Facebook Twitter Pinterest
5 gebraucht ab EUR 35,00

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Asmodee 200135 - Dungeon Twister

von Unbekannt
4.7 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen

Erhältlich bei diesen Anbietern.
5 gebraucht ab EUR 35,00
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren

Hinweise und Aktionen

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Service-Informationen von Spielzeug-Herstellern zusammengestellt für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten oder Sie weitere technische Informationen benötigen.


Produktinformationen

Technische Details
Artikelgewicht762 g
Produktabmessungen3,8 x 22,8 x 31,2 cm
Vom Hersteller empfohlenes Alter:Ab 12 Jahren
Modellnummer20135
Sprache(n)Deutsch
Modell20135
Anzahl Spieler2
Zusammenbau nötigNein
  
Zusätzliche Produktinformationen
ASINB000C11RN6
Durchschnittliche Kundenbewertung 4.7 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen
Amazon Bestseller-Rang Nr. 218.473 in Spielzeug (Siehe Top 100)
Produktgewicht inkl. Verpackung762 g
Versand:Dieser Artikel wird, wenn er von Amazon verkauft und versandt wird, ggfs. auch außerhalb Deutschlands versandt. Näheres erfahren Sie im Bestellvorgang.
Im Angebot von Amazon.de seit7. November 2005
  
Amazon.de Rückgabegarantie
Unsere freiwillige Amazon.de Rückgabegarantie: Unabhängig von Ihrem gesetzlichen Widerrufsrecht können Sie sämtliche Produkte, die von Amazon.de direkt versandt werden, innerhalb von 30 Tagen ab Erhalt der Ware an Amazon.de zurückgeben, sofern die Ware vollständig ist und sich in ungebrauchtem und unbeschädigtem Zustand befindet. Weiteres finden Sie unter Rücksendedetails.
Feedback
 Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
 

Produktsicherheit

Für dieses Produkt gibt es folgende Sicherheitshinweise
  • Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet

Produktbeschreibungen

Beschreibung:

 

Die ganze Kraft und alle Fähigkeiten Ihrer Gruppe haben nicht gereicht!
Ihre tapferen Charaktere sind im unterirdischen Verlies eines reichen und mächtigen Zauberers gefangen.
Ein grausamer Mann, der sich zu Tode langweilt und dessen einzige Freude es ist,
zu beobachten mit welcher Geschicklichkeit seine Gefangenen versuchen, dem Labyrinth zu entkommen.
Da geteilte Freude bekanntermaßen doppelte Freude bedeutet, hat der Zauberer gleich
zwei verfeindete Abenteurergruppen in seinem Labyrinth gefangen. Zwei Gruppen,
die gegeneinander und gegen die Tücken des Labyrinths kämpfen.Sie übernehmen die Kontrolle einer Gruppe
Abenteurer mit verschiedenen Eigenschaften - ein Krieger, ein Troll, eine Diebin, ein Kleriker, ein Magier, ...
und versuchen, den Ausgang aus einem Verlies zu finden. Die Aufgabe wird nicht nur dadurch erschwert,
dass eine gegnerische Gruppe das selbe Ziel hat, nein dazu kommt, dass das Gelände nicht stabil ist.
Die Hallen drehen sich, neue Wege entstehen und Passagen sind plötzlich verschlossen, die vorher noch sicher aussahen.
Plötzlich haben Sie Fallen und Gruben vor sich, die vorher unsichtbar waren. Um das Spiel zu gewinnen,
müssen Sie schnell sein, Finten parat haben, die Kampfkraft Ihrer Charaktere nutzen und nicht zuletzt all Ihr taktisches Können zeigen.

Achtung! Nicht geeignet für Kinder unter 12 Jahren.



Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Ein böser Zauberer hat die Spieler in ein Verlies hineingezaubert, und nun müssen sie sehen, wie sie wieder hinauskommen. Siegpunkte gibt es für das Entwischen aus dem Verlies, oder für das Besiegen von gegnerischen Charakteren (je 1 SP). Das Verlies setzt sich aus 4x2 großen Bodenplatten zusammen, die am Anfang zufällig orientiert verdeckt ausgelegt werden, und quasi eine "Strasse des Todes" bilden. Jeder Spieler kontrolliert eine Gruppe von 8 Abenteurern, jeder mit unterschiedlichen Fähigkeiten. So heilt der Kleriker, der Goblin ist besonders wertvoll wenn er entwischt, der Krieger hat Muckis und zerstört Fallgitter, der Magier kann - so denn er denn den Feuerballstab findet - zaubern und (immer) schweben, der Mechanork kann die Rotation der Kammern kontrollieren (hierzu später mehr), die Wand-Läuferin geht DURCH Wände, der Troll regeneriert sich und die Diebin kann Gitter aufschließen und über Gruben klettern.
4 dieser Abenteurer werden auf der eigenen schmalen Seite des Spielfeldes ausgelegt, die anderen 4 werden, zusammen mit diversen magischen Gegenständen jeweils verdeckt und abwechselnd von beiden Spielern ausgelegt. Da die beiden "Mannschaften" absolut symmetrisch sind, kommt bei der Auslage die Strategie zum Tragen. Man kann zwar theoretisch seine "geheimen" Figuren kurz vorm gegnerischen Ziel platzieren, nur darf der Spieler der eine Bodenplatte "entdeckt" dort auch die Figuren des Gegners platzieren, meist so, dass er gleich schön angreifen kann. Wie auch immer, die Platzierung der Gegenstände und der Figuren ist entscheidend fürs spätere Spiel.
Das Verlies ist natürlich ein Labyrinth aus Gittern, Mauern und Fallgruben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 82 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Ein tolles Spiel, das Strategie, Taktik und Spaß genial mit einander kombiniert.

Durch die variablen Dungeonfelder ist das Spiel immer anders. Genau das hat Hero Quest gefehlt. Der genaue Spielablauf wurde bereits in einer Rezension beschrieben. Das will ich nicht mehr wiederholen.

Das geniale für mich ist, dass es so viele Möglichkeiten für jeden Spieler gibt. Außerdem sind bereits Erweiterungen in Vorbereitung und werden noch im Sommer erscheinen. Damit wird es auch möglich sein zu dritt, oder zu viert zu spielen, oder noch besser - im Team. Auch neue Figuren, Gegenstände und auch neue Verliesfelder wird es bald geben. Damit sind dem Spiel keine Grenzen mehr gesetzt.

Eine kleine Warnung vielleicht. Dungeon Twister hat praktisch keinen Glücksfaktor. Damit ist es tatsächlich mit Schach vergleichbar. Spielzüge können/müssen vorausgedacht werden. Damit haben natürlich Profis immer einen großen Vorteil, aber genau wie bei Golf kann ein Handicap eingeführt werden. So bleibt die Chancengleichheit erhalten.

Also ein rundum gelungenes Spiel, Suchtgefahr inkludiert, allerdings für sehr junge Spieler nicht so leicht zu lernen. Die Alterbegrenzung mit 12 ist berechtigt, obwohl mich mein 9 jähriger Sohn ständig schlägt ;-)

Meine Bewertung:

4* für die Haltbarkeit, weil die Pappfiguren mit den Kunststofffüßen nicht gut zusammenpassen. Ersatzteile wären toll gewesen. Dafür gibt es keine dieser blöden Kunststoffeinsätze in der Spielbox :-)

4* für die Pädagogik, es geht doch ums kämpfen, aber das haben Dungeons so an sich.
Kommentar 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Leseliese TOP 1000 REZENSENT am 29. Oktober 2008
Verifizierter Kauf
...prima Spiel, für Taktiker, Strategen... die Spiele mögen, die auch mit einer Prise Glück gewürzt sind...

Es ist ein Spiel für 2 Personen, was aber mittlerweile auch durch eine empfehlenswerte 3-4 Spieler-Variante (Erweiterung) ergänzbar ist.

Die Spieler beginnen jeweils an entgegengesetzten Enden und müssen ihre zuvor verdeckt ausgewählten Charaktere (die über entsprechend unterschiedliche Fähigkeiten verfügen) über das gesamte Spielfeld in die gegnerische Zielgerade bringen... besondere Herausforderung ist, dass der Spielplan - bestehend aus unterschiedlich aufgebauten Quadraten - jedes Mal anders aussieht und zudem erst im Verlauf des Spiels aufgedeckt wird... man weiß also nicht, was einen in diesem Labyrinth erwartet... und so muss man auch die eigene Strategie SEHR flexibel spielen...

Es ist ein SEHR interaktives Spiel... Planung und TAktik kann durch den Gegner durch das Drehen der Dungeon-Karten durchkreuzt werden und zudem können die Charaktere angegriffen und auch getötet werden... je weniger eigene Charaktere man aber auf dem Spielfeld hat, desto "poröser" wird die eigene Verteidigungslinie und die gegnerischen Spielfiguren haben ein leichteres Spiel die eigene Zielgerade zu erreichen und letztlich auch zu gewinnen...

Spannung pur, unendlich viele Möglichkeiten Spielverlauf und Spielvarianten zu gestalten ... immer und immer wieder spannend, eine echte "Denknuss" ist dieses Spiel... große Empfehlung... zudem auch eine Empfehlung an die Erweiterung des Grundspiels... (Paladine und Drachen)... wir spielen es lieber zu zweit als zu 3 oder 4... aber es ist wirklich eine Perle unter den Zweier-Spielen!!!!
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden