Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 4,55 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Unter Verdacht


Preis: EUR 15,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
47 neu ab EUR 13,92 1 gebraucht ab EUR 24,90
Mehr Informationen zu Lovefilm
Testen Sie jetzt Prime Instant Video: Genießen Sie unbegrenztes Streaming von tausenden Filmen und Serienepisoden. Sehen Sie Ihre Lieblingstitel werbefrei, unabhängig von bestimmten Sendezeiten und auf vielen kompatiblen Endgeräten wie dem Kindle Fire HD, XBox One, Xbox 360, PS3, PS4 oder iPad. Jetzt 30 Tage testen

Beste Unterhaltung mit Koch Media
Beste Unterhaltung: Filme, TV-Serien und Box-Sets von Koch Media
Entdecken Sie weitere Filme und TV-Serien von Koch Media auf DVD und Blu-ray. Hier klicken

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Unter Verdacht + Der unheimliche Gast + Zeuge gesucht
Preis für alle drei: EUR 41,95

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Charles Laughton, Ella Raines, Dean Harens, Stanley Ridges, Henry Daniell
  • Regisseur(e): Robert Siodmak
  • Komponist: Frank Skinner
  • Künstler: Bertram Millhauser, Paul Ivano, Islin Auster, Arthur T. Horman
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 2.0)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Koch Media GmbH - DVD
  • Erscheinungstermin: 22. Mai 2014
  • Produktionsjahr: 1945
  • Spieldauer: 82 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00ISNG99M
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 13.303 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Anfang des 20. Jahrhunderts lernt der zurückhaltend auftretende Tabakwarenhändler Philip Marshall die junge Mary kennen und lieben. Weil aber seine böswillige Gattin von einer Scheidung nichts wissen will und die Nebenbuhlerin sogar bedroht, erschlägt Philip seine Frau und tarnt die Tat als Unfall. Einem glücklichen Leben mit Mary steht nun eigentlich nichts mehr im Weg - außer sein erpresserrischer Nachbar und der misstrauische Inspektor Huxley.

VideoMarkt

London 1902. Prokurist Philip Marshall zieht nach Auszug seines einzigen Sohnes, der die Hassausbrüche von Mutter Cora nicht mehr ertragen kann, in sein Zimmer. Er lernt Sekretärin Mary kennen und beginnt eine Affäre, trennt sich wegen der Belastung wieder von ihr. Als ihn Cora demütigt, bringt er sie um. Drei Tage nach dem Begräbnis demonstriert ihm der Inspektor die Tat, hat aber keine Beweise. Philip heiratet Mary. Er wird mit Huxleys Tricks, ihn zu überführen, fertig, will mit Mary auswandern. Als eine Unschuldige für ihn büßen soll, stellt er sich.

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 8 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tristram Shandy TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 5. August 2014
Format: DVD
[Vorsicht, schwere Spoiler!]

… ist dieser Philip Marshall (Charles Laughton), der im London des Jahres 1902 als Geschäftsführer eines Tabakhauses arbeitet. Dem Büroburschen Merridew (Raymond Severn), der ein wenig Geld aus der Portokasse „ausgeliehen“ hat, um sich saure Drops, Makronen oder ähnliche unschuldige Vergnügungen, die seinem Alter gemäß sind, leisten zu können, hält er eine ernste Moralpredigt, in der er ihn warnt, es fange immer mit ein paar Pence an, summiere sich dann zu Shillings und ende schließlich in schwerem Diebstahl, weshalb es besser sei, gar nicht erst auf die schiefe Bahn zu geraten – und dann gibt er dem völlig aufgelösten Jungen sein Taschentuch, damit dieser sich die Tränen wegwischen kann. Zu Hause wartet auf diesen prinzipientreuen, aber gutmütigen Mann dann leider sein ewig zänkisches, boshaftes Weib Cora (Rosalind Ivan), das jede Gelegenheit ausnutzt, um dem Gatten das Leben zur Hölle zu machen. Als wir Cora zum ersten Mal kennenlernen, treibt sie gerade den gemeinsamen Sohn John (Dean Harens) mit ihrer Zanksucht aus dem Haus. Im Anschluß lernen wir eine andere Seite an diesem sanften Riesen kennen – seine Beharrlichkeit und Entschlossenheit, denn ohne sich beirren zu lassen, zieht er in das freigewordene Zimmer seines Sohnes ein. Auch seine Abende verbringt er nun bald außer Haus, wobei er die junge Mary (Ella Raines) kennenlernt, die sich als Stenotypistin in seinem Büro vorstellte, dort jedoch abgewiesen werden mußte, da man in dem Traditionsunternehmen mit modernem Krimskrams wie Schreibmaschinen nichts zu tun haben möchte. Philip und Mary verbringen viel Zeit miteinander und hegen bald darauf tiefe Gefühle für den anderen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ivan am 17. Oktober 2014
Format: DVD Verifizierter Kauf
Charles Laughton (Meuterei auf der Bounty, Der Fall Paradin, Der Glöckner von Notre Dame, Spiel mit dem Tode etc...) gehört für mich zu der Kategorie Darsteller die auch eher durchschnittliche Filme noch retten können und bei denen sich fast immer lohnt einen Film mit ihnen anzuschauen. Unter Verdacht ist auch sicher Dank der Leistung von Charles Laughton sehenswert. Als armer braver Kaufmann der unter der Fuchtel seiner nicht geraden netten Gattin steht und sich in eine junge Frau verliebt, zeigt Laughton wieder einmal sein Können. Die ach so garstige Gattin muss bald ins Gras beißen... Die Darsteller neben Charles Laughton überzeugen durchaus in dieser bitterbösen leicht schwarz humorigen Film Noir Krimi. Dank dieser Zutaten ist Unter Verdacht eine zwar unbekannte Perle unter den Noir Krimis bleibt aber die vollen 82 Minuten spannend und unterhaltsam.

