Unter den Linden Nummer Eins: Der Roman des Hotel Adlon und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 7,37

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 1,50 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Unter den Linden Nummer Eins: Der Roman des Hotel Adlon auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Unter den Linden Nummer Eins: Der Roman des Hotel Adlon [Taschenbuch]

Jürgen Ebertowski
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 10,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 11. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,49  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 10,99  

Kurzbeschreibung

5. Mai 2007
Berlin, 1932: Der arbeitslose Akademiker Karl Meunier bewirbt sich als Hausdetektiv im legendären Hotel Adlon - Inbegriff des mondänen Berliner Flairs der Zwischenkriegsjahre. Bald steht fest: Aus dem Weinkeller verschwinden große Posten des teuersten Champagners.Meunier vermutet, dass hier von hohen Offizieren gefährliche Coups eingefädelt werden.

Wird oft zusammen gekauft

Unter den Linden Nummer Eins: Der Roman des Hotel Adlon + Hotel Adlon + Das Adlon. Eine Familiensaga [3 DVDs]
Preis für alle drei: EUR 39,08

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 400 Seiten
  • Verlag: Berlin Verlag Taschenbuch (5. Mai 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3833304693
  • ISBN-13: 978-3833304699
  • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 11,6 x 3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 336.870 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Der Verlag über das Buch

Berlin, 1932: Der arbeitslose Akademiker Karl Meunier bewirbt sich als Hausdetektiv im legendären Hotel Adlon - Inbegriff des mondänen Berliner Flairs der Zwischenkriegsjahre. Bald steht fest: Aus dem Weinkeller verschwinden große Posten des teuersten Champagners.Meunier vermutet, dass hier von hohen Offizieren gefährliche Coups eingefädelt werden.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Jürgen Ebertowski, geboren 1949 in Berlin. Studium der Japanologie und Sinologie, Aikidolehrer, Autor zahlreicher Romane und Krimis. Mit seiner Frau lebt Ebertowski in Berlin.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.6 von 5 Sternen
4.6 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geschichte und Spannung 28. August 2007
Format:Taschenbuch
Dieses Buch liest sich sehr flüssig. Es führt uns zurück in die goldenen Zwanziger des Berlin, zurück in die Glanzzeit des Hotel Adlon. Die Hauptfigur wird als Hausdetektiv des Hotels eingestellt und er stellt bald fest, dass aus dem Weinkeller gestohlen wird. Das Diebesgut wandert in dunkle Kanäle - in die Hälse der Parteibonzen. Hitlers Partei ist im Aufwind. Die Juden, die im Hotel arbeiten, gehen in die Schweiz oder werden Opfer eines Verbrechens. Der Hausdetektiv Karl hat das Vertrauen des Louis Adlon und deckt die dunklen Machenschaften im und um das Hotel herum auf. Trotzdem bleibt das Ende eher offen, denn diese Geschichte ist fiktiv und das Hotel Adlon ist nur ein Schauplatz dieses geschichtlichen Krimis.
Der gesamte Roman zeiht sich von den Zwanzigern bis in die Dreißiger Jahre und endet mit dem Brand des einstigen Schmuckstückes unter den Linden.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vergangenheit verstehen lernen - ganz nebenbei 8. August 2011
Format:Gebundene Ausgabe
Ganz abgesehen davon , das dieses Buch ein gutes Stück Lesestoff ist , leicht zu lesen - aber ganz sicher
nicht seicht (!) - , ist dies " Dazulernen in Bestform " . Es ist die ideale Form , Machenschaften
und Dinge rund um die Entwicklung und den IstZustand Krieg zu verstehen und Gefühl und Mitgefühl zu
entwickeln , sogar die Allgemeinbildung wachsen zu lassen - ohne auch nur einen Moment lang etwas anderes
zu tun , als einen guten Roman zu lesen . Was kein Geschichtsbuch dieser Welt vermag , das schaffen Bücher
wie diese , die aus einer gesichtslosen Masse Menschen machen die wir mögen , und in deren Alltag wir eintauchen ,
die ein Gesicht , einen Namen , eine Biografie haben , bei denen wir durchs Fenster schauen - aber immer
ganz sicher draussen stehen .
Schön zu lesen .
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Da hatte ich deutlich mehr erwartet 10. Januar 2012
Format:Taschenbuch
Sowohl Zeit und Ort der Handlung dieses Buchs weckten sehr mein Interesse und aufgrund der beiden positiven Rezensionen (wohl wissend, dass ich das Buch eventuell doch anders beurteilen würde) habe ich es gekauft. Romane und Krimis aus den 20er und 30er Jahre in Berlin haben ja eine gewisse Konjunktur und interessieren auch mich sehr, aber dieses Buch bleibt weit hinter einigen anderen belletristischen Büchern, die ich aus eben dieser Zeit gelesen habe, weit zurück.
Zwar sind die Beschreibungen des Adlons und Berlins ganz gut, aber wenn man etwas über die sehr interessante Geschichte des Adlons wissen möchte, sollte man "Hotel Adlon" von Hedda Adlon lesen. Nach ein paar Seiten des vorliegenden Buchs war mir klar, dass das Wissen des Autors über das Adlon weitgehend aus dieser Quelle stammt, was sich dadurch bestätigt, dass die am Ende des Buchs aufgeführte Passage von Hedda Adlon genau aus dem von mir genannten Buch stammt.

Nun handelt es sich bei dem hier rezensierten Buch ja nicht um ein Sachbuch sondern um einen Krimi. Auch wenn es um kriminelle Machenschaften geht, plätschert die Handlung so seicht, spannungsarm und teilweise nicht nachvollziehbar oder unrealistisch daher, dass ich eigentlich keinen Krimi entdecken kann. Nebenbei wird eine ebenso spannungsarme Beziehungsgeschichte eingeflochten. Der ganze Handlungsstrang wirkt sehr blutleer. Dies gilt auch für Beschreibung Berlins in diesen turbulenten Zeiten. Will man einen wirklich spannenden Krimi aus dieser Zeit lesen, der genau diese Schwächen alle nicht hat, empfehle ich die Bücher von Volker Kutscher mit dem Kommissar Gereon Rath.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Komisches Ende, 13. Juli 2013
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
aber es geht ja noch weiter, Auch wieder reichliche Infos aus/ über das Berlin der 20- und 30 iger Jahre,
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Lesenswert 26. April 2013
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Wer den Film gesehen hat, muss diese Buch lesen. Sehr empfehlenswert, würde es jederzeit wieder kaufen. Leicht lesbar geschrieben. Empfehlenswert
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar