Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 14,47
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Media Vortex
In den Einkaufswagen
EUR 14,69
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 18,70
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Factory Shop Deals
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,79

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Twilight / Music from the Original Motion Picture Soundtrack (inkl. Poster / UK-Cover) Soundtrack


Preis: EUR 14,37 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf durch DVD Overstocks und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
35 neu ab EUR 11,36 13 gebraucht ab EUR 0,01

Carter Burwell-Shop bei Amazon.de

Besuchen Sie den Carter Burwell-Shop bei Amazon.de
mit Musik, Downloads, Diskussionen und weiteren Informationen.

Wird oft zusammen gekauft

Twilight / Music from the Original Motion Picture Soundtrack (inkl. Poster / UK-Cover) + Die Twilight Saga: New Moon - Biss zur Mittagsstunde + Breaking Dawn Part 1
Preis für alle drei: EUR 38,35

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (31. Oktober 2008)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Soundtrack
  • Label: Atlantic (Warner)
  • ASIN: B001ILL680
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (179 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 66.224 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
SongInterpret Länge Preis
Anhören  1. Supermassive Black Hole (Twilight Soundtrack Version)Muse 3:29Nur Album
Anhören  2. DecodeParamore 4:22EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. Full Moon (Twilight Soundtrack Version)The Black Ghosts 3:50Nur Album
Anhören  4. Leave Out All The Rest (Twilight Soundtrack Version)Linkin Park 3:19Nur Album
Anhören  5. SpotlightMuteMath 3:20Nur Album
Anhören  6. Go All The Way [Into The Twilight]Perry Farrell 3:27Nur Album
Anhören  7. Tremble For My Beloved (Twilight Soundtrack Version)Collective Soul 3:53Nur Album
Anhören  8. I Caught Myself (Twilight Soundtrack Version)Paramore 3:55Nur Album
Anhören  9. Eyes On Fire (Twilight Soundtrack Version)Blue Foundation 5:01Nur Album
Anhören10. Never Think (Twilight Soundtrack Version)Rob Pattinson 4:29Nur Album
Anhören11. Flightless Bird, American Mouth (Twilight Soundtrack Version)Iron & Wine 4:00Nur Album
Anhören12. Bella's Lullaby (Twilight Soundtrack Version)Carter Burwell 2:18Nur Album

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Mit ihrem jüngsten Album Riot! überraschten Paramore Rockfans all over the world. Ihre hochenergetische Ladung Gitarrenrock und die kräftige Stimme von Sängerin Haylay Williams bescherten ihnen nicht nur Platin in den USA, sondern auch eine Grammy-Nominierung, einen MTV Video Music Award, den 2008 Teen Choice Award und vielfache Auszeichnungen als Album of the Year. Auch in Deutschland rockte sich Riot! natürlich straight in die Charts. Aber auch die Singles haben es in sich: That’s What You Get bekam US-Gold, CrushCrushCrush wurde als Best Rock Video für die diesjährigen MTV-VMAs nominiert und bekam US-Gold in der Sparte „Digital Sales“, und Misery Business heimste in der gleichen Kategorie Platin ein. Und wer ein eingeschworener Guitar Hero-Fan ist und sich Guitar Hero World Tour zulegt, das noch in diesem Herbst erscheint, der wird sich als echter Gitarrenheld buchstäblich in Haylay hineinversetzen können.

Umso spektakulärer war die Ankündigung, dass Paramore den Titelsong zum Film Twilight/ Biss zum Morgengrauen beigesteuert haben, der Verfilmung des vampirischen Kultromans von Stephenie Meyer, der in den letzten Monaten alle Bestseller-Listen knackte. Decode heißt das gute Stück und ist ein Paramore-Kracher, wie er besser gar nicht sein könnte. Im Zusammenhang mit der spannenden Story von Twilight/ Biss zum Morgengrauen ein perfektes Umfeld für eine erstklassige junge Band.

Und eine besondere Freude für Haylay Williams: „Ich finde es großartig, dass das Buch verfilmt wird, und ich bin stolz darauf, dass unsere Band ein Teil des Phänomens wird“, so Haylay. „Als Titelsong habe ich Decode ausgesucht, weil es in ihm darum geht, wie sich die Spannung aufbaut, wie Bella und Edward von Erregung, Wut und Verwirrung gepackt werden. Bella ist die einzige Person, deren Gedanken Edward nicht lesen kann, das ist ein wichtiger Grundzug des ersten Bandes und eines der Hindernisse, die sie überwinden müssen. Das schafft zusätzliche Spannung und macht die Story noch besser!“

Das Label über die CD

Er ist der Soundtrack des Jahres und feierte schon Triumphe, bevor der Film zur Musik überhaupt angelaufen war: Der Original Soundtrack TWILIGHT (Biss zum Morgengrauen) schnellte Woche auf Anhieb auf Platz 1 der Billboard-200 Charts. Mit über 160.000 verkauften Exemplaren in der ersten Woche ist Twilight der bisher erfolgreichste Soundtrack aus dem Hause Atlantic seit Eröffnung der Chart-Statistik im Jahr 1991. Und: Er ist der meistverkaufte Soundtrack per digital sales in der gesamten SoundScan-History! Nicht zuletzt der Titelsong Decode von PARAMORE, der auf sämtlichen US-Videokanälen und im Internet großflächig abräumte, dürfte seinen Teil zum Erfolg beigetragen haben. In den Alternative-Radiocharts klettert der Song ebenfalls weltweit unaufhaltsam nach oben. Aber es gibt noch jede Menge weiterer Highlights auf dem Soundtrack.

Mehr als die Hälfte der Tracks brandneu und exklusiv für den Soundtrack zu Twilight – Biss zum Morgengrauen geschrieben worden. So steuern die ungestümen Punkrocker Paramore neben „Decode“ einen zweiten taufrischen Song zum Soundtrack bei, nämlich „I Caught Myself“, den sie ebenfalls extra für den Soundtrack komponiert haben. Ex-Jane’s Addiction-Sänger Perry Farrell lässt mit einem neuen Track namens „Going All The Way (Into The Twilight)“ endlich wieder einmal von sich hören, den er ebenfalls für den Soundtrack schrieb, und die aufregenden Mute Math spendierten ihren Song Spotlight, der ebenfalls neu ist und erst auf ihrem nächsten Album im Jahr 2009 erscheinen wird.
Auch Hauptdarsteller Rob Pattinson brilliert erstmals als Sänger und Songwriter: Mit Never Think lässt er Edward Cullen selbst zur Stimme kommen, und als weiterer Track aus dem Score, der von Carter Burwell komponiert wurde, gibt es das Thema Bella’s Lullaby zu Ehren der Figur Bella, die von Kristin Stewart gespielt wird.

Weiterhin findet man auf dem Soundtrack einige bereits bekannte Hits, die hier zum ersten Mal zusammen auf einem Album gelandet sind: Muse mit „Supermassive Black Hole“, The Black Ghosts mit „Full Moon“, Linkin Park mit ihrem aktuellen Hit „Leave Out All The Rest“ , Collective Soul mit „Tremble For My Beloved“, Blue Foundation mit „Eyes On Fire“ und Iron &Wine mit „Flightless Bird“.

In den USA katapultierte sich der Film Twilight schon auf Platz 1 der Kinocharts und spielte sogar mehr ein als der neue James Bond-Movie.

Komponiert, arrangiert und dirigiert vom vielfach ausgezeichneten Komponisten Carter Burwell, ist das Score-Album die perfekte Ergänzung zu Film und Soundtrack und ein MUSS für alle Twi-Hard-Fans. Die Orchestersätze sind vom Feinsten, aber was soll man auch sonst von jenem Komponisten erwarten, der bereits die Scores für die meisten Filme der Coen-Brüder entwarf, etwa The Big Lebowski, Fargo, Burn After Reading, aber auch für Filme wie Being John Malkovich, Gods & Monsters und viele mehr.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

26 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Simon Kraus HALL OF FAME REZENSENT am 24. April 2009
Format: Audio CD
Länge: 1:25 Minuten
Lange habe ich mir überlegt diese CD zu kaufen, da mich der Soundtrack eigentlich nicht zu 100% überzeugen konnte aber nach dem tollen Score (Twilight/Biss Zum Morgengrauen (the Score)) habe ich mir doch noch diese CD gekauft und wurde nicht enttäuscht. Die CD besteht aus 12 Liedern und läuft ca. 45 Minuten. Die Auswahl der Songs ist eindeutig eine Geschmacksache aber es ist eigentlich für jeden etwas dabei, egal ob Rock oder Pop.

Die CD beginnt mit Muse und dem Rock-Track "Supermassive Black Hole" der sofort ins Ohr geht und schon ein gutes Tempo vorlegt. Danach folgt ein weiterer Rock-Track von Paramore mit "Decode" der um einiges lauter ist als der Vorgänger. Nach 2 Powerliedern wird es mit der Gruppe The Black Ghosts und dem Song "Full Moon" etwas ruhiger und gemütlicher. Es ist ein guter Midtempo Track. Danach wird es nochmal ein Stückchen ruhiger (die E-Gitarren bleiben) mit Linkin Park und dem super Track "Leave out all the Rest". Eine tolle Ballade, die sofort ins Ohr geht. Danach geht es wieder etwas flotter weiter mit Mutemath und dem Track Spotlight (hier im Twilight Mix). Eine nette Rock/Pop-Nummer. Von Perry Farrell gibt es einen guten Elektro-Pop-Song "Go All The Way (Into The Twilight)" der sofort ins Bein geht und Gute Laune macht. Nach diesem Track geht es mit Collective Soul "Tremble For My Beloved" wieder rockiger und schneller weiter.

Von Paramore ist auf dem Soundtrack ein weiteres Stück (I Caught Myself) enthalten, dass nicht mehr ganz so "wild" ist wie der 2. Track auf dem Album. Gefällt mir persönlich auch viel besser.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lhylid am 24. Januar 2009
Format: Audio CD
Der Soundtrack zur Vampir-Liebesgeschichte "Twilight" ist eine gelungene Zusammenstellung von eigens für den Film geschriebenen Liedern und bereits bekannten Pop-, Rock-, und Dance/Electronic-Songs.

Auch Nicht-Twilight-Fans sei dieser Soundtrack ans Herz gelegt, sofern sie sich für eine ausgewogene Mischung aus gut gemachten, jungen Rocksongs und melodischen Balladen begeistern können, von Künstlern wie Muse, Linkin Park, Mute Math, Perry Farrell oder wahrscheinlich der Entdeckung dieses Soundtracks, der Band Paramore.

Der berühmte Dirigent und Musiker Carter Burwell, der schon die tolle Filmmusik für "Brügge....sehen und sterben" , "Fargo" oder "No country for old men" machte, schrieb eigens "Bella's Lullaby" und schuf damit DAS wiederkehrende Musikthema des Films.
Glücklicherweise hat man sich dazu entschlossen, dieses Schlaflied ( eine Mischung aus Orchester und Piano ) mit auf den Soundtrack zu packen und es nicht allein auf der Score-CD Twilight/Biss Zum Morgengrauen (the Score) zu belassen.

Und sogar Robert Pattinson steuerte hier einen tief melancholischen Song bei und überrascht mit einer durchaus tollen, gefühlvollen Stimme inkl. Gitarrenbegleitung, die im richtigen Moment Edward Cullen zu Wort kommen lässt und die Stimmung des Films toll aufgreift.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Schnuppe72 am 3. September 2009
Format: MP3-Download
Ich gehöre leider nicht zur Zielgruppe, bin jedoch dem Film/ der Musik und den Büchern völlig verfallen. Der Soundtrack ist absolut passend und stimmungsvoll zusammengestellt. Die Band Muse mit "Supermassive Black Hole" (zu dem Lied spielt die Familie Cullen Baseball) finde ich neben Paramore fantastisch.

Ich gebe der CD allerdings nur vier Sterne, da ich zwei, für mich, sehr wichtige Songs vermisse. Das Lied "Let me sign" und "15 Steps". Beide kann man sich natürlich noch seperat kaufen, hätte das Bild dennoch abgerundet.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Simon Kraus HALL OF FAME REZENSENT am 24. April 2009
Format: Audio CD
Länge: 1:25 Minuten
Lange habe ich mir überlegt diese CD zu kaufen, da mich der Soundtrack eigentlich nicht zu 100% überzeugen konnte aber nach dem tollen Score (Twilight/Biss Zum Morgengrauen (the Score)) habe ich mir doch noch diese CD gekauft und wurde nicht enttäuscht. Die CD besteht aus 12 Liedern und läuft ca. 45 Minuten. Die Auswahl der Songs ist eindeutig eine Geschmacksache aber es ist eigentlich für jeden etwas dabei, egal ob Rock oder Pop.

Die CD beginnt mit Muse und dem Rock-Track "Supermassive Black Hole" der sofort ins Ohr geht und schon ein gutes Tempo vorlegt. Danach folgt ein weiterer Rock-Track von Paramore mit "Decode" der um einiges lauter ist als der Vorgänger. Nach 2 Powerliedern wird es mit der Gruppe The Black Ghosts und dem Song "Full Moon" etwas ruhiger und gemütlicher. Es ist ein guter Midtempo Track. Danach wird es nochmal ein Stückchen ruhiger (die E-Gitarren bleiben) mit Linkin Park und dem super Track "Leave out all the Rest". Eine tolle Ballade, die sofort ins Ohr geht. Danach geht es wieder etwas flotter weiter mit Mutemath und dem Track Spotlight (hier im Twilight Mix). Eine nette Rock/Pop-Nummer. Von Perry Farrell gibt es einen guten Elektro-Pop-Song "Go All The Way (Into The Twilight)" der sofort ins Bein geht und Gute Laune macht. Nach diesem Track geht es mit Collective Soul "Tremble For My Beloved" wieder rockiger und schneller weiter.

Von Paramore ist auf dem Soundtrack ein weiteres Stück (I Caught Myself) enthalten, dass nicht mehr ganz so "wild" ist wie der 2. Track auf dem Album. Gefällt mir persönlich auch viel besser.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Unterschiede zwischen den soundtracks CD von Twilight 1 21.06.2009
Bella´s Lullaby 0 19.03.2009
Alle 2 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen