Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Ungarn von Montag bis Freitag [Taschenbuch]

György Dalos
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 135 Seiten
  • Verlag: Suhrkamp (1999)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3518395602
  • ISBN-13: 978-3518395608
  • Größe und/oder Gewicht: 17,2 x 10,8 x 1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.686.824 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

György Dalos, geboren 1943 in Ungarn, studierte von 1962 bis 1967 an der Moskauer Universität; 1968 wurde er in einem politischen Prozeß mit Haft und Arbeitsverbot bestraft.

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

5 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.0 von 5 Sternen
4.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen hervoragender Ueberblick 14. Mai 2004
Verifizierter Kauf
Das Buch beinhaltet Geschichten von verschiedenen Schriftstellern und liefert somit einen hervorragenden Ueberblick über ungarische Schriftsteller aus verschiedenen Generationen, von Jacob Orsos (geb 1920) bis zu jungen Schriftstellen geboren in den 60iger Jahren wie Karoly Mehes, Gergely Perterffy und Pal Ficsku. Besonders erwähnenswert ist die Geschichte von Karoly Mehes, " das mongoloide Kind". Das gesamte Spektrum der menschlichen Problematik wie Liebe, Neid, Hass, Heimat, Elternhaus, Vertrautheit, Gefühl und Gefühllosigkeit und vieles mehr spiegelt sich in dieser Geschichte wieder, sehr fein gezeichnet mir viel Raum für den Leser zu eigenen Gedanken. Sehr lesenswert
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar