Unsere Welt 2009

Amazon Instant Video

(31)
Auf Prime erhältlich

Nicolas Hulot, Filmemacher, Umweltschützer und Berater der französischen Regierung zeigt uns mit atemberaubenden Bildern wie gefährlich unser Umgang mit der Natur geworden ist.

Darsteller:
Ulrich Wickert
Laufzeit:
1 Stunde, 33 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Angebot: Fire TV jetzt nur 89 EUR

Genießen Sie Tausende Filme und Serienepisoden auf Ihrem HD-Fernseher, entdecken Sie Hunderte Spiele und machen Sie es sich mit Ihrem Lieblingssport, den Nachrichten oder Musik bequem. Hier klicken

Unsere Welt

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Dokumentation
Regisseur Nicolas Hulot, Jean-Albert Lièvre
Darsteller Ulrich Wickert
Studio Tiberius
Altersfreigabe Freigegeben ohne Altersbeschränkung
Verleihrechte 48 Stunden Nutzungszeitraum. Details
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

28 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Käufer1989 am 14. April 2014
Format: DVD
Wir haben hier einen brillant inszenierten Film welcher sich mit gesellschaftlichen Grundproblematiken unserer (sozialen) Umwelt und der Obsoleszenz der Markt- und Konsumlogik beschäftigt, und dann schreiben Leute allen Ernstes, dass sie -dank ihrer Dolby Souround HIFI Anlage- "absolut unzufrieden" mit der Akustik sind, der Film sei daher ein echtes "No go". Andere befinden es als Frechheit, dass der Titel verwirrt, schließlich wollten sie "kindergerechte 3 D Bilder über die Natur sehen". Haben die Rezensenten eigentlich auch auf den Inhalt des Films geschaut? Event. irgendwelche Botschaften positiv aufnehmen können oder Ähnliches.
Ich kann nur sagen: Der Film hat recht, unsere Gesellschaft kann zwischen Realität und Fiktion nicht mehr unterscheiden....
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
22 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andre Mand VINE-PRODUKTTESTER am 14. September 2010
Format: DVD
.....ich bin sehr überrascht über diesen Film und auch über die beiden doch recht negativen Rezensionen die geschrieben wurden. Das einzige was den negativen Kritiken zugestehe ist der wirklich zu lange Vorspann aber es gibt ja den schnellen Vorlauf.
Ich finde den Film in keinster Weise langweilig oder oberflächlich, wer das schreibt hat den Sinn wahrscheinlich nicht verstanden.
Das Hulot keine "Lösungen" präsentiert wie gefordert, liegt wohl daran das er keine hat und auch nicht so tun will als hätte er Lösungen.
Vielmehr denke ich das er dem Zuschauer den Freiraum für seine eigenen Gedanken lässt, was ich, gerade bei dem Thema Mensch und Konsum, sehr wichtig finde und der Zuschauer Lösungen für sich selbst finden soll, ja sogar muss.
Ich weiß über den krassen Gegensatz von unserer Welt hier in Europa und zum Beispiel das Leben der Menschen in Afrika.
So deutlich wie in diesem Film habe ich es aber noch nie gesehen, es ist schon ein wenig bizarr und für die wenigsten vorstellbar, so heftig hatte ich mir das auch nie vorgestellt.
Im Film wird gesagt das die meisten Kinder unserer Konsumgesellschaft sich nur noch über das kaufen und haben definieren und ich muss sagen das dies 100% stimmt, ich sehe das immer wieder an den Kindern einer Bekannten, da ist Besitz und Konsum so ziemlich das einzige was zählt. Das ist traurig.
Auch wird gesagt das der Mensch eine Einzigartigkeit in der Natur einer Welt ist die in dem Universum, wie wir es bis jetzt kennen, auch einzigartig ist und deswegen doch zusammenhalten und miteinander leben müsste. Stattdessen rotten er sich gegenseitig aus was sinnlos und unverständlich ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Amazon Instant Video
Es wird das jetzige System in Frage gestellt welches jede andere Form des Zusammenlebens möglichst verdrängen will um es dem Kapitalismus zu unterwerfen und somit noch mehr Ressourcen und Bewohner zu haben aus denen man Geld schöpfen kann. Alles unter dem tollen Namen "Fortschritt". Treibt uns Fortschritt einfach nur schneller an den Abgrund?
Durch möglichst immer schnelleren Fortschritt verbrauchen wir immer mehr Ressourcen, irgendwann ist Schluss!

Interessant fand ich auch die Ansicht das der heutige Mensch nicht mehr zwischen Realität und Fiktion unterscheiden kann.
Hier bekam natürlich auch Religion ihr Fett weg.

Allgemein finde ich den Aspekt was Real ist und was Fiktion, ziemlich interessant.
Was ist schon Real und was nicht?
Schon die beiden Begriffe "Realität" und "Fiktion" sind rein fiktive Auswüchse. Ebenso die Vorstellung das es überhaupt etwas echtes gibt und etwas unechtes. Alles was es gibt, ob von Menschenhand geschaffen oder von der Natur, gibt es ... es gibt es ganz einfach, es ist da, es existiert.
Im Prinzip gibt es zwischen Realität und Fiktion keinen Unterschied. Es ist eher eine Frage der Wahrnehmung. So ist alles was man wahrnimmt Real und alles was man nicht wahrnimmt ist Fiktion.

Du siehst den Monitor vor Dir und Du hörst das Summen deines Rechners, deshalb bezeichnest Du es als Real. Das Sehen und das Hören ist somit für deine Wahrnehmung "Real". Ist man jedoch blind oder taub nimmt man diese Eindrücke nicht wahr, somit können sie auch nicht Real sein.

All unsere Wahrnehmungen sind nur für uns selbst Real.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christian Kreidl am 18. Dezember 2011
Format: Blu-ray
3D wieder einmal umkonvertiert!!!! Jedoch wurde die 2D Version sehr hochwertig produziert! Super Bild & Ton, daher 3 Punkte!!!! Gruß 3D User!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Joe D. Foster TOP 1000 REZENSENT am 20. Juli 2010
Format: DVD
Dokumentationen sind mittlerweile richtig groß im Kommen für den Heimkinomarkt. Nun erscheint hierzulande auch "Unsere Welt" von Dokumentarfilmer und Umweltaktivist Nicolas Hulot. Wer hier allerdings eine Naturdoku erwartet, ist auf dem falschen Dampfer. Der französische Regisseur verfolgt mit seiner bildgewaltigen Arbeit ein ganz anderes Ziel! Was anfängt mit der Entstehung der Menschheit ist gleichzeitig auch der Beginn vom Ende der Erde. So könnte man es ausdrücken, wenn man Hulots Aussagen folgen möchte. Der Mensch konsumiert, er lebt und er erschafft. Aber durch sein Schaffen führt ihn sein Weg auch direkt ins Verderben. Die Uhr steht auf fünf vor Zwölf, und der Mensch begreift es leider nur ansatzweise. Dies will und Hulot hiermit mitteilen, und es gelingt ihm obendrein. Zwar wirken manche der wenigen gesprochen Sequenzen (gesprochen auf deutsch von Ulrich Wickert) teils etwas arg platt und aufgesetzt, aber die Grundtendenz stimmt, und die eingestreuten Aussagen von Leuten wie Oppenheimer tun ihr Übriges einen nachdenklich zu stimmen. Klimawandel, Leid und Überfluss sind ebenso Thema bei den wirklich überragenden Bildkompositionen, die mit teils ungewöhnlichen Musikstücken unterlegt wurden. Manche Einstellungen hat man hierbei aber bereits in der Dokumentation "Baraka" gesehen, was dem Genuss aber keinen Abbruch tut. Im Gegenteil, denn für mich verfolgte auch diese schon teilweise dieselben Ziele wie "Unsere Welt". Für Freunde solcher Werke wirklich zu empfehlen. Obendrein gibt es als Extras noch Outtakes und ein Gespräch mit dem Regisseur selbst.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen