oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Under the Pink
 
Größeres Bild
 

Under the Pink

28. Januar 1994 | Format: MP3

EUR 9,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 7,49, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
3:26
30
2
3:54
30
3
5:21
30
4
4:06
30
5
3:18
30
6
3:03
30
7
3:10
30
8
5:05
30
9
5:47
30
10
4:43
30
11
5:12
30
12
9:33
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 28. Januar 1994
  • Erscheinungstermin: 28. Januar 1994
  • Label: Atlantic Records
  • Copyright: 1994 Atlantic Record Corporation for the United States and WEA International Inc. for the world outside of the United States
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 56:38
  • Genres:
  • ASIN: B001RFR5VY
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (27 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 17.222 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von musikfreund am 9. April 2006
Format: Audio CD
Ich kenne Toris zweites Album „Under the pink“ bereits seit 1994. Allerdings wurde ich erst 11 Jahre später an Tori erinnert, da eines schönen Nachmittags in einem Café ihr neuestes Werk „The beekeeper“ im Hintergrund gedudelt wurde. Komisch dachte ich da plötzlich. War Toris Musik nicht eigentlich immer eher schwer verdauliche Kost, die vom Hörer die gesamte Aufmerksamkeit einfordert? Und nun kann man Tori auch gemächlich so nebenbei hören? Die Antwort ist: ja! Und da mir „The beekeeper“ so gut gefiel, habe ich es mir gleich besorgt. Es gefiel mir sogar so gut, dass ich auch Toris frühere Werke wieder bzw. erstmals hören wollte. „Vielleicht gefallen mir jetzt ja auch ihre experimentelleren Lieder?“ dachte ich. Sie müssen wissen, dass ich als 12-Jährige nämlich nur die eingängigeren Lieder der Amos, wie „God“, „Past the mission“ oder eben „Cornflake girl“ von „Under the pink“ mochte und mit ihren weiteren Alben daher bis vor kurzem weniger vertraut war.

Nachdem ich „Under the pink“ jetzt als Erwachsene noch einmal gehört habe (bei dem einen Mal ist es natürlich nicht geblieben!), musste ich feststellen, dass ich eine brillante Musikerin als Kind/ Teenager wohl einfach nicht verstehen konnte. Heute liebe ich dieses Album. Jedes Stück ist ein Höhepunkt für sich, jedes erzählt eine Geschichte, jedes ist anders als das davor! Natürlich mag ich auch die eingängigen Tracks wie „Cornflake girl“ immer noch. Aber irgendwie klingt das Lied jetzt noch besser als früher. Mein Lieblingsstücke sind jedoch „Yes, Anastasia“, ein kleines Klavieropus mit Orchesterbegleitung sowie das sanfte „Icicle“, bei dem nur Toris virtuoses Klavierspiel ihren Gesang begleitet.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peter Uehling am 31. Oktober 2002
Format: Audio CD
"Kunden, die CDs von Kate Bush gekauft haben, haben auch CDs von Tori Amos gekauft" hieß es. Nun ja, von Kate Bush wird man wohl nichts mehr hören, also suchte ich nach Ähnlichem, Verwandtem. Zunächst: Mit Kate Bush hat Tori Amos nicht mehr zu tun, als daß sie auch vom Klavier her denkt. Technisch ist sie besser als Kate Bush, sie singt und spielt virtuoser. Aber sie hat im Gegensatz zu Kate Bush keine Tendenz zur geschlossenen Songerzählung, zum Mythos. Statt grausiger Märchen erzählt Tori Amos direkt aus ihrer Gefühlswelt heraus. Ihre Lieder sind offener, weniger scharf voneinander unterschieden als die von Kate Bush. Oder anders: Kate Bush legt durch die Stilisierungen ihrer Musik Distanz zwischen sich und den Hörer, Tori Amos dagegen sucht Unmittelbarkeit. Viele Stücke sind gar nicht so einfach zu verstehen, nicht nur von den berüchtigten Texten, sondern auch vom musikalischen Aufbau, kaum gibt es mal eine klare strophische Gliederung etwa.
Auf diese Weise geht ihr das eine oder andere Lied auch daneben,auf dieser CD etwa finde ich "Waitress" oder auch "God" ziemlich entbehrlich. Dann aber gibt es Stücke, die lassen einen überhaupt nicht wieder los, Musik, die einen wie mit Schnee überstäubt. Wie oft habe ich mir den Schluss von "Cloud on my tongue" angehört, dieses Sich-Auflösen in Kreisen und Wolken, auf eine Art und Weise gesungen, daß man gar nicht anders kann, als sich in Tori Amos verlieben! Und das erste Lied, "Pretty good year", mit seiner lächelnden Verzweiflung, seiner Perspektivenverschiebung zwischen "Greggie, Lucy" und "let me tell you something about America", die das Stück musikalisch so gewaltig aufbricht, verdient allein schon fünf Sterne.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von K. Nadia Guennouni am 28. Oktober 2003
Format: Audio CD
"Under the pink" war meine erste Tori-CD, aufmerksam wurde ich auf sie durch den 94er Hit "Cornflake Girl", natürlich auch auf dem Album zu finden.
Und auch nach nun rund 10 Jahren und unzähligem Hören hat die Musik auf dieser Platte immer noch einen ganz bestimmten Zauber für mich und gehört zu den besten Singer/Songwriter-Werken überhaupt.
Toris Gesang und natürlich ihr außergewöhnliches Klavierspiel lassen klar erkennen, wie viel Talent in dieser Frau stecken.
Super-Songs auf dem Album: "Pretty good year", "Cornflake girl", "God", "Baker, Baker", "Past the mission" und "Yes, Anastasia". Von beruhigend-leisen Songs bis hin zu kraftvollen Titeln ist wirklich alles dabei. Einfach ein Klassiker.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 6. Dezember 1999
Format: Audio CD
Wer noch nie Tori Amos gehört hat, sollte mit dieser CD anfangen. Wunderschöne Lieder emotionsvoll vorgetragen. Tori hat ihre ganz eigene, poetische Sprache gefunden, um ihre Inhalte zu vermitteln. Und man kann es sich wunderbar anhören - ihre Stimme, ihr Klavier - einmalig und einprägsam. Jedes Lied ist irgendwie schön. Mir gefallen "Past the Mission", "Cornflake Girl" und "The Wrong Band" besonders gut. Und die anderen möchte ich nicht missen. Tori Amos ist eine der originellsten, ausdrucksstarken Künstlerinnen unserer Zeit. Entgegen aller statistischer Klischees ist dieses CD übrigens auch bestens für Männer geeignet. Unbedingt kaufen und hören. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden