Weitere Optionen
Two Wheels Good
 
Größeres Bild
 

Two Wheels Good

5. Januar 1995 | Format: MP3

EUR 9,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
3:47
30
2
3:45
30
3
3:55
30
4
3:44
30
5
4:28
30
6
4:18
30
7
3:57
30
8
4:36
30
9
5:19
30
10
2:24
30
11
4:26
30
12
3:40
30
13
3:02
30
14
4:46

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 30. Dezember 1985
  • Erscheinungstermin: 30. Dezember 1985
  • Label: Epic
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 56:07
  • Genres:
  • ASIN: B001VFHBW8
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 446.197 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Knöterich am 19. Mai 2004
Format: Audio CD
Two wheels good ist die in den USA veröffentlichte Variante von "Steve McQueen" und hat noch drei zusätzliche Tracks zu bieten.
Diese CD ist, zumindest nach genauerem Hinhören, der absolute Knaller. Zunächst klingen die Songs ganz eingänglich und nett, gut gemachter Pop eben, der durch die Mitarbeit von Thomas Dolby gut aufgepeppt ist.
Was das Album aber zu etwas besonderem macht, sind die Gesangslinien von Mastermind Paddy McAllon, dem Kopf der Gruppe. "Weniger ist mehr", hat sich MCAloon besonders bei "Bonny" (meiner Meinung nach der Beste Song auf dem Album) und "When love breaks down" gedacht. Der Gesang stimmt sich kontrastiv zur Liedmelodie ein und durchbricht so den erwartezten Rhythmus. Es ist gerade das Fehlen von überhäufter Instrumentierung und überflüssigem Gesang, das den besonderen Reiz dieser CD ausmacht und es in seiner Produktion in die Nähe von Trevor Horn rückt. Die Hintergrundtöne von Thomas Dolby geben den Songs noch den letzten Anstrich.
Und wie wunderbar frisch, echt, kräftig und gleichzeitig sanft McAloons Stimme sich präsentiert, ist auf diesem Album am deutlichsten zu hören.
Zugegebn, gegen Ende verflachen die Songs, bzw, wiederholen sich ein wenig, aber Musik dieser Art hat Prefab Sprout dennoch auf den folgenden Alben nicht mehr hinbekommen, ganz zu schweigen von Paddy McAloons seltsamen Soloalbums.
Diese CD ist das Ultimo.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von waschbaeringo@gmx.de am 26. April 2001
Format: Audio CD
"Two wheels good" ist die US-amerikanische Variante des Prefab sprout-Albums "Steve McQueen". Im Prinzip finden sich hier die gleichen Titel, jedoch sind auf dem Album noch drei Bonustitel enthalten.
Interessant ist vor allem die amerikanische Version von "Faron", welche sich dem Truckerstil amerikanischer Highways verschrieben hat.
Ansonsten sind die 14 Titel des Albums alles in allem ganz nett, aber außer dem erfrischenden "Faron" und "When love breaks down" nichts Weltbewegendes.
Pop in der üblichen Prefab sprout Manier, jedoch ohne so 100%-ig ins Ohr zu gehen, wie es bei späteren Alben von Prefab sprout (Andromeda heights, From Langley Park to Memphis) der Fall ist. So gesehen ein nettes Popalbum, aber wirklich nichts Weltbewegendes. Weshalb ausgerechnet dieses Album von Prefab sprout bei den Kritikern einen solchen Anklang findet, ist mir nicht so ganz nachvollziehbar.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden