In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von 6 Uhr 41: Roman auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Passendes Audible Hörbuch hinzufügen
6 Uhr 41 Gesprochen von Christian Berkel EUR 11,95 EUR 5,95
 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

6 Uhr 41: Roman [Kindle Edition]

Jean-Philippe Blondel , Anne Braun
3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (30 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 12,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Passendes Audible Hörbuch

Wechseln Sie zwischen dem Lesen des Kindle eBooks und dem Hören des Audible-Hörbuchs hin und her. Nachdem Sie das Kindle-Buch gekauft haben, fügen Sie das Audible-Hörbuch für den reduzierten Preis von EUR 5,95 hinzu.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 12,99  
Gebundene Ausgabe EUR 16,90  
Taschenbuch EUR 8,99  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 11,13 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de
Audio CD, Audiobook, Ungekürzte Ausgabe EUR 14,99  


Produktbeschreibungen

Werbetext

Soll er sie ansprechen? Was könnte sie - nach dreißig Jahren - zu ihm sagen? Eine Zugfahrt, die das Leben verändert …

Kurzbeschreibung

Cécile hat das Wochenende bei den Eltern verbracht. Am Montagmorgen sitzt sie erschöpft im Frühzug und ärgert sich, dass sie nicht doch schon am Vorabend zurück zu Mann und Kind gereist ist. Der Platz neben ihr ist frei, ein Mann setzt sich. Cécile erkennt ihn sofort: Philippe Leduc. Auch Philippe hat Cécile gleich erkannt. Doch sie schweigen geschockt. Beide. Jeder für sich erinnern sich Cécile und Philippe in den eineinhalb Stunden bis Paris, wie verliebt sie vor dreißig Jahren waren, als sie zusammen ein romantisches Wochenende in London verbringen wollten und dort alles aus den Fugen geriet. Je näher der Gare de l’Est kommt, desto mehr will man wissen: Endet die Reise dort, oder gibt es ein nächstes Mal?

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 199 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 193 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3552062556
  • Verlag: Deuticke Verlag; Auflage: 5 (28. Juli 2014)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00LB8WSQE
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (30 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #13.987 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Enttäuschend 1. Oktober 2014
Von PracCrit
Format:Gebundene Ausgabe
Wie einem durch einen zufälligen Auslöser das halbe Leben durch den Kopf geht, wird vom Autor gut geschildert. Ebenso, wie viel von einem Erlebnis oder Gesprächen über Jahre hängenbleibt, obwohl man es eigentlich lange vergessen wollte.

Gut beschrieben ist auch die Ambivalenz einer alten Liebe, und die Versuche, sich den anderen heute vorzustellen, selbst wenn viel zu viel Zeit dazwischenliegt, von der man kein Bild haben kann.

(Einigermaßen) Spannend war für den Leser, wie die Geschichte von Cécile und Philippe erst nach und nach erzählt wird. Besonders gelungen fand ich den Grund, warum Cécile (unter anderem) einen regelrechten Widerwillen gegen Philippe hat. - Das hätte leicht banal, uninteressant oder aber unrealistisch geraten können; trifft in diesem Fall aber genau die richtige Ebene, um stimmig zu sein.

Weniger interessant fand ich allerdings die Auswahl und Konstellation der Charaktere und deren Entwicklung. Der Gegensatz zwischen ihnen (noch dazu im Alter von 20), der Gegensatz zu dem 3. Charakter Mathieu, wie auch der angestrebte 'Clou' der Geschichte - warum sie trotz allem füreinander wichtig waren -, waren mir zu naheliegend.

Geärgert habe ich mich teilweise über die Übersetzung. An manchen Stellen liest sie sich nicht flüssig/stimmig. Vielleicht gibt sie auch die Persönlichkeiten der beiden nicht gut genug wieder. Ich habe nicht das gesamte frz. Original zur Hand, aber die Leseprobe bei Amazon bestätigt meine Vermutung. Ein Beispiel: Mehrfach fiel beim Lesen der Ausdruck "echt" auf, der im Deutschen nicht zu einer Frau wie Cécile passt (auch nicht zu Philippe, der das Wort ebenfalls verwendet); im frz. Leseausschnitt verwendet sie im 1.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine köstliche und gleichwohl tiefsinnige Lektüre 12. August 2014
Format:Gebundene Ausgabe
Einen kleinen, unterhaltsamen und in seiner Thematik doch tiefgründigen Roman hat der französische Schriftsteller Jean-Philippe Blondel hier vorgelegt.

Ein Mann und eine Frau begegnen sich in einem Zug. Die Frau ist auf dem Weg zurück nach Paris, nachdem sie das Wochenende wieder einmal unter großen Anstrengungen bei ihren Eltern verbracht hat. Cecile heißt sie, ist 47 und eine recht erfolgreiche Unternehmerin. Der Mann, den sie vor mehr als drei Jahrzehnten liebte, heißt Philippe Leduc.

„Ich hätte den Zug um 7 Uhr 50 nehmen können….“, so beginnt Cecile dieses Buch über eine Begegnung in einem Zugabteil. Hätte …

Jean-Philippe Blondel führt diese beiden ehemalig ineinander Verliebten in einem Zug zusammen, als ob es so hätte sein müssen. Die Begegnung zwingt sie, nicht nur ihre gemeinsame Zeit vor 30 Jahren zu reflektieren, sondern auch die dramatischen Ereignisse bei einem Urlaub in London, der aus den Fugen geriet und das schnelle Ende einer hoffnungsvollen Liebe bedeutete.

Doch sie tun das nicht miteinander, sondern jeder für sich. Obwohl jeder den anderen sofort erkennt, schweigen sie betreten. Philippe kämpft mit seinen bald aufkommenden Schuldgefühlen, Cecile mit ihrer Wut, die sie vergangen glaubte. Was wäre denn gewesen, wenn, denken beide für sich mehr als einmal auf der nur eineinhalbstündigen Fahrt des 6 Uhr 41 nach Paris.

Immer wieder gibt es vorsichtige Versuche der Annäherung, während die Ankunftszeit immer näher rückt. Es soll hier offen bleiben, was bis nach Paris noch geschieht zwischen den beiden.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von danuzza
Format:Gebundene Ausgabe
Cécile und Philippe waren einst ein Paar. Sie hatten einander auf einer Party im Garten kennengelernt, oder besser gesagt kannte Cécile Philippe bereits, denn wer kannte damals nicht den gutaussehenden, beliebten jungen Mann, der „das eigene Leben zu einem Fest machen würde“ (S. 51)? Doch er hätte die unscheinbare, eher durchschnittliche Cécile nie bemerkt, hätte er an jenem Abend nicht zu viel getrunken und wäre Cécile nicht so schlagfertig gewesen. Aber eine derart ungleiche Beziehung hatte keine Zukunft, etwas passierte, eine Nacht in London… Nun sind viele Jahre vergangen (siebenundzwanzig), das Leben hat bei den beiden seine Spuren hinterlassen, sie haben sich viel verändert. Und dann steigen sie beide in denselben Zug von 6 Uhr 41 nach Paris und das Schicksal spielt nochmal mit ihnen, indem sie plötzlich nebeneinander sitzen. Was wird nun passieren? Und wird überhaupt etwas passieren?

Die ganze Geschichte spielt sich in den Köpfen der Hauptfiguren ab, die während der Fahrt ihren Gedankenfäden verfolgen und jeder für sich über die gemeinsame Vergangenheit und die jeweils darauf folgenden Leben auseinandersetzen. Jeder für sich. Die einzelnen Kapitel stellen abwechselnd ihre Gedanken dar, während der Leser sich immer stärker fragt, ob sie sich endlich ansprechen oder doch weiter so tun werden, als würden sie sich nicht (er-)kennen. Eine subtile Spannung steigt auf, Vergangenheit und Gegenwart vermischen sich, die Perspektiven vervielfachen sich auf eine äußerst interessante und originelle Art.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen Handlung Okay, Tonqualität schrecklich!
Das Buch selbst ist eine ganz nette Geschichte, die kurzweilig, wenn auch nicht mit dem von anderen Rezensenten geschilderten Humor, einige nette Stunden verspricht. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Spielkind veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Wenig "Action", jedoch viel Tiefe
Mehr als ein Vierteljahrhundert liegen die Ereignisse zurück, die Cécile und, wenngleich auf den ersten Blick weniger, auch Philippe geprägt haben. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Regina Károlyi (Media-Mania) veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Schöner Zeitvertreib!
Ein schönes Buch für angenehme Stunden auf der Couch.
Hab es fast in einem Mal gelesen. Die Sprache ist gut verständlich.
Vor 3 Monaten von Estrellita veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Mini-Klassentreffen mit Flashbacks
Ich habe das Buch tatsächlich in einem Zug gelesen und habe mich gut amüsiert. Denn die Situation kennen wohl alle. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Uma veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Tiefgang auf den 2. Blick
Was so scheinbar seicht daherkommt, hat einen Tiefgang, der sich erst dann vollständig erschließt, wenn der Leser über das Gelesene nachdenkt. Wenn er es fortdenkt. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von dubidu veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Interessantes Buch
Ich habe das Buch auf Empfehlung als Geschenk gekauft, kann daher zum Inhalt selber nichts sagen.
Die Lieferung klappte gut.
Vor 5 Monaten von UschiBK veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen sehr ruhiger Roman
naja... die Leseprobe war sehr gut...deswegen hab ich das Buch runtergeladen... aber kommt nicht richtig in die Gänge... ist gut zu lesen... Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von zimty veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Erinnerungen
"Wie um alles in der Welt verhält man sich in so einer Situation? Stellt man sich mit einem Standardsatz vor, in der Art: "Kennen wir uns nicht von irgendwoher? Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Igelmanu veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Literatur geht anders
Schon lange bin ich nicht mehr so enttaeuscht worden. Vielversprechender Titel, vielversprechende Story, aber leider ein Schreibstil, der an Schlichtheit nicht mehr zu unterbieten... Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von uli fritz veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen geht so....
war mir zu oberflächlich in der Geschichte..... und aus dem Ende lässt sich ja alles interpretieren....nichts für mich. aber kurzweilig zu lesen
Vor 6 Monaten von Renate Blankenheim veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden