oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Ultimate Boney M. - Long Versions & Rarities Vol. 3 (1984 - 1987)
 
Größeres Bild
 

Ultimate Boney M. - Long Versions & Rarities Vol. 3 (1984 - 1987)

28. August 2009 | Format: MP3

EUR 5,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 8,97, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song Interpret
Länge
Beliebtheit  
30
1
5:46
30
2
3:42
30
3
5:07
30
4
4:08
30
5
4:21
30
6
9:39
30
7
8:07
30
8
9:09
30
9
7:32
30
10
5:14
30
11
11:00

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 28. August 2009
  • Erscheinungstermin: 28. August 2009
  • Label: Farian
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:13:45
  • Genres:
  • ASIN: B002M216IE
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 24.462 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

3.1 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Markus Klay auf 29. August 2009
Format: Audio CD
Nach dem bereits im letzten Sommer Volume 1 mit speziellen Versionen und im Februar diesen Jahres der zweite Teil folgte, kommt jetzt, es war voraus zu sehen, die Nummer drei auf den Markt. Eines vorne weg:
Dieser Silberling ist nichts für Hörer, welche eine Kompilation mit den allseits bekannten Titeln wie "Rivers of Babylon" suchen, sondern wirklich nur etwas für hartgesottene Fans. Es geht um die späten Jahre der Truppe, zwischen 1984 und 1987. Also eine Zeit, wo der kommerzielle Erfolg bereits stark nachgelassen hat. Dies bedeutet jedoch nicht, daß die Titel unbedingt deswegen eine mindere Qualität aufweisen. Sie sind eben vielen Hörgängen bisher weniger vertraut. Los geht es mit fünf speziellen Versionen aus dem 1984er Album "10000 Lightyears".
1. Exodus (Noah's Ark 2001) - Maxi Version
Im Gegensatz zur regulären Albumversion fehlt hier das durch Gitarren geprägte Intro. Stattdessen geht es gleich richtig zur Sache mit entsprechendem Discosound.
2. Wild Planet - Maxi Version
Auch eine andere Abmischung, als auf dem Album, das Intro mit der Begrüßung auf dem wilden Planeten fehlt. Stattdessen gibt es in der Mitte eine weitere Textstrophe.
3. Somewhere in the world Long Version
Hier gibts ein wenig Kritik am Tracklisting, der Titel fügt sich zwar gut ein, doch gab es diese Version bereits schon auf der dreier Box "The Collection".
4. Future World Long promo Version.
Eine klasse Nummer, auch etwas anders und länger Abgemischt als auf dem original Longplayer.
5.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sebastian auf 6. August 2009
Format: Audio CD
Tut mir leid, aber ich kann dieser inflationären Veröffentlichung von Boney M.- CD's einfach nichts mehr abgewinnen - auch wenn mich andere Fans (und ich bin selbst einer und sehe das Ganze trotzdem kritisch) dafür wieder "schlachten" werden. Diese Kompilation ist wirklich übel und nur für absolute Hardcore- Fans von Bedeutung. Die raren Promo- Versionen der "10.000 Lightyears"- Tracks und die Maxi- Version von "Exodus" mögen ja noch von einigem Interesse sein - aber der Rest kann gleich in den Müll.

- die Maxi- Version von "Somewhere in the world" gibt es schon auf diversen anderen Samplern.

- den US- Club Mix von "Kalimba de Luna" hatten wir ja nun erst auf...ja, tatsächlich...dem Album "Kalimba de Luna"

- gleiches gilt für "Young, Free And Single" - hatte wir auch schon in der Maxi Version

- und der 10th Anniversary Recording von "Daddy Cool" ist wirklich das Allerfieseste, was Farian dieser wunderbaren Gruppe jemals angetan hat.

Was sollen die Tracks "Dreadlock Holiday" (Top Deck- Version"), "Mother and Child Reunion" (Long Version) und das grauenvolle "I'm Alive" (noch länger,noch entsetzlicher) auf dieser CD ??? Das waren nie Boney M.- Tracks und die solltena auch nicht unter dem Namen Boney M. verlauft werden.

Prinzipiell habe ich eher das Gefühl, dass ein gewisser Herr meint, dei Boney M.- Fans wären blöd genug, alles auch zum hundersten Mal zu kaufen, was man so auf den Markt schmeißt. Deswegen und wegen der zum größten Teil schlechten Titel aus der Endphase von Boney M. gibt's leider nur einen Stern
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Volker Lutterb auf 4. November 2009
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich gehe bei der Punkteverteilung mal aufs Mittelfeld und gebe 3 Sterne. Eigentlich wollte ich diesen 3. Teil der Reihe "Long Versions & Rarities" gar nicht bestellen, denn die grossen Hits befinden sich auf Vol. 1 und 2. Der Vollständigkeit halber und aus Sammelleidenschaft habe ich sie dann doch gekauft und für 5 Tracks hat es sich ja immerhin gelohnt: "Exodus", "Wild Planet", "Future World" und "10.000 Lightyears" vom Album "10.000 Lightyears" kommen mit anderem Sound daher und "Kalimba de Luna" gibt es in einer bislang nie veröffentlichten 9:39 Version. Die Versionen von "Somewhere In The World" und "Young, Free And Single" waren schon auf anderen Compilations zu finden und die restlichen 4 Songs sind so überflüssig wie ein Geschwür am Hintern. Die "Daddy Cool Anniversary"- Version von 1986 ist so ziemlich das mieseste, was es von Boney M. gegeben hat und die anderen Songs sind zwar von Frank Farian, aber nicht von Boney M., haben hier also eigentlich nichts zu suchen. Da wäre es besser gewesen, noch "My Cherie Amour" und "Bang Bang Lulu" in den jeweiligen Maxiversionen in die Sammlung aufzunehmen und zur Not dann auch das zweitschlimmste Boney-M.-Machwerk "Happy Song". Alles in allem ist es ein Sampler nur für Fans, die in den letzten zwei Jahren ja mit Boney-M.-CDs zugeworfen wurden, nachdem jahrelang ausser ein paar lahmer Billigsampler nichts davon zu bekommen war. In sofern ja schön, wenn die Sammlung langsam komplett ist und wir darauf warten können, dass es, wie alle zehn Jahre, bald ein 2010-Remix-Projekt geben wird.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Oehling auf 30. August 2009
Format: Audio CD
Auch der dritte Teil hat wieder tolle Mixe zu bieten,
die noch nie den Weg auf eine CD geschafft haben. Sogar
zwei "Promo Only" Versionen sind dabei.
Die Soundqualität ist wie gewohnt gut.
Preislich gibts auch nichts zu meckern.
Tolle Sache für Boney M / Farian Fans.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden