Two and a Half Men 12 Staffeln 2003

Amazon Instant Video

Auf Prime erhältlich
Staffel 1
Auf Prime erhältlich
(184)

1. Stur, zwanghaft und unflexibel AGES_6_AND_OVER

Junggeselle Charlie genießt das Leben in seinem Haus am Strand von Malibu. In diese Idylle platzen sein Bruder Alan und sein kleiner Neffe Jake: Die beiden sind Zuhause ausgezogen, nachdem Alans Frau Judith sich überraschend als Lesbe geoutet hat. Während Alan einen Eherettungsversuch startet, spielen Charlie und Jake eine Runde Poker mit Charlies Freunden.

Darsteller:
Jon Cryer,Marin Hinkle
Laufzeit:
21 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Staffel 1

Details zu diesem Titel

Genre Komödie
Regisseur James Burrows
Darsteller Jon Cryer, Marin Hinkle
Nebendarsteller Angus T. Jones, Charlie Sheen, Holland Taylor, Melanie Lynskey
Staffel-Jahr 2003
Studio Warner Bros
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Andere Formate

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mike der Einkauf-Junkie am 30. August 2014
Format: DVD Verifizierter Kauf
Auf schwäbisch: Zwoi un a halbs Mantschgerl!

Herrlich diese verrückte Männergruppe!

Eine wirklich seltsame und selten krasse Konstellation. 2 Männer und ein Halb-Mann noch dazu.

Charlie hat nur eins im Kopf...Alk und Frauen. Sein Bruder Alan ist ein neurotischer Chiropraktiker, der ständig Geld-Probleme, Probleme mit sich selbst und mit seiner Frau hat. Nebenbei findet er sogar noch Zeit Probleme mit anderen Frauen und seinem Sohnemann zu haben. Das bringt Pfeffer in die Geschichte rein, denn die 2 Brüder könnten unterschiedlicher nicht sein.

Die Haushälterin Bertha ist hundertpro keine Frau. Darauf falle ich net rein, so blöde und blind bin nicht mal ich. Das ist „HÄGAR DER SCHRECKLICHE“ als Putze verkleidet.

Die Mutter der Beiden ist ebenfalls total durch geknallt und verhaltensgestört. Alan und Charlie hegen ein gar, gar seltsames Verhältnis zu ihrer Mutter. Auf jeden Fall sehenswert und zum kaputt lachen!

Die leckere Runde wird durch Alans Sohnemann Jake bereichert, der so ziemlich alle in den Wahnsinn treibt sofern das irgendwie noch möglich ist!

Die Nachbarin Rose ist ebenfalls geistig weit weg von der Normalität. Sie ist eine Stalkerin vor dem Herrn und lässt keine Möglichkeit aus um Charlie nach zu stellen!

Die Szenerie wird bestimmt durch Charlies Alkoholexzesse und sein ausuferndes Liebesleben. Gewürzt mit Alans cholerischen Anfällen. Keine Ahnung ob ich irgendwas vergessen habe. Ich hätte wohl besser eine „LISTE“ anlegen sollen oder glei zwei!

Beschreiben lässt sich diese Serie nicht, die muss man gesehen habe. Ein Gag jagt den anderen und bitterböse Dialoge werden geliefert. Lacher sind garantiert und Kopf schütteln ebenso!
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
37 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. H. Scheerer am 15. Januar 2010
Format: DVD
Der ledige Mittdreißiger Charlie Harper hat alles, was sich ein Mann erträumt: ein gutes Äußeres, einen sündhaft teuren Wagen in der Garage und eine Traumvilla am Strand von Malibu, in der er regelmäßig mit den schönsten Frauen der Stadt schläft. Arbeiten muss er kaum, denn die Werbejungles, die er praktisch im Schlaf komponiert, sichern ihm ein sehr gutes Einkommen. Doch sein Luxus-Lotterleben, das hauptsächlich aus Zigarrenrauchen, Glücksspielen, Margeritas zum Frühstück und heißem Sex besteht, gerät durcheinander, als sein Bruder Alan vor der Tür steht. Der neurotische und kleinkarierte Chiropraktiker leidet nicht nur unter der Tatsache, dass niemand in ihm einen vollwertigen Arzt sieht, sondern er wurde von seiner Frau Judith aus seinem eigenen Haus geworfen und finanziell von ihr bis aufs letzte Hemd ausgezogen. Charlie nimmt ihn widerwillig bei sich auf. Am Wochenende ist regelmäßig Alans Sohn Jake zu Besuch. Der bauernschlaue Zehnjährige ist aufgrund seiner Faulheit leicht übergewichtig, nicht besonders gut in der Schule und sitzt am liebsten auf dem Sofa, um Videospiele zu spielen. Doch zwischen Jake und Charlie entwickelt sich eine besondere Freundschaft, denn Charlie genießt es, anders als sein tugendhafter Bruder, Jake richtig auf das wahre Leben vorzubereiten und was es wirklich mit den Frauen auf sich hat - sehr zum Unwillen von Alan und Judith, die es gar nicht gern sehen, dass Charlie den Jungen "moralisch verdirbt" und ständig halbnackte Frauen durch die Villa springen.Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sebastian S. VINE-PRODUKTTESTER am 26. Februar 2010
Format: DVD Verifizierter Kauf
Was hab ich mich anfangs gesträubt...

Die Serie wollte einfach nicht bei mir zünden, als ich die ersten Folgen auf Kabel 1 sah. Irgendwie störte mich das ganze Zusammenspiel.

Glücklicherweise wurde ich eines Besseren belehrt...
Da die Serie auch auf dem Schweizer Sender SF2 ausgestrahlt wird/wurde, konnte ich sie mir auf Original-Ton und von der ersten Episode aus anschauen und was soll ich sagen, fortan war ich begeistert.

Zweifellos ist die Serie mehr als nur selten Geschmacklos, sexistisch und was weiß ich nicht alles, doch ist dies oft die oberflächliche Verpackung, für tiefere Gefühle, die die Protagonisten meist einfach nicht ausdrücken können, aufgrund ihrer verschrobenen Art, oder den Komplexen, meist ausgelöst durch eine gewisse Mutter.

Bild und Ton sind in guter Qualität und ich empfehle wirklich jedem die Scheiben auf Englisch durchlaufen zu lassen. Auch wenn die Synchro gut ist, ist es doch in keinster Weise ein Vergleich zu der Spritzigkeit und dem Witz des Originals. Leider oft versäumen es die Deutschen, Witze zu übersetzen, die wirklich hätten besser rübergebracht werden müssen, sodass einige Szenen ihren kompletten Sinn verlieren. Wenn man dann einige Teile noch einmal mit Englischem Ton anschaut, fühlt man sich nicht nur einmal genötigt vor Entsetzen an die Birne zu fassen.

Nichtsdesto trotz ein Muss für Jeden, der geniale und bitterböse Gags mag. Einzigen Abzug gibt es für die spärlichen Specials. Da können sich die Macher mal ein Beispiel an Scrubs nehmen, bei denen die DVDs wirklich voll mit sehr gutem Zusatzmaterial sind.

Klare Kaufempfehlung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen