Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen40
4,5 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 22. November 2013
Für Doku-Sammler und BBC-Fans sei vorneweg gesagt, dass »Unbekanntes Afrika« gar nicht so unbekannt wirkt. Viele Themen und Ereignisse, die hier gezeigt werden, kennt man aus anderen Dokumentationen. Der Blickwinkel ist allerdings neu und es werden mehr Nebenschauplätze gezeigt. Ob sich der Kauf dieser neuen Afrika-Doku dennoch lohnt, möchte ich für Interessierte kurz darstellen:

Wer sich vom Inhalt dieser Doku überraschen lassen möchte bzw. nicht so viel lesen mag, kann ab "Zusammenfassung" weiterlesen.

===============================================
1. KALAHARI - Im Bann der roten Sonne [48:58] Disc 1:
===============================================
Erstmals in einer Afrika-Doku habe ich die sogenannten "Feenkreise" gesehen. Diese Erscheinung ist nahezu unerforscht. Wissenschaftler haben aber eine Vermutung, wer diese kreisförmigen Gebilde geschaffen haben könnte. Weitere, interessante Aufnahmen und Ereignisse waren für mich unter anderem: • Wie Löwen Straußenküken eine Erfrischung verschaffen können • Die ansonsten als schlecht gelaunte Einzelgänger bekannten Spitzmaulnashörner können sich auch von einer ganz anderen Seite zeigen (schöne Nachtaufnahmen) • Das Drachenhauchloch: Der größte unterirdische See der Erde ist so groß, dass drei Jumbojets darin Platz hätten. In hundert Meter Tiefe konnten Taucher noch keinen Grund erkennen. Selbst in dieser unwirklichen Welt gibt es Leben • Giraffen, die sich einen heftigen Kampf liefern.

===============================================
2. SAVANNE - Im Reich der Vulkane [48:17] Disc 1:
===============================================
Abgesehen von den wunderschönen Aufnahmen, war die zweite Folge nach meinem Geschmack diejenige, in der zu wenig "Unbekanntes" gezeigt wurde. Am meisten beeindruckt hat mich in Folge 2: • Agamen, die auf dösende Löwen klettern, um Fliegen zu fangen • Das tiefe Grummeln der Elefanten, das ich bisher noch in keiner anderen Doku so gehört habe • Der ausgiebige Kampf rivalisierender Elefantenbullen • Elefantennachwuchs, der Kuhreiher jagt • Die Aufnahmen des größten Gletschers Afrikas - gleich zu Beginn der Folge.

===============================================
3. KONGO - Das starke Herz der Wildnis [48:43] Disc 1:
===============================================
In Folge drei haben mir diese Themen am besten gefallen: • Schimpansen, die sich mit verschiedenen Werkzeugen daran machen, ihren Hunger nach Honig zu stillen • Eine Felsenpython (5 m | 100 kg), die ihre rund 50 Eier mehrmals täglich wärmt • Pilzgeflechte, die nachts wie Glühwürmchen leuchten • Zeitrafferaufnahmen von sich bildenden Wolken • Beeindruckende Gewitter und Blitze • Ein Palmenfrosch, der auf dem Weg nach oben von einer Heuschrecke "überrannt" wird • Die Geschichte der Gelbkopffelsenspringer • 450 Milliarden Liter Wasser bahnen sich auf spektakuläre Weise den Weg durch den Dschungel nach Westen • Das Dorf der Elefanten • Eine Strandparty mit Tieren, die man eigentlich nicht im/am Meer vermutet.

===============================================
4. DAS KAP - Zwischen Tropen und Eismeer [48:14] Disc 2:
===============================================
Ähnlich wie in Episode zwei gibt es hier auch viele Themen, die schon in anderen BBC-Dokus gezeigt wurden. Gute Beiträge waren für mich unter anderem: • Die Aufnahmen der Drachenberge • Der Flug durch die Wolken • Antennenwelse, die unter Wasser rülpsen • Eine außergewöhnliche Sanddünen-Landschaft • Springböcke mit richtig viel Spaß am Leben.

===============================================
5. SAHARA - Mächtiges Meer ohne Wasser [48:47] Disc 2:
===============================================
In der letzten Folge geht es um die größte Wüste der Welt. Sie umfasst ein Drittel der Gesamtfläche Afrikas. Die Sahara, etwa 26mal so groß wie Deutschland, besteht nur zu etwa einem Fünftel aus Sand - und der Rest? Zu den interessantesten und schönsten Aufnahmen gehörten für mich: • Ein Sandsturm (1.500 Meter hoch und 1.500 Kilometer breit) gefilmt aus dem Weltall • Nacktmulle: Eine Prinzessinnengeschichte, die in einer Tyrannenherrschaft endet • Was ist die Rose von Jericho? • Landschaftsaufnahmen, die wie Bilder von fremden Planeten wirken • Fische und Krokodile in der Sahara • Singende Dünen • Langzeitaufnahmen (Zeitraffer) lassen Dünen wie Wellen aussehen • Ameisen mit Raumanzügen • Welchen Zusammenhang gibt es zwischen der Sahara und dem Amazonas-Gebiet?

==================
Zusammenfassung:
==================
In den mir bekannten Dokumentarfilmen »Planet Erde« | »Great Rift - Der große Graben« | »Serengeti « | »Life - Das Wunder Leben« | »Ein Paradies für Tiere - Afrikas wildes Herz« und »Die größten Naturereignisse« wurden bereits viele der hier gezeigten Themen und Bilder veranschaulicht. Die Evolution ist eben nicht so schnell wie die Naturfilmabteilung der BBC produzieren kann ;o) Dennoch werden wieder zahlreiche Szenen gezeigt, die noch nie zuvor gefilmt wurden. Auch die Flugaufnahmen über die unendlichen Weiten Afrikas waren nie so spektakulär wie in dieser Doku. Zudem stellt diese Doku all die oben genannten Naturfilme bild- und tontechnisch in den Schatten. Der Soundtrack hat für meinen Geschmack ein besonders dickes Lob verdient. Die Hintergrundmusik (BBC Orchester) war stets im Einklang mit dem Geschehen und hat dadurch die jeweilige Stimmung genau auf den Punkt gebracht. Der Sprecher hat es sehr gut verstanden, das Geschehen zu dokumentieren. Seine Stimme klingt sympathisch und souverän. Die Doku erscheint in einem schicken Digipack mit ebenfalls schönem Pappschuber.

==================
Bild • Ton • Sprachen
==================
Das Bild [16:9 - 1,78:1] ist überwiegend gestochen scharf, kontrastreich und farbenprächtig. Bei den meisten Nachtaufnahmen konnte man einen nahezu perfekten Schwarzwert erkennen. Die Tiefenschärfe macht bei einigen Flugaufnahmen richtig viel Spaß. 4,5 | 5 Sterne. Den Ton empfand ich vom Anfang bis zum Ende glasklar, gut abgemischt und räumlich. Die Surround-Kulisse war allgegenwärtig und hat ebenfalls Spaß gemacht. Der geniale Soundtrack hat einen wesentlichen Beitrag dazu geleistet. 4,5 | 5 Sterne

Diese Doku bietet folgende Sprachen: Englisch | Deutsch DTA-HD Master Audio 5.1
Untertitel gibt es nicht. Alle Folgen sind komplett synchronisiert. In der englischen Version spricht Sir David Attenborough.

==================
Bonusmaterial:
==================
Das Bonusmaterial dieser Doku ist das Sahnehäubchen dieser Produktion. Zu jeder einzelnen Folge gibt es ein kurzes Making of (ca. 10 Min.) in HD und englischem Originalton (DTS-HD MA 5.1). Diese kleinen "Bonusfilmchen" sind allesamt mehr als nur interessant - sehr gelungen! Man erreicht das Making of zur jeweiligen Folge über das Menü, oder direkt im Anschluss nach Ende der Folge.

Auch die enthaltenen Interviews mit David Attenborough, Produzenten und Kameraleuten haben mir sehr gut gefallen. Zudem gibt es Outtakes(!) Wirklich wunderbare und witzige Aufnahmen über Pannen beim Dreh und bei Interviews. Die entfernten Szenen "Harenna-Wald" [2:44] | "Salzseen" [3:18] und "Dunkelheit" [9:03] haben ebenfalls einen sehr hohen Unterhaltungswert.

Folgende Trailer werden noch vorgestellt:
• Wildes Neuseeland - Ein Paradies auf Erden [1:05]
• Das Great Barrier Reef - Naturwunder der Superlative [1:42]
• Russland - Im Reich der Tiger, Bären und Vulkane [1:01]
• Wildes Japan

==================
Mein Fazit:
==================
Für Doku-Sammler, insbesondere für Afrika-Liebhaber kann ich diese Doku uneingeschränkt empfehlen. Die Aufnahmen sind wieder spektakulär, der Soundtrack genial, Bild und Ton haben großen Spaßfaktor … kurz gesagt: Klare 5 von 5 Sternen, auch wenn einige Themen nicht wirklich unbekannt sind. Die von mir geschilderten Eindrücke sind natürlich rein subjektiv und sollen nicht als allgemein gültiger Maßstab verstanden werden. Sollten noch Fragen offen sein, einfach einen Kommentar hinterlassen oder eine Mail schreiben.
66 Kommentare|34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Unbekanntes Afrika [Blu-ray]

Mir geht es sicher wie vielen anderen auch. Höre ich den Namen "Afrika", tun sich vor meinem inneren Auge sofort Bilder von majestätisch wirkenden Wäldern und Weiten und einer vielfältigen Fauna und Flora auf. In der Vergangenheit gab es bereits viele Filmemacher, die sich der Herausforderung annahmen, dieses beeindruckende Land und mit den verschiedensten Superlativen für sich werbenden Kontinent vorzustellen.

Die Filmemacher dieser in einer Discovery Channel/BBC-Koproduktion entstandenen Filmreihe erhielten die Direktive, einmal etwas zu drehen, was es so noch nie zuvor zu sehen gab. Der Aufwand war gewaltig und so nahmen allein die Dreharbeiten in Afrika, welche unter Mitwirkung von sieben Regisseuren und laut Produktionsnotizen mit 36 Kameramännern stattfanden, beinahe ganze vier Jahre in Anspruch. Im Ergebnis entstand die nun hier in der Veröffentlichung durch das Label Polyband sowohl auf DVD als auch von Blu ray zu erlebende Dokumentationsreihe, die derart spektakulär ist, dass ich mich selbst so einige Male dabei erwischte, mit vor Staunen und Begeisterung offenem Mund vor meinem Fernseher zu sitzen.

Die Reihe, welche ab Oktober 2013 erstmals im deutschen Fernsehen zu sehen war, kommt hier mit fünf der bisher für sie entstandenen Folgen, inklusive einiger sehr sehenswerter Extras zur Veröffentlichung. Laut Aussage des veröffentlichenden Labels "Polyband" sind dabei die von den DVDs und Blu rays zu erlebenden Folgen sogar noch jeweils um gut fünf Minuten länger als bei ihrer Ausstrahlung im TV. Weiterhin ist auch die nicht im deutschen Fernsehen ausgestrahlte dritte Folge der Reihe mit dem Titel "Kongo-Das starke Herz der Wildnis" hier mit dabei.

Die vier restlichen, jeweils gut achtundvierzig Minuten laufenden Folgen laden in verschiedene Gegenden dieses einzigartigen und dabei absolut faszinierenden Naturparadieses des Schwarzen Erdteils voller Extreme ein.

Auf den zwei Blu rays der mir hier vorliegenden Veröffentlichung finden sich die insgesamt fünf Episoden in folgender Reihenfolge:

- Kalahari - Im Bann der roten Wüste
- Savanne - Im Reich der Vulkane
- Kongo - Das starke Herz der Wildnis
- Das Kap - Zwischen Tropen und Eismeer
- Sahara -Mächtiges Meer ohne Wasser

In den Beiträgen gibt es derart viel zu sehen, dass es einfach unmöglich ist, hier mehr als nur einen nur kurzen Überblick zu bieten. Die mit den verschiedensten Kameras aus zum Teil ungewöhnlichen Perspektiven gemachten Bilder sind einfach nur spektakulär. Mich beeindruckten dabei besonders die aus der Luft heraus entstandenen sowie die in extremer Zeitlupe gefertigten Aufnahmen.

Einfach nur gigantisch, den Kampf zweier Giraffenbullen oder den zwei rivalisierender Elefanten zu sehen. Bei den durch das Gras streifenden Löwen in Nahaufnahme erwartet man beinahe, dass dieser jeden Moment aus dem Fernseher steigen könnte, derart real wirkt alles. Absolut faszinierend auch aus nächster Nähe die aus dem Vulkan überschwappende Lava oder auch eine kleine Eidechse auf der Jagd nach Fliegen, auf einem Löwen und vor dessen Maul agieren zu sehen. Es gäbe wirklich noch etliche Beispiele, was aber den Rahmen dieser Rezension sprengen würde, wenn ich hier noch ausführlicher auf sie eingehen würde.

Ich habe mir die Dokumentationsreihe auf Blu ray zugelegt. Die beiden Blu rays finden sich dabei einzeln lagernd in zwei Klarsichteinlegern eines auf Hartpapierbasis gefertigten Digipack. Zur Aufbewahrung für diesen gibt es einen in Hochglanzoptik gefertigten stabilen Pappschuber mit leider fest aufgedrucktem FSK-Logo.

Die Laufzeit wird auf dem Cover mit 5x50 Minuten, also ca. 250 Minuten aufgezeigt. Das Bild zeigt sich dabei im Format 16:9 (1,78:1) Full HD 1920x1080 während der Wiedergabe. Qualitativ gibt es hier nichts zu meckern. Die Farben sind in deren Intensität als auch Natürlichkeit stets gut getroffen. Die Schärfe und der Kontrast in den Bildern überzeugen fast durchweg mit sehr guten Werten und Einstellungen.

Zu der Laufzeit der Dokumentationen kommen nochmals um die neunzig Minuten für die wirklich sehr sehenswerten Extras hinzu. So gibt es zu jeder der fünf Folgen ein jeweils um die zehn Minuten laufendes "Making of" im Originalton mit deutschen Untertiteln. Außer Interviews mit fünf Crewmitgliedern der Produktion sind noch einige witzige Outtakes und interessante "Deleted Scenes" als Extras zu sehen. Zu guter Letzt sein noch die obligatorischen Trailer zu weiteren Veröffentlichungen erwähnt.

Über die Blu ray-Menüs besteht die Möglichkeit, die Episoden einzeln oder über die Option "Alles Abspielen" zur Wiedergabe zu bringen. Nach der Anwahl einer Folge öffnet sich ein weiteres Menü, in dem in kleinen Fenstern auch einige in der Episode gesetzte Kapitel aufgezeigt werden. Die einzelnen Extras lassen sich über den Menüpunkt "Bonus" aus dem Hauptmenü heraus aufrufen. Gelungen finde ich auch die Idee, dass die "Making of" zu den einzelnen Folgen unmittelbar im Anschluss nach dem Ablauf der gezeigten Folge zur Wiedergabe angeboten werden und sich zudem auch noch einmal unter den separat aufrufbaren Extras befinden.

Tonbewertung:

Die zwei Blu rays bieten sowohl den englischen Originalton als auch die sehr gelungen umgesetzte, deutsche Synchronfassung an. Beide Fassungen kommen dabei als DTS-HD Master Audio 5.1 zu Gehör. Die Qualität ist bei jeder wirklich exzellent; mir fielen keine nennenswerten Unregelmäßigkeiten oder Mängel während der Wiedergabe auf. Als ein echtes Erlebnis empfand ich die in den Filmen zu hörende von Will Slater komponierte und vom Orchester der BBC eingespielte Musik. Leider fehlen bei dieser sonst so gelungenen Veröffentlichung bei den Episoden selbst die Untertitel für Gehörlose und Hörgeschädigte.

Gesamteindruck:

In großartigen und so zum Teil wirklich noch nie zu sehenden Bildern berichtet jede der fünf spektakulären Dokumentationen über je einen der vielen faszinierenden Lebensräume und Biotope Afrikas. Dabei richtet sich die Darstellung neben der gezeigten Fauna und Flora vor allem auf den nicht immer leichten Kampf der Tiere um ihr Dasein und Überleben in diesen oft eher dem entgegenstehenden Lebensumfeld. Die vom Label Polyband hier an den Start gebrachte Veröffentlichung überzeugt mit einem traumhaft schönem Bild und einem einfach grandiosen Ton.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. November 2013
Ich hatte einen Teil dieser Doku im TV gesehen und wusste sofort, "die will ich haben" !!
Heute ist sie angekommen und ich musste mir umgehend alle 5 Teile reinziehen …..
Es ist ein Traum !
Ich habe schon ein paar Reisen nach Afrika unternommen und liebe diesen Kontinent, aber was die BBC hier auf die Beine gestellt hat ist grandios.
Eine der schönsten und beeindruckendsten Reportagen, die ich je gesehen habe.
Fantastische, brillante Aufnahmen, extrem scharfe Bilder, ein Farbspektakel ohne Gleichen und diese Vielzahl von Details ….. ich bin absolut begeistert.
Für alle die gern Naturreportagen sehen ist dieser Scheibe ein MUSS.
Wer bisher noch nicht in Afrika war …. schaut Euch diesen Film an und Ihr werdet es erleben wollen.
Aus meiner Sicht = volle Punktzahl und absolute Kaufempfehlung.
Beste Grüße.
0Kommentar|23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2013
Es ist wieder einmal nicht zu glauben: Erneut wurde die deutsche Version um über 1 1/2 Std gekürzt (Original: 345 Min. Deutsche Version 250 Min.)
Bei anderen BBC-Dokus wurden wenigstens auf der DVD/BD-Version die vollständigen Folgen veröffentlicht. Aber das hier schlägt alles - ich meine 95 Min! Das sind zwei Episoden à 42,5 Min!
Kann mir jemand erklären, warum und welcher Schwachmaat die deutschen Versionen auf eine so extreme Weise verstümmelt? Wenn das im TV so ausgestrahlt wird - abstossend, aber vielleicht unvermeidlich aus Sender-Gründen? Jedoch auf den Kauf-Discs? Man kürzt ja auch nicht einen Spielfilm! Schliesslich weiss Jeder, dass BBC-Dokus sehr aufwendig gedreht werden: z.T. Tage oder Wochen warten die Kameramänner, um Szenen zu filmen, die im fertigen Produkt vielleicht nur eine halbe Minute dauern.
Glücklicherweise habe ich - wie bei "Planet der Dinosaurier" (Engl. Original 174 Min. - dt. 40 Min! kürzer, dachte dies sei aber eine Ausnahme) doch noch die Laufzeiten verglichen.
Kaufe nun natürlich die englische Version - und da meist sehr gute Sprecher (am besten ist Attenborough) versteht man es sehr gut. Notfalls englische Untertitel zuschalten.
Kurz gesagt: solch eine Verstümmelung ist eine Zumutung für die Käufer und eine Frechheit ohnegleichen - darum 1 Stern
Inhalt: 5 Sterne
77 Kommentare|55 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juni 2015
Eine der besten Dokumentationen über Afrika, die ich bisher gesehen habe.
Von der Musik über die Bilder bis hin zum begleitenden Sprecher (hier auch mal die deutsche Version) klasse. Ganz besonders habe ich mich gefreut, in der Savannenfolge den Elefantenbullen "Bronski" zu sehen, der auf Animal Planet in der "Elefantensaga" bereits begleitet wurde (die es leider nirgends zu erstehen gibt). Zu erkennen an seinen Fransenohren :) . Auch hervorzuheben ist, dass weniger "klassische" Tierarten Afrikas thematisiert werden, wie zum Beispiel den Schuhschnabel oder Mini-Echsen auf Fliegenjagd direkt am Maul eines Löwen. Sowie viele mehr.
Sehr zu empfehlen, auch für Kinder. Volle Punktzahl!
Sehr zu empfehlen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2014
I think this 3 DVD set is incredibly interesting for everybody who is ready to take time out of their day in order to learn about Africa's breathtaking uniqueness and beauty, the amazing African wildlife, Africa as a continent, Africa's climatic influence on the rest of the planet and a lot more. To those who feel that they know a thing or two about monkeys and zebras and such, I still can highly recommend this because there are some things that simply haven't been explored or witnessed before. I don't want to give too much away but I have been interested in all kinds of animals since I was a kid and usually I'm impressed but not so much surprised by what is taught in most wildlife documentaries. However, this is one of those that just blow your mind no matter what you think you already know or have seen.

Sir David Attenborough is presenting and narrating and as always he's able to find just the right words for what's going on. There's no need to praise him because everybody knows how amazing this man is. I'd also like to say that every single cameraman involved in this project did a marvellous job. They get you really close. The pictures are just spectacular, as is the sound.

Apart from this documentary being a joyful and educational experience I think it's vitally important to mention that it also reminds us of the times we live in today. It shows how incredibly beautiful our planet still can be but it also tells us how crucial it is for us to take the next step in our relationship with the natural world. Especially the big animals like mountain gorillas or rhinos or elephants need large habitats in order to thrive. We all know that this is not happening. Mountain gorillas are down to 600 individuals living in a sea of human settlement. This documentary, like many others, tries to raise awareness in this regard but it does so without saying that we are the virus. It merely encourages peaceful coexistence. I support this completely.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2015
In Zeiten von immer niveauloserem TV ist diese Doku wie ein leuchtender Stern am TV-Himmel.
Kann ich nur jedem Naturliebhaber empfehlen und auch allen, die vom TV Müll von RTL & Co die Nase voll haben.
11 Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2015
Dass die Dokumentationen der BBC aussergewöhnlich sind, dürfte sich inzwischen herumgesprochen haben.
Da ich Naturdokumentationen gerne sehe und mich besonders die Tierwelt Afrikas fasziniert, musste "unbekanntes Afrika" unbedingt noch in meine (inzwischen recht umfangreiche) Sammlung.
Wie immer sind die Aufnahmen spitze, auch aus Perspektiven, die so selten oder nie gefilmt werden und man erfährt wirklich unbekannte Dinge über einige Tierarten. Im übrigen ist das Bild der Bluray gestochen scharf und der Kommentar meiner Meinung nach mit sehr angenehmer Stimme gesprochen und mit überaus passender Musik unterlegt.

Ich kann diese Doku allen Naturfreunden nur empfehlen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2014
Eine weitere wunderbare BBC-Dokumentation, deren einziger Minuspunkt die Menüführung der Blurays darstellt! Wäre dieses überaus schlechte Menü nicht, gäbe es klare 5 Punkte. Aber das Menü - eintönig, langweilig, ultralangsam, nervtötend - geht gar nicht und ist einem solchen Leckerbissen absolut unangemessen. Ich habe wirklich keine Ahnung was sich die Verantwortlichen dabei gedacht haben...
Die Doku selbst ist meiner Menung auf höchsten Bluray-Niveau sowohl was die Bildqualität, als auch was den Ton angeht und gehört in jede gute Tierdoku-Sammlung. Da ich kein Fachmann bin, kann ich wenig über genaue Daten sagen, sondern ich bewerte sie nach meinem individuellen Gefühl. ;)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juli 2014
Die Dokumentation ist wirklich fantastisch mit ihren unglaublichen Bildern, aber ich habe erst im nachhinein gemerkt das die deutsche Version um 100! Minuten geschnitten ist( Es fehlt unter anderem eine ganze Episode). Es gibt sogar auf amazon UK eine extended Version mit 420min die auch nicht wirklich viel teurer ist.

In Zukunft werde ich vorher immer vergleichen und mir die englische Fassungen kaufen wenn die deutschen so stark gekürzt sind.
Wirklich unverschämt für sowas dann auch den vollen Preis zu verlangen.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Gesponserte Links

  (Was ist das?)