Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 10,32

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 2,75 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Unser Weg nach Rom [Taschenbuch]

Scott Hahn , Kimberly Hahn , Hilde Bayerl , Franz Burger , Ludger Hölscher
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 13,80 kostenlose Lieferung Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 28. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

27. November 2013
Scott Hahn, ein protestantischer amerikanischer Theologe, und seine Frau Kimberly beschreiben in diesem Buch ihr jahrelanges Ringen um den katholischen Glauben bis zur Konversion. Schritt für Schritt tasteten sie sich in der Bibel vor und fanden in unzähligen Schriftstellen die Lehre der katholischen Kirche vollumfänglich bestätigt. Auch durch viele Glaubensgespräche stießen sie auf neue Argumente für die katholische Lehre. Sie schrieben im Vorwort der amerikanischen Ausgabe: «Als wir anfingen, Rome Sweet Home – so der amerikanische Titel – zu schreiben, hatten wir keine Ahnung, wie sehr dieses Buch viele Leser bewegen würde. Zum einen waren wir erstaunt über die Anzahl: Über 120’000 Exemplare wurden von der englischen Ausgabe verkauft und das Buch wurde übersetzt ins Französische, Chinesische, Tschechische, Polnische, Spanische, Italienische und Deutsche. Zum anderen sind wir überrascht, dass unsere Konversion einen so tiefen Eindruck auf unterschiedliche Gruppen von Lesern macht. Da sind einmal die vielen katholischen Leser, die uns ihre Freude darüber zum Ausdruck bringen, dass sie gleichsam durch die Brille von Neulingen die Wahrheit und Schönheit der Kirche als weltweiter Familie Gottes wiederentdecken dürfen. Dann haben uns viele Nicht-Katholiken – Protestanten, Orthodoxe, Fundamentalisten, Charismatiker – geschrieben, dass unser Buch ihnen geholfen habe, ihre falschen Auffassungen und Missverständnisse über das Katholische zu korrigieren. Weiter wurden wir von vielen Ex-Katholiken angerufen, die uns sagten, dass sie ihre Entscheidung, die Kirche zu verlassen, noch einmal überdenken wollten. Wir haben viele hundert Briefe von Männern und Frauen aus der ganzen Welt erhalten, die uns schreiben, wie sie selbst oder Verwandte und Bekannte sich entschlossen haben, wieder «nach Hause zu kommen». Wir können nur sagen: Deo gratias – Gott sei Dank!» Rezension Heinrich Böll sagte einmal sinngemäß, eine Konversion könne es nur in die Katholische Kirche geben und nicht umgekehrt. Jede Konversion ist, wie es das Wort in seiner Grundbedeutung sagt, eine "gänzliche Umkehr". Jemand, der einen eigenen Weg geht, erkennt, dass dieser Weg ein Irrweg ist und kehrt um. Scott Hahn, protestantischer Theologe aus den USA, und seine Frau Kimberly sahen beide, und mit ihnen eine Reihe ihrer Freunde, in ihrem Übertritt zur katholischen Kirche ein "Nach-Hause-Kommen". Scott schreibt: "Ein Gefühl von Heimkehr erfüllte mich, als ich meinen Vater, meine Mutter und meine älteren Brüder und Schwestern im Glauben erkannte. - Ich war kein Waisenkind mehr! Ich hatte meine Familie gefunden; und das war Gottes Familie." Aber welch überaus schmerzlicher und weiter Weg kann eine solche Umkehr sein! Welche Vorurteile und Missverständnisse müssen von Verstand und Herz überwunden werden! Welche aufrichtige Liebe zur Wahrheit und welche Bereitschaft, der erkannten Wahrheit mit allen Konsequenzen auch zu folgen, müssen dem für viele völlig unverständlichen Schritt vorausgegangen sein! Wieviel ernsthaftes Studium verlangt eine solche Umkehr, und wie viele Gebete und Tränen begleiten diesen Kampf, wie viele der alten Freunde erheben ihren warnenden Zeigefinger, und wieviel Gleichgültigkeit, ja selbst Ablehnung müssen Konvertiten von manchen ihrer "alten Brüder und Schwestern", zu deren Familie sie wieder gehören wollen, erfahren! Welches Ringen mit der beharrlich werbenden, lockenden göttlichen Gnade! Scott und Kimberly Hahn berichten in jedem der neun Kapitel ihres Buches jeweils parallel über Abschnitte ihrer Lebensgeschichte. Nachdem beide als überzeugte Presbyterianer ihre Studien, Kimberly mit dem als Master of Arts-Grad und Scott mit dem Master of Divinity-Grad sehr erfolgreich abgeschlossen hatten, begann die glückliche Zeit einer jungen Ehe und Familie, bis Scotts intensives Studium und Forschen Zweifel an Grundüberzeugungen des Protestantismus aufkommen ließen; vor allem an der "sola-scriptura-Lehre". Was einer seiner Freunde - auch zunächst eingefleischter Anti-Katholik, aber ehrlicher Sucher -, eines Tages feststellt, wird auch zu seiner Überzeugung: Er kann "keine einzige katholische Lehre" finden, "für die es keine biblische Begründung gibt." So führt ihn die theologische Forschung immer weiter nach Rom. Die dramatischen Vorgänge in der jungen Familie nach seiner Konversion sollen hier weder geschildert noch verraten werden. Das Schlußwort der Autoren ist "Ein Aufruf an die Katholiken, Bibelchristen zu werden (und umgekehrt)". Das spannend geschriebene Buch ist allen Wahrheitssuchern zu empfehlen. Sie werden erkennen, dass der Herr auch heute noch erfüllt, was er bei Johannes verheißt: "Wer die Wahrheit tut, kommt zum Licht" (3,21). Johannes Kramarz

Wird oft zusammen gekauft

Unser Weg nach Rom + Rome Sweet Home: Our Journey to Catholicism
Preis für beide: EUR 25,45

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

  • Taschenbuch: 204 Seiten
  • Verlag: Christiana; Auflage: 7 (27. November 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3717110691
  • ISBN-13: 978-3717110699
  • Größe und/oder Gewicht: 20 x 14,2 x 1,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 370.774 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen spannend und informativ 13. Mai 2005
Von Ein Kunde
Das ist ein erfrischend anderer Zugang zu den Grundlagen des katholischen Glaubens.
Scott Hahn findet- mehr gegen seinen Willen-biblische Begründungen für alle katholischen Lehren, mit denen er sich befasst.
Spannend ist vor allem, wie dieser Mann, der doch ziemlich amerikanisch und von sich selbst eingenommen ist, auf der Suche nach der Wahheit nicht umhin kommt, einen für ihn sehr unangenehmen und schwierigen Weg zu gehen. Viele Freunde verliert er, als er seiner Überzeugung folgt- und sein ganzes Weltbild ändert sich.
Informativ sind die biblischen begründungen an sich. Hahn fordert die Katholiken auf, sich mehr mit der Bibel zu beschäftigen, und so den Schatz, den sie selbst in ihrer Kirche un ihrer Liturgie haben, immer wieder neu zu entdecken.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Muss fuer den, der die katholische Kirche liebt 29. Januar 2000
Von Ein Kunde
Scott Hahn beschreibt den Weg den er als versierter Theologe auf der Suche nach der Wahrheit in die katholische Kirche geht. Dabei versteht er es, sowohl fuer den kritischen Christen als auch fuer den Wiegenkatholiken Glaubensinhalte ueberzeugend darzustellen und biblisch zu begruenden. Seine Begeisterung als konvertierter Katholik steckt an. Er schenkt einem eine neue Liebe zur Kirche trotz all ihrer Fehler.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Ein Kunde
Mir sagt das Buch zu, denn bisher durften sich Katholiken mit Büchern aus der evangelikalen Ecke, die ihnen den Glauben an Jesus Christus nahe bringen wollen, auseinandersetzen und auch darüber ärgern. Weshalb also den Evangelikalen keine Returkutsche schicken?
Selbst wenn dieses Buch "unverschämte" Rom-Werbung betreibt, so finde ich den Ansatz in Ordnung.
Liest man die Hetze der radikalen Protestanten gegen Katholiken, denen man immer wieder Nichtverständnis biblischer Glaubensaussagen unterstellt, dann ist dieses Buch die gelungene Antwort darauf.
Polemsich ist das Buch nicht, aber es räumt mit "protestantischen Vorurteilen" auf. Dies mag nicht so stark auf Europa zutreffen, aber für die USA zeichnet Hahn ein realistisches Bild.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein beeindruckendes Zeugnis! 4. September 2006
Von Kuddl VINE-PRODUKTTESTER
Verifizierter Kauf
Jeder kennt sie - die verkürzten Berichte von Leuten, die angeblich zum ersten Mal von Jesus hörten, gläubig wurden und ihr Leben umkrempelten.

Und jeder, der sich mit dem Thema Glauben beschäftigt, kennt auch die Missionsschriften evangelikaler Kreise, die die Lehren der katholischen Kirche als "unbiblisch" darstellen und (getaufte!) Menschen aufrufen, sich noch einmal taufen zu lassen und Jesus als "persönlichen Erlöser" anzunehmen.

Hier ist nun die Antwort darauf - allerdings nicht von einem Menschen, der quasi "von Geburt an" katholisch war. Nein, es ist gerade das Interessante an diesem Buch, dass das Autorenpaar zunächst tief und fest im presbyterianischen Glauben verwurzelt war und die katholische Kirche aus ganzem Herzen ablehnte. Ja, Scott Hahn gesteht sogar ein, die katholische Kirche abgrundtief gehasst und ihre Lehren für Teufelszeug gehalten zu haben.

Und hier kommt der zweite Punkt ins Spiel, der dieses Buch so angenehm von anderen "Bekehrungszeugnissen" abhebt. Es war keine "wundersame Bekehrung", keine plötzliche Laune, sondern fundierte theologische Studien, die zunächst Scott, später dann auch Kimberly Hahn auf den Weg ihres heutigen Glaubens brachten. Hinzu kommt, dass der "Übertritt" zum katholischen Glauben insbesondere für Scott Hahn mit ernsthaften Schwierigkeiten verbunden war. Als presbyterianischer Theologe und Pastor gab er - als Familienvater - seine komplette berufliche Existenz auf, um den Schritt der Konversion vollziehen zu können. Zudem wandten sich ehemals "beste Freunde" geradezu angeekelt von dem Neu-Katholiken ab und wechselten fortan mit ihm kein Wort mehr.

Man kann sich von diesem Buch mehr Tiefe und deutlich mehr konkrete biblische Bezüge wünschen - es ist und bleibt aber ein sehr beeindruckendes Glaubenszeugnis.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Verifizierter Kauf
Eines vorweg: Ich fand das Buch wirklich sehr gut. Das Ehepaar Hahn gibt ein sehr persönliches Zeugnis ihres Glaubensweges und ihre Konvertierung zur Katholischen Kirche. Das Buch liest sich sehr flüssig, ist gut verständlich und man kann die Empfindungen der beiden sehr gut nachempfinden. Auch die gebrachten Argumente für den Katholischen Glauben sind angemessen rübergebracht und begründet.
Allerdings habe ich auch einige Kritikpunkte, die ich nicht verschweigen möchte:
1. So stört mich vor allem Hahns dreimal gebrachte Behauptung, dass die Katholische Kirche entweder „teuflisch" oder „die absolute Wahrheit" ist. Belege für diese sehr schwerwiegende Aussage bleiben allerdings aus. Da einige Aktionen der Kirche sicherlich nicht die Bezeichnung „absolute Wahrheit" tragen sollten, müsste sie laut Hahn teuflischen Ursprungs sein, was sie allerdings definitiv nicht ist (die wird im Buch auch gut aufgezeigt).
2. Des weiteren hätte ich mir einige Bibelstellen mehr gewünscht, welche die Katholische Lehre stützen. In Bezug auf „Papsttum", „Abtreibung und Verhütung", sowie bei den Sakramenten geschieht dies in angemessenem Maße. Vor allem aber Maria und die Heiligen bleiben relativ unbehandelt.
3. Außerdem fehlt dem Werk meiner Ansicht nach ein Literaturverzeichnis. Zwischen den Zeilen deutet Hahn zwar immer wieder gute Bücher und Webseiten an (die praktisch alle meine uneingeschränkte Empfehlung verdienen), doch eine Zusammenstellung am Schluss fehlt, damit sich der Leser auch von der Richtigkeit von Hahns Aussagen überzeugen kann.
Fazit: Alles in allem ein sehr lesenswertes Buch mit einigen kleinen Schwächen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Mosaikstein zum Übertritt in die katholische Kirche
Dieses Buch hat mir geholfen, einige Punkte der katholischen Glaubenslehre wirklich zu verstehen abseits der Mißverständnisse seitens der Protestanten. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Alexander Dietz veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Offener Erlebnisbericht
Ein spannender Lebensbericht eines evangelikalen Theologen mit seiner Frau über die persönliche Entwicklung hin zur katholischen Kirche! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 4. März 2010 von U. Wiegner
5.0 von 5 Sternen Tiefsinnig und kompetent
Wir nennen uns Katholiken ohne die Grundsätze unseres Glaubens zu kennen. Damit haben wir auch die Möglichkeit verpasst diesen Glauben im täglichen leben zu... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. September 2009 von Peter Szopa
5.0 von 5 Sternen Ein wichtiges Buch für die Bekehrung zum katholischen Glauben
Besonders für die Christen in Deutschland und Europa, wo durch den Ökumenismus seit dem Pastoralkonzil (1962-1965) die katholische Lehre in weiten Bevölkerungsteilen... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. April 2007 von Rezensent
2.0 von 5 Sternen Was sind das für Leute?
Über die theologischen Argumente, die Scott Hahn für seine Konversion anführt (er allein hat hier das Sagen, nicht seine Frau), wurde schon genügend berichtet. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 6. November 2006 von Peter Pieck
4.0 von 5 Sternen Interessant zu lesen, aber....
Als Mitglied der evang.-luth. Kirche haben mich die Gründe eines Konvertiten sehr interessiert. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 25. August 2005 von Theobald
5.0 von 5 Sternen Konsequent der Wahrheit gefolgt...
...ist Scott Hahn (zusammen mit seiner Ehefrau) bei seinen theologischen Studien.
In diesem Buch beschreibt das Ehepaar ihren beschwerlichen "Weg nach Rom". Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 13. November 2004 von Jonas Rademacher
1.0 von 5 Sternen Gegen-Reformation
Das Buch ist nicht schwer zu lesen und auch von Nicht-Theologen leicht zu verstehen. Unterm Strich ist die inhaltliche Substanz aber auch mehr als dünn. Lesen Sie weiter...
Am 4. Oktober 2004 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Alle Wege führen nach Rom
Ein evangelikaler Theologe und Pastor studiert leidenschaftlich die Bibel und merkt immer mehr, dass die von ihm bekämpfte katholische Kirche die besser biblisch... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 6. Februar 2004 von Dr. Max Bart
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar