EUR 12,97 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von MEDIMOPS

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 17,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: all-my-music-rheingau
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Und es wechseln die Zeiten


Preis: EUR 12,97
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch MEDIMOPS. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
2 neu ab EUR 12,97 7 gebraucht ab EUR 9,96

Hannes Wader-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Hannes Wader

Fotos

Abbildung von Hannes Wader

Videos

Artist Video
Besuchen Sie den Hannes Wader-Shop bei Amazon.de
mit 40 Alben, 4 Fotos, Videos, Diskussionen und mehr.

Produktinformation

  • Audio CD (1. Juli 2006)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Pläne (rough trade)
  • ASIN: B0002Y680K
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 110.259 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Paris 1794
2. Milliardäre
3. Griechisches Lied
4. Vanitas! Vanitatum Vanitas!
5. Stellungnahme
6. Wandern lieb ich für mein Leben
7. O käm das Morgenrot herauf
8. Vergänglichkeit der Schönheit
9. Vereinsamt
10. Petite ville
11. Krieg ist Krieg
12. Ade nun zur guten Nacht

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Er hatte sein Fähnlein noch nie im Winde hängen und passte sich zu keiner Zeit opportunistisch den stets wechselnden Moden und Marktlagen an. Hannes Wader bleibt sich seit jeher treu, darauf können sich seine Fans auch beim reifen Alterswerk ... und es wechseln die Zeiten wieder verlassen. Sie bekommen von dem mittlerweile 62-jährigen einmal mehr, was sie schon immer so an ihm geschätzt haben.

Und das bedeutet natürlich zunächst einmal, dass der Liedermacher hier wie gewohnt bissige Zeitkommentare abliefert und politisch kein Blatt vor den Mund nimmt. So gibt er beispielsweise eine gepfefferte "Stellungnahme" (so der Songtitel) gegen jede Form des Rechtsradikalismus und Faschismus ab; im anlässlich des Irakkrieges geschriebenen "Krieg ist Krieg" setzt er sich zu der Melodie des US-amerikanischen Volksliedes "Will The Circle Be Unbroken" engagiert für Frieden ein; und im Reggaestück "Milliardäre" spricht er in der Art eines "Talking Blues" einleuchtend darüber, wie ungerecht das Geld doch auf der Welt verteilt ist.

Neben diesen Titeln, die ihn als sehr aufmerksamen Beobachter unserer Ära ausweisen, hat der integere Folkbarde bearbeitete Traditionals aus mehreren Ländern sowie eigene Vertonungen alter Gedichte im Programm -- auch das ja seit langem gute Tradition in seinem Werk. Bei der Pflege alten Kulturgutes wäre unter anderem die zu einer Ragtime-Gitarre vorgetragene Interpretation von "Ade zur guten Nacht zu erwähnen"; ohne jeden Brauchtumskitsch bewahrt der Künstler von der Küste da ein Stück deutscher Vergangenheit. Unter den Gedichtvertonungen ragt "Vanitas! Vanitatum Vanitas!" nach einer Vorlage von Andreas Gryphius besonders heraus. Im Bänkelsängerton sinniert Wader hier über die Endlichkeit des menschlichen Daseins auf Erden -- eine sehr anrührende Auseinandersetzung mit dem Thema "Tod". -- Harald Kepler


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.9 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Florian S. am 15. Dezember 2008
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Wie erwartet: Hannes Stimme klingt harmonisch, die excellent arrangierten Songs überzeugen, und das Album ist nicht zu kurz (wie es früher vielleicht hin und wieder der Fall war). Allerdings muss man Hannes auch ein klein wenig kritisieren, wenn auch ausgesprochen ungern: Wenige der Songs (eigentlich nur 3) bieten wirklich etwas komplett Neues. Bei den Anderen handelt es sich um (zugegebenermaßen überdurchschnittlich gute) Vertonungen von Gedichten oder Neuauflagen älterer Songs.
Im Einzelnen:
1. Paris 1794: Interessanter Song über das, was sich nach der französischen Revolution zugetragen hat. Hannes schrieb den Song eigentlich für einen Kurzauftritt in "Dantons Tod" von Büchner. Hier erscheint er das erste Mal auf CD.
2. Milliardäre: Witzige, unterhaltsame Gesellschaftskritik. Der erste komplett neue Song.
3. Griechisches Lied: Deutscher Text von Hannes, griechische Melodie von Dimitris Gogos.
4. Vanitas! Vanitatim Vanitas! Wader vertont ein Gedicht von Andreas Gryphius. Der Song befasst sich in erster Linie mit den Fragen der Endlichkeit. Typisch Hannes: Als "nicht gläubiger Mensch", wie er sich im Booklet selbst nennt, lässt er die Schlusszeilen, in denen auf Gott gehofft wird, einfach weg...
5. Stellungnahme: Der wichtigste Song des Albums!!! Deshalb auch kurz etwas dazu: Alte und Neue Nazis kommen in Wader-Arbeiten grundsätzlich schlecht weg und er scheute nie Kosten und Mühen, vor diesen zu warnen. Sehr gut! Nun allerdings haben sich die Neonazis mit Hannes angelegt, indem sie Songs von Hannes für ihre Zwecke "manipuliert" und gesungen haben (leider hat es unter Anderem den Song "Es ist an der Zeit" erwischt). In dieser Stellungnahme gibt Hannes den Nazis nun ihre wohlverdiente Antwort.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hermann-Josef Krämer am 5. November 2004
Format: Audio CD
Ich verstehe einige der Rezensionen nicht ganz. Hannes hat es doch in einem Lied ausgedrückt: er ist nicht der Hund der FÜR UNS beisst, doch er mischt sich ein...
Beim ersten hören war ich auch ein wenig verwundert. Doch dann fiel es mir wie Schuppen von den Ohren. Das ist eines der grandiosesten Alben die er je für uns und sich geschrieben hat. Ich bin zutiefst gerührt und aufgebracht wenn ich seine neuen Lieder höre. Für mich ist Hannes ein guter Freund im Geiste. Ohne seine Lieder würde mir etwas fehlen. Ich empfehle kaufen, hören und dann alle Freunde auf den Wader Trip bringen.
Übrigens freue ich mich schon auf die neue CD die bald rauskommt. Hannes, du hast mein Herz und mein Hirn getroffen. Ich hab das letzte mal in Mayen (vor 3 Jahren ??) mit dir gesprochen und ich freue mich schon dich bald mal wiederzusehen. Danke für deine Musik. MFG Hermann
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "holgerdz" am 15. Dezember 2004
Format: Audio CD
....und es wechseln die Zeiten! Auch Hannes Wader hat sich im Laufe seiner fas siebzig Jahre verändert. Und doch ist er sich im Grunde treu geblieben. Begleitet von namhaften Musikern der deutschen Folk - Blues und Jazz-Szene stellt er die Prosa klassischer Poeten (Eichendorff) und Philosophen (Nietzsche) in aktuelle Zusammenhänge. In den eigenen Texten bringt Wader seine Erkenntnisse über den Wechsel der Zeiten eher beiläufig aber treffend an.
„Und es wechseln die Zeiten, jetzt sind sie schlecht. Wann endet der Schrecken, wann siegt das Recht?" Das fragt er in seinem Lied über das große Schlachten nach der Revolution in Frankreich. Für seinen Text von „Krieg ist Krieg" wählte er nicht ohne tieferen Sinn, in Hinblick auf die zu erwartende Politik der Bush-Administration, die Melodie eines schönen amerikanischen Folksongs.
Im Tunnel von Oberflächlichkeiten, Ignoranz und „Ex und Hopp-Kultur" bleibt Wader eines der raren Lichter.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 21. März 2006
Format: Audio CD
Neue Liebhaber seiner Musik wird Hannes mit dieser Platte wohl kaum gewinnen - weder lyrisch noch melodisch gibt es hier Höhepunkte, insgesamt wirkt alles etwas "uninspiriert". Viele Stücke erwecken den Eindruck, als hätte man sie schon mal gehört (z. B. Paris 1794), andere kennt man tatsächlich schon von anderen Veröffentlichungen (Ade zur guten Nacht, Petite Ville auf der Vorgänger-CD im Originaltext).
Wer Hannes Wader gerne singen und Gitarre spielen hört, wird auch diese CD mögen.
Wer aber (im Unterschied zu mir) keinen Wert darauf legt, alle Alben von Hannes Wader zu besitzen, der sollte sich lieber das Vorgängeralbum "Wünsche" kaufen - mit vielen authentischen Wader-Songs und um Klassen besser als "Und es wechseln die Zeiten".
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 16. Oktober 2004
Format: Audio CD
Wader ist alt geworden - der Rebell von einst verschanzt sich immer häufiger hinter Interpretationen klassischer Gedichte, für die er leider nicht die geeignete Stimme hat. Allzu viel Neues ist auf der CD auch nicht geboten, eine Live-Version von "Ade nun zur guten Nacht", eine in französisch gesungene Version von "Kleine Stadt" (für das deutsche Publikum ist sicherlich die deutsche Version interessanter) - beide wurden wohl nur als Lückenfüler auf die CD genommen. Ein wunderbares Lied ist "Griechisches Lied", in dem die Stimmung und die Gefühle deutlich zu spüren sind, "Milliardäre" ist ganz nett anzuhören, nach dem 2. Mal wird es langweilig. Mit "Krieg ist Krieg" ist Wader aber immerhin wieder mal ein sehr gutes Lied mitleider immer aktuellem politischem Hintergrund gelungen. Fazit: Für Wader-Fans ein Muß und ansonsten lieber auf eine neue Live-CD hoffen
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden