Twilight - Biss zum Morgengrauen 2008 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

Twilight - Biss zum Morgengrauen sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.

LOVEFiLM DVD Verleih
Trailer ansehen

Als Bella zu ihrem Vater, Polizeichef im Küstenort Forks, zieht, schließt sie an ihrer neuen Highschool schnell neue Freundschaften. Nur der coole Edward - bleichgesichtig schön wie eine griechische Statue - verhält sich distanziert. Dabei fühlt er sich unwiderstehlich von Bella angezogen, doch befürchtet er, sie im Blutrausch zu töten. Dabei ernährt sich Edward und seine Familie ausschließlich von Tierblut - anders als ein durchreisendes Trio von Blutsaugern.

Darsteller:
Peter Facinelli, Jackson Rathbone
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_12_and_over
Laufzeit 2 Stunden 2 Minuten
Darsteller Peter Facinelli, Jackson Rathbone, Taylor Lautner, Kristen Stewart, Ashley Greene, Cam Gigandet, Robert Pattinson, Edi Gathegi, Nikki Reed, Elizabeth Reaser, Billy Burke, Kellan Lutz
Regisseur Catherine Hardwicke
Genres Fantasy, Romantik
Studio Eurovideo Bildprogramm GmbH
Veröffentlichungsdatum 2. Juni 2009
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch
Originaltitel Twilight
Discs
  • Film FSK ages_12_and_over
Laufzeit 2 Stunden 2 Minuten
Darsteller Peter Facinelli, Jackson Rathbone, Taylor Lautner, Kristen Stewart, Ashley Greene, Cam Gigandet, Robert Pattinson, Edi Gathegi, Nikki Reed, Elizabeth Reaser, Billy Burke, Kellan Lutz
Regisseur Catherine Hardwicke
Genres Fantasy, Romantik
Studio Eurovideo Bildprogramm GmbH
Veröffentlichungsdatum 2. Juni 2009
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch
Untertitel für Hörgeschädigte Deutsch
Originaltitel Twilight

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

123 von 136 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von the dying poet am 13. Januar 2009
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ich kann verstehen, wenn jemand vom Film enttäuscht ist, aber ebenso kann ich nachvollziehen, dass ihm jemand 5 Sternen gibt.
Der Film hat seine starken Momente, aber er hat auch seine Schwächen.

Ich selbst gehöre wohl nicht zur Hauptzielgruppe, da ich a) männlich und b) kein Teenager bin. Dennoch hab ich mich in die Bücher verliebt. Vielmehr in die Story, denn rein rational fand ich die Bücher eher mittelmäßig geschrieben, voller schriftstellerischer Mängel. Dennoch bin ich in die Geschichte eingetaucht, wie in kein anderes Buch der letzten Zeit. Das nur zur Erläuterung unter welchen Vorraussetzung ich den Film gesehen hab: als Fan der Bücher.
Und deshalb werde ich bei der Beurteilung auch immer wieder auf die Umsetzung zu sprechen kommen, weil ich den Film nicht als Film als solches sehen kann. Auch wenn ich ansonsten der Meinung bin, dass man seperat beurteilen soll. Film ist ein anderes Medium als Literatur.

Zum Film:

Nein, einen Action- oder Horrorfilm wollte die Regisseurin wohl nicht drehen, scheinbar widerwillig hakt sie diese Szenen ab. Sie konzentriert sich lieber auf die Magie des ersten Verliebens.
Nebelig und trist ist der Ort Forks, so wie das Teenagerleben Bella Swans, bis ihre große Liebe auftaucht: der Vampir Edward.
Nicht wie sonst in der Literatur tritt hier der Vampir als Verführer, als Symbol ungezügelter Erotik und sexueller Leidenschaft auf. Eher als Verfechter reiner, unschuldiger Liebe.
"Komm rauf auf den Hügel, wo die Sonne scheint, raus aus dem Nebel." Ein treffender Satz um das Erwachen der ersten Liebe eines Teenagers zu beschreiben.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
67 von 75 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von andfri80 am 3. Dezember 2012
Format: DVD
Wer schlechte Kritiken nicht ertragen kann, klickt jetzt am besten weg und sucht sich eine Plattform, auf der nur 5 Sterne vergeben werden dürfen und sich alle gegenseitig zu ihrem hervorragenden Geschmack gratulieren.

Edward, der verföhnte Vampir, fristet sein Dasein neben seinen Adoptivgeschwistern an einer Highschool im verregneten Städtchen Forks. Einer Tages kreuzt dort Bella auf, eine freudlose, humorlose, ungesellige, an den Menschen in ihrer Umgebung uninteressierte, unsportliche, ungeschickte, kommunikationsgehemmte, unternehmungsunlustige, aber dafür sehr gut aussehende Mitschülerin. Man muss nicht groß raten, dass Eward während seiner vergangenen 108 Jahre genau auf so eine außergewöhnliche Frau gewartet hat und sich sogleich gegen seinen Willen unsterblich in sie verliebt. Auch die restlichen Einwohner Forks zeigen grenzenlosen Optimismus bei dem Versuch, der unter einem geheimen Leidensdruck stehenden Bella wenigstens ab und zu ein gezwungenes Lächeln zu entreißen. Alle Mitschüler, Mitvampire und Mitmenschen sind aus unerfindlichen Gründen begeistert von ihrer abweisenden Art und freuen sich jedesmal wie Bolle, wenn sie irgendwo aufkreuzt.

Eigentlich fängt der Film gar nicht schlecht an. Bella trifft in Forks ein und reagiert auf die freundliche Aufnahme der Mitschüler sehr reserviert. Was zunächst noch als anfängliche Unsicherheit angesehen werden kann und durchaus charmant wirkt, stellt sich alsbald als Bellas Normalzustand heraus.
Lesen Sie weiter... ›
12 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Koslowski, Warin am 16. Februar 2013
Format: DVD
Das ist die große Frage die sich mir bei Twilight stellt. Es spricht an sich überhaupt nichts dagegen die von John Polidori, Joseph Sheridan Le Fanu und nicht zuletzt Bram Stoker definierten Vampireigentschaften einfach über Bord zu werfen. Nach ca. 100 Jahren darf man ruhig mal etwas updaten. Man nehme einfach den traditionellen Vampir als Basis. Entfernt geniale Schwächen wie starke Sonnenallergie und eine gewisse Ablehnung gegen riechende Küchenzutaten und verpasst ihnen stattdessen Glitzerhaut. Wenigstens können die "Vampire" aus Twilight schnell (davon)laufen (sollten sie mal einem echten Vampir begegnen). Und wo das Update schon mal gründlich ist läßt man die überlangen Beis(s)erchen auch gleich weg. Die braucht ein Vampir ja nicht. Außerdem verschandelt es die geschniegelte Optik.

Die Optik ist überhaupt das einzig wirklich Sehenswerte an diesem Schinken in Filmformat. Zwar blutleer wie die schauspielerischen Leistungen aber wenigstens ein kleinwenig trist und hier und da auch einen Hauch düster. Leider sorgen viele Logikfehler(Bsp: Man läuft ja gerne an einem reichlich gedeckten Buffet vorbei wenn man Kohldampf hat - in diesem Fall hängen Vampire in einer Highschool rum weil sie ja sonst nicht wissen was sie mit ihrer Zeit anfangen sollen.) und Erklärungsmängel nicht gerade dafür dass man diese Optik wirklich genießen kann. Nicht einmal in der angepriesenen "ungekürzten" Fassung wird das nennenswert besser. Da ich aber schon vom ersten Twilightbuch nur die ersten 100 Seiten geschafft habe und es dann enttäuscht und gelangweilt weggelegt habe wundert es mich bei der Filmreihe nicht. Mehr war auch kaum rauszuholen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen