In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Unglückskeks: Angermüllers achter Fall auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Unglückskeks: Angermüllers achter Fall (Kriminalromane im GMEINER-Verlag) [Kindle Edition]

Ella Danz
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 9,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,99  
Broschiert EUR 11,99  


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Keiner weiß, wovor Sophie Angst hat, denn nach einer Kopfverletzung kann sie weder sprechen noch schreiben. Befindet sie sich in Gefahr? Kommissar Georg Angermüller wiederum muss das Rätsel um einen toten Chinesen auf den Schienen bei Reinfeld ergründen. Der Lübecker Ermittler und sein Team recherchieren lange ohne greifbaren Erfolg, müssen sich über ignorante Kollegen und ihren obersten Chef ärgern - und essen öfter mal, nicht nur mit Stäbchen, bis sie endlich der Lösung des Falles näher kommen …

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ella Danz, gebürtige Oberfränkin, lebt seit ihrem Publizistikstudium in Berlin. Ihr spezielles Interesse gilt der genauen Beobachtung von Verhaltensweisen und Beziehungen ihrer Mitmenschen. Außerdem wird in ihren Büchern stets ausgiebig gekocht und gegessen sowie das Zusammenleben ihrer Protagonisten mit Genuss und Ironie durchleuchtet. Ella Danz ist aktiv bei Slow Food und sie hat Kommissar Georg Angermüller erfunden, einen sympathischen Oberfranken im Lübecker Exil, der nicht nur gegen das Verbrechen, sondern auch gegen schlechtes Essen kämpft. Die Geschichten um den Genießer im Polizeidienst haben ihr bei der Kritik den Titel „Agatha Christie des Gourmetkrimis“ eingebracht.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1842 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 342 Seiten
  • Verlag: GMEINER; Auflage: 1 (5. Februar 2014)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00HWRF75M
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #14.723 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Anders und ganz besonders 17. März 2014
Von reader
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Nachdem ich nun auch den 8. Mordfall rund um Lübeck und Kommissar Angermüller mit Vergnügen gelesen habe, will ich das "anders" und das "besonders" betonen:
Bei den Krimis der Autorin werden nicht bloß ein oder mehrere Morde aufgeklärt sondern dazwischen klingt auch immer wieder durch wie wichtig es ist, dass jeder einzelne von uns darauf achtet, dass Menschen (auch wenn man diese gar nicht mag) der eigenen Familie oder anderer Kulturen mit Respekt behandelt werden (auch von ermittelnden Kriminalbeamten), und dass sehr wohl jeder einzelne von uns seinen Beitrag leisten kann das Leid hilfloser, gequälter Tiere zu verringern indem man schon beim Einkauf darauf achtet, woher unsere Mahlzeiten kommen.
Anhand von spannenden Mordfällen, verbunden mit Familiengeschichten lässt die Autorin Denkanstöße miteinfliessen, um unsere Welt ein bisschen besser zu machen.
Darüberhinaus macht sie sich auch die Mühe im Anhang alle Kochrezepte aufzulisten - top!
Daumen hoch für ein derartiges Engagement, zusammen mit der Lösung von Mordfällen auch Moral und Ethik zu thematisieren und zwar ohne erhobenen Zeigefinger.
Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung - ich wünsche dieser Krimireihe ganz ganz viele Leser- und Leserinnen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich ein neuer Angermüller! 24. Februar 2014
Von MING
Format:Broschiert|Verifizierter Kauf
Lange genug mussten wir ja auf den neuesten Fall warten! Wie immer viel zu schnell gelesen (da spannend) und sehr genossen. Mal ganz abgesehen von der gut gelungenen Aufmachung des Buchs, war es immer wieder eine Freude, das Buch in die Hand zu nehmen. Vielleicht, weil der Stil der Autorin durchaus an Souveränität gewonnen hat (während der kreativen Pause?), vielleicht, weil hier mehrere sicher nicht einfache Themen verwoben wurden und es der Autorin gelungen ist, im Rahmen eines spannenden aber gar nicht reißerischen Krimis ein kritisches und glaubwürdiges Gesellschaftsbild zu zeichnen. Körperliche und geistige Behinderung (wenn auch - hoffentlich - vorübergehend, da unfallbedingt) und eine Liebesbeziehung zwischen zwei Frauen nüchtern und als (fast) normalen Alltag darzustellen und dabei weder ins Sentimentale noch ins Voyeuristische abzugleiten, ist sicher eine große Leistung. Dass dabei selbst beim Viel- und Gernesser Angermüller das Essen und Genießen in den Hintergrund gerät, ist keine Enttäuschung, sondern durchgehend stimmig. Hier ist Essen auch Trost, aber nicht mehr die Hauptsache. Konsequent? Wenn man sich überlegt, wie die sprachliche Ausdruckskraft der Autorin wächst, während sie über die verlorene Sprechfähigkeit von zwei Unfall opfern berichtet ( und einem niemals die Freude an der Spannung des Krimis nimmt), dann würde man sie gern fragen, wie es ihr gelungen ist, sich so in diese schwierige Situation hineinzuversetzen. Lesenswert ohne Einschränkung ( es sei denn, man interessiere sich für viel Blut und Schießereien, dann lieber nicht lesen!).
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4.0 von 5 Sternen Der tote Chinese ... 9. Juni 2014
Von Reinhard Busse TOP 1000 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Broschiert
Bereits der achte Fall für den Lübecker Kommissar: Auf den Bahnschienen bei Reinfeld wird ein toter Chinese aufgefunden. Niemand scheint den Mann gekannt zu haben. Alles deutet auf ein Gewaltverbrechen hin. Sollte vielleicht die chinesische Mafia ihre Hände im Spiel haben? Und wer ist diese Frau, die mit ihrer stummen Lebensgefährtin Urlaub in der Region macht? Viele Ermittlungen stehen an, und dabei hat Kommissar Angermüller eigentlich wenig Zeit, denn es drücken ihn private Probleme: Seine von ihm in Trennung lebende Frau hatte einen schweren Unfall und liegt im Koma. Nunmehr muß er sich allein um seine Zwillinge kümmern ...
Fazit: Ein guter Kriminalroman - wenn auch nicht der Beste in dieser Reihe um Kommissar Angermüller.
Alles in allem bleibt ein überwiegend positiver Eindruck zurück. Eine spannende, manchmal ein wenig zu behäbig daherkommende Geschichte mit bunten und glaubwürdigen Charakteren, für die der Leser echtes Interesse aufbringt. Auch wenn der Spannungsbogen mal durchhängt, schafft es der Autor durchweg, den Leser bei der Stange zu halten.
In üblicher Weise wird der Roman im Anhang ergänzt durch zahlreiche Rezepte (sehr zu empfehlen ist "Deryas Salat Oriental" sowie "Mapo Tofu, sehr scharf").
[Reinhard Busse]
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Lecker und spannend 30. Mai 2014
Von Giulia
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Wie immer ein toller Fall! Leckere Gerichte, die einem beim Lesen schon kräftig Appetit machen und natürlich ein klasse Mordfall.
Anfangs scheinen die beiden Handlungsstränge nicht viel miteinander zu tun zu haben aber dann...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Angermüllers 8. Streich! 5. Mai 2014
Von Charlie
Format:Broschiert
Kommissar Angermüller war auf Besuch bei seiner Familie in Oberfranken. Auf der Rückfahrt wird er Zeuge, wie der Gerichtsmediziner zu einem Fall gerufen wird. Auf dem Ankunftsbahnhof wurde ein Mann vom Zug überfahren. Zuerst sieht alles nach Selbstmord aus, aber nach genaueren Ermittlungen stellt sich heraus, dass die Leiche, ein Chinese, zusammengeschlagen und dann vor den Zug geworfen wurde. Es gibt also Arbeit für Angermüller. Als er seine Töchter bei seiner von ihm getrennt lebenden Frau Astrid abliefern möchte, ist diese verschwunden. Angermüller wird vom Krankenhaus angerufen. Astrid hatte einen Fahrradunfall und liegt jetzt im Koma. Bei seinen Besuchen im Krankenhaus lernt Angermüller Marlene und Sophie kennen, die ein Paar sind. Durch einen Unfall kann Sophie weder sprechen noch schreiben. Marlene regt sich über die örtliche Polizei auf. Durch einen Vorfall hat Sophie Angst, leider kann sie sich aber Marlene nicht mitteilen.

Auf diesen achten Fall war ich sehr gespannt. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut. Sie schreibt nicht einfach einen guten Krimi, sondern lässt auch den Leser an ihrer Kochbegeisterung teilhaben. Bei mir hat sich das Kopfkino sofort eingeschaltet. Zeitweise ist mir das Wasser im Munde zusammengelaufen, so lecker hören sich die Gerichte an. Auch das Verbrechen kam nicht zu kurz, was für eine gute Geschichte sehr wichtig ist. Ich hatte einen ganz anderen Täter im Visier und war sehr überrascht über das Ende.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
1.0 von 5 Sternen Wieder spannend geschrieben,
aber diesmal fand ich das Thema nicht so interessant, und leider kam Herr Angermüller nicht so richtig zum Zuge. Lesen Sie weiter...
Vor 23 Tagen von vita veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen unglückskeks
das laden auf meinen kindle hat sehr schnell geklappt. weiter kann ich nichts dazu sagen, denn ich habe es noch nicht gelesen.
Vor 4 Monaten von Barbara Fabricius veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wieder ein spannender Fall für Georg Angermüller!
Marlene's Lebenspartnerin Sophie hat nach einem Fahrrad-Unfall einige Zeit im Koma gelegen, ist momentan noch auf den Rollstuhl angewiesen und kann weder sprechen noch schreiben. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von AT veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Spannung
Ein örtlicher Ostholsteinkrimi mit Niveau, viele reale Orte findet man wieder.
Spannend konstruiert und aufgehlkärt. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Heike Koester veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Typisch "Angermüller"
Wieder sehr gut geschrieben. Mit vielen leckeren Rezeptideen.
Ein typischer und authentischer Angermüller.
Freue mich schon auf den nächsten Fall
Vor 6 Monaten von Marianne Bockhorst veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr nett
Nette Geschichte, vor allem aber nett, weil ich ihn nun nach den anderen Bänden gut kenne. Die Rezepte lese ich mit großem Interesse und hole mir Anregungen
Vor 7 Monaten von Jelich veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Enttäuschend
Ich habe alle Bücher von ella danz gelesen. Ich war bisher immer begeistert. Doch dieses Buch hat mich sehr enttäuscht. Die Charaktere bleiben flach. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von S. Winter veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Angermüller wie er leibt und lebt.
Ich habe alle Angermüller-Fälle verschlungen. Freue mich auf jeden neuen Fall von ihm. Man ist schon nach wenigen Zeilen wieder voll mit ihm verbunden. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von xotly veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden