Unterwegs nach Cold Mountain 2003

Amazon Instant Video

Auf Prime erhältlich
(87)

North Carolina 1860: Die Pfarrerstochter Ada und der Handwerker Inman sind ein ungleiches Paar, aber ihre Liebe entflammt in Sekunden. Nur einen einzigen leidenschaftlichen Kuss können sie austauschen, bevor der Ausbruch des Bürgerkriegs sie auseinanderreißt. Nur die Briefe von Ada erhalten Inman in all dem Grauen am Leben. Schließlich desertiert er und wagt den gefährlichen Weg nach Hause.

Darsteller:
Jude Law,Nicole Kidman
Laufzeit:
2 Stunden, 34 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Drama, Historienfilm
Regisseur Anthony Minghella
Darsteller Jude Law, Nicole Kidman
Nebendarsteller Renée Zellweger, Eileen Atkins, Brendan Gleeson, Philip Seymour Hoffman, Natalie Portman, Donald Sutherland, Ray Winstone
Studio Miramax
Altersfreigabe Freigegeben ab 12 Jahren
Sprachen Deutsch, Englisch
Verleihrechte 48 Stunden Nutzungszeitraum. Details
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

22 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Markus T. am 9. Oktober 2011
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Die Umsetzung auf Bluray ist rein Bildtechnisch sehr gut gelungen. Man muss dazu sagen, dass der Film eine gewisse Grobkörnigkeit und Kornstruktur aufweist - das ist aber vom Regisseur so beabsichtigt und hat nichts mit 'schlechtem' Bild zu tun - also nicht abschrecken lassen. Es werden vor allem bei Nahaufnahmen ungeheuer viele Details sichtbar, die Farben kommen atemberaubend rüber. Es sind während des gesamten Films keinerlei Fehler oder Dropouts auszumachen und der Schwarzwert ist größtenteils sehr gut.

Die Extras sind nicht allzu üppig, aber immerhin gibt's ein Making of (über 1 Std!), geschnitten Szenen und noch ein bisschen mehr. Der Ton ist übrigens auch auf deutsch in HD und macht ebenfalls einen ordentlichen Eindruck.

Fazit: Bildtechnisch gibt's nichts zu meckern - die stilbedingte raue Struktur ist vielleicht nichts für Filmkornhasser aber Cold Mountain sieht nun einmal so aus und macht dadurch stellenweise den Eindruck einer alten Fotografie, was ich persönlich sehr schön und passend finde. Ton klingt sauber, sinnige Extras vorhanden - absolut empfehlenswerte Bluray-Disc.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Frankenthal am 17. Juli 2011
Format: DVD Verifizierter Kauf
"Unterwegs nach Cold Mountain" ist ein gelungene Mischung aus Historienepos, Liebesfilm und Roadmovie
und erzählt die Geschichte der tragischen und nur kurz zur Erfüllung kommenden Liebe zwischen Inman (Jude Law) und der Pastorentochter Ada Monroe (Nicole Kidman) im North Carolina kurz vor Ausbruch des Bürgerkriegs.
Der Krieg der Sezessionisten mit dem Nordstaaten unterbricht, beendet jedoch nicht, die sich entwicklende Liebe der beiden Hauptprotagonisten und ändert ihr und das Leben ihrer ganzen Umgebung sehr schnell und tiefgreifend: Inman steht als Soldat der Nord-Virginia-Armee gegen den Norden in blutigen Kämpfen im Felde während Ada ihr behütetes Leben nicht mehr ohneweiteres fortsetzen kann und sich schließlich, von der quirligen Quasi-Magd Ruby (Renee Zellweger) unterstützt und dem tyrannischen Heimatgardenführer Teague bedrängt, umstellen muss.
Schließlich desertiert der nicht mehr an den Sieg glaubende Inman und macht sich auf die lange Reise zurück nach Cold Mountain um sich in die Arme seiner Ada zu stürzen.

Diese Reise und die parallel dazu bestehenden Probleme Ada's an der "Heimatfront"
machen den zentralen Reiz des Films aus und in mehreren Kurzepisoden wird der "alte Süden" in prosaischer Form in einer Art von Konföderations-Odysee mit vielen kleinen, teils skurril anmutenden Abenteuern und Begegnungen spannend dargestellt.

Lobend hervorzuheben ist auch die Anfangsszene die eine der spektakulärsten Kampfhandlungen des Bürgerkriegs, nämlich den Versuch des Nordens die Stellungen des Südens in Petersburg durch eine großangelegte Unterminierungsaktion zu durchbrechen, in ihrer ganzen schrecklichen Tragweite darstellt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von milet am 12. Juli 2004
Format: DVD
Natürlich ist das Buch dem Film überlegen, dies aber auch nur, weil man medientechnisch gesehen Charaktere und ihre Gedankenwelten in einem Buch viel detailgetreuer und eindrücklicher "inszenieren" kann. Das Wichtigste: Der Schriftsteller bzw. das Buch ist keinem Zeitlimit unterworfen. Wer aber sagt, dass man Detailtreue und mannigfaltige Gedankenwelten nicht auch in einem einzigen Bild ausdrücken kann?
Ein schwieriges Unterfangen, zugegeben, aber Anthony Minghella hält dies zweifellos für möglich und verlangt seinem Medium alles ab, was es herzugeben weiß, um dies zu beweisen. Was sich bereits in "Der Englische Patient" andeutete, wird in "Cold Mountain" perfektioniert. Die Bilder von Krieg und Natur, tragende Thematiken des Buches, sind von solch unglaublicher Intensität, dass es mir persönlich die Socken ausgezogen hat. Die visuelle Umsetzung ist einfach atemberaubend und man kann nur den Hut vor Minghella ziehen, wenn man sieht auf welche Art und Weise er sich das Medium "Film" zunutze macht. Darüber hinaus gelingt es ihm die wichtigsten Teile des Buches zu einer stimmigen Einheit zusammenzufügen, wobei die Liebesgeschichte allerdings ein wenig leidet und meines Erachtens nicht erschöpfend genug dargestellt wird.
Wenn man das Buch gelesen hat, dann empfindet man Jude Law als sehr glaubhaften Inman, eine "schnotterige" Renee Zellweger als perfekte Besetzung für Ruby (Oscar beste Nebendarstellerin). Nicole Kidman als geläuterte "Southern Belle" dagegen erscheint mir als zu glatt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
21 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von HaBe am 6. März 2006
Format: DVD
Es gibt Filme, die kann man als Hintergrundgeräusch laufen lassen, während man seinen Haushalt erledigt, und verpasst dabei nichts Wesentliches. „Cold Mountain“ gehört nicht dazu, weil – wie nicht anders erwartet von Anthony Minghella (Der Englische Patient) – er ausdrucksstarke Bilder bietet und die Schauspieler in diesem relativ dialogarmen Film überwiegend auf Körpersprache und Mimik zurückgreifen müssen.
Der Hauptteil des Films spielt gegen Ende des amerikanischen Bürgerkrieges und beschreibt den Heimweg des desertierten Soldaten Inman (Jude Law), der resigniert und desillusioniert seine Einheit verlässt und sich weitgehend zu Fuß nach Hause nach Cold Mountain in North Carolina durchschlägt, wo er Ada (Nicole Kidman) wiederzusehen hofft, die er kurz vor seiner Einberufung kennengelernt hat. Der Film beschreibt parallel, wie Inman und Ada – nur durch wenige gemeinsame Erinnerungen verbunden - die Kriegzeiten erleben, durchstehen, und wie sie sich nach mehreren Jahren wiedertreffen.
Jude Law scheut nicht davor zurück, sein gutes Aussehen über weite Strecken unter Schmutz, Bart und zerrissener Kleidung zu verstecken, was seinen schauspielerischen Fähigkeiten zugute kommt. Seine entbehrungsreiche Wanderschaft, verbunden mit Kälte, Nässe, Hunger, Durst und Erschöpfung stellt er glaubwürdig dar. Lebensgefahr droht ihm als Deserteur vor allem durch andere Menschen; er trifft aber auch immer wieder Leute, die ihm weiterhelfen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen