Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Unruh: Roman Taschenbuch – 1. März 2004


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Jetzt eintauschen

NO_CONTENT_IN_FEATURE

Produktinformation

  • Taschenbuch: 352 Seiten
  • Verlag: List Taschenbuch; Auflage: 1 (1. März 2004)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3548604145
  • ISBN-13: 978-3548604145
  • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 12 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 4.011.856 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Kundenrezensionen

2.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde on 14. Februar 2003
Format: Gebundene Ausgabe
Die Hauptperson scheint fast aus dem Buch zu verschwinden: die Zeit. Das merkt man erst, wenn man das Buch wieder weglegt. Atemlos. Vorwärtsgetrieben. Schon fertig? Und doch wird man immer immer wieder zum Verweilen eingeladen. Gespenstisch, wie hautnah der Autor in die Zeit führt: in die Zeit des grossen europäischen Umbruchs, und - in den Zeitbegriff.
Vieles aus der Zeit von damals ist heutig, aber angenehm verpackt. Stimmt das mit der dezimalen Einteilung der Zeit? Stimmt? Stimmt das mit den Schweizer Flüchtlingen? Stimmt! Oft wird heiter geflunkert, und das macht dem Leser erst richtig Spass. Diese Geschichte ist reich an Geschichten. Genau recherchiert, bleibt sie doch das, was mir an ihr Spass macht: eine schöne Erfindung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von t.u. on 2. August 2007
Format: Taschenbuch
Geistreich, intellektuell anregend, pfiffig geschrieben. Zunächst etwas verwirrend, aber wenn man sichj eingelesen hat, kann man nicht mehr loslassen. Der ironisch-freche Stil, die Fülle an historischen Hintegründen und philosophischen Gedanken und die ungewöhnliche Geschichte, so ganz abseits jeden Mainstreams, fesseln den Leser. Spätestens ab der Hälfte des Buches mochte ich es nicht mehr aus der Hand legen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Susanne Wagner on 14. Februar 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Hochgejubelt von den Feuilletons.... und ich fand es richtig dämlich...
Als ich den Klappentext las, dachte ich "Wow, das klingt echt interessant". Leider war es das nicht.
Der Autor hat einen Stil, der mir die Tränen in die Augen treibt, aber wirklich nicht vor Freude.
Was hätte man aus dieser Geschichte alles machen können, und dann ging das ganze so in die Hose.
Die zwei Sterne sind eigentlich nur für das Cover, denn das ist das einzig Gute an dem Buch, sorry, grosser Müll!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M.B. on 2. August 2007
Format: Taschenbuch
Als Freund historischer Roman, war ich auf dieses Buch gespannt, leider umsonst. Irgendwie hatte ich immer das Gefühl, dass hier krampfhaft versucht wurde, Spannung aufzubauen. Dem Autor muss man zugute halten, dass sich der Roman sich von anderen Werken in der Art der Erzählung deutlich abhebt,für mich allerdings nicht zum Positiven. Dieses Buch hatte bei nicht mehr die Chance besser zu werden, ich habe es nach etwa 50 Seiten zu Seite gelegt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde on 20. Oktober 2002
Format: Gebundene Ausgabe
Laurent, als mysteriöses Genie, entwickelt und verbessert Uhren in einer Zeit der Industrialisierung und der Revolution. So finden sich in dem Roman neben Gedanken zur Optimierung von Arbeitsprozessen auch solche, wie man den Tag und den Kalender in eine dezimale Zeiteinteilung gliedern könnte.
Die Erzählung geschieht jedoch in einer, auf den historischen Kontext gesehen, sehr abstrakten Form. Der geschichtliche Bezug wird fast nur durch parallel laufende Erzählungen hergestellt. Das Lebensschicksal des Laurent gerät, durch die Konzentration auf die Entwicklung der Uhr, stellenweise komplett aus dem Blickwinkel.
Dennoch, "Hansjörg Betschart versteht es meisterhaft die Balance zwischen Witz und Ernst, Satire und Leben, Trauer und Glück zu halten" (Die Zeit).
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Suchen

Ähnliche Artikel finden