In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Unglücklich sein: Eine Ermutigung auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle eBooks lesen - auch ohne Kindle-Gerät - mit der gratis Kindle Lese-App für Smartphones und Tablets.
Unglücklich sein: Eine Ermutigung
 
 

Unglücklich sein: Eine Ermutigung [Kindle Edition]

Wilhelm Schmid
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 7,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 7,99  
Gebundene Ausgabe EUR 8,00  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 9,26 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de
Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.



Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Ein Buch, das Mut macht, dem Unglücklichsein seinen Raum zu geben, und das tröstliche Erkenntnisse bereithält. Über das Glücklichsein scheint alles gesagt zu sein. Aber was ist mit dem Unglücklichsein? In der ausufernden Glücksdebatte sind die Schattenseiten des Glucks etwas in Vergessenheit geraten. Stattdessen entstand eine neue Art von Pflicht: die Pflicht zum Gluck. Der Glücksstress, der sich daraus ergibt, macht viele nicht glücklicher. Und was ist mit all denen, die vom Glück allenfalls träumen können? Wilhelm Schmid bezieht kritische Position zur Glücksdebatte, zu der er 2007 mit seinem Bestseller »Glück« beigetragen hat mit der Behauptung, Gluck sei nicht das Wichtigste im Leben. Nun unternimmt er eine Ehrenrettung des Unglücklichseins. Und zeigt Wege auf, wie es besser bewältigt werden kann.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Wilhelm Schmid, geb. 1953, lebt als freier Philosoph in Berlin und lehrt Philosophie als außerplanmäßiger Professor an der Universität Erfurt. Viele Jahre lang war er als Gastdozent in Riga/Lettland und Tiflis/Georgien, sowie als »philosophischer Seelsorger« an einem Krankenhaus bei Zürich/Schweiz tätig.


Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 966 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 102 Seiten
  • Verlag: Insel Verlag; Auflage: 1 (17. September 2012)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3458175598
  • ISBN-13: 978-3458175599
  • ASIN: B0097A2QUQ
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #66.960 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
52 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Entlastend, unglücklich sein zu dürfen 19. September 2012
Format:Gebundene Ausgabe
Wilhelm Schmid beschreibt unseren heutigen Trend, glücklich sein zu wollen, ja zu müssen. Allein die Werbung gibt es vor, und alle anderen scheinen ja zufrieden zu sein, nur man selber nicht. Dabei ist es eigentlich so einfach: ohne Unglück kein Glück, sonst gäbe es gar keinen Kontrast. Wie so oft geht es um die Bipolarität, die es zu akzeptieren gilt: neben Gesundheit die Krankheit, neben dem Leben auch den Tod, neben der Liebe auch die Krise. Klingt alles banal, er formuliert das aber außerordentlich eingehend und auch berührend. Und zeigt, wie anstrengend Glücklichsein sein kann. "Erschöpft ist der Mensch, der des Glücklichseins von Zeit zu Zeit müde wird. Er wird zum Opfer seiner Lustwut und ist froh, sich endlich seiner Unlust hingeben zu dürfen, die ihm keine Anstrengung andauernden Frohsinns mehr abverlangt. Das Traurigsein wird zu seiner Rückfallposition. Endlich darf er die andere Seite in sich ausleben".

Aber er verkennt nicht, dass es neben den "Depressionen", die heute - inflationär - viele Menschen haben, auch d i e "Depression" (die endogene, larvierte etc.; alles veraltete Begriffe, aber das macht nichts) gibt, die dann Krankheitscharakter hat. Kurz geht er auf "Burnout" ein und stellt die - vielleicht etwas einfache - Formel auf: "Für die einfache Erschöpfung genügt die Auszeit, ein wenig Erholung und ein Bemühen um die Selbstfreundschaft, die eine größere Aufmerksamkeit auf sich und einen besseren Umgang mit sich ermöglicht. Für die völlige Erschöpfung, die chronisch wird, kann die Behandlung ungleich schwieriger sein; eine Rückkehr ins Leben, wie es gelebt worden ist, erfordert eine anhaltende Unterstützung durch Andere".
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
25 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Helga König #1 HALL OF FAME REZENSENT TOP 10 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Der Philosoph Prof. Dr. Wilhelm Schmid hat mit diesem gehaltvollen Büchlein eine Ermutigung für Menschen verfasst, die sich unglücklich fühlen. Wie er in seinem Vorwort schreibt, lässt die Diktatur des Glücks, die uns derzeit allen droht, keinen Raum übrig, um unglücklich zu sein.

Das Anliegen des Autors besteht darin, die absolut werdende Bedeutung des Glücks für menschliches Leben ein wenig zu relativieren, weil die eigentliche Herausforderung nach seiner Ansicht nicht darin besteht glücklich zu sein, sondern vielmehr mit dem Unglücklichsein zurecht zu kommen, es aufzunehmen und auszuhalten, (vgl. S.13). In den Augen Prof. Dr. Schmids ist genau ein solches Leben heroisch zu nennen.

Man muss sich darüber klar werden, dass Glück in erster Linie Zufallsglück darstellt und Zufall das ist, was uns zufällt, woher auch immer, günstig oder auch ungünstig, (vgl.: S.15). Wie man erfährt, wurde in älteren Kulturen die Zufälligkeit des Glücks in diesem Doppelsinn als Göttin verehrt und gefürchtet, währenddessen moderne Menschen nur den günstigen Zufall als Glück annehmen. Bleibt das Zufallsglück aus, stellt dies ein Grund dar, um unglücklich zu sein.

Zufallsglück kann sich durchaus in das Gegenteil verkehren, denn der Zufall der günstig ausfällt, kann sich als ungünstig erweisen, (vgl.: S.17). Die Schattenseite des Glücks als gegeben hinzunehmen, ist nicht immer leicht und erfordert von einem Betroffenen nicht selten sehr viel Kraft. Doch es stellt sich die Frage, ob Glück tatsächlich immer auch glücklich macht.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein anderer Blick 25. Januar 2013
Format:Kindle Edition|Von Amazon bestätigter Kauf
Ein anderer Blick aufs Leben. Der Mut, unglücklich zu sein führt letztlich doch zum Glück und mehr Tiefe. Dieser Blick entlastet, weil der Mensch nicht ständig nach Glück, Zufriedenheit und Wohlbefinden streben muss. Unglücklichsein, Schmerz und Leid gehören zum Leben und sind ein Teil einer tieferen und ganzheitlichen Erfahrung. Eine wirkliche Ermutigung.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Macht Glück immer glücklich? 10. März 2013
Von SA.M.T TOP 1000 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe|Von Amazon bestätigter Kauf
JA! Endlich räumt mal jemand auf mit dem Glückswahn, der uns tagtäglich umgibt und uns suggeriert, dass Glück das einzig Erstrebenswerte im Leben ist. Doch Wilhelm Schmid steht dem "normativen" Glücklich-sein eher kritisch gegenüber. Denn, wie er selbst sagt, "Gläser sind nicht immer nur halb voll oder halb leer, sondern gelegentlich auch ganz leer." Und nichts macht unglücklicher als diesen unausweichlichen Lauf des Lebens einfach zu negieren. "Je heftiger Menschen auf dem Positiven beharren, desto tiefer stecken sie im Negativen fest". Glück muss atmen können, d.h. es braucht auch mal eine Auszeit. Und manchmal ist das Verharren in einer Traurigkeit oder Melancholie durchaus kraftschöpfend. Nicht umsonst ist der Autor überzeugt, dass gerade Melancholiker das Potenzial zu großer Sensibilität haben, das Gespür für Sinn und dessen Fehlen.

Es ist ein Buch der leisen Töne, eine wahre Ermutigung dem Gefühl unglücklich zu sein, manchmal einfach freien Lauf zu lassen. "Das Leben kennt neben den guten Zeiten auch noch andere, die das Positive erst kostbar machen."

Ein paar schöne Sätze aus dem Buch:
"Glück ist wichtig, aber noch wichtiger ist Sinn."
"Das übermäßige Reden über das Glück nährt die Illusion, es könne ein gelingendes Leben ohne Einbußen und Schattenseiten geben."
"Die Chemie des Glücks macht unglücklich, wenn sie überstrapaziert wird."
"Die Zufriedenheit als Lebensziel wird heillos überschätzt. Unzufriedenheit ist der Ansporn zu neuen Taten, das ist dem Menschsein eigen."
"Immer nur nach vorne schauen, ist die Devise all derer, die aus dem, was zurückliegt, nichts lernen wollen."
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Empfehlenswert - auch für Nicht-Philosophen
Dieses Buch war in meinem Philosophieunterricht Pflichtlektüre und ich muss sagen, dass dieses Buch, zur Abwechslung mal unterhaltsame und spannende Philosophietexte... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Nils Burmeister veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Tatsächlich ermutigend!
Ich habe das Buch schon mehrmals durchgelesen. Das Leben beinhaltet Glücksmomente, doch weite Bestandteile sind auch negative Erfahrungen und Trauer. Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Sunshine0106 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen "Unglücklichsein als Möglichkeit des Menschseins"
... habe ich als grundlegenden Gedanken des Buches verstanden.

Mir gefällt, dass Glück und eben Unglück hier aus einer Perspektive betrachtet werden, auf... Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Chamfort veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen etwas Besseres erwartet
Nachdem ich Herrn Schmid in einer Talkrunde erlebt habe, hatte ich mir von diesem Buch etwas mehr versprochen. Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von frukte veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Flache Küchentischpsychologie
Brigitte kaufen reicht völlig. Dieses Buch ist absolut unnötig. Ich habe mich leider von einer Rezension in einer Wochenzeitschrift verführen lassen.
Vor 13 Monaten von bahns veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen TOP
errinnert einen daran das nicht immer alles tippi toppi sein kann, sondern es auch mal Phasen im Tal geben muß
Vor 13 Monaten von Steffen F. veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Interessanter Einstieg
Allgemein gesehen interessant, aber für mich keine wirklich neuen Gesichtspunkte. Nett zu lesen. Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von Helmut Weinand veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen mutmachend
nüchtern, lebensbejahend, zukunftsweisend, nebenbei sprachlich ein Genuss auch für Nichtphilosophen
im Alltag umsetzbar, kurz und bündig - was will man mehr?!
Vor 16 Monaten von klug.de veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


ARRAY(0xa42a74ec)