8 Angebote ab EUR 14,00

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 7,98 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Unter dem Sand
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Unter dem Sand


Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 neu ab EUR 59,99 7 gebraucht ab EUR 14,00

LOVEFiLM DVD Verleih

Unter dem Sand auf DVD bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.

7 Tage Tiefpreise
Entdecken Sie die Aktion 7 Tage Tiefpreise mit über 9.000 reduzierten Filmen und Serien auf DVD und Blu-ray. Nur bis zum 31. Mai. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Charlotte Rampling
  • Regisseur(e): Francois Ozon
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Französisch (Dolby Digital 2.0)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Alive - Vertrieb und Marketing/DVD
  • Erscheinungstermin: 7. Juni 2004
  • Produktionsjahr: 2000
  • Spieldauer: 92 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000244PM8
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 37.591 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Jahr für Jahr verbringen Marie und Jean ihren Urlaub gemeinsam an der südfranzösischen Atlantikküste. Diesmal aber verschwindet Jean plötzlich, während Marie am Strand schläft. Ist er ertrunken? Ist er geflohen? Allein gelassen steht Marie nun vor dem Rätsel, wie das Verschwinden ihres Mannes zu erklären sei ... "Außergewöhnlich! Erinnert an Hitchcock! Rampling war niemals so schön!" New York Times "Ein poetischer Film über die Unvergänglichkeit der Liebe und die Unerträglichkeit des Verlusts..." The Sunday Telegraph

Blickpunkt: Film Kurzinfo

Feinfühliges Drama über eine hochintelligente Frau, die den Verlust des geliebten Ehemannes nicht verkraftet.

Kundenrezensionen

3.9 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ray TOP 1000 REZENSENT am 16. Dezember 2009
Format: DVD
Wenn in den nächsten Tagen und Wochen die ersten Listen der Top 100 Dekaden Filme auftauchen, dann dürfte auch Francois Ozon gute Chancen haben weit oben angesiedelt zu sein:
"Unter dem Sand" wurde im Jahr 2000 realisiert, also noch etwas vor Ozons Druchbruch mit "8 Frauen" und "Swimming Pool".
Vielleicht ist aber dieser Geheimtipp, die Geschichte einer Frau in mittleren Jahren, die langsam aber sicher den Boden der Realität verliert, neben "Ein kriminelles Paar" sein bester Film.
Es ist Sommer. Marie (Charlotte Rampling) und Jean (Bruno Cremer) fahren mit ihrem Auto zum Ferienhaus ans Meer. Das verheiratete Paar strahlt Harmonie aus, nach 25 Jahren gemeinsamen Lebens braucht es keine grossen Worte um grösste Vertrautheit zu haben.
Am Abend der Ankunft geniessen die Beiden ein einfaches Essen und einen Wein, am anderen Tag wollen sie an den Strand.
Dort wird der noch kurze Urlaub zum grössten Albtraum für Marie. Jean geht schwimmen und kehrt nicht mehr zurück.
Voller Panik alarmiert sie die Polizei, die Suche nach Jean bleibt erfolglos.
Wochen später in Paris: Noch immer gilt Jean als vermisst, wahrscheinlich ist er sogar tot. Aber Marie kommt mit dem Verlust nicht zurecht, sie weigert sich sogar das Verschwinden des Mannes zu akzeptieren. So sieht man sie an einem Tisch mit Freunden sitzend, wie sie über Jean spricht, als sein nichts passiert. Die Verdrängung hat die Verzweiflung abgelöst.
Unweigerlich bekommt diese Illusion bald die ersten Risse...
Ein Film über Trauer, mit einer immer noch schönen und verletzbaren Charlotte Rampling.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von jury HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 11. Mai 2011
Format: DVD
"What is lost? What is over?" Nicht jede Realität können Betroffene auch akzeptieren.

Jeder, der schon einmal einen wichtigen Menschen verloren hat, kennt dieses Gefühl: Bei allem, was man tut, ist er/sie noch da. Er/sie sitzt auf seinem/ihrem gewohnten Platz, man denkt bei allem, was man tut, an seine/ihre Meinung dazu, man beeilt sich, obwohl schon lange niemand mehr darauf wartet. Im Bett liegt man immer noch hart an der Kante auf der "eigenen" Seite.

Über diese virtuelle Existenz eines geliebten Menschen, den man verloren hat, hat François Ozon 2001 einen ruhigen, einfühlsamen Film gedreht.

INHALT

Marie (Charlotte Rampling, 55) wacht am Strand aus einem Nickerchen auf, aber ihr Mann Jean (Bruno Cremer, 72) ist verschwunden. Er wird trotz intensiven Bemühungen nicht gefunden, und Marie kehrt in ihr gewohntes Leben als Englisch-Dozentin in Paris zurück. Doch Jean ist noch bei ihr. Sie sieht ihn, sie spricht mit ihm, sie lebt mit ihm - die Freunde machen sich Sorgen.

Irgendwann scheint sie selbst Initiative ergreifen zu wollen, beginnt eine Affäre mit einem anderen Mann - doch er ist mit Jean nicht zu vergleichen, wie sie findet. Als eine Leiche gefunden wird, die auf Jeans Beschreibung passen könnte, muss Marie die Entscheidung treffen, ob sie sich den Tod ihres Mannes eingesteht ...

Doch natürlich ist mit einer solchen Entscheidung auch die existenzielle Frage verbunden, ob man das Leben mit der Erinnerung beendet oder die Kraft und den den Willen besitzt, eine neue Phase zu beginnen.

Ein beklemmender, aber auch berührender Film in der besten Tradition des französichen Kinos über ein Thema, das wohl jeden von uns betrifft.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Daggi TOP 1000 REZENSENT am 29. August 2008
Format: DVD
Ein Ehepaar. Ein Ferienhaus. Die Atlantikküste. Jean ist um die 60, Marie um die 50. Sie gehen schwimmen am Strand, wo die Deutschen sind - da ist nicht so viel los. Jean verschwindet spurlos. Er hinterlässt keine Nachricht, nichts. Marie ist fassungslos. Eine ergebnislose Suche wird eingeleitet. Ein Polizist fragt Marie, ob Jean Selbstmord begehen wollte oder Depressionen hatte.

Die Unterlippe immer ein wenig eingezogen spielt Charlotte Rampling die Marie absolut überzeugend. Ich finde sie weniger "bitter", als eher durcheinander, verwirrt, erschüttert. Sie kann nicht akzeptieren, dass Jean nicht mehr da ist. Sie stellt sich vor, er ist immer noch bei ihr, isst mit ihr, schläft neben ihr. Sie lebt mit ihm in ihrer Vorstellung weiter - es geht um das "Loslassen".

Für Marie gibt es zunächst kein Leben ohne Jean. Die Universitätsprofessorin hält sich fit, ist attraktiv und andere Männer interessieren sich für sie, aber sie weist sie ab. Die Anwesenheit des Verstorbenen ist noch zu deutlich, als dass sie etwas Neues beginnen könnte. Zu einem Verehrer sagt sie verächtlich "Du hast nicht sein Format!"

Obwohl der Film sehr ruhige, lange Bildaufnahmen hat und mit sehr wenig Sprache auskommt, fesselt er von Beginn an. Er geht unter die Haut, er berührt. Ich denke, dass es weniger darum geht, was Marie mit Jean versäumt hat, sondern was sie jetzt nicht mehr haben kann - gerade das gemeinsame Schweigen, Nicht-Reden-Müssen, einfach Beisammensein mit Jean wird ihr ihr Leben lang fehlen.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden