Unruhe: Der erste Fall für Kommissar Steen und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 16 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Unruhe: Der erste Fall f&... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,55 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Unruhe: Der erste Fall für Kommissar Steen Taschenbuch – 7. November 2013

41 Kundenrezensionen

Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 12,99
EUR 10,70 EUR 3,98
64 neu ab EUR 10,70 19 gebraucht ab EUR 3,98

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Unruhe: Der erste Fall für Kommissar Steen + Weißglut: Der zweite Fall für Kommissar Steen + Herz aus Eis: Ein Fall für Ina Grieg (Ein Ina-Grieg-Krimi, Band 1)
Preis für alle drei: EUR 35,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 480 Seiten
  • Verlag: KiWi-Taschenbuch (7. November 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3462045792
  • ISBN-13: 978-3462045796
  • Originaltitel: Uro
  • Größe und/oder Gewicht: 13,6 x 3,2 x 21,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (41 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 55.735 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Ein intelligent geschriebener Erstling von Jesper Stein mit viel Wirren – Unruhe, wie der Titel sie bezeichnet – und einer großen Menge an Dramatik.«, KrimiLese, 04.04.2014

»Mit Unruhe hat [Jesper Stein] nun sein gelungenes Debüt als Krimi-Autor vorgelegt.«, Lausitzer Rundschau, 08.03.2014

»[...] gelungenes Thriller-Debüt [...]. Stein schreibt mitreißend, er kennt sich aus in dem Milieu.Die Vorfreude auf Steens zweiten Fall steigt.«, Die Märkische, 04.01.2014

»Kein Zweifel: so ausladend das Buch auch angelegt ist, es hält die fiebrige Unruhe, die sein Titel verspricht und die einen gelungenen Thriller ausmacht.«, stuttgarter-zeitung.de, 08.12.2013

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Jesper Stein ist Journalist und arbeitete als Kriminalreporter in Kopenhagen. 2008 erschien sein Bestseller über Bent Isager-Nielsen, den Leiter der Sektion 1, dem dänischen Pendant zum FBI. Das Buch erklärt u.a., warum Dänemark die weltweit höchste Aufklärungsrate bei Mordfällen aufweisen kann. Jesper Stein lebt seit 1992 in Nørrebro, ist verheiratet und hat zwei Kinder. Dies ist sein zweiter Roman um den Kommissar Axel Steen. Patrick Zöller studierte Skandinavistik, Neue Geschichte und Politikwissenschaften an der Ruhr Universität Bochum und an der Århus Universitet. Er hat mehrere Romane, darunter Tochter des Lichts von Anne Lise Marstrand-Jørgensen, sowie Kinder- und Jugendbücher aus dem Dänischen übersetzt.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.3 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sara Schäfer am 26. November 2013
Format: Taschenbuch
Axel Steen ist Ermittler im Kopenhagener Morddezernat. Seit der Trennung von seiner Frau, die das Sorgerecht für ihre gemeinsame Tochter hat, leidet er unter einer inneren Unruhe, die ihn nachts kaum schlafen lässt. Ständig hat er Angst, sein Herz könnte zu schlagen aufhören oder denkt, er bekäme im nächsten Moment einen Herzinfarkt. Körperliche Symptome meint er auch zu bemerken - doch die lassen sich auch auf zu wenig Schlaf und zu viel Arbeit zurückführen. Zumal es in seinem Job gerade rundgeht: Das Jugendzentrum soll abgerissen werden, wogegen die Autonomen kräftig protestieren und dabei eine Spur der Verwüstung durch das Stadtviertel ziehen. Es ist ausgerechnet das Stadtviertel, in dem Steen wohnt. Nun brennen dort nachts Autos und die Polizei ist im Dauereinsatz. Mitten in diesem Chaos wird auf dem Friedhof die Leiche eines Autonomen gefunden. Da die Polizei den Friedhof abgesperrt hatte, fällt der Verdacht ziemlich schnell auf sie, was die Krawalle nicht gerade abebben lässt. Axel Steen gibt sein Bestes, um die Ermittlungen voran zu treiben - und macht sich damit nicht nur Freunde.

Bei der Leseprobe und zu Beginn des Buches hatte ich sehr den Eindruck, dass das Buch eine große Unruhe vermittelt. Die Handlung beginnt mitten in Axels Leben, als er mal wieder nicht schlafen kann. Man folgt ihm durch das von Unruhen geschüttelte Kopenhagen - und muss erst mal einen Überblick kriegen, worum es gerade geht. Am Anfang kam mir manches verwirrend vor, und die Verwirrung hielt sich. Es kamen relativ viele Namen von Orten und Plätzen vor, was den Einstieg nicht ganz einfach machte, zumal manche erst nach vielen Seiten wieder auftauchten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Karlheinz TOP 100 REZENSENT am 19. November 2013
Format: Kindle Edition
Axel Steen ist Ermittler bei der dänischen Mordkommission und hat nicht nur mit seinem Beruf einige Probleme, sondern auch sein Privateben ist schwierig. Als er am frühen Morgen zu einem Fall gerufen wird, ahnt er noch nicht wie brisant die Sache ist. Ein Autonomer ist inmitten großer Unruhen in einem von der Polizei abgesperrtem Bezirk getötet worden. Eine Kamera die alles aufgezeichnet hat verschwindet und es beginnt ein Kampf gegen die Zeit, die Medien und seine eigenen Probleme.

Der ganze Roman wird von der düsteren Stimmung rund um den Protagonisten geprägt. Dieses wird im Cover schon sehr treffend dargestellt. Die Darstellung des Protagonisten ist gelungen, denn er ist ein Charakter mit Ecken und Kanten und vielen Schwächen. Das macht ihn einerseits menschlich, andererseits wirkt er aufgrund der zu vielen Schwächen unrealistisch. Die weiteren Protagonisten sind oberflächlich und nicht wirklich greifbar.

Die Handlung ist gut und nicht reißerisch, sondern hat eine klare Linie die sich durch den kompletten Roman zieht. Es fehlen leider jegliche Überraschungen oder Wendungen. So sind viele Teile des Romans gut, wenn auch nicht wirklich überzeugend. Vieles wie zum Beispiel die politischen Unruhen werden nur angeschnitten, jedoch nicht tiefer in die Handlung einbezogen.

Fazit: Für einen Erstlingsroman gut, aber mit viel Potential nach oben, vor allem bei der Hauptfigur Axel Steen und der Handlung, die zu einfach ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Manuela am 6. Januar 2014
Format: Taschenbuch
Inhalt

In Kopenhagen herrschen Unruhen. Als in Norrebro das Jugendzentrum abgerissen werden soll, wird eine Leiche gefunden und der erste Verdacht fällt auf die Einsatzkräfte der Polizei, die an dem Abend vor Ort waren. Aber ist der Täter wirklich ein Polizist gewesen? Der Ermittler Axel Steen muss sich nicht nur mit dieser Frage beschäftigen, sondern gerät zusätzlich unter Druck, als Informationen an die Presse gelangen und er der Weitergabe verdächtigt wird.

Meine Meinung

Das Buch wird wie folgt beworben: »Ein Debüt, das in die oberste Krimi-Liga gehört.« Dem kann ich mich leider nicht anschließen, weil die Geschichte erhebliche Längen aufweist, die keine rechte Spannung aufkommen lassen. Über weite Strecken wird von Kopenhagen erzählt und so manche Details hätte der Autor gerne weglassen können, da sie nicht wirklich für den Verlauf der Handlung wichtig waren. Teilweise habe ich mich auch gefragt, wann es denn endlich mal zur richtigen Polizeiarbeit kommt, in der man im Team gemeinsam agiert. Vieles macht Axel Steen mit sich alleine aus und in diesem Fall muss ich sagen, dass es zu viel ist. Ein wenig mehr Teamarbeit hätte die Geschichte sicherlich aufgelockert.

Axel Steen selber finde ich als Hauptprotagonisten sehr merkwürdig gewählt. Er raucht Joints um schlafen zu können, macht sich aber gleichzeitig ständig Sorgen um sein Herz. Er nimmt seine kleine Tochter mit ins Leichenschauhaus, weil er nicht weiß, wohin mit ihr, als er sie am Wochenende bei sich hat, anstatt sie einfach bei der Mutter zu lassen. Das sind nur zwei Punkte, die für mich aufzeigen, dass Steen nicht besonders vertrauenswürdig und integer ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden