Gebraucht kaufen
EUR 0,43
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Und wovon träumst du nachts? Gebundene Ausgabe – 1. September 2005


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 34,44 EUR 0,43
1 neu ab EUR 34,44 8 gebraucht ab EUR 0,43

Hinweise und Aktionen

  • Reduzierte Bestseller und Neuheiten: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Reduzierte Bestseller und Neuheiten
Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 528 Seiten
  • Verlag: Marion von Schröder Verlag; Auflage: 1 (1. September 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3547710847
  • ISBN-13: 978-3547710847
  • Größe und/oder Gewicht: 21,6 x 14,6 x 4,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.606.739 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Bridget Jones in Washington!«  NEW YORK TIMES » Sie muss es ja wissen: KRISTIN GORE, Tochter des früheren US-Vizepräsidenten Al Gore, lässt ihre liebenswert chaotische Heldin Sammy hinter den Bürotüren Liebe, Triebe und Intrigen erleben... Autorin Gore bezaubert mit einer charmanten, klischeefreien Geschichte, garniert mit witzigen Begebenheiten aus der Politik. Einfach perfekt, diese Mischung.« Martina Ochs, GALA »Achten Sie auf ... die Tochter von Al! Sie hat erlebt, dass Männer nur mit ihr flirten, um an ihren Vater ranzukommen - Washingtons Politszene kennt sie besser als das Innere ihres Kosmetikkoffers ... einen Namen gemacht hat sich die 28-jährige als Gag-Schreiberin von TV-Comedys wie Saturday Night Live ...« Woman »Amüsantes Autorendebüt der Tochter des ehemaligen US-Vizepräsidenten Al Gore.« Maxi »Vorsicht: Lachtränen-Alarm!« Fernsehwoche

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Kristin Gore ist die Tochter des ehemaligen Vizepräsidenten der USA, Al Gore. Sie wurde 1977 geboren und hat in Harvard studiert. Die Filmrechte an ihrem Debütroman, der in Amerika die Bestsellerlisten stürmte, wurden  bereits an Columbia Pictures verkauft.

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Leseratte am 11. November 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch weckte mein Interesse, weil Kristin Gore, die Tochter von Al Gore, in Amerika eine bekannte Gag-Schreiberin ist und es mit Bridget Jones verglichen wird. Nachdem ich es gelesen habe, kann ich diese Einschätzung zum großen Teil bestätigen. Samantha hat wirklich das Talent, von einem Fettnapf in den nächsten zu treten. Und auch mit den Männern klappt nur scheinbar alles so, wie es soll.
Was mir aber gefehlt hat, ist die romantische Seite von Bridget. Dies konnte oder wollte Kristin Gore nicht so darstellen. Obwohl Samantha ein wirklich symphatischer Mensch mit Grundsätzen ist, wirken ihre Gefühle, wenn es um das Thema Liebe geht, nicht tiefgehend genug. Wenn Probleme da sind, lenkt man sich eben mit Arbeit ab und bald folgt der nächste Witz. Dieser Aspekt ist mir aber nur im privaten, keineswegs im dienstlichen Bereich aufgefallen. Außerdem sollte der potentielle Leser wissen, dass Samanthas beruflicher Werdegang mindestens die Hälfte des Inhalts beschäftigt. Das liegt daran, dass sie als Wahlkampfberaterin quasi kaum Privatleben hat und so alles miteinander verstrickt ist.
Insgesamt liest sich das Buch sehr flüssig und hat einige wirklich nette Gags. Dennoch war es für mich keins der Bücher, die man nicht mehr zur Seite legen kann, bis man sie zuende gelesen hat.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Süßes am 18. April 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Samantha ist etwas abgedreht und eigenartig aber dennoch findet sich sicher jeder ein stückweit in ihr wieder. Das Buch ist urkomisch! Vor allem ist es eine schöne Geschichte, die nicht von Anfang an schon vorhersehbar ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Gebundene Ausgabe
Wie gesagt, den Vergleich mit Bridget Jones finde ich nicht gerechtfertigt, weil Kristin Gore mit Sammy eine ganz andere Hauptperson geschaffen hat. Zugegeben, manchmal mit genauso schrägem Humor wie Bridget....aber ansonsten kein wirklicher Vergleich zu dieser!
Ich war/bin von dem Erstlingswerk dieser Autorin schwer begeistert - liest sich manchmal wie ein Reiseführer (sofern man selbst schon in Washington DC war wie ich) - ist ansonsten sehr humorvoll und unterhaltsam bis zum Schluss. Besonders gut gefallen hat mir, dass man mit diesem Roman diverse Einblicke ins amerikanische Gesetzgebungssystem - Senat etc. - bekommt. Dies macht das Buch zusätzlich attraktiv und spannend. (Ja und gerade deshalb merkt man, dass die Autorin die Tochter von Al Gore ist *g*).
Der Roman lässt jedenfalls hoffen, dass es bald wieder einen Roman von Kristin Gore gibt!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von footloose am 1. Oktober 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Klar, es gibt reichlich Überschneidungen mit dem Bridget-Jones-Thema. Trotzdem gefällt mir dieses Buch um Längen besser. Der Schreibstil ist flott, witzig und mit Unmengen saukomischer Details geschmückt. Dieses ziemlich dicke Buch hat mich für ein Wochenende auf die Couch geschickt und war nach 2 Tagen ausgelesen - ich konnte nicht anders.

Beste Unterhaltung, leicht zu lesen und überaus witzig:
Kristin Gore - bitte mehr!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von S. Fein am 6. Dezember 2007
Format: Gebundene Ausgabe
...eigentlich gibt es nicht mehr viel dazu zu sagen! Ich habe 528 mit der Heldin Sam mitgefiebert und gelitten. Toll, witzig und intelligent geschrieben. Kristin Gore hatte zurecht den Wunsch Autorin zu werden.
Ich hoffe es kommt bald mehr von ihr.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden