Menge:1
Umständlich verliebt ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 5,06
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Film_&_Music
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Umständlich verliebt
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Umständlich verliebt

57 Kundenrezensionen

Statt: EUR 5,99
Jetzt: EUR 4,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 1,00 (17%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 14 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
44 neu ab EUR 1,98 13 gebraucht ab EUR 1,67

Amazon Instant Video

Umständlich verliebt sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als DVD zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Umständlich verliebt + Liebe in jeder Beziehung + Love Happens
Preis für alle drei: EUR 23,47

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Jason Bateman, Jennifer Aniston, Jeff Goldblum, Juliette Lewis
  • Regisseur(e): Josh Gordon, Will Speck
  • Format: Dolby, DTS, PAL, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (DTS 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Paramount Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 5. Mai 2011
  • Produktionsjahr: 2010
  • Spieldauer: 101 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (57 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B004BSFNEK
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 7.502 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Kassie (Jennifer Aniston) ist 40 Jahre alt, Single und wünscht sich sehnsüchtig ein Baby. Ihr bester Freund Wally (Jason Bateman) versucht ihr vergeblich diesen Wunsch auszureden. Kassie versucht es trotzdem und zwar mit der Hilfe sympathischen und sehr gutaussehenden Samenspenders (Patrick Wilson). Der Versuch scheint geklappt zu haben, Kassie wird bald darauf schwanger. Doch als Wally sieben Jahre später Kassies Sohn trifft, kommt ihn etwas sehr eigenartiges in den Sinn, denn er entdeckt einige auffällige Gemeinsamkeiten mit dem Kleinen.

Umstaendlich verliebt
”

Movieman.de

Wo früher noch der Storch kam, muss heute der "Samenmann" herhalten. Samenspenden ist jedenfalls längst kein Tabu mehr und so wachsen viele Kinder mit dem Wissen auf, dass irgendwo auf der Welt ihr eigener Samenmann herum läuft. Dass dieser nicht immer so aussieht, wie es einem die eigene Mutter verspricht, veranschaulicht die gut zu verdauende Komödie "Umständlich verliebt". Mit sanftem Humor und gesundem Sentiment erzählt sie vom Leben moderner Großstadt-Singles. Jennifer Aniston ("... und dann kam Polly", "Marley & Ich" ) mag für einen Großteil des Publikums der Aufhänger für einen Kinobesuch sein. Umso überraschender ist, dass Aniston zwar die Hauptrolle spielt, für den Zuschauer aber viel weniger interessant wirkt als Jason Bateman ("Hancock") in der Rolle ihres stets exquisit gekleideten, besten Freundes. Auch Thomas Robinson (erste Auftritte in TV-Serie "Heroes", "Alice im Wunderland") als ihr kulleräugiger Sohn tendiert dazu, der Schauspielerin die Show zu stehlen. Nicht nur putzig, sondern enorm frech und spontan, hat der Neunjährige sofort das gesamte Publikum auf seiner Seite. Vor allem der hohe weibliche Publikumsanteil legt sein Augenmerk begründeterweise gerne auf Onkel-Vater und Sohn und die Beziehung der beiden, die den Film zu tragen weiß. Sowohl Bateman als bemitleidenswerter Dauer-Bester-Freund, als auch Robinson in der Rolle des hyperintelligenten Sohnes und Opfers von Kinder-Mobbing und Hypochonder-Attacken, bieten wesentlich mehr Unterhaltungsfaktor als Aniston in der recht eindimensionalen Rolle einer liebevollen Lastminute-Mama. Dabei soll man der Schauspielerin Rolle und Drehbuch angeblich auf den Leib geschrieben haben. Die 41-Jährige ist schon seit Langem für ihren beständigen Kinderwunsch bekannt. "Umständlich verliebt" funktioniert tadellos als Abendunterhaltung für Singles wie Paare, denn das, was beruflich erfolgreiche New Yorker nach Feierabend treiben, weiß zu amüsieren. Die Komödie wirkt lebensecht und übertreibt es weder mit billigem Humor noch mit allzu viel Kitsch. Ganz im Gegenteil schlägt sie recht häufig ernstere Töne an und dürfte auch bei melancholischen Romantikern auf Gegenliebe stoßen.   Das Hin und Her zwischen den Geschlechtern läuft unterm Strich also in recht geregelten Bahnen und bringt mit prominent besetzten Nebenrollen, in denen Schauspieler wie Jeff Goldblum ("Jurassic Parc"), Patrick Wilson ("Watchmen - Die Wächter") oder Juliette Lewis ("From Dusk Till Dawn") zu sehen sind, angenehme Abwechslung ins Spiel. Dass die Komödie nicht seicht oder derb ausfällt, würde man in Anbetracht ihrer Macher aber auch nicht erwarten. Das Drehbuch basiert auf einer Kurzgeschichte von Pulitzer-Preisträger Jeffrey Eugenides und produziert wurde der Film von den Machern so ausgezeichneter Produktionen wie "Juno" oder "Little Miss Sunshine". Fazit Artgerechte Komödie für Kinderliebhaber mit melancholischer Ader.

Moviemans Kommentar zur DVD: Die Durschschnittskomödie gibt sich optisch recht gutgelaunt, akustisch bleibt es beim Durchschnitt. Das Making-of ist unterhaltsam, der Rest Füllmaterial.

Bild: Die Restaurantszene gleich zu Beginn ist leicht blaustichig. Eigentlich weiße Blusen der Bedienungen (04.50, 07.50) wirken leicht bäulich. Ähnlich geht es der U-Bahn (06.35), die eigentlich silber ist. Gesichter wirken in Nah-/ und Mitteldistanzen (07.19, 07.50, 11.15) wirken leicht weich. Nachtaufnahmen (13.40) weisen einen guten Kontrastumfang auf, der auch noch Schatten an Treppengeländern erkennen lässt. Rauschen tritt nur sehr leicht und harmonisch auf. Die Kompression zeigt keine Schwächen, nennenswerte Artefakte sind nicht erkennbar.

Ton: Stimmen / Dialoge haben einen guten Grundton, klingen aber etwas höhenbedämpft und recht eng. Im Bassbereich entwickelt der Film einen hohen Druck (16.40). Die englische Tonspur klingt in den Dialogen etwas näher, verständlicher, aber ebenfalls höhenarm. Der Raumeindruck ist deutlich frontlastig, dort aber verteilen sich Atmoeffekte (08.45, Klingeln) und Musik relativ breit. Nach hinten hinaus gibt es gelegentlich (09.50 Auto, Stadtgeräusche) Umweltatmo. 

Extras: Das Making-of ist deutsch untertitelbar und hat eher Unterhaltungswert. Auch das 3,5-minütige Gagreel ist natürlich heiter. Die weiteren Extras sind nett, aber eher Füllaterial ohne nachhaltigen Wert. --movieman.de

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

31 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kevin Fleischer am 15. Januar 2011
Format: Blu-ray
Wer sich diesen Film ansieht, sei gewarnt!
Erwartet hier bloß keinen Hau Drauf Humor a la American Pie sondern den ruhigen, hintergründigen Humor.

Die Darsteller sind sehr gut gewählt und bis in die Nebenrollen sehr gut und funktionierend durchdacht.
Es war eine schöne Abwechslung sich den Film anzusehen, vor allem da fast zur selben Zeit der Film "Plan B für die Liebe" im Kino lief, der da schon eher auf oberflächliche Story und Charaktere gesetzt hat. Dieser Film hat dahingegend gut entwickelte Charaktere und eine gute auch liebevoll umgesetzte Geschichte zu bieten. Klar unglaubwürdig kanns auch sein allerdings sind das Dinge bei denen ich nicht sagen kann ob es in Amerika nicht eben doch Insaminationparties gibt oder ob das nur für den Film ist.

Fazit:

Gute Darsteller, ruhiger schöner Humor, eine interessante und lustige Story absolut Sehenswerter Film :-)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Knackstedt am 1. Mai 2011
Format: DVD
So sieht der New Yorker Börsenanalyst Wally(Jason Bateman) das jedenfalls, wenn es um das Leben und die Menschen geht. Natürlich gibt es auch Wunder und die Macht des Schicksals, aber das wird Wally erst demnächst am eigenen Leib erfahren. Seine platonische Freundin, die Reporterin Kassie(Jennifer Aniston), will ihr Schicksal in jedem Fall in die eigene Hand nehmen. "Mr. Right" ist bisher nicht in ihr Leben getreten und Wally ist zwar ein guter Freund; aber nicht mehr. Jetzt will Kassie ein Kind. Sofort und unbedingt! Also muss ein Samenspender her. Den Rest bekommt die toughe Kassie schon allein hin. Sie macht sich, entgegen der Bedenken von Wally, auf die Suche und findet Roland(Patrick Wilson), einen wikingergleichen Positivgenpool. Auf einer "Ich werde schwanger"-Party spendet Roland seinen Samen und Wally baut, total betrunken, richtig Mist. Sieben Jahre später sieht das Leben dann irgendwie ganz anders aus...

Wie schaffen es Jennifer Aniston und Jason Bateman eigentlich immer wieder sich so gute Drehbücher und Rollen auszusuchen? Ist das Glück, oder vielleicht doch ein gewisses Händchen? Ich weiß es nicht. Und na ja...-Umständlich verliebt- ist schon ein wenig größer geraten, schließlich sind auch noch Juliette Lewis und Jeff Goldblum mit von der Partie. Ansonsten verströmt der Film jedoch den liebenswürdigen Charme einer kleinen, feinen Produktion, die ein wenig braucht, bis sie auf Touren kommt. Aber dann gibt es kein Halten mehr. Das Regisseurs Team Will Speck und Josh Gordon hat eine Extraprise feinen Humors zu einer bewegenden Geschichte dazugetan. Das rührt an, ist nachdenklich komisch und nimmt einen nach und nach in seinen Bann gefangen.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von k. und k. privilegierter Bücherwurm am 6. Januar 2011
Format: DVD
Jennifer Aniston der die Presse seit Jahren "vorschreibt" "ein Kind zu wollen", spielt in diesem Film tatsächlich eine Frau, die ein Kind will, noch dazu ohne einen passenden Partner zu haben. Ihr leicht neurotischer, hypochondrischer bester Freund Wally Mars (Jason Bateman) möchte ihr die Sache ausreden und ist so gar nicht begeistert, als Kassie auf die Suche nach dem passenden Sammenspender geht. Als sie diesen in dem sportlichen Angeber Roland (Patrick Wilson) findet und eine "Samenspenderparty" gibt, verliert Wally die Contenance, betrinkt sich und gibt selbst eine Samenspende ab. Aniston zieht mit dem Neugeborenen Sebastian in ihre Heimatstadt zurück, nach 7 Jahren allerdings wird ihr die Landidylle (die im Film nicht erzählt wird) zuviel und sie kommt nach New York zurück. Sie nimmt die Freundschaft zu Wally wieder auf, allerdings auch die zu Roland...

Obwohl es ein locker, leichter, lustiger - vorallem durch die tolle Nebenbesetzung von Jeff Goldblum und Juliette Lewis - Film ist, treibt er auch zum Nachdenken an. So nach dem Motto, ist es richtig, dass sich eine Frau ohne Partner auf einen wildfremden Mann einlässt, nur weil ein Kinderwunsch erfüllt werden will? Die Problematik, die viele alleinerziehende Mütter haben, wird auch in diesem Film nicht angezeigt; nämlich wie ernährt sie das Kind, wer passt drauf auf, wenn sie arbeiten muss, Geldprobleme etc.; all das gibt es in dem Film nicht, da Aniston gut verdient und die ersten 7 Jahre im Kreise der Familie nicht gezeigt werden. Das Apartement von Kassie ist top und sie findet auch gleich wieder einen Job in New York... Also für mich persönlich ein bißchen zu viel der heiligen Welt mit Kind.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Cora am 31. Januar 2014
Format: DVD
...ein toller Film mit toller Story ,tollen Schauspieler und das wichtigste : der Film wird an keiner Stelle langweilig ! Ich bin ehrlich gesagt etwas skeptisch an diesen Film rangegangen da er etwas nach einem dieser 0815 Liebesfilmen aussah Aber der Film ist absolut klasse und wirklich empfehlenswert.
5/5 Sterne
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: DVD Verifizierter Kauf
steht als Kaufanreiz auf dem Cover und auch wenn es diesmal doch mehr nach 'Romantische Komödie' ausartet, tut das der Klasse des Films keinen Abbruch. Jason Bateman und Jennifer Aniston harmonieren glänzend, die Sidekicks wie Juliette Lewis und Jeff Goldblum legen tolle Auftritte hin und der kleine Sohn spielt auch schon wie ein Großer. Klasse Dialoge setzen dem ganzen noch die Krone auf. Gut, so manches ist vielleicht ein wenig zu überspitzt, wie die 'Auswechslung auf der Toilette' oder die 'Party', aber das sind nur Kleinigkeiten. Schönes 'Good-Feel-Movie' mit ein wenig Tiefgang, insgesammt sehr zu empfehlen. Herausragend in dem Fall auch die Extras. Sowas wünschte man sich heutzutage auch von mancher Blu-Ray, nicht zuviel, aber alles interessant, schönes 'Making-of', mal deutsch untertitelte Gag-Reels, Interviews und 'Roter Teppich' von der Premiere, dazu noch Darstellerinfos, sowas lobe ich mir mal von einer DVD, da empfindet man es umso mehr als Frechheit, was auf manchen Blu-Rays geboten wird, nämlich nichts.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen