Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Gewöhnlich versandfertig in 11 bis 13 Tagen.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Uli Hoeneß: Alles auf Rot ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand. Abweichende Auflage möglich.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Uli Hoeneß: Alles auf Rot Gebundene Ausgabe – 12. Mai 2014

3.3 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,99
EUR 19,99 EUR 1,72
64 neu ab EUR 19,99 18 gebraucht ab EUR 1,72

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Uli Hoeneß: Alles auf Rot
  • +
  • Uli Hoeneß. Nachspiel. Mensch, Macher, Mythos
  • +
  • Hoeneß: Die Biografie
Gesamtpreis: EUR 53,93
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Eine beeindruckende Fallstudie.«, Hessische/Niedersächsische Allgemeine (HNA), 14.06.2014

»Herausragend.«, Main-Echo Hessen, 07.06.2014

»Juan Moreno beleuchtet in seinem erstklassigen Porträt alle Facetten dieser faszinierenden Persönlichkeit.«, Rhein-Neckar-Zeitung, 23.05.2014

»Im Unterschied zu den meisten Hoeneß-Porträts der letzten Zeit verzichtet Moreno auf besserwisserische Süffisanz.«, Südkurier, 21.05.2014

»Der Reporter des Spiegels zeichnet präzise, mit sprachlichem Witz und psychologischem Feingefühl einen Mann, der oft ›bigger than life‹ erschien.«, szeneonline.de

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Juan Moreno, geboren 1972, ist Reporter des SPIEGEL. Seine Texte behandeln alle Bereiche der Gesellschaft; zuletzt beschäftigte er sich viel mit Fußball, so etwa das schon fast legendäre Interview mit Zlatan Ibrahimović oder sein Porträt von Mario Balotelli. Bei Piper erschien von ihm und Mirco Taliercio »Teufelsköche. An den heißesten Herden der Welt«. Moreno lebt in Berlin.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

3.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Moreno beschreibt den Mensch Hoeneß sehr gut - man kann sich ein gutes Bild außerhalb der Öffentlichkeit bilden.
Schnelle Lieferung mit gutem Inhalt!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Über Schuld oder Unschuld, Recht oder Unrecht werde ich hier nicht urteilen, auch nicht über Steuerangelegenheiten, Steuerhinterziehung und kriminelle, finanzielle Machenschaften. Urteilen werde ich aber über das Buch "Alles auf Rot", eine Biographie (quasi) über Uli Hoeneß, geschrieben von Juan Moreno.

Juan Moreno zeigt gerade in diesem Buch seinen grandiosen, wortverliebten Schreibstil. Er schreibt so philosophisch und wortgewandt, so gekonnt, dass die Gefahr besteht, dass jedes eigene Wort von mir hier wie aus dem Deutschunterricht der 1. Klasse klingt. Deshalb lasse ich Herrn Moreno hier auch selbst zu Wort kommen. Aber erstmal ich ;)

Seine Aufgabe war sicherlich alles andere als leicht und ich glaube auch, dass er dieses Buch eventuell gar nicht so gern geschrieben hat. Das Thema Uli Hoeneß ist so heiß, wie es wohl heißer momentan nicht sein könnte. Da muss man sich als Journalist/Reporter/Autor schon wirklich ganz genau überlegen, welche Worte man nun wählt. Und ein kleines bisschen merkt man dem Buch auch an, dass es für Moreno eine brenzlige Angelegenheit war. Er schreibt sich aus meiner Sicht das ganze Buch lang quasi "warm", zum fulminanten Ende hin, nämlich dem "Fall" Uli Hoeneß. Und damit ist nicht die Akte Uli Hoeneß gemeint, sondern sein Fall nach unten, sein Untergang, sein Fallen, sein Scheitern. Und auch im letzten Kapitel verliert Juan Moreno niemals die Contenance, was sicherlich bei so einem Thema eine Meisterleistung ist, aber er gönnt sich das eine oder andere zynische, bissige, ironische Wort, kleine, unterschwellige Anschuldigungen. Sie seien ihm vergönnt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Das Buch ist zweifelsfrei unterhaltsam geschrieben, kann die Grundeinstellung des Autors gegenüber Uli Hoeneß, trotz gegenteiliger Ankündigung, aber nie wirklich verbergen. Eigentlich erfährt man nichts Interessantes - einige Geschichten aus dem ersten Teil des Buches werden sogar fast wortwörtlich in den zweiten übernommen und hier nochmals unnötig aufgewärmt.

Dass Juan Moreno sich auf Seite 6 von "Alles auf Rot" dazu hinreißen lässt, sein Buch vier ihm offensichtlich nahestehenden Menschen zu widmen und von Letztgenannter hofft, ihre ersten gesprochenen Worte würden nicht ausgerechnet Uli Hoeneß sein, ist an Geschmacklosigkeit nicht zu überbieten.
1 Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden