Am Ufer des Rio Piedra saß ich und weinte und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Sun-books
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: namenseintrag..sonst gut bis sehr gut erhalten..
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Am Ufer des Rio Piedra sass ich und weinte Taschenbuch – Mai 2007


Alle 10 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,85
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,90
EUR 6,89 EUR 0,59
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 1,00
61 neu ab EUR 6,89 79 gebraucht ab EUR 0,59 1 Sammlerstück ab EUR 7,50

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken

-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Audio CD.

Hinweise und Aktionen

  • Besuchen Sie den Diogenes Shop und finden Sie dort weitere interessante Bestseller.


Wird oft zusammen gekauft

Am Ufer des Rio Piedra sass ich und weinte + Der Zahir
Preis für beide: EUR 19,80

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 240 Seiten
  • Verlag: Diogenes Verlag; Auflage: 33 (Mai 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3257231466
  • ISBN-13: 978-3257231465
  • Originaltitel: A orillas del rio piedra me sente y llore
  • Größe und/oder Gewicht: 11,5 x 1,8 x 18,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (91 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 16.609 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Paulo Coelho, geboren 1947 in Rio de Janeiro.
Alle seine Romane, insbesondere Der Alchimist, Veronika beschließt zu sterben, Elf Minuten und zuletzt Die Schriften von Accra, sind Weltbestseller, wurden in 80 Sprachen übersetzt und erreichten eine bisherige Weltauflage von über 165 Millionen Exemplaren. Seine Reflexionen und die Themen seiner Bücher regen weltweit Leser zum Nachdenken an und dazu, ihren eigenen Weg zu suchen.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Pilar, die Erzählerin des Romans Am Ufer des Rio Piedra saß ich und weinte, hat über die Jahre zu ihrem Jugendfreund nur losen Kontakt. Um so überraschter ist sie, als sie von ihm eine Einladung zu einem seiner Vorträge erhält. Gespannt macht sie sich auf die Reise.

Während der kommenden Woche erwartet sie eine intensive Zeit. Einerseits lebt ihre alte Liebe wieder auf, zum anderen weiß sie, daß ihr Freund an seinem Priesterseminar bleiben will und sich ganz seinem Glauben widmen möchte.

Paulo Coelho hat nach seinem weltweiten Bestseller Der Alchimist wieder einen Roman voller Weisheit, verpackt in wunderschönen Sätzen, geschrieben, der sich am ehesten mit Susanna Tamaros Buch Geh wohin dein Herz dich trägt vergleichen läßt. Eine große Liebe auf der Suche nach tiefer Einsicht in ein oft undurchsichtiges Schicksal. --Manuela Haselberger -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Rezension

Träume, magische Augenblicke, das Kind in uns, der Zauber und über allem die Liebe sind die Themen dieses gleichnishaften Romans von Paolo Coelho. Der brasilianische Bestseller-Autor, der oft als "Alchimist der Literatur" bezeichnet wird, hat gerade bei der 53. Bambi-Verleihung den Kultur-Bambi 2001 erhalten. Die Geschichte ist für beide - für Pilar, die angehende Richterin, und für ihren Jugendfreund, der Priester werden will, - eine Reise zu ihrem eigenen Ich. Knapp eine Woche dauert es in der Realität, bis sich für Pilar ihr ganzes Leben ändert. Auf einer anderen Ebene entwickelt sich die Entdeckung dessen, was für ihr Leben in Zukunft wichtig sein soll, bedächtig und nachhaltig. Pilar erfährt, dass man sein Schicksal annehmen soll, dass es viele Formen der Liebe gibt. Jedoch muss man sich für dieses Abenteuer bereit machen. Erster Schritt dafür ist die Übung die oder der Andere zu sein, frei vom Alltagsballast.

Ursula Illert, Schauspielerin mit Theater-, Fernseh- und Funkerfahrung, liest die ungekürzte Lesefassung dieses großartigen Romans. Die wenigen Tage des Geschehens werden durch. Tagebucheintragungen Pilars strukturiert. Mit ihrer klaren, einfühlsamen Stimme gelingt es der Sprecherin in der Ich-Perspektive Pilars die Überlegungen, Zweifel, Ängste der Protagonistin eindrucksvoll darzustellen. Ein Hörerlebnis, bei dem man sich wieder auf das Wesentliche besinnen kann! Ungekürzte Lesung ohne Musik, Spieldauer: ca. 290 Minuten, 4 MC.

-- culture.text -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

41 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Cassandra am 8. Januar 2002
Format: Taschenbuch
ich habe dieses buch von einem sehr guten freund von mir, der momentan im ausland ist, geschenkt bekommen. als ich zum lesen anfing wurde ich so gefesselt, dass ich es erst aus der hand legen konnte, als ich auch die letzte seite verschlungen hatte. der autor zeigt dem leser ohne umschweife, aber auf eine außergewöhnliche art und weise, dass es viel mehr auf die eigenen gefühle ankommt und nicht darauf, was die umwelt (job, freunde,...)von einem erwarten. ein wunderbares buch, nicht nur, wenn man sich selbst gerade in einer ähnlichen situation befindet...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
52 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dichtung&Kritik am 16. August 2005
Format: Taschenbuch
Ich bin wirklich positiv ueberrascht von diesem Buch. Es ist eine Geschichte, die die Seele troesten und einen Menschen ein wenig verzaubern kann. In lyrisch-maerchenhafter, beinahe singender Sprache erzaehlt Coelho hier die Geschichte einer jungen Frau, die nach vielen Jahren ihre Jugendliebe wiedertrifft. Er hat sie zu einem Vortrag eingeladen, den er selbst haelt, und dort erfaehrt sie, dass er in ein Priesterseminar eingetreten ist. Dennoch wird er ihr nachts am Brunnenrand seine Liebe gestehen und ihr zugleich eine neue Welt eroeffnen, in der ihr Herz sich wieder oeffnen darf fuer das Goettliche in der Natur und fuer die Liebe.
Eine wunderschoene Geschichte, hier auch im ueblich gut gedruckten Format, lesbar an einem oder zwei Abenden, voll von schoenen Gedanken und beschaulichen Szenen, von extatischen Momenten, von kleinen romantischen Momenten, von Wendepunkten und von Naehe. Geschrieben in einer sanghaft-weichen eingaenglichen Sprache.
Ein Buch, geschrieben fuer alle, die traurig sind oder einsam, die sich verlassen fuehlen, die allen Mut verloren haben - man steht von dem Buch auf, und kann verzeihen, und die Welt leuchtet ein bisschen. Sehr lesenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
36 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von H., Sabine am 3. April 2003
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Die Hauptfiguren dieses Buchen sind nicht so bunt und schillernd, wie man sie aus anderen Romanen kennt, sie glänzen viel mehr durch ihre Schlichtheit.
Diese Geschichte ist sehr einfach und lebensnah geschrieben, deshalb regt sie einen besonders zum nachdenken an.
Coelho schreibt sie in einem erstklassigen Stil, die einen manchmal an Lyrik vom feinsten erinnert. Seine Beschreibungen von Personen, Landschaften oder manchen Begebenheiten sind so faszinierend geschrieben, dass man alles sehr deutlich vor Augen hat.
Ich denke dieses Buch zielt nicht so sehr auf die Suche nach dem religiösen Glauben ab, es geht viel mehr um den Glauben an sich selbst und den Glauben den man in sich trägt. Wir sind alle auf der Suche nach etwas, an das wir glauben können, sei es nun Gott einen anderen Menschen, oder einfach nur die Liebe an sich.
Coelho verpackt diese „Suche" in einer einfachen Geschichte die trotz allem so voller Intensität ist, dass man sich nichts anderes wünscht, als auch so glauben und lieben zu können.
Dieses Buch ist für alle, die hoffen, lieben und glauben, aber auch für solche die dieses suchen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von B. Katrin am 21. Dezember 2005
Format: Taschenbuch
Ich hab das Buch in den zahlreichen Regalen meiner Mutter gefunden, da sie es irgendeinmal geschenkt bekommen hatte. Sie selbst hat es nicht gelesen, aber da mir schon der Alchemist und andere Bücher Coelhos gut gefielen hab ich kurzerhand beschlossen es mir auszuborgen.
Es vergingen Tage bevor ich auch nur eine Seite aufgeschlagen hatte, doch dann fiel es mir wieder ein... ich hab es in einer Nacht ausgelesen !! Selten hat mich ein Buch wirklich so in seinen Bann gezogen.
Dazu muss man sagen, dass ich natürlich gerne lese, aber ich hab auch einen kleinen Sohn und Schlaf ist mir etwas sehr Heiliges.
Nichtsdestotrotz konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen !!!
Ich finde weniger die Liebesgeschichte darin so "bezaubernd", als die Auseinandersetzung mit "Gott".
Es ist eines der wenigen Bücher, in denen man das Wort "Gott" durch jeden anderen Namen eines "Gottes" ersetzen kann.
Coelho beschäftigt sich in dem Buch mit dem weiblichen Aspekt "Gottes" und obwohl es aus der Sicht einer mehr oder weniger Katholikin geschrieben ist bzw. sicherlich viel in Verbindung mit dem Katholizismus steht, so empfinde ich es eher als ein "aller Welts Religionen" Werk - als etwas Spirituelles.
Es geht darin um weit mehr als nur den "weiblichen Aspekt" von der christlichen Religion. Es heisst in dem Buch >Gott hat 2 Gesichter - und eines ist das Antlitz einer Frau<. Das ist nicht nur bei den Katholiken so, sondern auch bei den Juden und in all den anderen Religionen der Welt. Das weibliche und maennliche Prinzip.
Coelho wählt meines Erachtens nur den Katholizismus, da er so aufgewachsen ist. Einige Hinweise dazu findet man auch "versteckt" in dem Buch.
Zwischen dem Lesen hab ich immer wieder kurz unterbrochen, weil ich mir meine eigenen Gedanken dazu gemacht habe und ich muss sagen, dass es mit Sicherheit nicht das letzte Mal war, dass ich dieses Buch gelesen habe.
Vielleicht les ich es gleich nächste Nacht wieder ;)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
41 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wendy HALL OF FAME REZENSENT am 7. September 2002
Format: Taschenbuch
Ich wage es nicht zu behaupten, dass ich eine besonders hochwertige Rezension abgeben kann mit meinem eher geringen Erfahrungsschatz in Literatur und meinem noch geringeren Alter (ich werde 17), aber als Jugendliche kann ich doch sagen, dass mir dieses Buch sehr gefallen hat und auch warum es das getan hat.
Es ist die einfach und doch ergreifende Erzählweise Pilars, die mich gleich auf den ersten Seiten in ihren Bann gezogen hat und bis zur allerletzten Seite nicht mehr losließ. Es ist die erstaunliche Entwicklung, der Kampf von Verstand und Herz und der letztendliche Entschluss für die Liebe und gegen die Vernunft zu handeln.
Wollte man aus diesem Buch einen Film machen, fehlte es vermutlich weit an Handlung und aufregenden Szenen, als Leseerlebnis ist es jedoch auf jeden Fall immer wieder ein guter Griff ins Bücherregal und kann mehr als ein paar mal gelesen werden. Denn alle Weisheiten, die Coelho in einfach anmutenden Sätzen versteckt hat, kann man beim ersten Mal lesen gar nicht erfassen.
Also eine sich lohnende Investition.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden