Ultimate Avengers - The Movie 2006

Amazon Instant Video

In HD erhältlichAuf Prime erhältlich
(20)
Trailer ansehen

Nachdem er im Alleingang das Atomraketenprogramm der Nazis im Keim erstickte und dabei Außerirdische als deren Kollaborateure enttarnte, fällt Superheld Captain America in eine sechzigjährige Froststarre. Aus der befreien ihn nun nicht ohne Hintergedanken Forscher in Diensten des Generals Fury, seines Zeichens Chef des supergeheimen S.H.I.E.L.D.-Projekts.

Darsteller:
Justin Gross,Grey Delisle
Laufzeit:
1 Stunde, 11 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Kinder und Familie, Zeichentrick
Regisseur Curt Geda
Darsteller Justin Gross, Grey Delisle
Nebendarsteller Michael Massee, Olivia D'Abo, Marc Worden, Nan Mcnamara, Nolan North, Andre Ware, David Boat, Fred Tatasciore, Jim Ward
Studio Lionsgate
Altersfreigabe Freigegeben ab 12 Jahren
Sprachen Deutsch, Englisch
Verleihrechte 48 Stunden Nutzungszeitraum. Details
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Frank Bittermann am 1. Januar 2007
Format: DVD
Marvel's -The Ultimates- ist eine der besten Comicserien der letzten Jahre. Bekannte Superhelden, die teilweise mehr als 40 Jahre auf dem Buckel haben, wurden hier erneuert und modernisiert. Die gute Charakterzeichnung sowie große Teile der Story wissen zu überzeugen. Leider ist die Auflösung der ersten Serie recht hanebüchen und nicht nur für mich enttäuschend.

Diese Figuren und Geschichte aufgreifend, kommen die -Ultimate Avengers- auf DVD daher. Für Nicht-Marvelkenner wird am Anfang der "Tod" und die "Wiederauferstehung" von Captain America gezeigt. Danach werden Nick Fury, Black Widow, Iron Man, Hank Pym und Wasp eingeführt. Betty Ross bekommt eine größere Nebenrolle und schließlich auch Bruce Banner alias der Hulk. Leider wird im Film (anders als im Heft) die Gefahr von agressiven Aliens schon in der Anfangssequenz gezeigt, was den Spannungsbogen beträchtlich erschlaffen lässt. Der jeweils erste Auftritt der verschiedenen Superhelden ist klasse gemacht. Auch gibt man sich Mühe wenigstens einen Anflug von Charaktertiefe zu vermitteln. Der Rest ist nett anzusehen und fühlt sich manchmal wie eine Folge der unzähligen Marvel-Vormittags-Zeichentrickserien. Da wurde viel verschenkt, denn die Originalserie wendet sich eher an ein erwachseneres Publikum und nicht an Kinder. Trotzdem ist es kein wirklicher Kinderkram, aber am Ende wird viel geprügelt und eine Menge Schutt erzeugt.

Fazit: Für Fans ein Muss, alle anderen werden wohl nicht vom Hocker gerissen...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Highlightzone TOP 500 REZENSENT am 22. Januar 2014
Format: DVD
1963 starteten Stan Lee und Jack Kirby unter dem Titel "The Avengers" ("Die Rächer") eine Comicserie mit einem glorious besetzten Heldenteam, bestehend aus Thor, Iron Man, The Hulk, Ant-Man und Wasp. Kurz darauf gesellte sich auch Captain America dazu, der durch Kampfhandlungen des Zweiten Weltkrieges für einige Jahrzehnte im ewigen Eis eingefroren wurde. "Die Rächer" wurden zum Erfolg und danach im Laufe der Jahre immer wieder umbesetzt.

Unter dem Titel “The Ultimates“ gelangen dem Autor Mark Millar und dem Zeichner Bryan Hitch 2002 ein beeindruckend modernisierter Neustart der klassischen Marvel-Serie. Die Serie führte das Ur-Team zusammen und machte Nick Fury, der jetzt wie Samuel L. Jackson aussah (ein Casting-Vorschlag, der im Kino dankend aufgegriffen wurde), zu ihrem Anführer. 2006 diente der Auftakt von “The Ultimates“ dem Direct-to-DVD-Trickfilm “Ultimate Avengers - The Movie“ als Grundlage.

Tricktechnisch kann “Ultimate Avengers - The Movie“ nicht ganz bei Warners Direct-to-DVD-Trickfilmen wie “Superman/Batman - Public Enemies“ oder “Justice League - Crisis on Two Earths” mithalten und die vereinfachten Animationszeichnungen auch nicht bei den detailverliebten realistischen Comic-Zeichnungen von Bryan Hitch. Doch der relativ werkgetreue Marvel-Trickfilm versucht seine Geschichte so zu erzählen, dass auch erwachsene Zuschauer und Fans der Comicvorlage ihren Spaß daran haben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Chilischote am 20. Dezember 2008
Format: DVD
Als die Nazis 1945 eine Nuklearrakete gen Washington schicken wollen, treffen sie auf die letzte und legendärste Bastion der USA: Captain America. Bei der Zerstörung der Rakete fällt der Held in die eisigen Fluten des Atlantis und friert buchstäblich ein. Sechzig Jahre später wird er von der Geheimorganisation SHIELD wieder zum Leben erweckt. Die Zeiten haben sich geändert, die Feinde sind die gleichen geblieben. Cap erfährt, dass die bereits 1945 hinter dem technologischen Fortschritt der Nazis steckenden Aliens nunmehr erneut die Welt bedrohen. Er soll eine Elitetruppe aus Superhelden formen und damit die Welt retten. Die Rächer sind geboren.

Wunderbar animiert schickt Marvel neben Captain America den arroganten Playboy Iron-Man, die auf Miniaturformat schrumpfende Wasp, den auf Gigantengröße anwachsenden Ant-Man, die sexies Assassinin alive Black Widow und den coolsten Hammerwerfer und Göttersohn ever Thor auf das Schlachtfeld. Der Film hat einen durchgehenden roten Faden, ist mit wohlklingenden leicht verständlichen Stimmen besetzt und lässt es allein an Länge ermangeln. Allen voran steht Captain America im Rampenlicht und seine Geschichte, das Treffen mit alten Freunden und seine Verantwortung wird mit einem Hauch Tiefgang und Tragik gelungen in Szene gesetzt, so wie auch alle anderen Charakter mit all ihren Stärken und Schwächen aufgezeigt werden, die das Zusammenwachsen zum Team nicht gerade zum Zuckerschlecken machen. Leider typisch für derzeitige Comicanimationsfilme flaut die Handlung nach einem gelungenem Auftakt stark ab, hangelt sich zu schnell vorwärts und man befindet sich ruckzuck im Finale. Das - allerdings - lässt das Herz des Comic-Helden-Fans vor Freude schier springen. In jeder Hinsicht.

Fazit:

Have fun! 3,5 Sterne.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen