In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Ukrainischer Sommer auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Ukrainischer Sommer [Kindle Edition]

Marc Höpfner
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 3,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.



Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Nach dem Tod seiner Mutter Katja bei einem mysteriösen Flugzeugabsturz reist der Münchener Journalist Max Lindner zu einer Spurensuche in die Ukraine. In dem fremden osteuropäischen Land gerät Lindner schnell in einen Strudel von Korruption, Erpressung und Gewalt und muss schließlich begreifen, dass hinter Katjas Arbeit als Spendensammlerin und Wohltäterin der Tschernobyl-Opfer ein gefährliches Geheimnis steht, das auch sein Leben für alle Zeiten verändern wird.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 2761 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 248 Seiten
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00H8Q6XWS
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #52.065 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Marc Höpfner wurde in Kiel geboren und lebt seit dreißig Jahren in München. Nach dem Studium an einer Jesuitenhochschule arbeitete er unter anderem als Werbetexter, Marketingberater, Immobilienmakler, Kunsthändler und Journalist. Sein Debüt "Pumpgun" (2001) war weltweit der erste Roman, der sich literarisch mit dem Thema des Amoklaufs an einer Schule beschäftigte. Die Recherche für seinen Roman "Trojaspiel" löste ein wachsendes Interesse des Autors an Osteuropa und insbesondere der Ukraine aus. Nach zahlreichen journalistischen Arbeiten zum Thema erschien 2013 sein Roman "Ukrainischer Sommer", ein aktueller Krimi - und eine Familiensaga.
Der neue Roman "Das Haus in der Parkallee" ist der Beginn einer Krimireihe um den Münchener
Polizeipsychologen Richard Tauber.
Besuchen Sie die Website des Autors: www.marc-hoepfner.de



Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der ukrainische Bruder 6. Mai 2014
Von Fabian
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Der Journalist Max Lindner hat ein zwiespältiges Verhältnis zu Katja, seiner Mutter, die ihm bis zuletzt nie verraten hat, wer sein Vater ist. Als er nach dem Flugzeugunglück, bei dem sie ihr Leben verlor, ihren Nachlass ordnet, erhält er eine Nachricht aus der Ukraine. Ein Unbekannter möchte ihm Unterlagen seiner Mutter übergeben und das auch nur persönlich. In der Hoffnung, mehr über sie und ihre Projekte zu erfahren, nimmt er die Einladung an. Seine Mutter war Rechtsanwältin und hat Hilfsprojekte für Tschernobyl Opfer koordiniert.
Max, der sich seiner Mutter entfremdet hat erfährt viel über sie, ihre Arbeit, ihre Stärke, ihre Feinde und über das Land und die Menschen, denen seine Mutter geholfen hat. Das Kind, das sie gerettet und dem sie eine Familie gegeben hat...
Doch sein Besuch wird überschattet von Drohungen und Angriffen, denn seine Mutter hat sich bei all ihrem Engagement nicht nur Freunde gemacht und ein dunkles Geheimnis darf nicht an die Öffentlichkeit gelangen.
Glaubhafte, sympathische Charaktere, ein sicherer, sehr guter Schreibstil und eine gut durchdachte Story machen diese Geschichte zu etwas Besonderem. Gerade heute besonders aktuell.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend und ungewöhnlich 21. Dezember 2013
Von Egmont
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Als Krimileser hat mich zunächst einmal der ungewöhnliche Hintergrund des Romans interessiert: Osteuropa und vor allem die Ukraine. Wer die letzten Jahre wie ich zur Hauptsache skandinavische Krimis gelesen hat und das Gefühl hat, in diesen nordischen Regionen von Kopenhagen (Adler-Olsen) bis Oslo (Jo Nesbö) jeden Stein zu kennen, freut sich, wenn er einmal in eine gänzlich andere Erzählwelt eintauchen kann. Zuletzt bin ich bei Deon Meyer hängengeblieben, dessen Kapstadt-Krimis auch immer wieder sehr viel Lokalkolorit bieten. Ukrainischer Sommer" ist ein eher untypischer Krimi und war gerade deswegen interessant und faszinierend für mich, es gibt nicht die übliche hartgesottene, dauertrinkende oder sonstwie gebrochene professionelle Ermittlerfigur ohne die das Genre seit Chandler und Hammett scheinbar kaum noch auskommt. Der "Ermittler" ist eher ein Held wider Willen, ein Journalist, der versucht den mysteriösen Tod seiner Mutter aufzuklären und sich in der Ukraine auf Spurensuche begibt. Besonders berührt hat mich hier der Einstieg aus der Buchvorschau, die Reaktor-Katastrophe von Tschernobyl, die auch mir im Gedächtnis haften geblieben ist. Erwähnenswert ist vielleicht noch die Sprache des Buches. Der Autor benutzt nicht den typischen Krimijargon sondern eine eher literarische Sprache, die in diesem Genre selten ist ( wenn man vielleicht mal von John le Carré und seinen Geheimdienstkrimis absieht). Schön zu lesen, spannend und "anders" - deswegen 5 Sterne.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von gu
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Ein wirklich lesenswertes Buch. Es beginnt ganz seicht und entwickelt sich langsam zu einem spannenden Krimi, der aber auch etwas über die Situation in der Ukraine nach dem Weltkrieg beschreibt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gegenwartsroman mit Krimihandlung 22. Dezember 2013
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Das Buch ist kein typischer Krimi, sondern eher eine Art Gegenwartsroman mit Krimihandlung. Aber genau das war es, was mir gefallen hat, denn der Autor hat ausgetretene Pfade verlassen. Die Spurensuche der Hauptfigur Max Lindner in der Ukraine beginnt gleich mit einer Menge von Rätseln, niemand möchte, was seine Mutter betrifft, so recht mit der Sprache herausrücken. Katja Lindner, eine Juristin, hat sich nach dem Reaktorunfall für die Tschernobylopfer eingesetzt, doch Max hat mittlerweile gewisse Verdachtsmomente, dass es dabei nicht mit rechten Dingen zuging und seine Befürchtungen bestätigen sich. Er trifft nicht nur auf alte Weggefährten seiner Mutter sondern auch auf ihre damaligen Gegner und nähert sich, immer mehr in die Enge getrieben, schließlich einem gefährlichen Geheimnis, dass auch sein eigenes Leben betrifft. Neben den z.T. skurrilen aber auch immer wieder sehr realistischen Figuren des Buches ist ein weiterer Darsteller der Geschichte, wenn man so will, die Ukraine selbst. Schlaglichtartig beleuchtet der Autor die Probleme des Alltags der Ukrainer, Menschen die mit Rechtsunsicherheit und Korruption leben müssen und immer wieder das Beste daraus zu machen versuchen. Besonders gefallen hat mir die Figur von „Bogdan“ einem ausgebufften Schlitzohr, bei dem man nie so richtig weiß, auf welcher Seite er steht, eine „russische Figur“ mit vielen Ecken und Kanten, liebenswert, humorvoll, aber auch irgendwie durchtrieben.
Von mir insgesamt eine absolute Leseempfehlung, auch wenn das Ende des Buches unerwartet heftig war und mir noch immer zu schaffen macht - aber vielleicht sollte es so sein.
Ukrainischer Sommer
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Enttäuschend 27. Januar 2014
Von Claudia TOP 1000 REZENSENT
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Zuerst konnte ich mir die guten Bewertungen zu diesem Buch nicht erklären.
Bis ich dann gesehen habe, dass drei (!) der fünf 4 und 5-Sterne-Rezensionen von Rezensenten erstellt wurden, die vorher noch nie ein Buch bewertet haben.
Jetzt stellt sich mir natürlich die Frage, wie weit man sich auf diese Rezensionen verlassen kann.

Die Idee zu der Geschichte ist eigentlich sehr gut, die Umsetzung allerdings eher mittelmäßig.

Die ersten etwa 70% des Buches waren ziemlich langatmig und langweilig erzählt.
Erst das letzte Drittel wurde dann doch noch etwas interessanter, weil es hier zur Auflösung der Geschichte kam.

Der Epilog passte dann irgendwie gar nicht mehr und war in meinen Augen völlig überflüssig, da die Geschichte eigentlich vorher schon zuende war.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Buch des Jahres 2014
Dieses Buch muss man lesen, jetzt, schnell!! Plötzlich wird alles verständlich, erklärt sich wie von selbst! Ganz dicke, große Empfehlung!!!
Vor 9 Monaten von best veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen geht so
Man kann es lesen, aber so ganz überzeugt hat mich das Buch nicht. Es mögen solche Dinge passiert sein, aber kann man es alles glauben?
Vor 9 Monaten von tinatina veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Gute Idee
Eine interessante Story die aber manchmal etwas konstruiert wirkt. Vieles wurde recht ausführlich beschrieben, dafür fehlte an anderen Stellen etwas Information. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Musikfan veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen spannender Lesestoff für wenig Geld
Der Reaktorunfall in Tschernobyl verbunden mit privaten Rettungsmaßnahmen einer deutschen Richterin geben den Rahmen für eine spannende Handlung. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von bookworm veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr spannend geschrieben
Bei diesem Thema, fast passend zu den aktuellen Tagesthemen, war es für mich unmöglich eine größere Pause beim lesen einzulegen - da die Spannung nie abriss.
Vor 10 Monaten von Michael Eichhorn veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Orange tut gut
Gerade jetzt heute und hier eine besonders spannende Lektüre. Ich kann das Buch uneingeschränkt weiter empfehlen. Es lohnt sich zu lesen.
Vor 10 Monaten von mE veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Schade, wieder mal der Schluß
Gut geschriebener Roman mit sehr interessanten Wendungen in der Handlung. Leider ist es wieder einmal das Ende, dass das Werk etwas herunter reißt. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Ferdinand Martin veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden