Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Unberührt: Menschen ohne Beziehungserfahrung - Wege zu erfüllter Liebe und Sexualität [Broschiert]

Arne Hoffmann
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Hinweise und Aktionen



Produktinformation

  • Broschiert: 238 Seiten
  • Verlag: Kreuz; Auflage: 1. (13. Januar 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 378312705X
  • ISBN-13: 978-3783127058
  • Größe und/oder Gewicht: 21,4 x 13,4 x 2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 387.496 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Der Medienwissenschaftler Arne Hoffmann ist einer der Vordenker der Männerrechtsbewegung (Maskulismus) in Deutschland. Sein Blog Genderama versteht sich als Sprachrohr des linken Flügels dieser Bewegung und eröffnete die Debatte, wie eine linke Männerrechtspolitik aussehen kann. Dieses Thema verfolgt Hoffmann auch in seinem aktuellen Buch "Plädoyer für eine linke Männerpolitik", dessen gekürzte Fassung unter dem Titel "Not am Mann" im Gütersloher Verlagshaus erschienen ist. Zuvor profilierte sich Hoffmann durch zahlreiche Artikel für politische Magazine sowie vieldiskutierte Sachbücher wie "Sind Frauen bessere Menschen?", "Männerbeben" und "Rettet unsere Söhne".

Neben Professor Gerhard Amendt, Professor Klaus Hurrelmann und anderen Autoren wirkte Hoffmann an dem Fachbuch "Befreiungsbewegung für Männer" mit (Psychosozialverlag 2009). Im Jahr 2011 fungierte Hoffmann als Mitherausgeber des Wissenschaftsbandes "Schlagseite", in dem Beiträge zur Geschlechterforschung und Ideologiekritik von Prof. Gerhard Amendt, Dr. Peter Döge, Astrid von Friesen, Prof. Adorján F. Kovács, Dr. Alexander Ulfig und anderen renommierten Autoren enthalten sind.

Gemeinsam mit zwei Muslimas betrieb Hoffmann zeitweilig auch ein "Watchblog Islamophobie", das sich mit Fremdenfeindlichkeit in unserer Gesellschaft auseinandersetzte. Dieses Thema verfolgte Hoffmann später als Solo-Autor in seinem persönlichen Blog "Hinter meinem Schreibtisch", das von der "Süddeutschen Zeitung" zur kritischen Beschäftigung mit den Thesen Thilo Sarrazins empfohlen wurde. Die Frankfurter Allgemeine (FAZ) bezeichnet Hoffmann als "Querdenker" - ein Etikett, mit dem er sich durchaus wohlfühlt.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Arne Hoffmann, geb. 1969, hat über ein Dutzend Bücher veröffentlicht, darunter einige wirkliche Erfolgstitel mit großem Presse- und Medienecho. 2004 erhielt er den Belfort-Bax-Preis für seine Veröffentlichungen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
4.4 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
49 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dieses Buch war schon lange überfällig! 4. September 2006
Format:Broschiert
Auch ich gehöre zu der Zielgruppe (kann mich inzwischen aber wenigstens als "Spätzünder" bezeichnen) und kenne mehrere Frauen, denen es ebenso ergeht. Wie peinlich war den besagten Frauen und mir immer unsere mangelnde "Erfahrung" (nicht nur sexuell gesehen!), und wie hilfreich wäre es gewesen, hätte es dieses Buch schon 20 Jahre eher gegeben! Nie hätte ich für möglich gehalten, dass es so viele Betroffene gibt. Ich habe mir früher oft gewünscht, dass dieses Tabuthema endlich einmal in der Sachbuchliteratur behandelt würde. Statt dessen wurde in den Medien ebenso wie in der Schule nur immer der Eindruck vermittelt, dass "normale" Menschen beiderlei Geschlechts spätestens mit 16, 17 ihre erste Beziehung und dann auch gleich Sex in allen Variationen haben müssten. Arne Hoffmann hat endlich mit diesem Tabuthema aufgeräumt, lässt nicht nur Betroffene, sondern auch Experten zur Ursachenforschung zu Wort kommen und gibt Tipps, wie man auch im "vorgerückten Alter" noch den ersten Partner oder die erste Partnerin finden kann. Das einzige, was ich mir in dem Buch noch gewünscht hätte, wäre gewesen, dass ebenso viele Frauen wie Männer ihre persönliche Geschichte als ABs geschildert hätten (dass mehr Männer als Frauen zu den Betroffenen zählen, hat mich wirklich überrascht; das hätte ich nie gedacht!). Trotz dieser kleinen Unvollkommenheit gebe ich uneingeschränkt 5 Punkte für diese Pionierleistung!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
111 von 120 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Broschiert
Eigentlich ist das Thema sehr gut und ausreichend recherchiert worden. Knapp zwei Drittel des Buches sind Erfahrungsberichte (10 verschiedene) von Betroffenen, die einem einen guten und tiefgehenden Einblick in die Gedankenwelt der Betroffenen vermittelt. In einem weiteren Viertel kommen Sachverständige und Fachleute zu Wort, die die Fragen des Autors beantworten. Zudem werden weitere Bücher zu dem Thema mit ihren Kernaussagen zusammengefasst. Alles mit viel Hang zum Detail.
10 Prozent reichem dem Autor, um die Erkenntnisse aus seiner Recherche darzulegen und Denkanstöße und Lösungsmöglichkeiten zu präsentieren.
Gerade aber die letzten 25 Seiten ruinieren den vorhergehenden positiven Gesamteindruck des Buches, der eigentlich 4 Sterne verdient gehabt hätte. Die Betrachtungen des Autors sind so trivial und banalisieren das ganze Thema dermaßen, dass man fast glauben könnte, der Autor hätte sein eigenes Buch überhaupt nicht gelesen.
Die Tipps und Anregungen, die Arne Hoffmann gibt, finden die Betroffenen auch in den gängigen Flirt-Ratgebern. Doch genau solche Standard-Lösungsansätze wie etwa >Psychotherapie<, >Sport treiben< >Attraktivität steigern< >Freundeskreis aufbauen< haben die Betroffenen bereits x-mal gehört und gelesen, sie gehen am Kern des Problems deutlich vorbei. Aus den Erfahrungsberichten der Betroffenen geht eindeutig hervor, dass dies und vieles andere bereits ohne Erfolg ausprobiert worden ist und nur sehr selten eine Veränderung der persönlichen Situation herbeigeführt hat.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
37 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen eine Pionierleistung 14. Februar 2006
Format:Broschiert
Ich gehöre selbst nicht zu den Personen, um die es in diesem Buch geht, aber zwei meiner bisherigen Partner hatten auch überhaupt keine Erfahrung, obwohl sie schon älter waren. Trotzdem war mir nicht ganz klar, dass es da draußen so viele einsame und ratlose Menschen gibt. Wenn ich Fernsehen gucke und Zeitschriften oder andere Bücher lese, krieg ich ja den Eindruck vermittelt, junge Leute finden fast automatisch jemanden fürs Bett, und es ginge nur noch darum, dabei alles richtig zu machen. Dass viele hier jahrelange Blockaden haben, erfahre ich nicht - und wenn, macht man sich über diese Leute als unerfahrene Trottel lustig. Insofern schon mal großes Lob, dass es dieses Buch überhaupt gibt – und noch einmal großes Lob für die gelungene Umsetzung! Mutige Erfahrungsberichte, die aufwühlen, ohne dass es zu bloßer Jammerei gerät, ein Überblick von wissenschaftlichen Erkenntnissen zu diesem Nicht-Thema (die man wohl auch erst mal finden muss) und darauf aufbauend zuletzt ein überzeugendes Schlusskapitel mit einer ganzen Anzahl von vernünftigen Tipps. Exzellentes Buch, ich kann es echt nur empfehlen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
49 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine runde Sache 30. Januar 2006
Von Ein Kunde
Format:Broschiert
Arne Hoffmanns Buch "Unberührt" beschäftigt sich auf seinen 240 Seiten mit Männern und Frauen, die keine oder kaum Erfahrungen mit Partnerschaft und Sexualität gemacht haben. Ein ausführliches Vorwort führt erst einmal grundsätzlich in das Thema ein. Man erfährt beispielsweise, dass laut einer aktuellen Infratest-Studie zehn Prozent aller 30jährigen Männer noch nie Sex hatten. Dann berichten zehn Frauen und Männer zwischen 25 und 39 Jahren über ihre Situation, ihre Vorgeschichte und wie es ihnen damit geht. Einige von ihnen wirken ziemlich verzweifelt, andere bitter, wieder andere trotz allem voller Hoffnung. Jetzt interviewt der Autor Fachleute zu diesem Thema, also beispielsweise den Leiter eines Beratungsforums im Internet und zwei Wissenschaftler, die sich auf dieses Problem spezialisiert haben. Danach stellt ein Kapitel alles dar, was es an internationaler Literatur zu dem Thema gibt und fasst ihre Erkenntnisse zusammen. So kommt es schließlich zu einem Ratgeberteil als Fazit: Was sind die Ursachen für so ein Problem und wie kann man es lösen? Ein letztes Kapitel richtet sich an die möglichen Partner von solchen Leuten, also was sie falsch und was sie richtig machen können. Klar, dass jeder anders ist und es keine Patentrezepte gibt.
Schön an diesem Buch ist, dass es sich mit einem Problem beschäftigt, das normalerweise in den Medien nicht vorkommt. Dabei ist es glaubhaft, weil ein Teil auf dem anderen aufbaut: Die Fallberichte führen zu den zusammenfassenden Forschungserkenntnissen und die wiederum führen zu den nachvollziehbaren Ratschlägen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
ARRAY(0xa338a9f0)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar