Anhören mit
Jetzt Amazon Prime-Mitglied werden
Mit Amazon Prime haben Sie Zugriff auf über eine Million Songs, ausgewählte Playlists und Ihr ganz persönliches Radio. Unbegrenzt und ohne Werbung. Album abspielen Holen Sie sich die kostenlose Amazon Music App für iOS oder Android, um unterwegs Musik auch offline zu hören
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  
Gebraucht:
EUR 53,94
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von colibris-usa
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand aus London, GB, Lieferzeit 7-9 Arbeitstage. Sehr guter Kundenservice
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,39

Under the Blade Import

5 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
Under The Blade [Explicit]
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Import, 6. Oktober 2009
EUR 51,67
Hörkassette
"Bitte wiederholen"
EUR 9,98
Erhältlich bei diesen Anbietern.
3 gebraucht ab EUR 51,67

Hinweise und Aktionen


Twisted Sister-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD (6. Oktober 2009)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Import
  • Label: Import
  • ASIN: B002BD4UJ6
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.625.884 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. What You Don't Know (Sure Can Hurt You)
  2. Bad Boys (Of Rock 'n' Roll)
  3. Run for Your Life
  4. Sin After Sin
  5. Shoot 'Em Down
  6. Destroyer
  7. Under the Blade
  8. Tear It Loose
  9. I'll Never Grow Up Now!
  10. Day of the Rocker


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 8 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von RJ + YDJ TOP 100 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 31. Mai 2011
Format: Audio CD
Armoury Records startet die nächste Runde im Twisted Sister Neuveröffentlichungsdauerlauf. Nun stehen die Alben Under The Blade und Still Hungry an.

Under The Blade ist das Debütalbum der Band und zur Neuveröffentlichung gibt es jede Menge Bonusmaterial. Dazu aber später mehr.

Wer nur die späteren Alben der Band kennt, der wird überrascht sein, welche raue Gangart die Band um Dee Snider in den frühen 80er Jahren an den Tag gelegt hat. Der kantige Hard Rock der Band steht dazu im krassen Kontrast zum Make Up Look der Band. An diesem Look haben sich einige Hard Rock bzw. Metal Fans damals noch ordentlich gerieben.
Das von Pete Way (UFO) produzierte Album wird von "What You Don't Know (Sure Can't Hurt You)" eröffnet. Der Song ist ein perfekter Einstieg in Under The Blade und mit dem etwas großspurigen Text erheben Twisted Sister auch gleich den Anspruch einzigartig zu sein, was sie damals wohl auch waren. Allerding liessen die Schwestern den grossen Worten auch grosse Taten folgen. Und zwar in Form von Songs.

"Bad Boys (Of Rock'n'Roll)" ist die erste von vielen Mitgröhlnummern im Programm der Band, während das garstige Songmonster "Destroyer" sehr heavy ausfällt, "Shoot Em Down" und "Run For Your Life" sind zu Klassikern des Hard Rocks geworden. Ich lehne mich jetzt mal aus dem Fenster und behaupte, dass Under The Blade wohl zu den besten Debütalben gehört welche im harten Rock erschienen sind. Twisted Sister waren weder besonders filigran noch technisch perfekt, aber sie haben gerockt wie die Hölle!

Als Bonustracks hat das Label die EP Rough Cuts mit auf die CD gepresst. Diese EP war das erste wirklich Lebenszeichen von Twisted Sister.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 von 7 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Nun gehören Twisted Sister ja - leider - nicht zu jenen Bands, die unzählige Alben rausgehaut haben, dennoch haben sie mit ihren Alben Hardrockgeschichte geschrieben. Mit "under the blade" haben sie damals das erste Ausrufezeichen gesetzt und was folgte waren durchwegs grandiose Alben und ein leider viel zu kurzer Backkatalog! Bei "under the blade" geht es noch richtig kantig zur Sache, und da gibt es ordentliche Kracher oben wie "what you dont know", "bad boys of rock'n roll", "tear it loose", "under the blade" und und und. Dieser Sound wurde später glattpolierter, doch deshalb von der musikalischen Qualität nicht schlechter. "Under the blade" ist eine absolute Empfehlung, nicht nur für Twisted Sister Fans!

Dieser Release wartet auch noch mit der "Ruff Cuts" EP auf, sowie einer DVD mit einem Konzermitschnitt aus 1982 vom "Reading Festival", zugreifen!
Kommentar 4 von 4 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Die gelinde gesagt miese Soundqualität des Debut-Albums ist Fans der Band bestens bekannt. Warum und weshalb der Sound so grottenschlecht ausgefallen ist, wussten hingegen wohl nur wenige. Hier liegt die Besonderheit dieser CD/DVD-Kombi. Die Bonus-DVD enthält Interviews mit der Band mit einem Blick auf die Entstehung des Albums aus heutiger Sicht. Viele Lustige Details über die Aufnahme-Sessions werden erzählt, wie z. B. vom Aufbau des Equipments in einer Scheune irgendwo in Englands Nirgendwo. Dazu gibt es einige lustige Anekdoten über das englische Essen und das Verhalten einiger Fans während des Auftrittes beim Reading-Festival. Vielleicht war genau dieser punkige und billig anmutende Sound der Grund weshalb man das Album trotzdem heute noch gerne hört. Von den unzähligen völlig glatt-polierten Aufnahmen anderer Bands aus dieser Epoche, hat sich "Under the Blade" jedenfalls drastisch unterschieden und dadurch wohl auch diesen unverwechselbaren Charakter erhalten. Zusätzlich aufgewertet wird das Teil noch durch die Hinzugabe der Songs von der EP "Ruff Cuts" im Anschluss an "Under the Blade". Die EP war damals eine Eigenproduktion und das erste Lebenszeichen der Band auf Vinyl. Zu jener Zeit klangen Songs wie "What you don't know" und "Under the Blade" noch rotziger. Der Auftritt beim legendären Reading-Festival 1982 ist ein Stück Musikgeschichte. Wer ein Jahr später TS beim ersten "Monsters of Rock" auf deutschem Boden erlebt hat, der kommt am Kauf dieses Teils eigentlich nicht vorbei.Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 2 von 2 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von würg am 21. November 2014
Format: Audio CD
Twisted Sister benötigten Jahre bis sie einen ersten Plattenvertrag bekamen. Das kam ganz offensichtlich diesem Debutalbum zugute.

Die Band hatte genug Zeit um Material für die Platte zu sammeln. Und alle Songs sind einfach exzellent.
Zudem hatte die Band anscheinend eine entsprechende Wut im Bauch, dass man sie hatte trotz der großen Live-Erfolge so lange warten lassen.

Das Ergebnis ist "Twisted Sister" ohne Kompromisse. Hier gibt es keine Nummern für den Mainstream wie "We're not gonna take it" oder noch schlimmer "Be cruel to your school". Hier herrscht eine Power und Aggressivität. die für die damalige Zeit wegweisend war. Als die Platte damals herauskam, wurde sie damals im Plattenladen laut abgespielt. Ich war total "geplättet". Ich hatte zuvor noch nie so etwas "schweres" und aggressives gehört. Und meine Favoriten waren damals AC-DC, Black Sabbath und Deep Purple. Auch fand ich das damals extremer als Judas Priest oder Motorhead. Lange Rede, kurzer Sinn: Ich kaufte mir die Platte damals sofort und war (und bin bis heute) begeistert. Die schrägen Typen auf dem Cover haben mich nicht sonderlich gestört. Warum auch? Mein Lieblingsalbum ist "Sabotage" von Black Sabbath. Schlimmer kann ein Cover nicht sein.

Für mich ist "Under The Blade" nach wie vor das wegweisende Album der Band.
Kommentar 2 von 2 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen