Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Unterseebootbau: Entwurf, Konstruktion und Bau von Unterseebooten Gebundene Ausgabe – 1996


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 42,43
6 gebraucht ab EUR 42,43

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 173 Seiten
  • Verlag: Bernard & Graefe; Auflage: 4., Aufl. (1996)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3763759581
  • ISBN-13: 978-3763759583
  • Größe und/oder Gewicht: 25,9 x 21,7 x 2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 763.118 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "mrkanter" am 25. Dezember 2002
Format: Gebundene Ausgabe
Der mittlerweile verstorbene Prof. Ulrich Gabler erklärt in seinem Buch Unterseebootbau die Grundzüge eines U-Bootes, seiner Funktion und dem Aufbau. Das Buch ist typenunabhängig geschrieben, das heißt es wird die allgemeine Technik beschrieben. Außerdem werden auch spezielle Systeme wie das AIP Antriebsystem erklärt. Er geht zudem auf die Geschichte der Tauchboote und die der nachfolgenden U-Boote ein, zeigt Entwicklungsstudien zu zivilen Transportunterseebooten, geht aber auch auf die militärischen Entwicklungen ein. Auf den 160 Seiten werden in Wort und Bild (SW/Farb Skizzen) die Rumpf-, Turm- und Heckkonstruktionen beschrieben, ebenso auch Periskope, Rettungssysteme, Belüftungssysteme, die Druckkörperkonstruktion, die Antriebsanlagen und einiges mehr. Das Buch ist auch für den Laien mit beschränktem technischen Sachverstand verständlich und ist daher auch für den Einsteiger der sich erst mit der Materie auseinandersetzen will zu empfehlen. Im Anhang befinden sich ausklappbare Seiten mit den Risszeichnungen verschiedener U-Boot Typen und deren verschiedenen Antriebsarten, Hüllenkonstruktionen oder technischen Besonderheiten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 3. Juli 2002
Format: Gebundene Ausgabe
Inzwischen in 4.Auflage auf dem Markt ist der 'Gabler' auch nach dem Tod des Autors das Standardwerk auf dem Gebiet der Technik konventioneller (nicht kernenergiegetriebener) Uboote. Ausführlich, präzise aber immer allgemeinverständlich werden die Einzel-Systeme an Bord von Ubooten unter Einbeziehung der historischen Entwicklung beschrieben und die Grundprinzipien des Entwurfs erläutert. Hierbei beschränkt sich die Beschreibung nicht auf den militärischen Bereich, sondern umfaßt, insbesondere in den Erweiterungen von der 3. zur 4.Auflage, auch den expandierenden zivilen Sektor und die neuen Entwicklungen und Projekte. Im Anhang enthält das Buch genaue Typskizzen diverser Kriegs- und Nachkriegskonstruktionen.
Um die Bedeutung des Buches richtig einzuschätzen: Der Autor war schon in der Zwischenkriegszeit am IvS beschäftigt und wirkte federführend an allen deutschen Nachkriegskonstruktionen mit. Nahezu jedes seriöse Buch, das sich mit dem Thema Uboote beschäftigt, nimmt auf dieses Buch Bezug (das gilt auch für den nichtdeutschen Bereich).
Wer sich ernsthaft für Uboote interessiert, kommt am 'Gabler' nicht vorbei.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Oliver Gabath am 29. August 2001
Format: Gebundene Ausgabe
Für jeden der wissen will, wie ein U-boot funktioniert, wie es konstruiert wird und was man dabei alles beachten muss, ist dieses Buch das Non plus Ultra. Ulrich Gabler, Konstrukteur der deutschen Nachkriegsuboote erklärt verständlich und übersichtlich die vielen Probleme beim Bau von U-Booten. Das Buch ist sehr technisch, deshalb wohl vor allem für Hardcorefans wie mich geeignet. Jeder, der sich ebenfalls für U-Boote interessiert, kann mich unter dr_olli@gmx.net erreichen.
Ciao
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "amazone68" am 22. Oktober 2003
Format: Gebundene Ausgabe
Ulrich Gabler erklärt in seinen Buch die Funktion von militärischen und von zivilen Unterseebooten von seinen Anfängen bis in unsere Zeit.
Sehr gute Tabellen,Prinzipzeichnungen sorgen für einen sehr verständnissreichen Eindruck, das dieses Buch auf mich gemacht hat.
Dieses Buch ist ein Muß für jeden der sich für Unterseebootbau interessiert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen