Wie es Euch gefällt und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Wie es Euch gefällt auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Universal-Bibliothek, Nr. 469: Wie es euch gefällt - Komödie [Taschenbuch]

William Shakespeare , August Wilhelm Schlegel
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 0,00  
Gebundene Ausgabe EUR 33,00  
Taschenbuch EUR 6,40  
Taschenbuch, 1986 --  
Unbekannter Einband --  

Kurzbeschreibung

1986
"As You Like It" - der Titel klingt liebenswürdig, vielversprechend, ein unbeschwertes Komödien-Fest kündigt sich an... und doch beginnt das Stück ganz unkomödiantisch, nämlich mit zwei Bruderkonflikten. Der junge Edelmann Orlando, von seinem älteren Bruder Oliver unwürdig behandelt, flieht in den Ardenner Wald. Dort hält sich bereits der Herzog des Landes auf, da ihn sein Bruder Friedrich verbannt hat, und dorthin flüchten auch Rosalinde, die Herzogstochter, und ihre Kusine Celia, die Tochter des Usurpators. Wie es euch gefällt? Bruder gegen Bruder, Vater gegen Tochter, Unordnung statt Harmonie - was gibt es da zu lachen? Bei den "Aussteigern" in der freien Natur jedenfalls einiges, denn nun inszeniert Shakespeare wieder einmal Waldeslust. Fernvom Hof macht jeder jedem den Hof; Rosalinde geht als Bauer verkleidet und narrt Orlando, der schlechte Liebesgedichte in die Bäume ritzt; echte und falsche Schäfer feiern falsche und ec hte Hochzeiten; und der Melancholiker Jaques, dem all das nicht gefällt, formuliert einen der berühmtesten Gedanken der Zeit: dass die ganze Welt doch nur Bühne sei. Hier, in der Karnevals-Situation des Waldes, gehen die Wörter auf Urlaub; es schlägt die Stunde des Übersetzers: "Liebe macht gewöhnlich blind, Kauf dir Brillen, Rosalind. Wolle man am Spinnrad spinnt, Anders spinnt die Rosalind..."und so weiter ad libitum. Am Ende werden Orlando und Rosalinde ein Paar, Oliver bereut seine Bosheit und findet in Celia die richtige Frau, der Narr bekommt ein Bauernmädchen... und als Höhepunkt des Glückes hört man gar von der Bekehrung des Usurpators, der im Kloster büßen will. Ein Stück, das vom wiedergefundenen Paradies erzählt, vom heilsamen Austoben und von einer "besseren" Kultur abseits der Zivilisation.
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 93 Seiten
  • Verlag: Reclam, Philipp, jun. GmbH, Verlag (1986)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3150004691
  • ISBN-13: 978-3150004692
  • Größe und/oder Gewicht: 15,1 x 9,8 x 0,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 907.777 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Die Welt ist eine Bühne und alle Menschen sind nur Spieler - nach diesem Motto könnte William Shakespeare (1564-1616) gelebt und geschrieben haben. Geboren wurde er in Stratford-upon-Avon, wo er schon früh eine Familie gründete. Später ging er nach London, wo er höchstwahrscheinlich seine weltbekannten Theaterstücke wie "Ein Sommernachtstraum", "Romeo und Julia" oder "Hamlet" schrieb. Sicher überliefert ist jedoch wenig aus dieser Zeit. Ab 1594 war Shakespeare Schauspieler bei den "Lord Chamberlain's Men", die später das "Globe Theatre" bespielten. Übrigens: Auch wenn es wahrscheinlich ist, gilt es nicht als endgültig erwiesen, dass der historische William Shakespeare tatsächlich der Verfasser der die Welt bis heute prägenden Stücke und Sonette ist.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

"William Shakespeare, getauft 23.4.1564 in Stratford-upon-Avon, gest. 23.4.1616 ebenda. Dramatiker Lyriker. Erziehung an der Lateinschule Stratford, seit Ende der 80er Jahre Schauspieler, um 1585 Übersiedlung nach London, wo er als Regisseur, Dramaturg und Bühnenschriftsteller blieb. 1592 erste Erwähnung als erfolgreicher Dramatiker und Schauspieler, Anschluss an Lord Chamberlain's Company, von 1597 an Mitinhaber des Globe-Theaters. Um 1610 Rückkehr nach Stratford als angesehener, begüterter Mann. Die erste maßgebliche Gesamtausgabe von Shakespeares Werken ist die Folio-Ausgabe von 1623."(Zitiert aus dem Theaterlexikon) Frank Günther, 1947 in Freiburg geboren, studierte Germanistik, Anglistik und Theaterwissenschaft, war Regieassistent, unter anderem in England, und Regisseur an verschiedenen Theatern. Nach ersten Übersetzungen moderner und elisabethanischer Dramatiker widmete er sich ganz der Neuübersetzung des Gesamtwerkes von William Shakespeare, die seit 1995 erscheint und 2009 abgeschlossen sein wird. 2001 wurde er mit dem Christoph-Martin-Wieland-Übersetzerpreis ausgezeichnet. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
4.4 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rosalind 26. Juni 2008
Von Polar
Format:Taschenbuch
Wenn es eine Frau in Shakespeares Stücken gibt, die die Männerwelt aufwühlt, dann sicher Rosalind. Sie wird ihren angebeteten Orlando nicht nur dazu bringen, dass er sich ihr von Mann zu Mann anzuvertraut, sie wird ihn auch dazu verführen, ihr seine Liebe zu Rosalind zu gestehen, ihr zu glauben, wenn sie verspricht, allein durch Magie, alles gut enden zu lassen. Wann hat sich zu Shakespeares Zeiten ein Mann schon so vollkommen in die Hände einer Frau begeben? Um Rosalind dreht sich das Stück, wie bei einem Karussell. Da gibt es die Entmachtung am Hof, die Verbannung des Herzog Seniors in den Ardenner Wald, da gibt es das Familiendrama zwischen den Brüdern Oliver und Orlando, von denen der eine erbt und der andere abgefunden wird, aber Rosalindes Raffinesse ist der Kern dieser Komödie. Sie verleiht ihr Schwung vor dem dunklen Hintergrund des Machtstrebens eines Herzogs. Es bedarf diesmal aber auch eines Gottes, um den Verwicklungen zu einem Happy End zu verhelfen. Die Bäume sind zwar mit Liebesgedichten geschmückt, aber die dunkle Seite wird erst durch wilde Tiere und der Begegnung mit einem Weisen bekehrt. Vor allem bedarf es eines Schwungrads, einer durchtrieben Rosalind, die doch tatsächlich dem Mann den Hof macht, und damit mit allen Traditionen bricht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3.0 von 5 Sternen ... je nachdem zu welchem Zweck! 20. April 2013
Format:Taschenbuch|Von Amazon bestätigter Kauf
Als Hilfsmittel für Schüler weniger geeignet, da die Übersetzungen doch weit von einer akzeptablen Ausdrucksweise abwqeichen. Es gibt bessere Übersetzungen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hosenrolle für eine Prinzessin 24. August 2007
Von Rolf Dobelli HALL OF FAME REZENSENT TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Prinzessin Rosalinde verkleidet sich als Mann und umgarnt als Ganymed ihren angebeteten Orlando, der nichts von ihrer Liebe weiß: Er solle doch, nur so zum Spaß, so tun, als sei Ganymed Rosalinde, und sich um sie bemühen. Dieses Spiel mit den Geschlechterrollen unterhält das Publikum bis heute – wobei zu Shakespeares Zeiten noch hinzukam, dass Rosalinde, wie alle Frauenrollen, von einem Mann gespielt wurde. Die achte Komödie des englischen Nationaldichters kann als leichtes Lustspiel ohne Tiefgang genossen werden, aber auch als Gesellschaftssatire: Denn Rosalinde, der böse Zyniker Jaques und der Narr Probstein lassen es nicht an scharfzüngigen Seitenhieben fehlen. Trotzdem ist Wie es euch gefällt kein revolutionäres Stück. Wie viele Komödien huldigt es letztlich dem Althergebrachten, in diesem Fall der elisabethanischen Ordnung, in der jeder seinen Part kennt und die, falls sie einmal durcheinandergerät, über Umwege wiederhergestellt wird: Alle heiraten, auch Rosalinde streift ihre Hosenrolle ab und kehrt im Hochzeitskleid auf ihren Platz als Frau zurück.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen nicht langweilig 17. Januar 2013
Format:Kindle Edition|Von Amazon bestätigter Kauf
Sprache verständlich, etwas um ständlich, sehr sehr spannnend, wenn man es mag,
nicht zu dick, nicht zu teuer, gute Wahl.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen super 21. Dezember 2011
Von Fan xy
Format:Taschenbuch
diese buch ist ein klassiker und dementsprechend wirklich zu empfehlen. die zweisprachige version trägt definitiv zum besseren verständnis bei und ist besonders für die schule gut geeignet, aber auch für diejenigen, die sich ohne übersetzung nicht so ganz an das original herantrauen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xa6f38e88)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar