Jetzt eintauschen
und EUR 7,45 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Unser ausgebrannter Planet: Von der Weisheit der Erde und der Torheit der Moderne [Gebundene Ausgabe]

Thom Hartmann , Gisela Kretzschmar
4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (30 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch --  

Kurzbeschreibung

1. März 2000
Energiereserven sind unser Erderbe. Sie entstanden in Jahrmillionen aus dem Zusammenspiel von Sonne und Pflanzen. Jetzt ist das Ende der globalen Energiereserven in Sicht, und die letzten Tage des "alten Sonnenlichts" brechen an.

Innerhalb eines einzigen Tages werden auf der Erde über 50000 Hektar Regenwald vernichtet, 13 Millionen Tonnen giftiger Chemikalien freigesetzt, sterben mehr als 45000 Menschen an Hunger, werden durch menschliche Aktivität 130 Pflanzen- und Tierarten ausgerottet.
Die Fakten in Thom Hartmanns Buch sind alarmierend: Schon sind die letzten Tage des alten Sonnenlichts in Sicht. In weniger als einer Lebensspanne wird der Mensch die fossilen Energieträger, die einst die mit dem Sonnenlicht auf die Erde strömende Energie gespeichert hatten, aufgebraucht haben. Die Erde wird dann noch Energie und Nahrungsmittel für höchstens eine Milliarde Menschen bieten.
Der engagierte Warner ist unerbittlich in seinem Befund. Die Vorstellung, alternative Energieträger könnten die fossilen Energievorräte ersetzen, entlarvt er als Illusion: Auch um Solarzellen, Windanlagen und Turbinen zu bauen, braucht man Erdöl. So konfrontiert Hartmann uns mit unserer eigenen Naivität. Der viel beschworenen Informationsgesellschaft steht er kritisch gegenüber. In Wahrheit nämlich mangelt es uns an ganz grundlegenden Informationen der Lebenssicherung. Würden die Supermärkte schließen, wüssten wir nicht, wie wir auch nur zwei Monate überleben sollten.
Wie konnte es dazu kommen? Wie ist der Mensch in diese Lage geraten, dem Boden, der Luft und den Lebensformen der Erde irreversiblen Schaden zuzufügen und damit sich und kommenden Generationen die Lebensgrundlage zu entziehen?
In seinem Buch verfolgt Hartmann den Gang der Menschheitsgeschichte über die Jahrtausende hinweg zurück. Was er dabei zum Vorschein bringt, ist eine ganz andere Welt als die, die wir kennen. Denn es gab Zeiten, in denen die Menschen sich als Teil der Natur verstanden und in Kooperation mit den anderen Kreaturen der Erde zu leben wußten. Hartmanns Botschaft der Hoffnung: Es ist noch nicht zu spät! Noch können die alten Mythen zu neuem Leben erweckt und die Erinnerungen an das Wissen unserer Vorfahren wachgerufen werden.
Hartmann macht deutlich, dass der beste Weg, die Welt zu ändern, in der eigenen inneren Welt beginnt. In uns selbst müssen wir den Anfang setzen. Kultur ist für Hartmann nichts Abstraktes. Sie formt sich aus dem übereinstimmenden Denken von Menschen. Die Frage "Was sollen wir tun?" findet vor diesem Hintergrund eine einfache logische Antwort. Jeder einzelne ist aufgerufen, sein Denken, seinen Glauben und seine Paradigmen zu ändern und den Bewusstseinswandel voranzubringen.
"Unser ausgebrannter Planet" verbindet auf brillante Weise Spiritualität und Ökologie. Wenn es uns wieder gelingt, den Geist alter Bäume zu spüren und die Göttlichkeit der Natur um uns wahrzunehmen, werden wir auch erkennen, daß es nicht unsere Bestimmung ist, diese Natur, deren Teil wir sind, zu beherrschen. Mit dieser Erkenntnis werden wir unsere Rolle im Ökosystem neu bestimmen und den Weg aus der Krise in eine bessere Zukunft finden.

Die Vernichtung der Wälder die Verschmutzung der Luft und der Meere und die radikale Ausbeutung aller Ressourcen offenbaren: Der Mensch hat den inneren Bezug zur Natur verloren. Einen Ausweg aus dieser Krise können wir nur finden, wenn wir uns wieder an die Lehren unserer Vorfahren erinnern. Der prophetische Denker Thom Hartmann ruft uns auf, das Natur- und Menschenbild der alten Mythen wieder ins Bewusstsein zu rücken. Sein Buch ist ein Wegweiser zur ökologischen Besinnung und spirituellen Einkehr. In uns selbst müssen wir die Umkehr vollziehen, wenn wir die Katastrophe abwenden und die globale Transformation vollbringen wollen.


Hinweise und Aktionen



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
  • Verlag: Riemann Verlag; Auflage: 1. Auflage (1. März 2000)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 357050011X
  • ISBN-13: 978-3570500118
  • Größe und/oder Gewicht: 21,5 x 14,6 x 3,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (30 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 324.277 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"One of the most important books you will ever read in your life." Neale Donald Walsch, author of Conversations with God

"The Last Hours of Ancient Sunlight shines like a beacon in the darkness, an education about reality, a needed wake-up call, and a guidebook through the swamps of denial and ignorance into a brighter, sustainable future." Dan Millman, author of Way of the Peaceful Warrior and Everyday Enlightenment

"Thom Hartmann writes one of the most rousing, raging, and right-thinking works of our time." Jean Houston, author of Jump Time and A Mythic Life

"Thom Hartmann is one of those people who puts it all together for us, explaining not only what has seriously gone wrong in the world but, even more important, all that can still go right. He is an awakener of the highest order." Marianne Williamson, author of Healing of America
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Thom Hartmann zählt zu den populärsten und einflussreichsten "prophetischen Denkern" der Gegenwart. Seine Bücher werden von renommierten amerikanischen Printmedien - so dem Time Magazine und dem Wall Street Journal - an herausragender Stelle besprochen. Eines von ihnen wurde sogar in die Dauerpräsenz des Smithsonian Institute in Washington aufgenommen.
Thom Hartmann ist Psychotherapeut und NLP-Trainer. Seit über 20 Jahren behandelt er in eigener Praxis Menschen mit Lern- und Verhaltensstörungen. 1978 gründete er zusammen mit seiner Frau Louise das New - England Salem Children's Village, ein Kinderdorf, das nach dem Konzept des Kinder- und Jugendhilfswerks Salem arbeitet. Oberstes Ziel ist dabei, ein gewaltfreies Zusammenleben aller Erdbewohner, Menschen wie Tiere, zu fördern und den Kindern Achtung vor der Erde und allen Wesen nahezubringen. Seit 1998 ist dem Kinderdorf auch eine Internatsschule ("The Hunter School") angegliedert.

Thom Hartmann arbeitete auch für die Hungerhilfe des internationalen Salem - Programms in Afrika, Europa, Südamerika und Asien. In dieser Zeit lebte er ein Jahr lang mit seiner Familie in Deutschland bei der Zentrale der Salem - Organisation.
1980 verhandelte er in Uganda mit der damaligen Übergangsregierung nach dem Sturz des Diktators Idi Amin über den Aufbau eines Krankenhauses und Flüchtlingszentrums, das bis heute arbeitet und täglich über 500 Patienten betreut. Am Aufbau ähnlicher Projekte in verschiedenen anderen Ländern war er beteiligt, zuletzt in Bogota, Kolumbien.
Gegenwärtig lebt Thom Hartmann mit seiner Familie in Vermont, USA.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
1 Sterne
0
4.8 von 5 Sternen
4.8 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
35 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Back to Basic... 25. Februar 2001
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Die entrückte, bequeme und nur nach Geld, Macht und Wachstum strebende Lebensart unserer Zivilisation beraubt uns zusehends unserer Lebensgrundlage auf dem Planeten Erde. Thomas Hartmann zeigt die Ursachen dieser fatalen Entwicklung schonungslos auf und gibt im zweiten Teil dieses Standardwerkes ganz konkrete Hinweise, was JEDER einzelne wirklich tun kann (und muss), um dieser Entwicklung entgegenzuwirken. Sie können nicht die Welt verändern aber wenn viele Menschen ihre EIGENE kleine Welt verändern, werden sich die notwendigen Veränderungen auf der Erde ereignen können. Dieses Buch und seine message unbedingt weiterverbreiten!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
35 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wir können die Welt verändern 18. Oktober 2001
Format:Gebundene Ausgabe
Als ich den ersten Teil des Buches gelesen hatte war ich schockiert, daß ich alle diese Entwicklungen auf meiner Welt nicht bemerkt hatte. Ich laß gebannt weiter und konnte, ja wollte!!, mich der Botschaft dieses Buches nicht entziehen. Wenn wir, jeder einzelne, bereit und willens sind
zu lernen und uns dadurch weiter zu entwickeln - können wir die Welt verändern.
Es ist ein Buch der Hoffnung, des Respekts und der Liebe zu ALLEN geschöpfen G-ttes.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
25 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Muss für jeden Erdenbürger! 18. September 2002
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Thom Hartmanns Buch skizziert in wunderbar lesbarer Weise die Entwicklung unserer Kultur, so dass ein grösseres Verständnis für unsere heute leider sehr ernst zu nehmende Lage entsteht. Zudem zeigt er auf, wie die Überzeugungen der Menschheit in ganz praktischem Sinne auf unsere Lebensweise und somit auch auf den Rest des Planeten einwirken, und er räumt auf mit falschen popularwissenschaftlichen Ergebnissen, die eine auf Ausbeutung und Herrschaft gestützte Kultur, wie die unsere, zu rechtfertigen suchen. SChwer wird es dann bei der Umsetzung, der zur Rettung/Erhaltung unseres Planeten notwendigen SChritte, weil hier der "innere SChweinehund" seine Bedenken zu einer neuen Lebensweise meldet. Jedoch ist es wichtig sich an die nötigen VEränderungen zu gewöhnen, denn wir müssen HAndeln. Es lohnt sich einmal den Horizont zu erweitern und über den Tellerrand der Geschichte der "zivilisierten Welt" zu sehen. Ich persönlich kann dieses Buch uneingeschränkt empfehlen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
21 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unbedingt Lesen! 11. Juli 2000
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Nach dem Genuß der 3 "Gespräche mit Gott" Büchern von Neale Donald Walsch, in denen ich auf dieses Buch von Thom Hartmann aufmerksam wurde kann ich alle 4 Bücher nur wärmstens empfehlen. Was mich an "Unser ausgebrannter Planet" am meisten beeindruckt hat ist die unverbrüchliche Logik und Schlüssigkeit mit der Hartmann die "Dinge" beschreibt und aufzeigt warum unsere Kultur so geworden ist wie sie ist. Durch seine Aufzeichnungen dieser Gründe und Anregungen wie wir, jeder einzelne von uns mitwirken kann die Welt zu verändern, nimmt er (zumindest mir) ein Gefühl der Hoffnungslosigkeit und säht Zuversicht, Mut und den Wunsch danach Verantwortung zu übernehmen für unseren Planeten und seine Bewohner. Ein sehr klares und anschauliches, leicht verständliches Buch, welches ich gerne als Pflichtlektüre für alle Politiker und Lehrer sehen würde.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wir leben von gespeicherter Energie 2. Juli 2000
Format:Gebundene Ausgabe
Wie Neale Donald Walsch schreibt, eines der wichtigsten Bücher unserer Zeit. Eindringlich schildert Thom Hartmann unsere Kurzsichtigkeit, mit der wir von gespeicherter/geborgter Energie in den Tag hineinleben (Erdgas, Erdöl, Kohle), als stünden uns diese Bodenschätze unbegrenzt zur Verfügung. Doch das Ende dieser Ressourcen, auf die unsere gesamte Zivilisation aufbaut, ist absehbar, und zwar nicht erst in hundert Jahren, sondern noch in dieser Generation. Und erneuerbare, alternative Energieentwicklungen stecken größtenteils noch in den Kinderschuhen (wobei selbstverständlich Atomkraft keinesfalls als adäquate Lösung angesehen werden kann). Thom Hartmann zeigt den Unterschied zwischen älteren (mit der Natur im Einklang lebenden) Kulturen und unserer jüngeren, modernen Kultur. Seine Einsichten und Lösungsvorschläge sind bis ins Detail durchdacht, und auf unseren Alltag leicht anwendbar. Wissenschaftlich fundiert, nachdenklich stimmend, interressant und leicht zu lesen, voller Kraft, Anmut und erfrischender Spiritualität - ein Muss für jeden Menschen, der spürt, daß es so nicht weitergehen kann. "Wenn wir nicht das Unmögliche tun, werden wir das Undenkbare erleben." Petra Kelly "Die Zivilisation ist eine Verschwörung... Das moderne Leben ist eine stillschweigende Übereinkunft wohlhabender Menschen, den Schein zu wahren." John Buchan
War diese Rezension für Sie hilfreich?
17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Muss für jeden Erdenbürger 12. März 2005
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Dieses Buch sollte zur Pflichtlektüre eines jeden Menschen werden. Es ist neben dem Buch von John Robbins, "Ernährung für ein neues Jahrtausend", eines der wichtigsten Bücher, was ich je gelesen habe. Dieses Buch zeigt auf, wie es zu den derzeitigen Zuständen auf unserem Planeten kam, wie es um uns steht und wie wir den ganzen Prozess der Zerstörung unseres Planeten doch noch aufhalten können. Nach dem Lesen dieses Buches kann man nicht mehr einfach so zur Tagesordnung übergehen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Nicht ganz neu aber aktueller den je
Wenn man sich erst einmal in sein Bewusssein klar wird, wie es wirklich rund um uns herum aussieht, kann man auch etwas zu einer besseren Welt beitragen. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Manfred Rammler veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Das Buch sollte in den Schulen obligatorisch sein
Den Titel einfach in google eingebe und genießen :) Sehr gutes Buch. Ich kann es jedem empfehlen. Es betrifft doch uns alle.
Vor 4 Monaten von Jiddu Krishnamurti veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Lesen!!!!!!
Dieses Buch sollte jeder verantwortungsvolle Mensch der sich ein bisschen Gedanken um die Zukunft macht , gelesen haben. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von A. Müller veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Bewertung für "Unser ausgebrannter Planet"
Dies ist eines der besten Bücher, welches mir in letzter Zeit unter die Lupe kam! Ich kann es wirklich jedermann empfehlen, vielleicht hilft es diesem und jenem besser durch... Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von sabine veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen da gibt es Vieles, das völlig schräg dargestellt wird
Ich kann hier nur ein paar Aspekte nennen. Auf dem Umschlag steht: "Einen Ausweg aus dieser Krise können wir nur finden, wenn wir uns das Weltbild alter Völker... Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Rohan veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Alt aber nicht überholt
der Autor eröffnet dem Leser sehr ungewöhnliche Perspektiven auf altbekannte Tatsachen. Es geht dabei nicht unbedingt nur um Umweltzerstörung, sondern vor allem um... Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von Mama Maria veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Alle Menschen sollten dieses Buch lesen!
Nur wer erkennt, wie wichtig jeder einzelne ist, hat den Autor und ergo dieses Buch verstanden. Wir alle sind verantwortlich!
Vor 16 Monaten von Franz Lang veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Absolut lesenswert
Wer sich dafür interssiert, wohin wir uns in Zukunft bewegen, für den ist dieses Buch absolut lesenswert. Lesen Sie weiter...
Vor 22 Monaten von schmidschmidschmid veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen gutes Buch - es ist 5 nach Zwölf
Weil diese Buch aufzeigt, dass es für die Erde schon 5 nach Zwölf ist.

Es sollte an alle machtstrebenden Menschen gesandt werde.
Vor 22 Monaten von Eleonore Haß veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Guter und spannender Ansatz
Ein sehr gutes und in meinen Augen wichtiges Buch, das nicht nur einen interesanten Ansatz verfolgt, sondern zudem vor Augen führt, was alles in den Händen des Einzelnen... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 26. März 2012 von merlin99
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar