summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden Liebeserklärung Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More blogger ssvsunshades Fire HD 6 Shop Kindle Artist Spotlight SummerSale

Kundenrezensionen

4
3,5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
3
2 Sterne
0
1 Stern
0
Ultrasport GPS Pulscomputer NavRun 600 mit 2.4 Ghz Brustgurt
Preis:67,38 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 100 REZENSENTam 10. März 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Die NAVRUN 600 ist nicht meine erste GPS-Uhr. Ich habe in den vergangenen Jahren eine ganze Menge Laufuhren verschlissen. Lange Zeit war mir meine Garmin Forerunner 205 ein treuer Begleiter und Fels in der Brandung, wird aber zwischenzeitlich leider nicht mehr hergestellt. Danach folgte die Garmin Forerunner 305, von der mich nachhaltige Akku-Probleme recht schnell trennten. Nach einem völligen Fehlschlag mit der in meinen Augen unbrauchbaren Nike+ Sport Watch trainiere ich derzeit mit einer soliden aber auf die wichtigen Grundfunktionen beschränkten Garmin Forerunner 110 und einer TomTom-Multisport.

Mein Anforderungsprofil an eine neue Uhr ist immer klar definiert. Ich bezeichne mich als ambitionierten Läufer, lege im Jahr ca. 2500 - 3000 (Trainings)km zurück und trete vielleicht bei fünf Wettkämpfen (Halbmarathon/Marathon) an. Dabei möchte ich während dem Lauf eine zuverlässige und vernünftige Auskunft vorrangig über meinen Pace und die zurückgelegte Distanz erhalten, das Training im Rahmen der Einstellmöglichkeiten unter Umständen etwas variieren (Intervall) und ggf. in der Nachbetrachtung die Läufe ein wenig näher betrachten, Tempoläufe planen, Bestzeiten auswerten, mich an Trainingsplänen orientieren oder anderweitig nach Verbesserungspotenzial suchen.

Dieser Pulscomputer von Ultrasport kann nur bedingt mit den o.g. GPS-Uhren verglichen werden. Preislich bewegt man sich im absoluten Einstiegssegment ernsthafter GPS-Uhren, während Klassen-Primus-Uhren von Suunto und Co. ein Vielfaches kosten und entsprechend mehr Leistungsumfang bieten. Ein direkter Vergleich hinkt daher alleine aus diesem Grund und wäre dieser Uhr gegenüber nicht fair.

Von einer kleinen silbergrauen Applikation am Displayrand abgesehen, ist die Navrun erfreulich unaufdringlich. Überraschend leicht, überwiegend in schwarz gehalten und mit einem handelsüblichen, seitlichen 4-Tasten Bedienkonzept ausgestattet, ist der erste Kontakt frei von besonderen Höhen und Tiefen. Trotz des hohen Plastikanteiles wirkt die Uhr sauber verarbeitet und qualitativ überhaupt nicht minderwertig. Ganz im Gegenteil - dadurch ist die Uhr im Regelfall wenig pflegebedürftig und leicht zu reinigen. Gerade Edelstahl-Bereiche von Laufuhren neigen bei Nässe und Schweiß schnell zur (Flug)Rostbildung. Ein Problem, welches ich bei der Ultrasport in absehbarer Zeit eher nicht erwarte.

Per USB und mit einer Lade"klammer" wird die Navrun rückseitig geladen. Gut kopiert, ist in diesem Fall halb gewonnen, denn dieses Konzept nutzt Garmin bei der Forerunner 110 seit einigen Jahren. Und Ultrasport hat dieses Ladesystem sogar verbessert, denn der relativ feste Klammergriff sitzt sehr gut am Gehäuse der Navrun, rastet sicher ein und verrutscht nicht - ganz im Gegensatz zum Original. Der morgendliche Aufschrei "uaaaaahhh, die Uhr hat nicht geladen..." dürfte hier also eher der Ausnahme entsprechen.

Die enthaltene Technik und der Leistungsumfang der Navrun ist, zumindest dem ersten Anschein nach, ziemlich umfangreich. Während ich aus sportlicher Sicht auf Gimmicks wie einen Chronographen, die Weltzeit oder verschiedene Weckzeiten durchaus verzichten kann, wird mit der integrierten Höhenmessung, einem Kompass und dem Herzfrequenzabgleich, ein Sammelsurium wichtiger Funktionen neben dem Laufsport geboten. Das ist erwähnenswert und in dieser Preisklasse nicht selbstverständlich.

Nicht ganz so begeistert bin ich dagegen vom Bedienablauf. Trotz Erfahrung mit vielen GPS-Uhren, habe ich Mühe, mich in den verschachtelten Einstellungen und dem Menü zurecht zu finden. Innovativ ist der gesamte Ablauf aus meiner Sicht überhaupt nicht, selbst in Kombination mit der, höchst ausbaufähigen Zettel-Anleitung, gelingt mir die Erstkonfiguration und die Speicherung grundsätzlicher Profildaten nur mit viel Zeitaufwand. Das gleiche, leicht ernüchternde Ergebnis, stellt sich nach den ersten Läufen ein. Ich verheddere mich relativ oft, stelle Sachen ein, die ich eigentlich verhindern wollte und bin irgendwann vom dauerhaften "Piep" der einzelnen Tastentöne genervt. Zugegeben - es mag sein, dass ich von anderen GPS-Uhren diesbezüglich einfach vorbelastet und verwöhnt bin und mir deshalb die Muse, Zeit und Geduld fehlt, mich vollständig in die Navrun 600 einzuarbeiten.

Sportler, die diesen harten Weg erfolgreich bestreiten, erhalten mit der Uhr einen zuverlässigen Trainings- und Wettkampfpartner. Vor allem die Akku-Laufzeit kristallisiert sich nach einigen Wochen der Nutzung als Stärke heraus und hält mühelos auch längere Fahrrad- und Lauftouren durch. Probleme im Empfang des GPS-Signales kann ich ebenfalls nicht feststellen bzw. reproduzieren, nach einer zumutbaren Signalsuche von maximal 60-90 Sekunden ist der virtuelle Startschuss jederzeit möglich.

Nicht ganz up-to-date ist die Nutzung der Navrun 600 nach Trainingseinheiten. Zwar ist eine Auswertung einschlägiger Daten wie Distanz, Kalorienverbrauch, Pace, Herzfrequenz und Höhenmessung natürlich möglich, allerdings erfordert die Speicherung von maximal 100 Läufen das manuelle Eingreifen des Nutzers. Gleiches gilt für die Aktivierung/Deaktivierung des GPS-Empfanges, der nicht automatisch endet und im Zweifelsfall willkürlich den Akku leert.

Völlig niederschmetternd ist das Auswertungs-Ergebnis bzgl. der Ultrasport-Uhr in externen Medien. Eine webbasierte Software-Oberfläche a`la Garmin Connect; TomTom MySports oder Nike+ wird durch den Hersteller schlicht und einfach nicht angeboten. Auf der, im Lieferumfang enthaltenen, Software-CD der Uhr findet sich - neben der Kurzanleitung in PDF-Form - zwar eine "Ultrasport GPS Version 1.0.4, die nach erfolgreicher Installation allerdings weder unter Windows 7, noch unter Windows 8 in irgendeiner Form lauffähig zu sein scheint.

Fazit: Die Ultrasport Navrun 600 ist günstig in der Anschaffung, dabei aber nicht billig in der Qualität. Für Einsteiger, die sich bei der täglichen Nutzung gerne mit einer Uhrenoberfläche im C64-Stil vergnügen, kann die Uhr einen echten Trainings-Mehrwert darstellen. Ganz allgemein ist das Konzept der Uhr nicht vollständig durchdacht und in Teilbereichen zumindest etwas vorschnell auf den deutschen Markt geworfen. Alleine die ausschließlich englischsprachige Umsetzung/Bedienung ist dafür ein ziemlich deutliches Zeichen. Gerade in Deutschland ist der Fun- und Modefaktor im Hinblick auf GPS-Uhren nicht zu unterschätzen und vielen Sportlern die Nachbetrachtung/Auswertung und Verbindung Ihrer Trainigsdaten, mit sozialen Netzwerken und Gleichgesinnten, ein echtes Anliegen. Und in diesem Bereich verliert die Navrun 600 klar den Anschluss an Referenzprodukte auf dem Markt. Zusammengefasst - sehr wenig Mainstream, eher die klassische Laufbutze und überhaupt kein Hochleistungsgym.

Als ernsthafte Alternative empfehle ich aus eigener Erfahrung: Garmin GPS Laufuhr Forerunner 110 HR - GPS Trainingscomputer inkl. Brustgurt. Wer hier auf Angebote achtet, erhält diese Uhr zu einem ähnlichen Preis, wie die Ultrasport Navrun 600.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. Oktober 2014
Ich wollte eine günstige Einsteiger-Pulsuhr für gelegentlisches Joggen auf kurzer Distanz und den jährlichen Wanderurlaub.

Die gewünschten Funktionen sind allesamt auf der Uhr vorhanden:
Laufdistanz, Laufzeit, Geschwindigkeit aktuell, Durchschnittsgeschwindigkeit, Geschwindigkeit pro Kilometer (wird auch angezeigt, je nach Voreinstellung), aktueller Puls, maximaler Puls, Durchschnittspuls, aktuelle Höhe, Höhe auf und ab, Uhrzeit, Datum, Wochentag, Stoppuhr, Datenspeicher samt Abruf.

Ein Problem ist die Kommunikation mit dem PC. Unter Windows 8 habe ich es nicht zufriedenstellend hinbekommen. Auswertungen am PC sind daher NICHT möglich. Der Kundenservice konnte mir ebenfalls nicht helfen und auch das neuere Programm brachte keine Verbesserung.

Die Verbindung mit dem Brustgurt funktioniert schnell und zuverlässig. Der Gurt macht einen guten Eindruck. Bei der Übertragung gibt es eine kleine Zeitverzögerung, die ist aber absolut in Ordnung. Die angezeigten Werte sollten aus meiner Sicht stimmen.

Ein Problem stellt das Finden des GPS dar. Da ich mich nicht draußen aufwärme, schalte ich das GPS ein und laufe gleich los. Es dauert immer 250 bis 750 Meter (ca. 45-120 Sekunden) bis das GPS-Signal gefunden wird. Darum kann ich auch die Werte (Höhenunterschied, Kilometerzeiten, usw.) nie wirklich vergleichen, da ich die Uhr immer an einer anderen Stelle einschalte. Wenn das GPS dann aml funktioniert gibt es praktisch keine Probleme damit. Den Zeitversatz (ich verlangsame, wann merkt es die Geschwindigkeitsanzeige) würde ich auf 15 Sekunden schätzen.
Grundsätzlich würde ich sagen, mit einer Smartphone-App (ich habe kein Smartphone) ist man in punkto GPS besser bedient!

Beim Wandern ist der GPS-Empfang wohl ein grundsätzliches Problem. Wir haben ein Nokia-Smartphone dabei gehabt und auch die Uhr aktiviert. Die Werte waren nie identisch, da immer ein Gerät irgendwann das GPS verloren hat. Interessanterweise aber nie beide gleichzeitig, eines hatte immer Empfang. Bei einem Aufstieg hielt die Uhr das Signal komplett und die Höhenanzeige hat mit den Wegtafeln ganz gut übereingestimmt. Durch die viele GPS-Suche war der Akku aber nach 1,5 Tagen=Wanderungen leer. Das Aufladen der Uhr funktioert gut, dauert aber schon ca. 6 Stunden.

Beim Joggen mit durchgehendem GPS-Empfang ist die Akku-Laufzeit gut, sie sollte auch einen Marathon locker durchhalten.
Das Menü ist wenig intuitiv, auch wenn eine Struktur zu erkennen ist und es einge Kurztasten gibt.

Kurzum: Für den Preis würde ich die Uhr wieder kaufen. Aber wer ein Smartphone hat, nimmt lieber das. Auf Datenübertragung zum PC und fundierten Kundenservice muss leider verzichtet werden und auch das GPS geht erst nach einiger Zeit im Freien.
EDIT: Drei Tage nach dieser Rezension hat der Kundendienst meine Mail vom 19.06. beantwortet und ein Update der Software geschickt. Die erkennt die Uhr auf Anhieb. Nur die Google-Maps-Funtkion erkennt meine Position nicht, ansonsten können alle Daten (aber nicht die Höhenmeter) von meinen Läufen ausgewertet werden. Geht doch!
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 500 REZENSENTam 30. März 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Die Uhr dürfte so ziemlich an alle Handgelenke aller Größen passen. Das Armband ist so konstruiert, dass alle Größen passend eingestellt werden können.

Vor dem ersten Gebrauch muss die Uhr erst aufgeladen werden. Dazu wird die mitgelieferte Spange einfach an den Kontakten an der Uhr angebracht und eine Verbindung zu einer Stromquelle hergestellt.

Gebrauchsanweisungen werden bei mir nur dann gelesen, wenn gar nichts mehr geht, ansonsten lasse ich sie gerne links liegen. Doch bei dieser Uhr bin ich an meine Grenzen gestoßen. Aber selbst die Kurzanleitung ließ mich mehr oder weniger ratlos zurück, so dass ich auf die ausführliche Anleitung auf der mitgelieferten CD zurückgreifen musste. Dank der vielen Anwendungsmöglichkeiten der Uhr war ich zu Beginn ein wenig überfordert. Meine Strategie war, zu Anfang nur zu wissen, welche verschiedenen Möglichkeiten es gibt, um das GPS an- und wieder auszustellen. Auch so passierte es leicht, dass ich versehentlich in einen anderen Modus kam.

Das GPS-Signal wird in der freien Natur relativ schnell gefunden. Es wurde auch während des Laufens durch den Wald nicht unterbrochen. Länger dauert die Signalsuche in der Stadt, mitunter ein bis zwei Minuten.

Die Software ließ sich problemlos installieren (Windows 8). Allerdings stürzt das Programm immer ab, wenn der Link zu Google Maps angewählt wird.

Schade, dass die Bedienung der Uhr zumindest für den Anfang so umständlich ist. So besteht die Gefahr, dass dieses Gerät, das doch einiges kann, frustriert zur Seite gelegt wird.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. März 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Eine klasse Pulsuhr!! Die Uhr ist leicht programiert. Die Anleitung ist klar und verständlich. Ruck zuck ist du Uhr genau so eingestellt wie man sie braucht. Die Knöpfe sind leicht zugänglich. Der Brustgurt lässt sich schnell und einfach verstellen und sitzt genau so wie er soll. Auch wenn man ins schwitzen kommt, wird er nicht unangenehm beim tragen. Ich bin super zufrieden mit der Uhr. Ich hatte voher eine Polar und muss sagen das mir diese hier sogar noch besser gefällt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

Garmin GPS Lauf-Uhr Forerunner 10
EUR 88,00 - EUR 202,00

Ultrasport GPS-Uhr NavRun 200
EUR 29,99 - EUR 89,99