Unheimliche Geschichten und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,70 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Unheimliche Geschichten Gebundene Ausgabe – 20. Januar 2009


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
 
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 256 Seiten
  • Verlag: marix Verlag; Auflage: 1., Aufl. (20. Januar 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3865391990
  • ISBN-13: 978-3865391995
  • Größe und/oder Gewicht: 13,4 x 2,4 x 20,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 234.038 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Das Düstere, Schaurige, Abgründige in der modernen Literatur ist eng mit seinem Namen verbunden. Edgar Allan Poe (*1809 in Boston) gilt als Pionier des Symbolismus und als einer der Väter des heutigen Kriminalromans. Bekannt sind vor allem sein Gedicht "Der Rabe" und seine Erzählungen, z. B. "Das verräterische Herz". Mit C. Auguste Dupin schuf er eine der ersten klassischen Detektivfiguren. Poe lebte zumeist unter schwierigen Bedingungen. Sein Ziehvater (Poes Mutter war früh gestorben) finanzierte weder sein Studium noch seine Ausbildung an der Militärakademie West Point. Mehr schlecht als recht hielt Poe seine Familie - er war mit seiner wesentlich jüngeren Cousine verheiratet - mit seinen Verdiensten als Redakteur, Rezensent und Autor über Wasser. 1809 starb Poe unter ungeklärten Umständen.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Edgar Allan Poe (1809 – 1849) wurde in Boston als Sohn von Schauspielern geboren. Bereits im Alter von 10 Jahren war er Vollwaise. 1826 begann er ein Studium an der University of Virginia. 1827 kam er zum Militärdienst, von dem er 1831 entlassen wurde. 1838 heiratete er seine Cousine Virgiania Clemm, die 1847 starb und ihn hilflos zurückließ. Poe lebte in bitterer Armut und starb am 07.10.1849 in Baltimore unter nicht geklärten Umständen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

26 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Erinome am 12. Februar 2009
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
DIE FLASCHENPOST: Ein Schiffbrüchiger berichtet über seltsame Vorkommnisse, die er auf dem Meer beobachtet.
DIE TATSACHEN IM FALL VALDEMAR: Ein Mesmerist hypnotisiert den sterbenden Valdemar, um Erkenntnisse über das Leben nach dem Tod zu gewinnen.
LEBENDIG BEGRABEN: Der Icherzähler berichtet über Fälle, in denen Menschen lebendig begraben wurden und schildert seine panische Angst davor.
UNTERHALTUNG MIT EINER MUMIE: Eine Gruppe von Wissenschaftlern erweckt eine Mumie mittels Stromstößen wieder zum Leben.
DAS GESPRÄCH ZWISCHEN EIROS UND CHARMION: Eiros und Charmion sprechen über einen drohenden Meteoriteneinschlag auf der Erde.
DIE HEILMETHODEN VON DOKTOR TEER UND PROFESSOR FEDER: Ein junger Mann besucht eine psychiatrische Privatklinik, um die dortigen Heilmethoden zu studieren.
DAS GEHEIMNIS UM MARIE ROGÊT: Dupin und sein Gehilfe untersuchen den mysteriösen Mord von Marie Rogêt. Diese Erzählung beruht auf einem wahren Fall.
DAS OVALE PORTRÄT: Kurzgeschichte über die Perfektionssucht eines Malers.
MORELLA: Kurzgeschichte über Wiedergeburt und Identität.
DER SCHWARZE KATER: Kurzgeschichte über einen schwarzen Kater, der seinem Besitzer zum Verhängnis wird.
DAS VERRÄTERISCHE HERZ: Kurzgeschichte über einen Mord, der auf seltsame Weise aufgeklärt wird.
DIE ERZÄHLUNG DES ARTHUR GORDON PYM: Fragment, das von der abenteuerlichen Seereise von Arthur Gordon Pym berichtet.

Wer sich an etwas "altmodischerem" Grusel ohne reißerische Schockeffekte erfreuen kann, für den ist diese Ausgabe genau das Richtige.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lene am 2. März 2009
Format: Gebundene Ausgabe
des unglaublichen Edgar Allen Poe.
Die Geschichten/Erzählungen sind gut zusammengestellt und im ganzen eine Runde sache. Es lohnt sich einfach dieses Buch zu lesen, auf seine eigene art und weiße übermittelt Poe uns damit wunderbare Geschichten die sowohl spannend, fazinierent, "grußelig" und auch romantisch sind.
Ausserdem hat dieses Buch ein klasse Glossar weleches hier und da sehr hilfreich ist.

Im großen und ganzen, die Sammlung der vielen "kurzen" Erzählungen, ist perfect um sie während des Bahnfahrens zu lesen oder gemüdlich auf dem Sofa.

lg Lene
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kundin am 27. Juni 2012
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Das Buch umfasst 16 Kurzgeschichten:

=> Der Goldkäfer
=> Eine Geschichte aus dem Felsengebirge
=> Der schwarze Kater
=> Das Fass Amontilladowein
=> Die Maske des roten Todes
=> Die Rache des Zwerges
=> Die Grube und das Pendel
=> Der alte Mann mit dem Geierauge
=> Die Mordtat in der Rue Morgue
=> Der gestohlene Brief
=> Bericht über den Fall Valedmar
=> Der Untergang des Hauses Usher
=> Metzengerstein
=> Ligeia
=> In der Tiefe des Maelstroms
=> William Wilson

Die Geschichten sind alle unterschiedlich, aber nicht sehr lange. Die Kürzeste ist ca. 7 und die Längste ca 40 Seiten lang.
Nachdem man eine dieser Geschichten gelesen hat, kann es durchaus passieren, dass man sich ein paar mal öfter über die Schulter blickt oder bei Geräuschen etwas mehr zusammenzuckt als normalerweise (vor allem wenn es Nacht ist) ;)

Ich wollte schon immer mal etwas von A. E. Poe lesen und ich habŽs auch nicht bereut mir dieses Buch zu kaufen.
Wer auf Horror- und/oder Gruselgeschichten steht, dem werden diese Kurzgeschichten sicher gut gefallen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von georgwilhelmfriedrichhegel am 15. November 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Das Buch ist eine Sammlung von Kurzgeschichten. Sie sind wunderbar erzählt und leben von der Erzählweise, nicht vom Inhalt. Denn, wenn man phantastische Geschichten wie bei Stephen King erwartet, wird man enttäuscht sein. Obwohl die Geschichten nicht mehr zeitgemäß sind, sind sie Klassiker, und man kann sie trotzdem mit Genuss lesen. Denn sie sind spannend und sehr pointiert erzählt. Ich jedenfalls war von jeder Geschichte gefesselt und konnte das Buch nicht weglegen, bevor ich alle Geschichten gelesen hatte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Doktor von Pain TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 18. Oktober 2013
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Schon lange hatte ich mir vorgenommen, mich endlich einmal mit den Werken Edgar Allan Poes auseinanderzusetzen. Also griff ich zu diesem Buch, in welchem 16 seiner Kurzgeschichten enthalten sind, darunter auch Bekanntes wie "Der Untergang des Hauses Usher". Natürlich sollte man nicht erwarten, heutige Horror- und Gruselstandards serviert zu bekommen. Im 19. Jahrhundert wurde jenes noch anders definiert. Zudem ist nicht jede der Kurzgeschichten tatsächlich dem Grusel zuzuordnen, wie zum Beispiel gleich das erste Werk "Der Goldkäfer". Dabei handelt es sich vielmehr um eine Abenteuergeschichte, und "Die Mordtat in der Rue Morgue" und das dazugehörige "Der gestohlene Brief" sind Kriminalgeschichten. Aber anderswo geht es dann ein wenig schauriger zu. Nein, aus heutiger Sicht wird das niemanden mehr zusammenzucken lassen, aber damals war das halt anders. "Der schwarze Kater" beispielsweise hat tatsächlich etwas Verstörendes, und ich war ein wenig schockiert über die Grausamkeit und Kaltherzigkeit, mit welcher der Protagonist vorgeht. Auch "William Wilson" ließ mir einen leichten Schauer den Rücken herunterlaufen. Es sei angemerkt, dass nicht jede der hier enthaltenen Geschichten unter ihrem jeweils bekanntesten Titel veröffentlicht wurde. "Das verräterische Herz" heißt hier beispielsweise "Der alte Mann mit dem Geierauge". Poes Schreibstil ist sehr bildhaft, gewöhnen muss man sich vielleicht nur an die teilweise mehrere Seiten lange und ohne Unterbrechung geschriebene wörtliche Rede. Viele Inhalte basieren bei ihm tatsächlich auf dem, was er in seinem nicht immer einfachen Leben durchgemacht hat.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden