In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Unternehmen Barbarossa auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Unternehmen Barbarossa: Der deutsche Krieg im Osten 1941-1945
 
 

Unternehmen Barbarossa: Der deutsche Krieg im Osten 1941-1945 [Kindle Edition]

Christian Hartmann
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 7,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 7,99  
Taschenbuch EUR 8,95  
Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"präzise, analytisch durchdrungen und äußerst lesbar" --Neue Züricher Zeitung vom 29.5.2011

"einleuchtend und fesselnd" --FAZ vom 2.5.2011

"ein vorzüglicher Überblick" --Deutschlandfunk vom 21.3.2011

"Es ist ein Buch, wie man es selbst gerne geschrieben hätte: klar, präzise und einleuchtend im Aufbau; klug, differenziert, pointiert und faktensicher in Argumentation und Urteil; knapp und doch facettenreich, ja umfassend in Deskription und Analyse der verschiedenen Ebenen des Geschehens; und in einer sprachlich geschliffenen, ja fesselnden Diktion verfaßt, die die Lektüre ungemein spannend macht und den Leser in den Bann schlägt. Christian Hartmann, einer der besten Kenner des Ostkriegs, hat ein Meisterwerk vorgelegt, das den so schwierigen Spagat zwischen Wissenschaft und breitem Leserpublikum mustergültig bewältigt. Dem Autor gelingt das Kunststück, das Unternehmen "Barbarossa", über dessen Verlauf, Verbrechen und Scheitern eine fast unüberschaubare Literatur existiert, die Peripetie des Weltkriegs, um die sich unausrottbare Mythen ranken, auf beschränktem Raum und in einem bislang einzigartigen Panorama zu erfassen und den Stand der Forschung souverän zu bündeln." --Rainer F. Schmidt, Das historisch-politische Buch 59 (2011), S. 496f.

Kurzbeschreibung

Am frühen Morgen des 22. Juni 1941 überfielen deutsche Truppen die Sowjetunion. „Unternehmen Barbarossa“ hatte begonnen. Für die nächsten vier Jahre versank das Land in einer Orgie der Gewalt. Christian Hartmann schildert den Verlauf des deutschen Eroberungs- und Vernichtungskriegs im Osten auf dem neuesten Stand der Forschung, bettet ihn ein in die Geschichte des Zweiten Weltkriegs und schildert seine bis heute spürbaren Folgen. Damit legt er eine längst überfällige Synthese vor, welche die zahlreichen neuen Forschungen der letzten Jahre auf knappem Raum zusammenfasst.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1656 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 128 Seiten
  • Verlag: C. H. Beck; Auflage: 2., durchgesehene Auflage (9. Mai 2011)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B0051O7B2A
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #59.639 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Auch Historiker haben ihre Geschichte. Bei Christian Hartmann ist das nicht anders. Als er 1959 in Heidelberg auf die Welt kam, war der Zweite Weltkrieg zwar schon längst vergangen, aber die Folgen und Spuren dieses Krieges waren ebenso gegenwärtig wie die Erzählungen derer, die diesen Krieg erlebt und erlitten hatten. Irgendwann kam dann der Punkt, wo diese Erzählungen allein nicht mehr ausreichten. Aus dem Interesse an dem Vergangenen wurde ein Studium, aus dem Studium ein Beruf. Nach Lehr- und Wanderjahren in Tübingen, Köln, Freiburg, Bonn und Potsdam arbeitet Christian Hartmann seit 1993 als Historiker am Institut für Zeitgeschichte in München und lehrt an der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
4.7 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
32 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Multidimensionales & mahnendes Kompendium 25. Mai 2011
Von timediver® HALL OF FAME REZENSENT TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Zum 70. Jahrestag des nationalsozialistischen Überfalls auf die Sowjetunion hat der promovierte Historiker und erste Preisträger des "Werner-Hahlweg-Preis für Militärgeschichte und Wehrwissenschaften", Christian Hartmann (Jahrgang 1959), eine mehrdimensionale Analyse für einen Krieg vorgelegt, der für die Menschheitsgeschichte wohl als einzigartig anzusehen ist....

....denn kein Krieg war wie dieser. Keiner hat sich derart in die Erinnerung und das Bewusstsein der Generationen eingebrannt, wie diese beinahe vierjährige Apokalypse zwischen zwei totalitären ideologischen Pseudoreligionen. Kaum eine anderer kriegerische Auseinandersetzung reicht an seine geographische Ausdehnung, Größe seiner Teilnehmerzahl und nicht zuletzt an die Anzahl seiner Opfer heran. Allein bei der Panzerschlacht um Kursk vom 5. bis 16 Juli 1943, von der NS-Propaganda als "Unternehmen Zitadelle" bezeichnet, boten die beiden Kriegsherren Hitler und Stalin zusammen mehr als 2,6 Millionen Soldaten, 7403 Panzer und Sturmgeschütze, 5020 Flugzeuge und beinahe 39.000 Geschütze auf. Über 230.000 Menschen verloren hierbei ihr Leben oder gerieten in Gefangenschaft....

....der von beiden Seiten als Existenzkampf geführte Weltanschauungskrieg brachte - neben dem Geschehen an der unmittelbaren Kampffront - unzählige Wellen inhumaner Gewaltorgien in einem nie gekannten Ausmaß und Selbstverständnis hervor. Dr. Hartmann stellt bereits in seiner Einleitung jedoch klar, dass die Initiative zu diesem Krieg allein vom NS-Staat ausging und dessen Verbrechen aufs Ganze gesehen deutlich schwerer wiegen als die sowjetischen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Wissenschaftler, der auch schreiben kann 17. April 2013
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Ch. Hartmann besitzt die unter deutschen Wissenschaftlern nicht weit verbreitete Gabe, verständlich und "lesbar" zu schreiben. Vielleicht könnte man glauben, dass dieser historische Stoff das erleichtert. Wie auch immer, ich war fasziniert von der ersten bis zur letzten Seite.
Hartmann erzählt nicht nur die Geschehnisse des Feldzugs der 6. Armee nach, sondern er gliedert das Buch nach Gesichtspunkten, die tiefere Erkenntnisse und Einsichten erlauben und bringt es damit in einen politischen Zusammenhang, der Entscheidungen nachvollziehbar macht und erklärt. Das Buch beleuchtet einen Ausschnitt aus einem 6 Jahre währenden Krieg und ist eine hervorragende Ergänzung zu den "Bloodlands" von T. Snyder und dem Buch "The end: Hitlers's Germany 1944 -1945" von I. Kershaw.
Daneben ist das Buch - wenn man das angesichts des Themas überhaupt so ausdrücken darf - spannend geschrieben. Ich konnte es kaum aus der Hand legen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von helmpr. TOP 1000 REZENSENT
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Christian Hartmann weiß, dass der Krieg nicht in Bücher zu fassen ist. "The real war will never get in the books", nicht grundlos stellt er dieses Zitat von Walt Whitman seinem Buch voran. Und später sagt er: "Nur weniges ist historiographisch so schwierig und auch so anspruchsvoll wie die Darstellung des Krieges. Erst recht gilt das für sein Epizentrum, das im eigentlichen Sinne Kriegerische. Meist geht es um viele Akteure und um große, ziemlich komplexe Organisationen; es geht um einen permanenten Wechsel von dramatischen Ereignissen und Phasen von erdrückender Langeweile; es geht um hochemotionalisierte Themen wie Tod, Niederlage und Schuld; und es geht zwangsläufig auch um zwei konträre Perspektiven, die oft unvereinbar scheinen."

Und um wie viel mehr gilt diese Schwierigkeit für das "Unternehmen Barbarossa", für den deutschen Krieg im Osten von 1941 bis 1945. Hartmann: "Bei einem Krieg, der so groß und auch so extrem war wie der deutsch-sowjetische, ist schon der Überblick über die militärischen Operationen eine Herausforderung. 1942 etwa verteilten sich diese über eine Front, die sich auf über 3000 Kilometern durch die Sowjetunion zog. Von den Schlachten, die sich abspielten, sind heute viele völlig vergessen, obwohl sich doch Zehn-, ja manchmal Hunderttausende an ihnen beteiligten."

Wenn der Schwierigkeiten nicht schon genug wären: Hartmann muss nun den Krieg im Osten auch noch auf 122 Seiten packen, mehr Raum ist in der Reihe Wissen des Verlags C.H.Beck nicht.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wichtiges Buch...sehr gut geschrieben 23. Juli 2011
Von J.Möstel
Format:Taschenbuch
In seinem Buch, Unternehmen "Barberossa" beschreibt Christian Hartmann den deutschen
Überfall auf die Sowjetunion in allen seinen Facetten, er schildert auf 122 Seiten,
in zehn Kapiteln, diesen Krieg detalliert und spanend, mit Zahlen und Fakten, auf dem
neuesten Stand der Wissenschaft.
Einen Krieg der so blutig und so folgenreich war wie kaum ein anderer. Das nationalsozialistische
Deutschland ging unter und die Sowjetunion wurde zur Weltmacht. Es ist eines der besten und
und aktuellsten Bücher deutscher Geschicht und sollte Pflichtlektüre an unseren Schulen sein.
Dafür gibt es 5 Sterne,
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Prima
Ware sieht sehr gut aus. Zudem sind wir begeistert über die Nutzung der Ware. Sehr praktisch eingerichtet zum Lesen, vielen Dank dafür
Vor 12 Tagen von Susanne Singer veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Unternehmen Barbarossa
Gut geschrieben und informativ, ohne irgend welchen Pathos oder Kriegsverherrlichung.

(Ich muss jetzt noch unbedingt 10 Wörter schreiben....so ein Quatsch)
Vor 20 Monaten von Sven veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Toller Überblick
Christian Hartmann bietet uns einen Überblick über den deutsch-sowjetischen Krieg zwischen 1941 und 1945, der fast alles durchleuchtet, das Militärische, die... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 26. April 2012 von M. Wilfried Bartsch
3.0 von 5 Sternen Wieder was dazugelernt
Wenn ich mich an Bücher der Adenauer-Zeit erinnere, ist dieses Buch ein echter Fortschritt.
Damals wurde viel geleugnet und relativiert. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 23. Februar 2012 von Dattler
5.0 von 5 Sternen Gegen das Vergessen
Eine interessante geschichtliche Darstellung vom unsinnigen und barbarischen deutschen Überfall auf die Sowjetunion durch das militärische Unternehmen Barbarossa. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 5. Dezember 2011 von Gucky7
5.0 von 5 Sternen Gute Synopsis des Unternehmens Barbarossa
Ich möchte vorausschicken, das ich den 2. Weltkrieg in frühester Kindheit miterleben durfte (nmusste). In der Schule wurde das Thema 2. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 14. Juli 2011 von Elmar Brueckner
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden