Unsympath und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Gut | Details
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: - sofort versandfertig 24 Std - TOP Verpackt
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Unsympath Broschiert – 8. Februar 2010


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 4,99
EUR 4,99 EUR 0,06
44 neu ab EUR 4,99 26 gebraucht ab EUR 0,06

Wird oft zusammen gekauft

Unsympath + Paranoia: Roman
Preis für beide: EUR 14,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 360 Seiten
  • Verlag: edel; Auflage: 1 (8. Februar 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3941376144
  • ISBN-13: 978-3941376144
  • Größe und/oder Gewicht: 13,6 x 3,7 x 21,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (19 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 319.143 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Nach "Unsympath" und "Paranoia" erscheint mit "The Godjob" Robin Felders dritter Roman.
Robin Felder lebt und arbeitet in München.

www.robinfelder.com

www.thegodjob.com | www.unsympath.com | www.paranoia.com.de

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Schauen Sie auch unter:
unsympath.com (Homepage)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Verwandte Medien


Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Vincent Fries am 27. Juli 2010
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Unsympath' erzählt die Geschichte des Popsongschreibers Peter Weidner, der gegenüber seinen Mitmenschen nichts als Abscheu fühlt und sich im Handlungsverlauf mit Sinnfragen, Sex, Geld, Erfolg, Gesellschaft, Abgründen, Musikbusiness, Lebensentwürfen, oberflächlichen Beziehungen und Selbstzweifeln auseinandersetzt. Ständig wechselnd zwischen sarkastischen Kommentaren und sezierender Innenschau, versucht er mit seinem Selbsthass umzugehen und seine emotionale Leere auszublenden.
Robin Felder schreibt sprachlich präzise und auf hohem Niveau. Sein Stil ist nichts für allzu sensible Leser und der Dauerbeschuss an Menschenverachtung wirkt gleichermaßen amüsant und witzig, wie auch erschreckend, da die politisch unkorrekten Gedanken des Ich-Erzählers derart schlüssig begründet werden, dass einem das Lachen mitunter im Halse stecken bleibt. Und man fast schockiert ist, wenn man ungewollt Sympathie für den Hauptdarsteller empfindet und sich selbst in ihm wiedererkennt. Genial gemacht.
Felder hält den Energielevel die ganzen 350 Seiten gleichbleibend hoch. Die punktgenauen Beobachtungen der menschlichen Psyche sind erstaunlich dicht gesät.
Ein böses Buch, das mich von der ersten Seite an gefesselt hat und das ich mit schnellem Vergnügen verschlungen habe.
Eine sentimentale Auflösung, die dem Protagonisten die zu erwartende emotionale Erlösung gewährt, bleibt dem Leser erfreulicherweise erspart. Und so ist der Schluss konsequenterweise unerwartet und hart, wie das ganze Buch - und damit elegant gelöst. Empfehlenswert!

Unsympath
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr. Andreas Vogel am 20. Dezember 2011
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Wer sich näher mit dem Innenleben einer eindeutig psychopathischen Persönlichkeit, ihrem Schwanken zwischen Grandiosität und zum Teil extremer Abwertung seiner Umgebung ( einschließlich verletzender Freauenfeindlichkeit )und Depression auseinandersetzen möchte, dem wird dieses Buch gefallen. Wer einen inhaltlich spannenden Roman mit einer wirklichen Handlung und einer empathiefähigen Hauptfigur sucht, der ist sicher falsch. Habe das Buch mit sehr zwiespältigen Gefühlen gelesen, kann mich den Lesern, die es "geil" finden oder mit Genuss gelesen haben, leider nicht anschließen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hi am 13. März 2011
Format: Broschiert
Sehr gut, wenn man so etwas mag.
Natürlich eigen, aber zumindest für mich extrem unterhaltsam.

Wer Patrick Bateman mag, wird auch den Unsympath lieben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von goyana am 1. März 2013
Format: Audio CD
Die Geschichte beschreibt das Leben eines jungen Musikkomponisten, der recht jung mit präziser Härte eine erfolgreiche Karriere erlebt und dadurch einer Gehaltsklasse angehört, welche Wünsche schwerlich offen lässt. Er tut, was die Mehrheit seines Schlages auch unternehmen würde und schmückt sein ansonsten leeres Leben mit Statussymbolen aus. Außerdem sammelt und „pflegt“ er Kontakte zu mehreren Frauen gleichzeitig, deren Namen und persönliche Daten er in speziellen Verzeichnissen akribisch verwaltet, um sich auf jede einzelne ohne Patzer , Verwirrung oder Verwechslung vorzubereiten. Da sein gesamtes Leben ein Konstrukt oder Projekt ist, gelingt es dem Protagonisten auch nahezu perfekt seine Gespielinnen emotionslos zu platzieren und diese in einer Warteschleife einzuordnen, in welcher sie gehorsam auf Rückruf und ihren Part verweilen, bis er sie schließlich selektiert. Peter W. ist sich seiner selbst überdrüssig und leidet schwer unter emotionaler Abstinenz. Humane Regungen sind ihm komplett abhanden gekommen. Er ist angewidert von jedem menschlichen Kontakt und seine innere Unruhe treibt ihn zwanghaft durch das Leben, wobei er ständig seine Umwelt seziert und zensiert. Dabei ist er selbst sein schlimmster Richter. Der Schlussakkord erinnerte mich sehr an „American Psycho“, obwohl sich der Akteur dieser Geschichte eindeutig für das Leben entschieden hatte.
Meiner Ansicht nach ist das Buch ein avantgardistisches Glanzstück und auf keinen Fall etwas für Langsamleser. Ich fühlte mich durch die Seiten gehetzt, denn Text und Wortlauf gleichen einer Treibjagd. Schwarzen Humor und Sarkasmus gibt es über Gebühr und ganz dick aufgetragen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Broschiert
"Unsympath" bietet eine Leseerfahrung weitab der üblichen Roman-Schemata. Nach wenigen Seiten nimmt einen das Buch gefangen in der Welt des Protagonisten "Peter Weidner", einer nicht gerade einfach gestrickten Presönlichkeit. Das Buch ist ein absoluter Geheimtipp.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Michi am 15. Januar 2012
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Also wenn ein Autor es schafft, dass man sich mit dieser Hauptfigur identifiziert, dann will das was heißen. Den anfänglichen Kampf, mich von dem überneurotischen, kopfgesteuerten, Menschen- und Selbstverachter Peter Weidner zu distanzieren, hab ich bald aufgegeben, als ich merkte, dass es nichts zu befürchten gibt, wenn man den meisten seiner Gedankengänge unwillkürlich zustimmt. Von diesen politisch sehr unkorrekten Gedanken ist Unsympath randvoll. Ebenso wie mit zahlreichen Schilderungen von Dates mit Frauen, Anekdoten aus dem Musikbusiness und der Entwicklung des Protagonisten, nachdem ein gesundheitliches Problem auftaucht.
Der Roman ist wahnsinnig ehrlich und verzichtet auf jegliches Schönreden der Welt. Ebenso sarkastisch wie humorvoll ist er zwar sehr flüssig zu lesen, aber dennoch kein leichter Stoff. Wer was zum Nachdenken sucht und gleichzeitig auch auf etwas härtere Kost steht, zugreifen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden