Unterschiede zwischen Director's Cut und Final Cut?


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-5 von 5 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 10.12.2007 12:38:46 GMT+01:00
Peter Miehle meint:
welche Unterschiede (ausser Bild- und Ton- Qualität) habt ihr zwischen den beiden Fassungen gefunden?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.12.2007 11:10:14 GMT+01:00
turnstile67 meint:
Der Final Cut hat mindestens 3 (!) Vorteile/Änderungen gegenüber dem 1991-er Director's Cut.

1. Die zusätzlichen Gewaltszenen der 1982-er internationalen Kinofassung (gab's nur auf der US-Criterion-Laserdisc) sind im Final Cut jetzt wieder integriert. Der 1991-er Director's Cut hatte diese Szenen nicht (!) zu bieten.
2. Der Ton ist phantastisch neu in Dolby Digital 5.1 abgemischt worden. Der 1991-er Director's Cut hatte lediglich Dolby Surround 2.0-Ton.
3. Es wurden eine ganze Menge kleiner Effekte verbessert oder hinzugefügt. Hauptaugenmerk (im wahrsten Sinne des Wortes) im Final Cut ist ein neuer Effekt, der zwar nur bei genauem Hinschauen auffällt, aber durchaus bemerkbar ist. Und zwar wurde bei allen Replikanten ein für einen Sekundenbruchteil zu sehendes rotes Augenglühen eingefügt, dass ihre Erregung in Stresssituationen verdeutlicht. Und dieses Augenglühen ist nun endlich auch bei Harrison Ford zu beobachten, um noch mehr (als im Director's Cut) zu verdeutlichen, dass Deckard ein Replikant ist. Dieser Effekt war 1991 laut Ridley Scott noch nicht nach seinen Vorstellungen zu realisieren gewesen.

Gruß

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.12.2007 02:18:40 GMT+01:00
-svega- meint:
Stimmt nicht, der "Rote Pupillen-Effekt" ist bereits vor dem Final Cut enthalten gewesen. - Darauf wird im übrigen auch in einem der Interviews der Box eingegangen.

Der Final Cut unterscheidet sich inhaltlich, erzählerisch nicht zum Directors Cut.
In den Interviews in der Box wird auf die feinen Verbesserungen beim Final Cut eingegangen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.12.2007 10:16:50 GMT+01:00
turnstile67 meint:
@ -svega-:

O.K., in "gewisser Weise" hast Du Recht. Der "Rote Pupillen Effekt" war im DC jedoch bei Weitem nicht so "deutlich" sichtbar, wie jetzt im Final Cut.

Gruß

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.01.2008 13:22:33 GMT+01:00
Stephan Klose meint:
Es wurde ausserdem noch die Szene in der die Replikantin durch die Glasscheiben läuft, teils neugedreht. In den Originalversionen war nämlich immer die Stuntfrau zu sehen, deren Haar sich sehr von dem der Darstellerin unterschied. Deshalb wurde die Szene vor Greenscreen nachgestellt und der Kopf der Originalschauspielerin superimposed
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  4
Beiträge insgesamt:  5
Erster Beitrag:  10.12.2007
Jüngster Beitrag:  08.01.2008

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.

Kundendiskussionen durchsuchen
Das Thema dieser Diskussion ist
Blade Runner (The Director's Cut)
Blade Runner (The Director's Cut) (DVD)
4.1 von 5 Sternen   (410)