Spezial Angebot

Sichern Sie sich dieses Hörbuch
für 0,00 Euro im Probeabo

Bei Audible.de im Probeabo kaufen
oder
Bei Audible.de kaufen

Hörbuch-Downloads verfügbar bei

Ihr Vorteil
Als Amazon Kunde können Sie Ihr Amazon-Konto auch bei Audible verwenden.
Und dennoch ist es Liebe
 
Größeres Bild
 

Und dennoch ist es Liebe [Hörbuch-Download]

von Jodi Picoult (Autor), Tanja Geke (Erzähler), Peter Lontzek (Erzähler)
3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (71 Kundenrezensionen)
Regulärer Preis bei Audible.de: EUR 13,95 Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis:EUR 13,00 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de
Sie sparen:EUR 0,95 (7%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.

So funktioniert das Probeabo von Audible.de
  1. Sie erhalten einen Hörbuch-Download Ihrer Wahl für 0,00 Euro.
  2. Melden Sie sich bei Audible mit Ihrem Amazon-Konto an.
  3. Schließen Sie das Probeabo ab und wählen Sie ein Hörbuch frei aus über 100.000 Titeln.
  4. Nach 30 Tagen geht der Probemonat in das monatlich kündbare Flexi-Abo über. Im Flexi-Abo erhalten Sie für monatlich 9,95 Euro ein Hörbuch Ihrer Wahl pro Monat.
  5. Den Probemonat, sowie das Flexi-Abo, können Sie jederzeit online oder per E-Mail kündigen.
  6. Wenn Sie das Probeabo innerhalb der ersten 30 Tage kündigen, entstehen Ihnen keine Kosten.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,49  
Taschenbuch EUR 9,99  
Audio CD, Audiobook EUR 19,99  
Hörbuch-Download, Gekürzte Ausgabe EUR 13,00 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Videos ansehen



Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Hörbuch-Download
  • Spieldauer: 7 Stunden und 31 Minuten
  • Format: Hörbuch-Download
  • Version: Gekürzte Ausgabe
  • Verlag: Lübbe Audio
  • Audible.de Erscheinungsdatum: 8. Januar 2013
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00AYIJS88
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (71 Kundenrezensionen)

Produktbeschreibungen

Als Page den Medizinstudenten Nicholas kennenlernt, ist es die ganz große Liebe. Die junge Frau fühlt sich endlich angenommen. Ihre Mutter hatte sie im Alter von fünf Jahren verlassen, was zu einer tiefen Verletzung führte. Als das erste Kind geboren wird, sind die Selbstzweifel jedoch wieder da: Kann sie überhaupt eine gute Mutter sein? Sie fühlt sich gezwungen, ihre eigenen Wünsche komplett zurückzustellen. Emotional und physisch völlig erschöpft und unfähig, sich ihrem Mann mitzuteilen, verlässt sie schließlich ihn und das Baby, um nach ihrer Mutter zu suchen, in der Hoffnung, bei ihr die Antworten auf ihr Leben zu finden.

Bestsellerautorin Jodi Picoult erzählt eine realistische Geschichte von Kindheit und Erwachsenwerden, Mutterglück und Überforderung - und der Liebe, die alles zusammenhält.

©2013 Bastei Lübbe; (P)2013 Lübbe Audio

Vorgeschlagene Tags zu ähnlichen Produkten

 (Was ist das?)
Setzen Sie den ersten relevanten Tag hinzu (ein Schlüsselwort, das mit diesem Produkt in engem Zusammenhang steht).
 

 

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein passabler Roman ohne große Entwicklungen... 1. April 2013
Von rebellyell666 VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Inhalt:

Paige lernt den Medizinstudenten Nicholas in dem Schnellrestaurant kennen, als das Leben sie völlig aus der Bahn geworfen hat. Ihre erste große Liebe Jake hat sie verlassen, als sie gemerkt hat, dass das nicht ihre Zukunft ist. Außerdem hat sie sein Kind abgetrieben, weil es viel zu früh war. Mit diesen zerstörten Träumen macht sie sich auf, eine andere Zukunft zu suchen.
Und landet bei Nicholas. Als die beiden ein Kind erwarten, ist Paige sich unsicher, ob sie nicht dieselben Wesenszüge ihrer Mutter geerbt hat. Ihre Mutter Maisie hat sie mit fünf Jahren verlassen und ist nie wiedergekommen.

Meine Meinung:

Im Grunde dreht sich das Buch von Jodi Picoult nur um die Liebe und die Sehnsucht, aus den normalen, zu erwartenden Gesellschaftsformen auszubrechen. Und, um eine Lanze für frischgebackene Mütter zu brechen.

Ich habe es genossen, als ich in das Buch einstieg. Mit ihrer Erzählkraft schafft Picoult es, die Bilder, die Paige zeichnet, zum Leben zu erwecken und der Leser kann sich diese sehr gut vorstellen. Auch das prestigeträchtige Leben von Nicholas und seinen Eltern schildert sie detailliert, so dass man den Druck der Erwartungen, die an Nicholas gestellt werden, förmlich selber spürt.

Zwischenzeitlich schleicht sich beim Lesen dann aber doch ein wenig Langeweile ein. Paige haut ab, um ihre Mutter zu suchen und lässt Nicholas mit Max, ihrem gemeinsamen Sohn allein. Nicholas zeigt keinerlei Verständnis, weil er als angehender Star der Kardiologie Doppelschichten arbeitet und Paige „doch nur ein Kind erziehen soll“.
Paige ist eine Frau, die man als Leser nicht richtig greifen kann.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Für mich ein Flop 21. März 2013
Von Nicki VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich habe mich wahnsinnig auf den neuen Picoult gefreut und wurde leider - schon zum zweiten Mal - von der Autorin maßlos enttäuscht.

Und dennoch ist es Liebe" ist für meinen Geschmack zu detailverliebt und schafft es damit nicht, den Leser zu packen und in seinen bislang unübertrefflich gewohnten Jodie Picoult-Bann zu ziehen. Ich möchte nicht erst zweihundert Seiten lesen um gefesselt" zu werden und um Lust auf mehr von der Geschichte zu bekommen.
Ich möchte, wie ich es bislang auch von der Autorin gewohnt war, Satz für Satz in die Charaktere und in die Geschichte eintauchen und am Ende enttäuscht und traurig sein, wenn die letzte Seite gelesen und der Buchdeckel zugeklappt werden muss. Hier war ich eher erleichtert, als ich es geschafft habe.

Auch hat die Autorin in ihrem neuen Roman Charaktere geschaffen, die für mich nicht nur charakterschwach", sondern leider auch überhaupt keinen Wiedererkennungswert hatten.
Der Plot an sich hätte Potential gehabt, wurde aber für mich in einer von der Autorin ungewohnten Art umgesetzt. Abschließend muss ich gestehen, dass ich froh bin, die älteren Bücher von Jodie Picoult zu kennen und zu lieben, denn sonst würde ich nach diesem Buch zu keinem weiteren von ihr greifen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Englische Erstausgabe 1993 14. Januar 2013
Von Bienchen TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch|Von Amazon bestätigter Kauf
Es handelt sich also nicht um ein neues Buch von Jodi Picoult,.....irgendwie merkt man es auch. Wieso ?

Das Buch ist nicht so stimmig in sich, wie die Bücher der letzten Jahre, die ich mit wahrer Begeisterung gelesen habe und mich daher auch als Picoult - Fan bezeichnen würde. Trotzdem habe ich mich ohne Vorurteil ans Lesen gemacht und war ca. bis zur Hälfte des Buches so begeistert, dass ich es gleich weiter empfohlen habe. Aber ab einem bestimmten Zeitpunkt, und zwar als Paige ihren Mann und ihr Baby verlässt um ihre Mutter zu suchen ( dies ist kein Spoiler, denn es steht auch auf der Rückseite des Buches ) wurde für mich die Geschichte immer unglaubwürdiger. Wobei es nicht die Tatsache ist, dass Paige die Familie verlassen hat, so ausgepowert und ohne Selbstbewußtsein wie sie war. Nein, sondern wie Picoult die Geschichte und die Charaktere, vor allem Nicholas weiterentwickelt, all das passt für mich nicht mehr perfekt zum ersten Teil der Geschichte. Für mich war vieles nicht mehr nachvollziehbar. Kann die große Liebe so schnell sterben ? Es war als ob Picoult sich verheddert hatte und selbst nicht mehr wußte, wie sie die Geschichte zu Ende bringen sollte. Wobei... Ende ? Das Ende war für mich erst recht enttäuschend.

Aber zum Glück wissen wir, dass Picoult es jetzt besser kann, das beweisen die Romane der letzten Jahre.

Trotz allem ein flüssig zu lesendes, unterhaltsames Buch, aber halt noch nicht ihr jetztiges Niveau.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Sileah TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Der Aufbau des Buches wird aus 2 Perspektiven dargestellt. Nicholas und Paige - letztere erzählt aus der Ich-Perspektive, sind ein Paar. Genauer ein Paar, das am Alltag scheitert. Trotz des Vetos von Nicholas' Eltern heiratet der schöne, begabte Arztsohn die Kellnerin Paige. Im Grunde passt nichts, weder der gesellschaftliche Hintergrund, noch die für Nicholas unbekannte Familiengeschichte von Paige.
Er macht trotz der finanziellen Schwierigkeiten Karriere, denn Paige nimmt 2 Jobs an und wartet bis sie dann auf's College kann. Sie zeichnet und will Kunst studieren. Doch dann wird sie schwanger und ist mit der Mutterrolle komplett überfodert. Sie verlässt ihre Familie, genau wie ihre eigene Mutter die kleine Paige und ihren Vater verließ.
Jodi Picoult arbeitet sehr viel mit Rückblenden. So erfährt man mehr und mehr über die Geschichte der Protgonisten.

Ich gebe zu, ich tat mich zeitweise sehr schwer mit der Lektüre.

Zum einen fand ich schlecht in die Geschichte rein, zum anderen gab es nach durchaus akzeptabel geschriebenen Passagen Sätze, wo ich nur noch mit den Augen rollen konnte.
Es gibt tiefschürfende Metaphern, religiös durchtränkte Allegorien und zeitweise gleitet das Buch ins Esoterische ab. Zudem zieht Picoult manche Szenen, vorzugweise unangenehme, dermaßen in die Länge, dass mir das Lesen recht schwer fiel.

Dabei hat das Buch durchaus seine Momente. Doch leider kam bei mir keine wahre Sympathie für die Protagonisten auf. Mir kam öfter das Lied von Fehlfarben "Paul ist tot" in den Sinn:
"Ich will nicht was ich seh,
ich will was ich erträume,
ich bin mir nicht sicher,
ob ich mit dir nicht etwas versäume.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Identitätssuche
Die Autorin schreibt ohne zu verurteilen. Das gefällt mir so gut an ihren Romanen. Niemand ist perfekt und bei ihr muss man es auch nicht sein. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Tagen von corinnabub veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen nicht so toll
obwohl ich ein absoluter fan von jodi picoult bin hat mir dieses buch nicht so sehr gefallen....schade, ich hab mehrmals versucht noch mal wieder in die geschichte einzusteigen was... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Amazon Customer veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Wenn deine Vergangenheit deine Zukunft zu zerstören droht.
Als sie fünf Jahre alt ist, wird Paige von ihrer Mutter verlassen. Mit achtzehn Jahren bricht ihr Herz entzwei. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Creativity First veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Klasse!
Sehr schönes Buch. Nicht ganz so fesselnd, aber man kann sich in die Charaktere gut rein fühlen. Meine Sympathie wechselt immer zwischen den 2 Hauptcharakteren. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von BiancaJN veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Spannend, mitreißend und wie immer brillant formuliert
Alle, die Jodi Picoult gerne lesen, wIrd dieses Buch auch nicht loslassen, wie immer ein Meisterwerk dieser tollen Schriftstellerin. Kann Lebenssituation detailliert wiedergeben.
Vor 3 Monaten von Claudia Rahn veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Jodie Picoult Fan
Das Buch"Und dennoch ist es Liebe" schildert eindrucksvoll den Werdegang einer jungen Frau,die selber als Kind von ihrer Mutter verlassen wurde und die als sie selber... Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Marion Gutgesell veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Alt ist nicht immer gut!
Jodi Picoult ist meiner Meinung nach eine begnadete Autorin... Nicht unbedingt, weil sie den besten oder einen unbeschreiblich guten Schreibstil hat, nein. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Sven Jacobs veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Stillstand auf 600 Seiten!
Als die unreife Paige, die einfach nicht weiß, was sie mit ihrem Leben anfangen will, den jungen Medizinstudenten Nicholas kennen lernt, verliebt sie sich sofort in ihn. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Nicole W. - lilstar.de veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen zwiespältig
Leider habe ich zu diesem Buch keinen wirklichen Zugang gefunden. Zu unterschiedlich ist die Erlebniswelt von Paige von der meinen. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von BeateLiedemann veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Mein letzter Picoult
Die junge Amerikanerin Paige stammt aus einfachen Verhältnissen. Sie wird von ihrer Mutter verlassen, als sie gerade fünf Jahre alt ist. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von M. Hoevermann veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar


ARRAY(0xb041f504)