Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Wie neu Informationen anzeigen
Preis: EUR 13,45

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 4,60 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Unheimliche Geschichten (1919) - inkl. "Die schwarze Katze" von Edgar Allen Poe (Filmjuwelen)

Conrad Veidt , Richard Oswald    Freigegeben ab 16 Jahren   DVD
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 14,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 22. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie weitere Filme aus der Rubrik Juwelen der Filmgeschichte.

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Unheimliche Geschichten (1919) - inkl. "Die schwarze Katze" von Edgar Allen Poe (Filmjuwelen) + Jules Verne - 20.000 Meilen unter dem Meer (1916) [DVD]
Preis für beide: EUR 21,40

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Conrad Veidt, Richard Oswald, Anita Berber, Reinhold Schünzel, Hugo Döblin
  • Format: Dolby, PAL
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Filmjuwelen (Alive AG)
  • Erscheinungstermin: 30. August 2013
  • Produktionsjahr: 1919
  • Spieldauer: 106 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00DDPNDKI
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 47.101 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Spuk im Antiquariat - Teufel, Tod und Dirne machen sich über gruselige Geschichten her. Mit UNHEIMLICHE GESCHICHTEN von 1919 verewigte sich Richard Oswald als Pionier des Gruselfilms in der Historie. Vier Adaptionen literarischer Vorlagen setzte er als beklemmende, schwarzhumorige Gute-Nacht-Geschichten in Szene, Segment 5 (Der Spuk) stammt aus seiner eigenen Feder. Buch: Richard Oswald, nach den Geschichten "Die schwarze Katze" von Edgar Allen Poe, "Die Erscheinung" von Anselma Heine, "Die Hand" von Robert Liebmann und "The Suicide Club" von Robert Louis Stevenson. "Schnörkellos und mit beinahe lakonischer Knappheit. In bester Tradition des expressionistischen Films inszeniert. Ein hochinteressantes filmhistorisches Dokument." (Lexikon des Internationalen Films).

Produktbeschreibungen

Besonderheiten: Freigegeben ab 16 Jahre

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.6 von 5 Sternen
4.6 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderbarer Stummfilm! 3. September 2013
Von fraschei
Verifizierter Kauf
Der Episodenfilm „Unheimliche Geschichten“ aus dem Jahr 1919 kann als einer der ersten Gruselfilme der Filmgeschichte angesehen werden. So sahen es auch zeitgenössische Kritiker. Die „Licht-Bühne“ (Nr. 46, 15. November 1919) schrieb sechs Tage nach der Premiere: „Richard Oswald … hat nun den Film des Unheimlichen geschaffen.“ Im „Berliner Tageblatt“ vom 8. November 1919 war zu lesen: „Zum ersten Mal ist hier eine Reihe von Filmeinaktern geboten, die auf einen ganz bestimmten Ton, den des Unheimlichen, gestimmt sind.“ Richard Oswalds „Unheimliche Geschichten“ besteht aus fünf Episoden plus Rahmenhandlung. In einem Buchantiquariat steigen um Mitternacht der Tod, der Teufel und eine Dirne von den Wänden, wo sie eingerahmt als Bilder hingen, und erzählen sich gegenseitig fünf Gruselgeschichten. Conrad Veidt (der Tod), Reinhold Schünzel (der Teufel) und Anita Berber (Dirne) spielen auch in diesen fünf Geschichten die Hauptrollen. Erzählungen bekannter Autoren wie u. a. Robert Louis Stevenson oder Edgar Allan Poe dienten als Vorlage. Besonders die Episode „Die schwarze Katze“ nach Edgar Allan Poe dürfte dem Freund des gepflegten Grusels bekannt vorkommen, wurde sie doch schon etliche Male verfilmt. Hier zeigt Reinhold Schünzel als betrunkener Ehemann, der seine Frau im Keller einmauert, eine herausragende schauspielerische Leistung. In „Die Erscheinung“ geht es um eine Frau, die nachts in einem Hotel eincheckt und über Nacht verschwindet. „Die Hand“ handelt von der Hand eines Ermordeten, die den Täter noch aus dem Jenseits verfolgt. „Der Selbstmörder-Klub“ erzählt die Geschichte eines Polizeikommissars, der in einen Geheimbund gerät und plötzlich um sein Leben fürchten muss. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gruselige Geschichten... 23. September 2013
Von dvd-sucht
Bei Unheimliche Geschichten handelt es sich um einen deutschen Gruselfilm aus dem Jahre 1919! Regisseur Richard Oswald schuf kurz nach Ende des ersten Weltkriegs den Film in fünf Episoden, in den Rollen sind unter anderem Reinhold Schünzel, Conrad Veidt und Anita Berber zu sehen.

Folgende Episoden sind auf der DVD vorhanden:
Erste unheimliche Geschichte: Die Erscheinung
Zweite unheimliche Geschichte: Die Hand
Dritte unheimliche Geschichte: Die schwarze Katze
Vierte unheimliche Geschichte: Der Selbstmörderclub
Fünfte unheimliche Geschichte: Der Spuk

Punkt Mitternacht beginnt die Geschichte im Film. Die Protagonisten befinden sich in einem alten Bücherantiquariat, wo des Nachts aus drei großen Bildern der Teufel, der Tod und eine Dirne entsteigen. Alle wühlen in den Büchern und beginnen dann unheimliche Geschichten zu erzählen, bei denen sie selber – auch in verschiedenen Verkleidungen – die Hauptrolle spielen.

Natürlich gibt es wunderbare Gruselfilme in der heutigen Zeit. Aber an den Charme der alten Filme kommen aktuelle Produktionen nicht immer heran. Die Geschichten sind wirklich gut, so dass sich Fans des alten Films mit dieser DVD einen wunderschön gruseligen Abend machen können.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein echtes Filmjuwel... 20. September 2013
Von Sani
In anderen Ländern genießt dieser deutsche Stummfilm Kultstatus, in Deutschland ist er aber aus mir unerklärlichen Gründen nahezu unbekannt. Handelt es sich doch um ein echtes Filmjuwel.

Mit dieser DVD-Edition kann man sich jederzeit und perfekt in eine Bibliothek des Grauens entführen lassen. In dem schauerlichen Antiquariat des Schreckens treffen sich der Tod, die Dirne und der Teufel zum morbiden Stelldichein. Das schauerliche Trio durchstöbert die staubigen Regale und Kisten - von den Wänden hinangestiegen erzählen sie sich fünf Gruselgeschichten.

Eingebettet in die schöne Rahmenhandlung erleben der Zuschauer fünf Einakter - düstere Geschichten von dubiosen Ehemännern, verlorenen Händen und nebelverhangenen Spukhäusern - kultige und stark inszenierte Schauermärchen.
Anders als in anderen Filmen dieser Zeit und dieses Genres wird das Grauen in den "Unheimlichen Geschichten" nicht durch aufwendige Kulissen und pompöse Theatralik, sondern durch subtile Variationen des Realen erzeugt. Dabei gibt es durchaus einige tricktechnische Finessen zu bestaunen. Es bleibt wirklich zu hoffen, dass der Film auch mit deutlicher Verspätung endlich auch in Deutschland Kultstatus erhält. Schließlich handelt es sich bei diesem Film um ein großes Stück Filmkunst der damaligen Zeit.

Bei so einem alten Film ist natürlich auch die Bildqualität erwähnenswert. Ich muss sagen, ich bin positiv überrascht. Das Bild ist natürlich altersbedingt nicht mit aktuellen Produktionen vergleichbar. Dennoch wurde hier ganze Arbeit geleistet. Das Bild ist klar, krieselt nur vereinzelt und ist in einer ansprechenden Qualität gehalten.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Als passionierter Nostalgiker & eingefleischter Fan von s/w-Filmwerken in den Genren Krimi, Mystery & Grusel sind diese fünf Eintakter,
von Filmjuwelen in einer sehr ansprechenden DVD-Box präsentiert, für mich eine durchaus sehenswerte & zufriedenstellende Bereicherung.
Zu jener Zeit, als meine Wenigkeit das Licht der Welt erblickte, feierten diese verfilmten Erzählungen bereits ihren 50. Jahrestag.

ANMERKUNG (vom Label):
=========
Richard Oswalds „ Unheimliche Geschichten “ wurden am 16.07.1920 von der Zensur in einer Länge von 2318 Metern freigegeben,
nachdem das Filmwerk bereits am 05./06.11.1919 eine Vorpremiere feierte.
Das orig. Negativ des Streifens gilt als verschollen, die vorliegende Restaurierung basiert auf einer Nitrokopie.
Fehlende Titel wurden ergänzt. Der Film hat nun eine Länge von 2230 Metern. So steht es vor dem Vorspann geschrieben.

DIE STUMMFILMWERKE:
=================
Als Intro folgt eine Eingangssequenz in einem Buchantiquariat, in welcher die drei Hauptprotagonisten um Punkt Mitternacht aus
ihren Gemälden entsteigen und beim Stöbern in gebundenen Ausgaben dem Betrachter eine Handvoll Gruselgrotesken rüberbringen.
VORSICHT: Der folgende Abschnitt kann leichte Spoiler enthalten. Bei Spannungserhaltung bitte überspringen bis -> SPOILERENDE < -

Episode 1) DIE ERSCHEINUNG (D 1919) / exakte Laufzeit: 18:28 Min. / (s/w) / Vorlage: Anselma Heine
========
Ein leidendes, gepeinigtes Eheweib auf der Flucht vor ihrem ex­or­bi­tantischen Ehegatten. Zusammen mit einem Freund mietet sie sich
in einem Hotel ein.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar