ich seit dem ich es besitze vielleicht ein oder zwei mal gehört habe, überlegte ich es mir ganz genau, ob es sich lohnt sich dieses Album auch zu beschaffen. Ich tat es und bereue es nicht!

Ich kann verstehen, warum Fans der früheren Korn das hier nicht sonderlich zusagt, denn mit dem Nu Metal von früher hat das nicht mehr viel gemeinsam. Außer der markanten Stimme von Jonathan Davis erinnert hier kaum noch etwas an "Life Is Peachy" oder "Follow The Leader". Sogar der Bass von Fieldy, der sich immer sehr vordergründig präsentierte, scheint hier völlig zu fehlen. Die Musik von Korn hat sich sehr in den Industrial-Bereich entwickelt und ohne ein sonderlich großer Fan von Industrial zu sein muss ich sagen, dass mir das Album sehr gut gefällt.

Als ich das Album zum ersten Mal durchhörte dachte ich an gute drei Sterne, doch mit jedem Hören wuchs das Album und wusste immer mehr zu gefallen. Ich denke außer eingefleischten Industrial-Fans dürfte sich "Untitled" niemandem nach den ersten Durchläufen komplett öffnen, es braucht seine Zeit und diese Zeit sollte man dem Album geben, sonst verpasst man etwas.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 17 von 19 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Unübersehbar stammen 90% der Rezensionen hier von dem Debütalbum "Korn", da das "Untitled" Album hier in Amazon fälschlicherweise ebenfalls unter dem Titel "Korn" aufgeführt wird. Somit sind die 5 Sterne auch nicht eine tatsächliche Bewertung DIESES Albums.
Ob das unbetitelte Korn-Album nun gut ist oder nicht - das bleibt natürlich nach wie vor Geschmackssache.
Die Äußere Erscheinung ist sehr schick, das Artwork an sich ist schon ein kleines Kunstwerk.
Zudem präsentiert sich die Band erneut sehr experimentell - und spaltet damit nicht nur die Fans sondern auch die Kritiker in 2 Lager. Fans der ersten Stunde bemängeln den gänzlich fehlenden Metal-Aspekt, der sich maximal noch ansatzweise in kurzen Passagen zeigt (z.B. das Grunting bei "Killing").
Das Album beginnt bereits sehr ungewohnt mit einem reinen Instrumental-Intro, gefolgt von dem wahrscheinlich als programmatisch anzusehenden Titel "Starting over". Tatsächlich scheint es, als wolle sich die Band mit diesem Album neu erfinden - und das mit sehr guten Ideen. Besonders die hohe Dichte an Percussion-Instrumenten, interessanten Breaks, sowie guten Songkonzepten muss positiv hervorgehoben werden.
Zu erwarten war vor allem, dass durch das Ausbleiben eines weiteren Gründungsmitglieds (dem Drummer David Silveria) der Sound ein weiteres Mal unter Kreativlosigkeit und einem eher schlecht als rechten Versuch des "Ausprobierens" leiden würde wie zuletzt auf dem eher mäßigen "See you on the Other Side" zu hören war - doch diesmal wurde alles richtig gemacht! Ersatz fand man in Brooks Wackerman (bekannt von Bad Religion) sowie dem großartigen Terry Bozzio, der mit einigen unglaublichen Drum-Passagen glänzt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 von 3 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Korn sind ihres zeichens die Väter des Nu-Metal und haben seit jahren damit zu kämpfen
das sich die Fan schaaren um ein Album betteln das so klingt wie das davor,
klar ist es schön etwas verlässliches zu bekommen wo man weiss was man bekommt
aber wo bleibt denn dann da die Überraschung und der Spaß am hören einer platte?
Das Korn sich verändert haben seitdem sie 2005 "See you on the other side"
rausgebracht haben ist unverkennbar man begann plötzlich viel mehr mit Loops
und Effekten zu arbeiten und Live trat man plötzlich mit Tour Musikern an.
Und so ist hier die neue Korn platte die keinen namen bekam einfach nur die
konsequente Weiterführung was sich auf dem vorgänger abzeichnete die platte gefiel
mir noch sehr wobei es auch dort ein bis zwei schlechtere songs speziell die
letzten beiden aber schwamm drüber.Die neue Platte die hier vor uns liegt oder wir gerade
hören ist das ruhigste was Korn jemals auf Platte gepresst haben aber deswegen gleich das
schlechteste?wenn man sieht wie die anderen Rezensionen ausfallen muss man sagen eine Korn
Platte wurde niemals so zerrissen wie diese hier so gut wie nix vom nu-metal ist mehr da,
heavy wirds nur eher selten wie zum beispiel im genialen "innocent bystander" oder "Hold on"
aber auch "killing" dürfte Live einiges her machen, daneben gibt es dann songs wie "kiss"
die dann doch sehr ruhig ausfallen oder zum teil starke Industrial spuren aufweisen.Trotzdem
beweisen die mittlerweile auf 3 ur-Mitglieder geschrumpfte band ein gutes gehör für melodien
und Refrains die man manchmal garnicht aus dem Kopf bekommt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 von 2 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Peinlich! 1 20.12.2010
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen