In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Unterm Rad: Erzählung auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle eBooks lesen - auch ohne Kindle-Gerät - mit der gratis Kindle Lese-App für Smartphones und Tablets.
Unterm Rad: Erzählung
 
 

Unterm Rad: Erzählung [Kindle Edition]

Hermann Hesse
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (103 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 6,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 6,99  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 7,00  
Audio CD, Audiobook, Ungekürzte Ausgabe EUR 24,95  
Unbekannter Einband --  


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

„Unterm Rad” beschreibt das Schicksal eines begabten Kindes, dem der Ehrgeiz seines Vaters und der Lokalpatriotismus seiner Heimatstadt eine Rolle aufnötigen, die ihm nicht entspricht und es »unters Rad« drängt.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Hermann Hesse, geboren am 2.7.1877 in Calw/Württemberg als Sohn eines baltendeutschen Missionars und der Tochter eines württembergischen Indologen, starb am 9.8.1962 in Montagnola bei Lugano.

Er wurde 1946 mit dem Nobelpreis für Literatur, 1955 mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet. Nach einer Buchhändlerlehre war er seit 1904 freier Schriftsteller, zunächst in Gaienhofen am Bodensee, später im Tessin.

Er ist einer der bekanntesten deutschen Autoren des 20. Jahrhunderts.     


Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1118 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 147 Seiten
  • Verlag: Suhrkamp Verlag; Auflage: 1 (12. Dezember 2011)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B006M9T2IE
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (103 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #17.104 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Hermann Hesse, geboren am 2.7.1877 in Calw/Württemberg als Sohn eines baltendeutschen Missionars und der Tochter eines württembergischen Indologen, starb am 9.8.1962 in Montagnola bei Lugano.

Er wurde 1946 mit dem Nobelpreis für Literatur, 1955 mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet. Nach einer Buchhändlerlehre war er seit 1904 freier Schriftsteller, zunächst in Gaienhofen am Bodensee, später im Tessin.

Er ist einer der bekanntesten deutschen Autoren des 20. Jahrhunderts.

Foto (c) Gret Widmann / Suhrkamp Verlag


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
43 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nur die Wirklichkeit hat recht 26. September 2005
Format:Taschenbuch
Diese Erzählung zeigt das Schicksal eines begabten Buben, dem der Ehrgeiz seines Vaters und der Lokalpatriotismus seiner Heimatstadt eine Rolle aufnötigen, die ihm nicht entspricht, die ihn "unters Rad" drängt.
Manchmal meint man, das Buch lebt: man riecht das Laub, man fühlt das kühle Wasser des Dorfbaches in der Sommerhitze an der Stirn, man leidet mit Hans mit, man denkt an die eigene Mittelschulzeit.
Der Roman enthält ungefähr eine Anleitung für Eltern und Lehrer, wie man einen begabten jungen Menschen am zweckmäßigsten zugrunde richtet.
"Unterm Rad" ist neben "Die Verwirrung des Zöglings Törless" von Robert Musil, die nachhaltigste Anklage gegen das Erziehungsritual jener Jahre (um 1900). Auch das Buch "Der Schüler Gerber" von Friedrich Torberg behandelt fulminant die selbe Thematik.
Das Buch wurde 1903 geschrieben und ist absolut aktuell.
"Ein paar Wochen ist es her, da entdeckte ich in einem Abteil der Berliner S-Bahn zwei junge Leute. Ihre Gesichter waren über dasselbe Buch gehängt, das einer der beiden in Händen hielt. Sie lasen, sie waren verzaubert, von ihrer Haltung ging eine fast greifbare Aura der Verwandlung aus, sie blickten nicht auf, sie waren vollkommen unempfindlich für die Umwelt.
Ich habe weder vorher noch danach wieder Menschen so lesen sehen. Sie lasen Hermann Hesses "Unterm Rad". Nur die Wirklichkeit hat recht.", meinte Rolf Schneider einst.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
23 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Interessant und gut geschrieben 2. Juli 2001
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
"Unterm Rad" ist das erste Buch von Hermann Hesse, das ich gelesen habe, und es hat mich ziemlich beeindruckt. Der geistige Verfall des Hans Giebenrath, verursacht zum einen Teil durch die gestohlene Kindheit, die ihm mit ständigem Lernen und dem Verbot der kindlichen Vergnügungen geraubt wird, zum anderen Teil durch den enormen Druck und die Erwartungen, die der Vater und die Lehrer in ihn setzen, bzw. der ganze Prozess, mit dem dem begabten Schüler das Leben zu Grunde gerichtet wird, ist so lebensnah beschrieben, dass man alles "am eingenen Leib" erfährt, zumal Hesse ja genau wusste, was man in solchen Situationen empfindet, da er ja selber aus dem Kloster Maulbronn geflohen ist und auch ihm eine normale Entwicklung versagt worden ist (seine Eltern haben ihn ja sogar in die Klapsmühle gesteckt ! Das waren noch Zeiten...)Wie Arthur Eloesser ganz richtig sagte, ist das Buch :"Eine Anleitung [...]wie man einen begabten jungen Menschen zweckmässig zugrunde richtet." Die Geschichte bringt einen auch zum Nachdenken über : Wo sind die Grenzen zwischen Arbeit und Vergnügen ? Wieso ist es wichtig, dass Arbeit und Spass immer im Gleichgewicht zueinander stehen ? usw. Der langen Rede kurzer Schluss: Kurz : Ein Buch, das man lesen muss !
War diese Rezension für Sie hilfreich?
27 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zeichen der Zeit 12. Januar 2000
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Hans Giebenrath ist einer der klügsten Schüler der Stadt, der Stolz seiner Lehrer, die ihn für das theologische Seminar drillen. So stehlen sie ihm seine Jugend. Seine Kaninchen werden ihm genommen, er darf nicht mehr basteln, angeln, schwimmen gehen, er muß lateinische und griechische Vokabeln pauken. Auch auf dem Seminar ist er bald einer der Besten. Doch allmählich läßt seine Leistung nach, und als man ihm gar die Freundschaft mit einem aufsässigen, genialisch-eigenwilligen Schüler verbietet, fällt er ganz ab. "Nur nicht matt werden", ermahnt ihn der Schulleiter, "sonst kommt man unters Rad." Aber der Junge ist längst "unterm Rad" einer reaktionären Pädagogik, die eine Sorge um den Menschen nicht kennt, und wird zugrunde gerichtet. Hermann Hesse gestaltet hier realistisch und mit konsequenter Logik den verfall der bürgerlichen Pädagogik der Zeit vor dem ersten Weltkrieg, wie er ihn selbst als Schüler erfahren hat. Der genialische Außenseiter Hermann Heilner ist ein jugendliches Selbstporträt des Dichters. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auf heute noch übertragbar 26. November 2003
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Auch wenn das Buch schon ein paar Jährchen alt ist, hat es dennoch nicht an Aktualität einbüßen müssen. Es erzählt die Geschichte des begabten Jungen Hans, der den Erwartungen der Erwachsenen gerecht werden muss und schließlich unter dem Druck "zerbricht". Eine eindringliche Geschichte und manchmal musste ich dabei an die heutige Schulzeit denken... wie viele Kinder von ihren Eltern unter Druck gesetzt werden. Das Buch sollte zu denken geben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
20 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Der bildliche Ausdruck „Unterm Rad" spielt auf das Überrolltwerden und die Zerstörung der individuellen Persönlichkeit durch äußere Gewalt an. Hier ist es der sensible Klosterschüler Hans Giebenrath, der - nicht zuletzt seiner psychischen Labilität wegen - an der strengen und ebenso steifen Erziehung durch Elternhaus, Schule und Gesellschaft zerbricht, wobei neben Tradition und Autorität auch der Einfluss der Theologie eine große Rolle spielt. Zwar scheitert Giebenrath letztendlich auch an seiner eigenen Unfähigkeit; gerade die Erziehungsgrundsätze des Klosters Maulbronn aber sind es, die zum Scheitern des Heranwachsenden beitragen. Hesse hat in seiner Erzählung Stufen seiner eigenen Entwicklung geschildert und belastende Erinnerungen, insbesondere den Selbstmord seines jüngeren Bruders Hans, verarbeitet. „Unterm Rad" ist als erbitterte Abrechnung mit der Lateinschule zu verstehen, „jener Art von Schulen", die nicht nur für Hesse selbst (sondern auch für seinen Bruder) ein „leidensschweres Schülertum" bedeutet hatte; denn das „pietistisch-christliche Prinzip" der Erziehung wisse die angeborenen Gaben, Talente und Besonderheiten eines jugendlichen Menschen keineswegs zu fördern. Laut Hesse sind beinahe alle Prosadichtungen, die er geschrieben hat, „Seelenbiografien": Monologe, in denen eine mythische Figur in ihren Beziehungen zur Welt und zum eigenen Ich betrachtet wird; und jede dieser Figuren kann als eine Variation des einen Themas, die Verteidigung (zuweilen auch der Notschrei) der Persönlichkeit, des Individuums, gedeutet werden.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
2.0 von 5 Sternen Nicht schlecht aber es gibt deutlich Besseres von Hesse.
Ich selbst finde als Schüler das Buch sehr langatmig und langweilig. Es ist für Schüler meiner Meinung nach nicht sonderbar geeignet da es eindeutig nicht in unserer... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Darth Vader veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Sehr interessant zu lesen
Ich musste dieses Buch für die Schule lesen und ich komme zu dem Entschluss, dass es sehr lesenswert ist. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Helmut Weber veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Zuerst langweilig aber dann doch recht gut
Hallo! Ich musste diese Buch gezwungener Maßen im Deutschunterricht lesen. Als ich mir den Klappentext durch gelesen hab, hätte ich das buch am liebst wieder... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Hoock Claudia veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Meinung einer Schülerin
Ich habe das Buch in der Schule gelesen und finde, dass es sehr gut auf die heutige Zeit übertragbar ist. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Nicole, Reske veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Immer noch aktuell
Kaum zu glauben, dass dieses Buch schon so alt ist und doch oder wieder so aktuell ist, vielleicht mit einer der besten Erziehungsratgeber.
E.Greif
Vor 2 Monaten von Eckhard Greif veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Bewertung
Sehr geehrte Damen und Herren,

dieser Artikel gefiehl mir sehr gut und würde ihn jederzeit weiterempfehlen. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Ursula Pallasch veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Gute Lektüre für Eltern und Schüler
Hermann Hesse beschreibt deutlich den Leistungsdruck und wie unglücklich der macht und geradewegs in die Katastrophe führt. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Miriam Heaven veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Schullektüre
Das Buch ist im laufenden Schuljahr Lesestoff für meine Tochter. Die Ausführung ist OK und zum besseren Verständnis empfiehlt sich (lt. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Jens P. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Lesestoff
Für Klassen sehr geeignet. Speziell, wenn sie im selben Alter sind. Am Anfang müssen sich die Lernenden an die Sprache gewöhnen, danach geht es gut.
Vor 7 Monaten von Vogt veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Als Einführung in die Literatur hesse sehr geeignet
Zeigt immer wieder auf, Zusammenhänge und wie Leben funktioniert. Natürlich bleibt das ganze über den tieferliegenden Geheimnissen der Welt, ohne diese nicht doch... Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von ritter ulrich veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Beliebte Markierungen

 (Was ist das?)
&quote;
Schule den natürlichen Menschen zerbrechen, besiegen und gewaltsam einschränken; &quote;
Markiert von 3 Kindle-Nutzern

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


ARRAY(0x9f2ce5a0)