Die Qualität der vorliegenden DVD-Veröffentlichung war in Ordnung, Unter Verdacht ist zwar kein Meisterwerk der Filmgeschichte aber es macht Spaß Charles Laughton bei der Arbeit zuzusehen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Isabelle Klein TOP 100 REZENSENT am 25. Mai 2014
Format: DVD Verifizierter Kauf
London 1902: Philip Marshall (Charles Laughton) und Mary Gray (Ella Raines) knüpfen zarte Freundschaftsbande. Der Filialleiter eines Tabakgeschäfts ist ein unglücklicher, einsamer Mensch. Verheiratet mit einer Xanthippe (Rosalind Ivan), hat er Zuhause keine ruhige Minute. Das zänkische Weib vertreibt sogar den gemeinsamen Sohn John mit seiner permanenten, boshaften Zeterei des Heimes. Umso willkommener ist ihm die Gesellschaft Marys, die nach dem Verlust ihres Vater gänzlich alleine in der Welt steht und auf ein Einkommen als Stenotypistin angewiesen ist. Man genießt die gemeinsam verbrachte Zeit, die in einem Wirbel an Aktivität vergeht, die Gesellschaft des anderen und knüpft zarte Bande, die mit Argusaugen beobachtet werden ...

Hintergrund für THE SUSPECT ist der berühmt-berüchtigte Fall des Dr. Crippen, der seine zweite Frau Cora vergiftete und im Keller einmauerte. Mit seiner Geliebten Ethel wollte er per Schiff gen Kanada entkommen. Der aufsehenerregende Fall des Jahres 1910 inspirierte eine Vielzahl von Autoren u.a. auch A. Christie.

1944 inszenierte der deutsche Regisseur Siodmak, ein Meisterregisseur des Film Noir, neben Noirs wie "Zeuge gesucht", "Weihnachtsurlaub" auch das Drama "Unter Verdacht".
Ein Kriminalfilm, der mit Ironie, Humor, gelungenen Dialogen und dem Einsatz von Schatten spielt. Der das Bild eines Mannes entwirft, der in der Falle (die Heirat mit der Falschen long ago) sitzt und so oder so, nur als Gefangener seines selbst gewählten Elends enden kann (lebenslanges Eheleid oder Mord). Ein sehr atmosphärischer Film voller Gaslicht, Nebel und Schatten, Lug und Trug. Menschen gefangen in einem Leben, dem sie nicht entrinnen können. Eher Charakterstudie als Whodunit.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ritschi am 25. Mai 2014
Format: DVD
Am 23. Oktober 1910 wurde Dr. Hawley Crippen nach einem spektakulären Indizienprozess wegen Mordes an seiner Frau zum Tode verurteilt und bereits einen Monat später im Londoner Pentonville-Gefängnis hingerichtet. Seine Schuld aber konnte nie zweifelsfrei bewiesen werden. Und so beschäftigt der Kriminalfall, der als "Crippen Case" in die Geschichte einging, bis heute sowohl die juristische Fachwelt als auch die Populärkultur. [1] Die vorliegende Verfilmung basiert auf dem Roman "Kein Ausweg" von James Ronald.

Inhalt: Mr. Philip Marshall (Charles Laughton), ein vollendeter Gentleman mit 196 Pfund Lebendgewicht, führt das unscheinbare Dasein eines Londoner Durchschnittsbürgers. Tagsüber widmet er sich mit Hingabe den Geschäften von "Frazer & Nicholson", abends den Familienangelegenheiten im trauten Vorstadtreihenhäuschen. Nichts scheint dieses Kleinbürgeridyll zu trüben, doch hinter dessen Fassade lauert das Grauen in Person von Mrs. Cora Marshall (Rosalind Ivan), einer boshaften "Furie", die dem Gemahl mit wüsten Beschimpfungen die Feierabende verübelt. Deshalb verbringt Philip selbige lieber mit ausgedehnten "Überstunden" in seiner Stammkneipe, stets darauf bedacht, dem heimischen Ehemartyrium möglichst oft und lange zu entfliehen. Eines abends lernt er Mary Grey (Ella Raines), eine arbeitsuchende Vollwaise und ebenso einsame Seele wie er selbst, kennen. Aus dieser Zufallsbekanntschaft entwickelt sich rasch mehr. Man verabredet sich zum Dinner, besucht gemeinsam das Theater und ist gerade im Begriff, sich näherzukommen, als Cora von der Liaison erfährt und damit droht, den "Ehebrecher" und die "Hure" anzuzeigen.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen