In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Unbescholten: Thriller auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Unbescholten: Thriller
 
 

Unbescholten: Thriller [Kindle Edition]

Alexander Söderberg , Hanna Granz
2.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (38 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 12,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 12,99  
Taschenbuch EUR 9,99  
Audio CD, Gekürzte Ausgabe, Audiobook EUR 19,99  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 23,23 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Die Stockholmerin Sophie Brinkmann ist eine unbescholtene Frau – bis die alleinerziehende Krankenschwester den spanischen Verleger Hector Guzman kennenlernt. Hector entgeht nur knapp einem brutalen Anschlag, sie selbst wird rund um die Uhr beschattet und auch ihr Sohn wird zur Zielscheibe. Bald steht Sophie vor der Entscheidung, ob sie für Hector ihre innersten Überzeugungen opfern soll - und vielleicht sogar ihr Leben.
Gut und Böse. Für Sophie Brinkmann, Stockholmer Krankenschwester und alleinerziehende Mutter, gibt es eine klare Grenze. Bis sie Hector Guzman kennenlernt – und Kommissarin Gunilla Strandberg sie bittet, ihn zu bespitzeln. Plötzlich tauchen unangenehme Fragen auf: Wer ist Hector Guzman wirklich, der sich ihr als charmanter Verleger vorgestellt hat? Und wie weit würde Sophie gehen, um ihrem neuen Freund zu helfen? Doch erst als Hector entführt und Sophies Sohn Albert lebensgefährlich verletzt wird, begreift sie, dass das alles keine Gewissensfrage mehr ist – sondern eine auf Leben und Tod ...
Nichts und niemand ist sicher in »Unbescholten« – denn es gibt keinen Unterschied zwischen richtig und falsch. Der Schwede Alexander Söderberg schickt seine Heldin auf eine atemlose Flucht vor dem Bösen.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Alexander Söderberg, geboren 1970, arbeitete als Dramaturg, Redakteur und Drehbuchautor für das schwedische Fernsehen. Sein Debüt als Thrillerautor, die auf drei Teile angelegte Serie um die Heldin Sophie Brinkman, verkaufte sich innerhalb kürzester Zeit in 34 Länder Länder, darunter auch die USA und England, wo der Roman 2013 erscheinen wird. Ridley Scott hat sich die Filmrechte für Hollywood gesichert.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 816 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 477 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3492055648
  • Verlag: Piper ebooks (17. September 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00CXS8TQ4
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (38 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #46.209 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zwischen den Fronten 1. Dezember 2013
Von Marius TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Broschiert
„Unbescholten“, das ist die junge Krankenschwestern Sophie Brinkmann zu Beginn des Romans von Alexander Söderberg. Doch nicht nur sie wird ihren unschuldigen Charakter im Laufe des Buches einbüßen und sich tief in kriminelle Machenschaften verstricken.

Ohne hier zu viel von der Handlung des 470 Seiten starken Romans vorweg nehmen zu wollen: mit der Pflege des charismatischen Verbrechers Hector Guzmann beauftragt schlittert die Krankenschwester zwischen Gangstern und Polizei. Von beiden Seiten wird sie zu vereinnahmen versucht und muss um ihr Überleben kämpfen.

Gefühlt hundert neue skandinavische Krimis überschwemmen von Jahr zu Jahr den Krimimarkt. Wenn man sich vom Gros der Literatur abzuheben will, muss man da schon ein Alleinstellungsmerkmal aufweisen.Wenn man das Alleinstellungsmerkmal von „Unbescholten“, dem Auftakt zu einer geplanten Trilogie, sucht, dann dürfte das wohl die Angleichung von Gut und Böse sein. Die Grenzen verschwimmen und die Polizei ist um keinen Deut besser als die Verbrecher, die sie zu bekämpfen versucht. Trotz dieser überraschend negativen Darstellung der Polizeikräfte kommt das Buch nicht über unteres Mittelmaß hinaus. Das liegt vor allem an den Charakteren, die das Buch bevölkern.
Von diesen bekommen die meisten vom Autor nichts außer einem Namen mit. So etwas wie Eigenschaften, Brüche oder Identifikationspunkte bietet so gut wie keine Figur. Die Polizei ist böse, die Gangster sind manchmal charismatisch, aber auch meist böse und Sophie Brinkmann stolpert anfangs wirklich so blauäugig durch die Handlung, dass man sich ärgert.

All das verleidete mit die Freue an „Unbescholten“ und sorgt so dafür, dass ich diesem Buch leider nur eine allzu mittelmäßige Bewertung zukommen lassen kann – sehr schade!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Zieht sich zäh wie Kaugummi dahin 14. Januar 2014
Von G. J. Matthia VINE-PRODUKTTESTER
Format:Broschiert|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Wer anhand der Inhaltsangabe eine ziemlich komplizierte Handlung erwartet, wird nicht enttäuscht werden. So weit die positiven Worte zum vorliegenden Roman.
Die an sich interessante Geschichte wurde mir jedoch vermiest durch die große Zahl der Charaktere - ob Antagonisten oder Protagonisten ist nicht immer gleich klar, ganz wie der Klappentext verspricht - und vor allem durch den extrem schnellen Szenenwechsel. Klar, so lernt man die Akteure wohl am schnellsten kennen, aber wenn alle anderthalb bis zwei Seiten ein Szenenwechsel stattfindet und dazwischen auch noch die Familiengeschichten der Akteure erzählt werden, kommt die eigentliche Handlung nicht in Gang, bzw. es wird vor lauter Einzelteilchen zunehmend schwer, das »Gesamtpuzzle« zu sehen. So zieht sich die Lektüre wie Kaugummi ...
Als Vielleser habe ich weder gegen eine Vielzahl von Charakteren noch gegen dicke Bücher irgend etwas einzuwenden, ganz im Gegenteil. Dieses Buch jedoch fiel mir ausgesprochen schwer zu lesen, besonders wenn man immer nur ein Stündchen hier und da erübrigen kann. Mein Urteil ist also ganz allein dem Stil geschuldet - gegen Handlung und Übersetzung ist nichts einzuwenden.
Es war meine erste Begegnung mit diesem Autor und wird voraussichtlich die letzte bleiben - es gibt es einfach zu viele bessere Romane, um sich mit solchen Büchern abzumühen und durch die Seiten zu quälen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nichts für mich. 24. Januar 2014
Von Ritja VINE-PRODUKTTESTER
Format:Kindle Edition
Endlich mal wieder eine kleine Serie aus Schweden. Als ich die Inhaltsangabe gelesen hatte, freute ich mich auf ein paar spannende Stunden. Doch leider, leider war die Spannung schnell vorbei und die Geschichte zog sich über viele Seiten.

Die Geschichte startet mit einem ständigen Wechsel der Charaktere. Immer wieder kamen neue Figuren hinzu. Teilweise wurden sie aber nur sehr oberflächlich in die Geschichte eingeführt und so musste man nicht, welche Rolle sie so richtig für die Geschichte spielen. Durch die ständigen Wechsel hatte man immer wieder das Gefühl aus der Geschichte herausgerissen zu werden. Ich hatte auch starke Probleme mich in die Geschichte einzulesen. Aufgrund der Vielzahl an Figuren konnte sich keine so richtig gut entwickeln. Sie wirkten oberflächlich und emotionslos. Es gab für mich keinen Symphatieträger mit dem ich mitfiebern konnte. Zudem hatte ich wohl das Pech das „Montagsbuch“ in der Hand zu halten. Mehrfach tauchten Rechtschreibfehler, fehlende Buchstaben oder doppelte Buchstaben (z.B. iim) auf, was den Lesefluss beeinträchtigte.

Ich habe mich durch die Geschichte gequält immer mit der Hoffnung, dass die Geschichte an Struktur gewinnt und spannender wird. Doch leider bleibt sie bis zum Schluss eher langatmig und oberflächlich. Schade.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Alexander Söderberg - Unbescholten 19. Februar 2014
Von hasewue VINE-PRODUKTTESTER
Format:Broschiert|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Das Leben der alleinerziehenden Krankenschwester Sophie Brinkmann verläuft eigentlich normal bis sie den spanischen Verleger Hector Guzman kennen lernt. Dieser entging nur knapp einem Anschlag und seit ihrem Treffen wird auch Sophie ununterbrochen beschattet.
Sie weiß bald nicht mehr wem sie trauen kann und wer gut und böse ist.
„Unbescholten“ von Alexander Söderberg ist der erste Fall für die Krankenschwester Sophie Brinkmann. Der Anfang war auch sehr gut und besonders die Passagen mit Sophie und Hector habe ich gerne gelesen, allerdings schaffte es Söderberg nicht, mich mit seinem Buch zu fesseln.
Ich habe mich mehr durchgequält als gern gelesen und die Auflösung war zwar okay, aber um das Buch zu retten, hat es nicht gereicht.
Langatmig und zäh zieht sich der Fall hin, zu den restlichen Personen, die mir zu zahlreich waren, habe ich keinen Zugang bekommen und trotz Glossar hat mich die Personendichte hier sehr verwirrt. Normalerweise sind viele Personen kein Problem für mich, schaffen sie doch oft eine gewisse Vielschichtigkeit.
Hier sind aber ausnahmslos alle langweilig und unscheinbar und die Sympathie für Sophie reicht dann doch nicht, um weitere Fälle mit ihr zu lesen.
„Unbescholten“ ist deswegen eine herbe Enttäuschung für mich, das zwar gute Ansätze hatte, aber nicht gut umgesetzt wurde.

2 von 5 Sternen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
1.0 von 5 Sternen Einer der schlechtesten Schwedenkrimis die ich je gelesen habe.
Hier wurde Verwirrung des Lesers mit Spannung verwechselt.
Hauptsache einmal mit möglichst viel Namen um sich werfen...Originalität leider Fehlanzeige... Lesen Sie weiter...
Vor 14 Tagen von Lena veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Leider nur mäßig spannend
Dieser Thriller hat mich leider nicht so wirklich gepackt. Am Anfang zog sich die Geschichte etwas zäh dahin, sodass ich mehrfach die Geduld verlor und das Buch erstmal zur... Lesen Sie weiter...
Vor 16 Tagen von Sabine S. veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Nicht mein Krimi...
Das Leben der alleinerziehenden Krankenschwester Sophie Brinkmann plätschert so lang hin, bis sie den spanischen Verleger Hector Guzman kennenlernt, der nach einem Unfall bei... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Heike Werner veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Viel Handlung auf die Schnelle
„Wenn keine Gelegenheit und kein Verführer da ist – sind alle Menschen tugendhaft“, spöttelte mal jemand…
Und das könnte man auch von der Hauptfigur dieses... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von G. Kohl veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Ungewohnt
Normalerweise schreibe ich zunächst einen kleinen Text über den Inhalt. Da die Inhaltsbeschreibung innerhalb der Artikelbeschreibung schon recht gut ist, lasse ich den... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Charlene veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Viele spannende Ansätze und gut umgesetzt
Sophie Brinkmann ist zwar noch jung, aber bereits Wittze und wohnt mit ihrem Sohn Albert in Stockholm. Sie arbeitet als Krankenschwester. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von andante veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Nicht der Inhalt machts :)
Ich mag Krimis und Thriller, v.a welche die einen existenziellen Hintergrund haben, die Motive von Menschen hinterfragen und auch einen Teil ins Philosophische und Psychologische... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Verena Kraft veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Naja
So vielversprechend der Klappentext zu diesem Buch auch ist, folgt die Ernüchterung jedoch recht schnell beim Lesen. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Amazon Customer veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Handlungs-Durcheinander und zahlreiche Leichen machen keinen guten...
Es gibt so viele hervorragende Thriller aus Skandinavien – dieser gehört allerdings nicht dazu! Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Eva-Maria Zernig veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen etwas anders schwedisch
Es dauert etwas sich einzulesen und den Actionanteil zu tolerieren. Dann aber fesselt die Geschichte doch, obwohl dies nicht die Erwartungen eines gemütlichen und etwas... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von MP veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden