Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,49
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Unrest [JP-Import]

Erlend Oye, Erlend Ãye Audio CD
3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 8,49 bei Amazon Musik-Downloads.


Amazon Künstler-Shops

Sämtliche Musik, Streaming von Songs, Fotos, Video, Biografien, Diskussionen und mehr.
.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (4. Dezember 2002)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: JP-Import
  • Label: TOSHIBA
  • ASIN: B00007GRDL
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.696.585 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. Ghost Trains - Erlend Øye
2. Sheltered Life
3. Sudden Rush
4. Prego Amore
5. Every Party Has a Winner and a Loser
6. Athlete
7. Symptom of Disease
8. Talk
9. While Ago and Recently
10. Like Gold
11. Symptom of Disease [*]
12. Ghost Trains [*] - Erlend Øye

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen
3.8 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die Stille nach dem "New Loud" 28. März 2003
Format:Audio CD
Erlend Oye hat den notwendigen Stilwechsel vollzogen. Mit den Kings Of Convenience gab es vor einigen Jahren den Start der Akkustikrevolution. Ihr Album-Titel Quiet Is The New Loud wurde der Name dieser Bewegung. Dieses Feld wurde durch unzählige Bands in der Folge abgegrast und ist somit alles andere als spannend.
Auf seinem Solo-Debut wechselt Oye daher radikal den Stil. Immer noch leise, aber elektronisch geht es zu. Die Titel sind in verschiedenen Städten Europas von Größen wie Schneider TM oder Prefuse 73 produziert worden.
Die ersten 4 Titel erforden häufigeres Hören, da zunächst ein Eindruck entsteht als würde ein elektronisches Pling Plong einen monotonen Gesang untermalen. Das legt sich aber bei mehrfachem Hören - versprochen!
Ab Track 5 geht es dann aber sowieso stetig bergauf, so daß man zu keinem Zeitpunkt bereut, dieses Album erstanden zu haben.
Die Musik ist dermaßen entspannend, daß Sie im CD-Player im Auto in einer halben Stunde Heimfahrt sämtlichen Arbeitsstress-und Ärger vergessen läßt.
Diese CD ist auch problemlos allen Nicht-Elektronik-Freaks zu empfehlen, die gern mal schnuppern möchten.
Fazit: Easy Listening auf hohem Niveau!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen zurückhaltendes Meisterwerk 26. Februar 2003
Format:Audio CD
Nach dem folkigen "quiet is the new loud", Annäherungen an die elektronische Musik bei "versus" mit den Kings of Convenience, Gast(vocal)auftritten bei Royksopp und Dntel bringt der hagere Norweger endlich sein langerwartetes Soloalbum heraus.
Beim ersten Anhören vielleicht unspektakulär und zu zurückhaltend entwickelt sich dieses Album bei mehrmaligen Hören zu einem wahren Pop-Meisterwerk. Unaufdringlich gesungene Lyrics im elektronischen Gewand angesagter Produzenten (u.a. Morgan Geist, Prefuse 73 und Schneider TM um nur einige zu nennen), die sich trotz leicht-melancholischer Grundstimmung als wahre Ohrwürmer entpuppen. Jetzt schon eines der Alben des Jahres (allein schon "sudden rush" rechtfertigt den Kauf) und uneingeschränkt empfehlenswert für alle Freunde der gepflegten Popmusik - egal aus welcher Ecke (Folk, Gitarrenpop, Elektronik) sie kommen. Kaufen, Hören, Mitsingen und Spass haben!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen In 10 Songs um die Welt 28. Mai 2003
Format:Audio CD
Es war schon eine kleine Sensation, als Anfang 2001 zwei junge Norweger, die "Kings of Convenience", mit ruhigen Gitarrensongs und der lautstarken Verkündung "Quiet is the new loud" das "New Acoustic Movement" aus der Taufe hoben. Jetzt tut sich wieder was bei den Nordlichtern, Erlend Oye, (unfreiwilliger ?) zweiter Mann des Duos, unlängst als Gastsänger für Röyksopp in den Schlagzeilen, sorgt mit einem Soloprojekt für Aufsehen: Die neu - entdeckte Liebe zur elektronischen Musik gab den Anstoß, die traute Heimat zu verlassen, um in der Ferne nach den passenden Sounds für neue Songs zu suchen.
Die Herren Schneider TM, Morgan Geist, Prefuse 73 und Co. schraubten ihrem Besucher in meisterhafter Manier ein synthetisch - poppiges Klanggerüst, das dieser dann mit seinem hinreißend - schönen, obgleich nordisch - kühlen Gesang ausschmückt. Die neue Ausdrucksform schafft Raum für Experimente: Erlend singt Französisch und Italienisch, rappt, arbeitet dem Beat entgegen, schmiegt sich wieder an die Melodie, schmilzt dahin.
Letztlich setzt er auf fremdem Terrain auf Altbewährtes: Atmosphärisch - dichte Stücke, an manchen Stellen etwas holprig, aber im Gesamten sehr homogen, von einer angenehmen Ruhe und Gelassenheit durchzogen, die zwar gerne mal melancholisch anmutet, doch nie pathetisch - schwülstig wird und mit einer gehörigen Brise Humor abgeschmeckt ist.
Da verzeiht man auch die arg auf die eigene Person zugeschnittene Aufmachung des Albums (siehe einmal mehr das Cover): Erlend hat sich eine eigene, ganz und gar ihm unterstellte Welt erschaffen ("This new world of mine"), deren Mittelpunkt nun mal er, und nur er selbst ist - Wer auch sonst ?!
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar