newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More praktisch UrlaubundReise Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
Menge:1
EUR 19,99 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von all-my-music-rheingau
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,49

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Under Great White Northern Lights
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Under Great White Northern Lights CD+DVD

15 Kundenrezensionen

Preis: EUR 19,99
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, CD+DVD, 12. März 2010
EUR 19,99
EUR 19,99 EUR 9,99
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf und Versand durch all-my-music-rheingau. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
2 neu ab EUR 19,99 10 gebraucht ab EUR 9,99 1 Sammlerstück(e) ab EUR 10,99

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Under Great White Northern Lights + The White Stripes + Elephant
Preis für alle drei: EUR 37,97

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (12. März 2010)
  • Erscheinungsdatum: 12. März 2010
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: CD+DVD
  • Label: Xl/Beggars Group (Indigo)
  • ASIN: B0036EFPMU
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  DVD  |  Blu-ray  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 35.460 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. Let¹s Shake Hands
2. Black Math
3. Little Ghost
4. Blue Orchid
5. The Union Forever
6. Ball and Biscuit
7. Icky Thump
8. I¹m Slowly Turning Into You
9. Jolene
10. 300 MPH Torrential Outpour Blues
11. We Are Going to Be Friends
12. I Just Don¹t Know What to Do With Myself
13. Prickly Thorn, But Sweetly Worn
14. Fell In Love With a Girl
15. When I Hear My Name
16. Seven Nation Army

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Erstes Livealbum des amerikanischen Erfolgsduos; CD + DVD mit Tourfilm von Emmet Malloy.

Zu ihrem zehnjährigen Bandjubiläum im Sommer 2007 gönnten sich Jack und Meg White eine ausgedehnte Konzertreise durch Kanada. Erstmals wollten sie jede Provinz und jedes Territorium dort besuchen. Begleitet wurden die White Stripes dabei von Regisseur Emmet Malloy und seinem Team, der die beeindruckenden Konzerte in extraordinären Umgebungen für einen abendfüllenden Film dokumentierte und das Duo auch privat und backstage begleiten durfte. "Under Great White Northern Lights" feierte 2009 beim Festival in Toronto Premiere und wurde von der Kritik überschwänglich gefeiert. Während der Tour entstand auch das erste offizielle Livealbum mit 16 Tracks auf Doppel-Vinyl und CD. Die CD erscheint mit einer Bonus-DVD, auf der Malloys Tourdokumentation zu sehen ist. "Der Film erzählt ebenso viel über die kanadische Kultur wie über Jack und Meg Whites Freundschaft, Arbeitsethik und Musik", schrieb der amerikanische "Rolling Stone".

kulturnews.de

Auf Tour gehen die White Stripes wegen Megs Angstzuständen schon länger nicht mehr, und Jack ist voll mit seinen gefühlt hundert Nebenprojekten beschäftigt (The Dead Weather, Raconteurs etc.). Damit die Kasse trotzdem klingelt, wirft man kurzentschlossen den Fans einen Knochen hin, an dem sie zufrieden nagen können. Denn wenn schon ein Livealbum, dann genau so eins: "Under great white Northern Lights" schafft beinahe die Quadratur des Kreises, fängt Atmosphäre und Dynamik der Konzerte des schwarzrotweißen Duos tadellos ein, griffig und pointiert abgemischt. Es kommt nicht selten vor, dass die hier vertretenen Versionen die Originale übertreffen. Zur Songauswahl gehören "Fell in Love with a Girl" und ihr herzzerreißendes Cover des Dolly-Parton-Hits "Jolene". Der Tourfilm auf der beiliegenden DVD verkommt da zur netten Dreingabe. War noch was? Ach ja, keine Sorge: "Seven Nation Army" ist auch dabei ... (ms)


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
13
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 15 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dorian Gray am 13. März 2010
Format: Vinyl
UNDER GREAT WHITE NORTHERN LIGHTS, das erste offizielle Live-Album der White Stripes, bietet einen gelungenen musikalischen Querschnitt des Blues-Rock-Duos aus 10 Jahren und verkürzt zweifellos die Wartezeit auf das noch ausstehende 7. Album der Band um Jack White und Meg White.
Alle 16 Aufnahmen stammen von der Kanada-Tour 2007 (quer durch die kanadische Provinz!), ein dazu vorliegender Dokumentarfilm ist der CD-Version beigefügt, aber leider nicht der Vinyl-Ausgabe. Die glänzt aber immerhin als Neuausgabe in einer stabilen Kunststoffschutzhülle mit Lasche. Vorbildlich. Warum geht das nicht auch bei anderen Vinyl-Neuveröffentlichungen?
Beide LPs sind 180g-Vinyl, das ist bei Neuerscheinungen mittlerweile auch nicht immer vorausgesetzt.
Die Eröffnung des Albums macht die seiner Zeit unbeachtete Debüt-Single "Let's Shake Hands" (1998), mittlerweile eine Vinylrarität, und nie auf einer regulären White Stripes-Platte erschienen. Aus dem 1999 erschienenen Debüt-Album THE WHITE STRIPES ist der Song "When I Hear My Name" vertreten, der Nachfolger DE STIJL (2000) wird komplett ausgelassen, dafür gibt's vom dritten Album WHITE BLOOD CELLS (2001) fulminante Live-Versionen von "Fell In Love With A Girl", "The Union Forever" und "We Are Going To Be Friends".
Gleich 4 Songs sind vom weltweiten Breakthrough-Album ELEPHANT (2003) anzutreffen, "Black Math", das nahezu perfekt an den bereits erwähnten Opener "Let's Shake Hands" anschließt, "Ball And Biscuit", das auf dem Live-Album mit den Songs "I Believe I'll Dust My Broom" und "Phonograph Blues" von Robert Leroy Johnson (1911 - 1938) "angereichert" wird.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
29 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von D. Langen am 21. März 2010
Format: Audio CD
..warum schreibt hier keiner über die unglaubliche DVD zur Live-CD. Ein echtes Musikfilmjuwel wird da mitgeliefert,
zum ersten Mal gibt es tiefe Einblicke in das Seelenleben von Meg...wenn man es dann wahrnimmt. Ihres schweren Depressionen die auf der Bühne ins genaue Gegenteil umschlagen,...der stets umsorgende Ex-mann, der sieht wie seine Partnerin manchmal leidet...(ihre raren Gesprächsparts sind untertitelt)..und das Ende rührt zu Tränen...mehr als mutig, für Fans eine Offenbarung, hoffentlich wird es irgendwann noch mal zu einer Tour mit einer gesunden Meg kommen...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
40 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mapambulo TOP 500 REZENSENT am 12. März 2010
Format: Audio CD
... lädt zuweilen dazu ein, über Sinn und Unsinn von Live-Alben zu philosophieren. Exemplarisch stehen da bei mir Neil Youngs "Weld", Deep Purples "Live In Japan" und "Take No Prisoners" von Lou Reed, jedes Werk auf seine Art Zeitzeugnis und unvergleichlicher Monolyth. Bestes Beispiel in negativer Hinsicht: Die Live-Version von Depeche Modes "Songs Of Faith And Devotion", spannungsarme Pflichterfüllung und kalkuliertes Zugeständnis an Plattenfirma und Management. Wohin nun gehört das erste offizielle Live-Album der White Stripes? Wie vermutet dürfte die Wahrheit in der Mitte zu finden sein: Ein epochaler Meilenstein ist es vielleicht nicht geworden, bloßes Zwischenfutter für Fans als Pausensnack bis zur nächsten Platte kann man den Geschwistern White beim besten Willen aber auch nicht vorwerfen. Aufgenommen wurden die Stücke im tiefsten kanadischen Hinterland, die Mischung kann man getrost als ausgewogen bezeichnen, außer "De Stijl" ist jedes der sechs bisherigen Alben in der Setlist vertreten, naturgemäß das aktuellste (Icky Thump) und das kommerziell erfolgreichste (Elephant) mit jeweils vier Titeln und somit den meisten Treffern. Die Auswahl ist wie immer diskussionswürdig, mit "Black Math" und "Seven Nation Army" sind immerhin zwei lupenreine Crowdpleaser dabei, mir fehlen mit Hotel Yorba" und The Hardest Button ..." zwei persönliche Favoriten - geschenkt. Greifbar, auch auf CD, bleibt die ungezügelte Kraft des Duos, die Songs bersten schier vor Energie und man hat den Derwisch Jack White förmlich vor Augen, wie er sich an den Saiten die Finger wundarbeitet.Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von DennisNedry am 4. April 2011
Format: Audio CD
Dachte nicht, dass man die White Stripes noch steigern kann.
Doch, man kann: White Stripes Live!
Meiner Meinung nach das beste Album der beiden und jetzt schon eines meiner
liebsten Alben überhaupt.
Leider auch das letzte, denn seit Februar 2011 gibt es sie ja nicht mehr.
Hätte mich gerne noch auf viele Songs gefreut...

Nachtrag ---
Hier noch die Titel der DVD mit der Zeitmarke:

Ab ---- Titel
ca.

0:02:00 Lets Shake Hands
0:07:00 Black Jack Davey
0:10:35 ?
0:12:20 Black Math
0:15:15 Little Ghost
0:16:28 Blue Orchid
0:17:02 The Union Forever
0:24:18 Icky Thump
0:28:30 Apple Blossom
0:29:15 Wheels On The Bus
0:29:45 We Are Going To Be Friends
0:30:00 Lets Build A Home
0:30:40 Catfish Blues
0:31:20 ?
0:31:40 Hello Operator
0:31:58 Screwdriver
0:33:00 Cold Cold Night
0:37:35 Slowly Turning Into You
0:47:30 Lord Send Me An Angel
0:51:00 Jolene
0:55:30 We Are Going To Be Friends
0:59:40 I Want To Be The Boy To Warm Your Mothers Heart
1:05:50 Catch Hell Blues
1:08:50 I Just Dont Know What To Do With Myself
1:14:20 Death Letter
1:16:25 Prickly Thorn, But Sweetly Worn
1:16:50 Fell In Love With A Girl
1:17:20 When I Hear My Name
1:17:40 Wasting My Time
1:18:30 Seven Nation Army
1:24:35 White Moon

------------------------------------------------------------------------
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen